Manga:Kapitel 779

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 779

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Der letzte Kampf
Mangaband: Der Charismatiker des Bösen (Band 78)
Japan
Titel in Kana: 最期のケンカ
Titel in Rōmaji: Saigo No Kenka
Übersetzt: Der allerletzte Kampf
Seiten: 19 (davon 2 in Farbe)
Im WSJ: #15 / 2015
Datum: 09.03.2015
TOC: 1
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc: Dress Rosa Arc
Anime:

Cover

Colorspread der Strohhutbande beim Pizza-Essen.

Handlung

  • Hängend an einer Felskante prüft Zorro sein Schwert auf Schrammen und erinnert sich an eine Lehrstunde mit Mihawk Falkenauge, der ihm zu verstehen gibt, dass mit Hakiumhüllung keines seiner Schwerter brechen würde und er deshalb jegliche Risse und Kerben in der Schwertklinge als Zeichen der Schande sehen soll. Mit dem Hinweis, man könne jede Klinge in ein schwarzes Schwert wie das Yoru wandeln, verbietet er mit einem tiefen Schluck aus seinem Weinglas Zorro jeglichen Alkohol, bis er Haki gemeistert hat.
  • Dress Rosa: Sowohl in der Innenstadt als auch am Hafen sind alle Bewohner schockiert, dass die Strohhutbande tatsächlich über Pica und alle anderen Offiziere siegen konnte. Durch die Evakuierung unter Admiral Fujitoras Leitung und unter Einsatz seiner Teufelskräfte wurde zudem verhindert, dass durch die herabfallenden Felsbrocken noch mehr Menschen verletzt werden.
  • Während auch Bartolomeo, Elizabello, der Zweite und alle anderen Überlebenden begeistert von der Leistung ihrer neuen Mitstreiter sind, kommt es plötzlich zu einer starken Explosion in der Smile-Fabrik, die gerade von den Zwergen in ihre Einzelteile zerlegt wird. Dies beobachtet Trébol mit unbesorgter Miene, da die Don Quichotte Piratenbande ja noch Prinzessin Mansherry in der Hinterhand habe.
  • Diese kommt derweil allerdings, zusammen mit Leo und Kabu, auf den Sonnenblumenfeldern bei Kyros, Rebecca und Nico Robin an, wo sie ihre Teufelskräfte sofort dazu nutzen möchte, den schwer verwundeten Gladiator zu heilen, der jedoch auf die Grenzen ihrer Kräfte hinweisend mit ablehnt und all der verletzten Menschen gedenkt, die ihre Hilfe benötigen werden. Bestürzt blickt Mansherry auf Dress Rosa hinab, woraufhin Kyros die Zerstörung der Smile-Fabrik als Teilerfolg wertet, jedoch im gleichem Atemzug erwähnt, der wichtigste Sieg, der über Don Quichotte de Flamingo selbst, stehe noch aus.
  • Im Inneren des äußeren Turmes, unterhalb des Palastes: Koala kontaktiert angesichts der schlechten Lage mit Bitte um Unterstützung Sabo und erkundigt sich nach seinem Standort, der noch mit der Befreiung von Gefangenen des Kolosseums beschäftigt ist. Sabo wundert sich zwar, weshalb sie nicht alleine zurecht komme. Nachdem jedoch Koala zu verstehen gibt, sie rufe nicht ohne Grund an und für Ruffy könne es brenzlig werden, macht er sich auf den Weg.
  • Zorro, welcher sich mittlerweile an der Kante zum Plateau hochgezogen hat und von Lysop mit Freudentränen empfangen wird, verweist auf den "Vogelkäfig", der sich noch immer über das Firmament spannt, und führt dies als Indiz an, De Flamingo müsse noch besiegt werden. Der Rest der Schar wiegt sich in Optimismus, da nur noch drei Feinde zu schlagen sind. Violet korrigiert diese Zahl auf zwei, weil, wie sie sehen kann, ein weiteres Duell entschieden sei.
  • Im Königspalast, erster Stock: Bellamy liegt besiegt vor Ruffy. Wie man in einer Rückblende erfährt, war die "Hyäne" nach seinem Treffer weiterhin vor dem Strohhut von Wand zu Wand gesprungen, um dem Gummijungen endgültig den Rest zu geben und damit bei Flamingo in Erinnerung zu bleiben. Trotz der warnenden Worte Ruffys, dass sein Einsatz unbelohnt bleiben werde, entgegnet er, es sei seine Entscheidung, und greift deshalb weiter an und landet mehrere harte Treffer. Ruffy enthüllt, dass Don Quichotte von Anfang damit rechnete, jemand wie Bellamy würde bis zum letzten Atemzug von sich aus weiter attackieren, auch wenn er frei gelassen wurde. Der Spiralenmensch ist sich dessen bewusst und erklärt unter Tränen seinen Respekt nachdrücklich, er würde mit Freude sterben, wenn es der Preis für De Flamingos Akzeptanz ist. Ruffy stellt ihn daraufhin als Lügner dar, der nur keine andere Wahl hätte und appelliert an seine Würde als Mann, was Bellamy als eben diesen Grund anführt, weshalb sie einfach kämpfen sollten, woraufhin der Strohhut entgegnet, er solle nicht sein Leben wegwerfen. Entschieden verneint er dies und gibt zu verstehen, es sei sein Wille genau von jener zweiten Person niedergestreckt zu werden, die er neben De Flamingo am meisten respektiert, nämlich Ruffy. Mit diesem Entschluss fordert er den Strohhut abermals auf, ihn ernst zu nehmen, denn er werde bis zum Ende hin weiter attackieren. So rast er auf den Kapitän der Strohhutpiraten zu, jedoch kontert dieser dieses Mal wie einst in Mock Town mit einem einzigen, gewaltigen Faustschlag gehüllt in Haki und rammt die "Hyäne" in den Boden. In Gedanken bedankt sich Bellamy bei seinem Vollstrecker: Ihm ist bewusst, er folgte und idealisierte die falschen Person, und erkennt, wie erbärmlich ihn das aussehen lässt; jedoch war es seine Entscheidung und er möchte auch in aller Konsequenz sehen, wohin ihn diese bringt gemäß dem Wahlspruch:"Einmal ein Narr, aber dann bis zum Ende."
  • Rasend vor Wut über dieses unnötige Opfer schreit er nach De Flamingo, welcher sich ein Stockwerk über ihm befindet. Der Samurai der Meere vernimmt dies lachend und meint, er freue sich darauf, dass Ruffy nun endlich zu ihm komme, damit er dessen Gesichtsausdruck sehen könne, wenn er den leblosen Körper von Trafalgar Law vor sich sehe...!!
Manga-Bände Dress Rosa Arc
Cover-Storys: Caribous Kehihihihi in der Neuen Welt, Jimbeis einsame Reise des Ritters der Meere

Vorgekommen in Band 70, Band 71, Band 72, Band 73, Band 74, Band 75, Band 76, Band 77, Band 78, Band 79 & Band 80

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts