Episode 266

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 266
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Die Doriki-Messung
Erstausstrahlung: 14. März 2008
Japan
Titel in Kana: 巨人族との攻防!第2の門を開けろ!
Titel in Rōmaji: Kyojin Zoku To No Koubou! Daini No Mon O Akero!
übersetzt: Kampf mit den Riesen! Öffnet das zweite Tor!
Erstausstrahlung: 11. Juni 2006
Episoden-Credits
Drehbuch: Hirohiko Kamisaka
Art Director: Kunihiro Senda
Miyuki Sato
Animation: Noboru Koizumi
Regie: Yoko Ikeda
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc:

Enies Lobby Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Vor dem Inseltor greifen die Mitglieder der Franky Family die beiden Torwächterriesen trotz ihrer Unterlegenheit an, da sie genau wissen, dass sich ihr Anführer Franky hinter den Toren befindet. Allerdings werden sie von Oimo und Karsee besiegt, bis plötzlich Sodom und Gomorrha auftauchen. Zusammen mit den King Bulls tauchen auch die Jungs der Galeera sowie Zanbai und die Square Sisters auf. Gemeinsam gelingt es ihnen, den Riesen Karsee zu Boden zu bringen. Dabei schneiden Kiwi und Mozz seinen linken Schuh auf, sodass er ausrutscht, Pauly zieht ihn danach mit seinen Seilen an den Haaren nach hinten und zum Schluss schießt ihm Zanbai mit der Bazooka ins Gesicht. Als der Riese am Boden liegt, fixieren Louie-Louie und Tilestone sein Gesicht mit Nägeln an der Wand. Als Oimo das sieht, wird er sehr wütend und will sie mit der Keule schlagen. Allerdings konnten alle rechtzeitig abspringen, sodass er dabei seinen eigenen Freund Karsee erwischt.
  • Währenddessen erhält Spandam in seinem Büro einen Lagebericht. Der berichtende Soldat erwähnt, dass die beiden Riesen die Eindringlinge am Tor aufhalten. Seiner Meinung nach haben die Eindringlinge gegen Oimo und Karsee keine Chance. Des Weiteren teilt er auf Spandams Frage wegen Ruffy mit, dass die Schätzungen sich auf 400 belaufen, was Spandam aber nicht versteht. Als der Direktor erneut fragt, sagt der Berichtende, dass es sich um den Schadensbericht handelt und dies die Anzahl der Soldaten sind, die der Strohhutkäpt’n schon besiegt hat. Kurz darauf wendet Ruffy den Gum-Gum-Storm an, mit dem er ungeheuren Schaden bei den Soldaten anrichtet. Daher will der berichterstattende Agent die Zahl korrigieren, wird dabei allerdings von einem verletzten Soldaten am Kopf getroffen und kann daher anstatt der 500 nur die fünf aussprechen. Spandam beschwert sich über die falsche erste Zahl und legt auf.
  • Kurze Zeit später begrüßt Spandam in seinem Büro, die gerade eingetroffenen Agenten Rob Lucci, Ecki, Bruno und Kalifa, die das als sexuelle Belästigung auffasst. Lucci berichtet, dass sie den Kriminellen Cutty Fram, der vor 8 Jahren Agenten der Weltregierung angegriffen hat, sowie die Kriminelle Nico Robin, die vor 20 Jahren im West Blue Marineschiffe attackiert haben soll, gefasst haben. Die beiden warten draußen vor der Tür. Auch von den anderen Agenten werden sie begrüßt. Jabura beginnt gleich wieder einen Streit mit Lucci, allerdings kann die Situation von Ecki beruhigt werden. Kumadori merkt an, dass sie sich nun schon seit fünf Jahren nicht mehr gesehen.
  • Eule dagegen geht zuerst auf Kalifa los, dann auf Ecki, Bruno und schließlich auf Lucci. Alle vier befördern ihn mit einem Tritt oder Schlag weg. Er wollte sie nicht angreifen, sondern diente dies lediglich dazu, ihren Douriki zu berechnen. Mit seiner Fähigkeit des Teawase und den 10 Douriki, die ein gewöhnlicher Soldat hat, berechnet er für Kalifa 630, für Bruno 820, für Ecki 2200 und für Lucci – nach kurzer Verzögerung – 4000 Douriki, der höchste Wert, von dem er je gehört hat. Mit den Werten von Jabura mit 2180, von Kumadori mit 810 und ihm selbst mit 800 Douriki hat er eine komplette Liste erstellt.
  • Jabura ist sichtlich wütend darüber, da er es nicht glauben kann, dass sein Wert sogar unter dem von Ecki liegt. Jedoch denkt er, mit seiner Teufelskraft immer noch einen Vorteil gegenüber Ecki zu haben. Als Lucci ihn als einen sehr launischen Hund bezeichnet und Jabura seinen Kameraden als streunende Katze beschimpft, reißen allerdings bei beiden die Geduldsfäden und sie setzten ihre Teufelskräfte ein und verwandeln sich. Diesmal ist es Kalifa, die die beiden wieder beruhigen kann.
  • Eule erklärt den anderen, warum Jabura so eine schlechte Laune hat. Dieser wurde nämlich erst einen Tag zuvor von den Kantinenangestellten Catherine zurückgewiesen. Jabura ist außer sich, als Eule dies den anderen erzählt.
  • Spandam erinnert seine Agenten daran, dass sie alle erfolgreich das Training abgeschlossen und sie alle die Kräfte eines Übermenschen haben. Es ist daher nicht so wichtig, wie hoch ihre Douriki-Werte sind. Doch ist er sehr wütend als Eule versehentlich ausplappert, dass sein Douriki-Wert lediglich bei neun liegt, also noch geringer als der eines Soldaten. Kurz darauf bricht das Chaos in Spandams Büro aus. Während Kalifa ihn erneut der sexuellen Belästigung beschuldigt, versucht Kumadori sich selbst umzubringen, was allerdings unmöglich ist, da er den Tekkai anwendet. Doch Spandam kann wieder Ruhe in den Raum bringen. Nachdem er die beiden Gefangenen gesehen hat, will er noch einige Geschenke verteilen. Dabei handelt es sich um zwei Teufelsfrüchte.
  • Während sich Ruffy weiter auf der Hauptinsel von Enies Lobby durchkämpft, macht Oma Cocolo im Rocketman die Durchsage, dass die fünf Minuten um sind und es die anderen wohl geschafft haben müssten, die beiden Tore zu öffnen. Auf dem vorderen Ende des Rocketmans macht sich Zorro bereit, die Eisenstäbe des Gitters durchzuschneiden. Derweil kämpfen die Freunde der Strohhüte noch immer gegen Oimo und Robin betritt zusammen mit Franky das Büro des Leiters der CP9.
TV-Episodenguide Enies Lobby Arc

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts