Episode 286

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 286
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Teuflische Verwandlung
Erstausstrahlung: 15. April 2008
Japan
Titel in Kana: 悪魔の実の力!カクとジャブラ大変身
Titel in Rōmaji: Akuma No Mi No Chikara! Kaku To Jabura Dai Henshin
übersetzt: Die Macht der Teufelsfrucht! Eckis und Jaburas große Verwandlung
Erstausstrahlung: 19. November 2006
Episoden-Credits
Drehbuch: Hirohiko Kamisaka
Art Director: Michiyo Kawasaki
Miyuki Sato
Animation: Kenji Yokoyama
Regie: Yoshihiro Ueda
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc:

Enies Lobby Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Im Untergeschoss steht Nami Kumadori gegenüber. Da sie erkennt, dass sie nicht die geringste Chance gegen den Agenten der CP9 hat, fragt sie ihn nach seinem Schlüssel. Derweil erklärt Sanji Kalifa in ihrem Zimmer seelenruhig, wie man einen Tee aufkocht.
  • Inzwischen ist Ruffy oberhalb des Justizturmes angekommen, wo er Spandam mit Robin und der CP9 zuletzt gesehen hat, und findet (natürlich) keinen mehr vor. Dennoch weiß er, wo Spandam Robin hinbringen will und begibt sich auf den Weg zum Tor der Gerechtigkeit.
  • Justizturm, Eckis Zimmer: Ecki bedauert es, Zorros wahre Kraft in der Galeera-Villa nicht gesehen zu haben. Dieser meint, dass er in der Zwischenzeit noch stärker geworden ist. Ecki zieht nun seine beiden Schwerter und Zorro meint, er kämpfe mit dem Zwei-Schwerter-Stil. Ecki korrigiert ihn nach seinem Rankyaku gegen den Schwertkämpfer der Strohhüte und sagt, dass es der Vier-Schwerter-Stil sei. Daraufhin kommt es zu einem Schlagabtausch zwischen den beiden. Zorro setzt 72 Pound Hou ein, den Ecki mit Rankyaku Hakurai kontert. Die Klingen treffen weitere Male aufeinander und Ecki meint, dass der Kampf Spaß macht. Zorro leugnet dies und sagt, er habe keine Zeit für Späße. Daraufhin attackiert der CP9-Agent Zorro mit dem Rankyaku Ran, welches dieser auch abwehren kann, allerdings wird dabei der Raum ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Anschließend präsentiert Ecki dem Strohhutpirat seine neu erworbenen Kräfte.
  • Justizturm, Jaburas Zimmer: Sogeking steht vor dem schlafenden Jabura und wundert sich ein wenig über das Aussehen des Zimmers. Allerdings konzentriert er sich kurz darauf wieder auf den Schlüssel, der immer noch vor Jabura liegt. Langsam will er anschleichen, erschreckt sich jedoch erst an seinem sehr laut klopfenden Herzen und wird danach von einer Biene gestochen. Bei seinem dritten Versuch taucht plötzlich ein Hahn vor ihm auf, der mit seinem Krähen Sogeking zum Schreien bringt, was Jabura aufweckt, der den Schlüssel an sich nimmt und Sogeking in eine Wand schlägt.
  • Der Agent der CP9 erkennt ihn sofort als den Schützen, der die Flagge der Weltregierung in Brand gesetzt hat. Anschließend demonstriert Jabura dem Schützen seine Teufelskraft: Hund-Hund-Frucht, Modell: Wolf, in welchen sich der Agent auch verwandelt. Trotz seiner scheinbar aussichtslosen Lage nimmt Sogeking seine Waffe Kabuto in die Hand und will kämpfen. Plötzlich beginnt die Decke zu bröckeln und eine Giraffe und Zorro stürzen in den Raum. Jabura erkennt die Giraffe sofort als Ecki und beginnt zu lachen. Ecki wollte sich eigentlich in halb Tier halb Mensch verwandeln, was allerdings nicht geklappt hat. Sogeking ist verblüfft und geschockt, dass eine sprechende Giraffe durch die Decke stürzt und Zorro fragt sich, ob er hier in einem Zoo gelandet ist.
  • Jabura macht sich über Ecki lustig, welcher von der Bull-Bull-Frucht, Modell: Giraffe vom Typ Zoan gegessen hat. Sogeking hat sich inzwischen versteckt und entdeckt einen Safe mit einigen Seesteinhandschellen. Ecki will nun gegen Zorro weiterkämpfen und mutiert deshalb nun wirklich zu halb Mensch, halb Giraffe. Der Schwertkämpfer findet diese Mutation allerdings sehr albern, da Eckis Körper eckig geworden ist und Jabura macht sich weiter lustig. Plötzlich wird Zorros rechte Hand an Handschellen gefesselt. Diese hat Sogeking geworfen, allerdings hat er sein Ziel, Ecki, verfehlt, weil er vor Lachen über ihn daneben geworfen hat. Da Ecki und Jabura Teufelsfrucht-Nutzer sind, wollte Sogeking sie so schwächen.
  • Ecki hat nun von dem Gelächter genug und demonstriert eindrucksvoll seine Kräfte mit dem Rankyaku Amanedachi. Mit dieser Attacke konnte Ecki sogar den Justizturm zerschneiden, so dass der obere Teil etwas wegrutscht.
TV-Episodenguide Enies Lobby Arc

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts