Episode 309

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 309
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Ruffys Sieg
Erstausstrahlung: 20.Mai 2008
Japan
Titel in Kana: 拳に込めた思い!ルフィ渾身の銃乱打
Titel in Rōmaji: Kobushi Ni Kometa Omoi! Rufi Konshin No Gatoringu
übersetzt: Die Gefühle wurden in die Fäuste gelegt! Ruffys ultimative Gatling
Erstausstrahlung: 13. Mai 2007
Episoden-Credits
Drehbuch: Koga Naoki
Art Director: Kumiko Fukuzawa
Miho Shiraishi
Animation: Katsumi Ishizuka
Naoki Tate
Regie: Makoto Sonoda
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc:

Enies Lobby Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Lysop steht ohne die Sogeking-Maske auf dem Ende eines zerschossenen Brückenträgers und feuert Ruffy an, der benommen von Rob Luccis Sechskönigspistole und dampfend von Gear 2 vor Lucci am Boden liegt. Marine-Kriegsschiffe kreisen um die Brücke zum Tor der Gerechtigkeit, während die Besatzungen entgeistert zusehen, wie die Strohhüte Robin und Zorro sowie Franky ihren 200 Elitekämpfern und Kapitänen Paroli bieten.
  • Ruffy bemerkt Lysop und wundert sich über dessen Anwesenheit. Lysop, der während seines kurzen Gesprächs von Zorro gedeckt wird, erklärt, dass der einzige Grund für seine Anwesenheit die Rettung von Robin sei, und fordert lautstark Rob Lucci heraus. Der äußert sich nur verächtlich über Verlierer. Als Ruffy versucht, Lysop davon abzubringen, hält Lysop ihm vor, dass ein Halbtoter ja auch nichts ausrichten kann. Ruffy lässt sich von Lysop aufstacheln, schließlich ist das hier ja nicht die Hölle. Ruffy erhebt sich mühsam wieder in seine Ausgangsstellung und schwört Lucci, dass er nicht aufgeben werde, bis er seinen Gegner besiegt hat. Lucci hingegen nutzt das Seimei Kikan und erklärt Ruffy, dass dieser sich um seine Freunde keine Sorgen mehr zu machen brauche, da er sie alle in dieselbe Hölle wie Ruffy schicken werde. Anschließend hagelt es zwischen den beiden Fäuste und Krallen in unglaublicher Geschwindigkeit.
  • Derweil stehen Nami und Robin Rücken an Rücken von einer Übermacht aus Marinekapitänen eingekreist. Doch mittels Robins Teufelskräften und Namis Klima-Taktstock können sie sich gegen sie behaupten. Da Cocolo, Chimney und Gonbe auf dem Fluchtschiff in Sicherheit zu seien scheinen, begeben sich die beiden Strohhüte hinauf zur Brücke, um den anderen zu helfen.
  • Im Brückenpfeiler unterhalten sich in der Zwischenzeit zwei Marinesoldaten über eine Teleschnecke. Als einer der beiden dem anderen sagt, dass er aufgrund des Buster Calls die Flucht ergreifen will, reagiert der andere zuerst bestürzt, da es als Wachen ihre Pflicht sei, die Stellung zu halten. Doch schließlich sieht er ein, wie schlecht die Lage ist und rennt weg. Kurz darauf betritt Sanji den Raum und tritt eine Tür ein, wo er einen Schalter findet.
  • Im ersten Brückenpfeiler geht der Schlagabtausch zwischen Ruffy und Lucci unablässig weiter, bis Lucci ein Rankyaku einsetzt, dem der Strohutkäpt’n allerdings ausweichen kann, was dafür jedoch Richtung Brücke des Zögerns schwirrt, wo es drei Marinekapitäne trifft und so Lysop rettet, der allerdings denkt, dass er seine Gegner selbst ausgeschaltet hätte.
  • Auf der Brücke des Zögerns: Franky gerät mit Berry Good aneinander, der sich unter seinen Schlägen in lauter kleine Kugeln auflöst. Allerdings kann ihm Zorro helfen. Nachdem er seinen Gegner besiegt hat, ruft er den anderen zu, dass sie vorsichtig sein sollen, da einige ihrer Gegner Teufelskräfte besitzen. Robin erwidert jedoch, dass das auch für die Strohhüte gilt, und schließt sich mit Nami dem Kampf auf der Brücke an. Kurz darauf bekommt es Zorro mit Shuu zu tun, der das Meisterschwert des Schwertkämpfers, Yubashili, verrosten und zerbrechen lässt. Als dieser anschließend auch Zorro selbst einrosten will, sieht es schlecht für den Strohhutpiraten aus, bis ihm Lysop aus der Patsche hilft.
  • Ruffy vs. Lucci: Nach einem weiteren Schlagabtausch gelingt es Lucci, Ruffy mit seinem Schwanz festzuhalten und ihm aus nächster Nähe eine Sechskönigspistole in den Bauch zu jagen. Doch als Lucci Ruffy wieder frei gibt, geht dieser nicht zu Boden, da er ihm zuvor geschworen hatte, dass er nicht wieder zu Boden gehen werde, bis er ihn besiegt hätte. Als sich der CP9-Agent wieder umdreht, steht er einem sichtlich angeschlagenen, aber dennoch entschlossenen Ruffy gegenüber, der sich an die Ereignisse der jüngeren Vergangenheit und an seinen Vorsatz, seine Freunde zu beschützen, zurück erinnert. Mit einer finalen Attacke, die Lucci mit seinem stärksten Tekkai blocken will, will Ruffy den Kampf schließlich zu Ende bringen. Der CP9-Agent hat gegen die Gum-Gum-Jet-Gatling keine Chance und wird sogar noch durch die Wand nach draußen geschleudert.
  • Schließlich wird über eine Lautsprecherteleschnecke von einem Marinesoldaten die Nachricht verkündet, dass Rob Lucci von der CP9 soeben von Strohhut Ruffy besiegt wurde, was die Strohhüte sowie Franky und Lysop sichtlich erfreut. Der am Boden liegende Ruffy schreit den anderen anschließend noch zu, dass sie nun alle gemeinsam zurück gehen könnten.
TV-Episodenguide Enies Lobby Arc (Anime)

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts