Episode 272

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 272
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Zum Zentrum der Macht
Erstausstrahlung: 26. März 2008
Japan
Titel in Kana: ルフィ目前!裁判所前広場へ集結せよ
Titel in Rōmaji: Rufi Mokuzen! Saibansho Mae Hiroba E Shuuketsu Seyo
übersetzt: Ruffy ist nicht mehr weit! Versammlung auf dem Gerichtsplatz
Erstausstrahlung: 23. Juli 2006
Episoden-Credits
Drehbuch: Hirohiko Kamisaka
Art Director: Kunihiro Senda
Miho Shiraishi
Animation: Kenji Yokoyama
Regie: Hiroyuki Kakudō
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc:

Enies Lobby Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Gomorrha hat es geschafft, noch einmal auf die Beine zu kommen und transportiert die Strohhüte und die Franky Family weiter zum Gerichtsgebäude. Doch wurden bei dem Angriff seine Augen verletzt, sodass er jetzt nichts mehr sehen kann und an alle Wände rammt. Allerdings gibt er nicht auf, da er es Sodom versprochen hatte. Daher nehmen sie den direkten Weg zum Gerichtsgebäude, als plötzlich vor ihnen eine Wand auftaucht. Die Franky Family will den King Bull schon aufhalten, als Zorro und Sanji, die sich kurz zuvor noch gegenseitig gefragt hatte, ob einer von ihnen da eine Wand sehen würde, plötzlich Gomorrhas Hals entlang Richtung der Wand rennen und sie einfach zerstören. So brechen die beiden Strohhüte mitsamt dem King Bull und der Franky Family hinter ihnen durch die Wand und sind genau am Gerichtsgebäude, wo Gomorrha mit letzter Kraft zusammenbricht.
  • Enies Lobby, Justizturm: Spandam sitzt in seinem Büro und bewundert die goldene Teleschnecke, die er von Aokiji erhalten hat. Als er seinen Finger über den Knopf hällt, kommt plötzlich ein Agent der Weltregierung in sein Zimmer gestürmt. Aus Überraschung hätte Spandam deshalb fast auf den Knopf gedrückt, der zur Auslösung des Buster Calls dient. Der Agent gibt Spandam mit der Bemerkung, dass es dringend wäre die Teleschnecke. Am anderen Ende der Leitung will ein Soldat ihm Bericht erstatten, doch da Spandams Hörer in seinem Büro nicht aufgelegt war, konnte er ihn dort nicht erreichen. Spandam nimmt die Teleschnecke und geht zu den auf dem Gang angebundenen Gefangenen Franky und Robin. Da er immer noch denkt, es gäbe nur fünf Verletzte, lässt er sie zur Entmutigung den Bericht mithören. Doch anders als erwartet, muss Spandam hören, dass die Freunde der Strohhutbande und einige dieser Mitglieder die gesamte Insel durchquert haben und nun vor dem Gerichtsgebäude stehen. Dort wird den Soldaten zum gleichen Zeitpunkt befohlen, sich auf dem Platz zu versammeln und die 60 Piraten aufzuhalten.
  • Vor dem Gerichtsgebäude stehen derweil Zorro, Sanji, Nami und Chopper. Da sie feststellen müssen, dass es keinen Weg gibt, auf das Dach zu klettern, beschließen sie, in das Gebäude vorzudringen und dort die Treppe zu nehmen. Doch plötzlich greifen die Soldaten an und eine Kugel rast auf die Strohhüte zu, die allerdings von dem Frosch Yokozuna aufgehalten werden kann. Der Angreifer war einer der 11 Geschworenen, der allerdings kurz darauf auch gleich wieder verschwindet. Doch Sanji kann ihn aufhalten und mit einem Kick besiegen.
  • Während die Franky Family noch überlegt, wie man wohl dieses riesige Steintor aufbekommen könnte, hat Zorro einfach ein Stück mit seinem Schwert herausgeschnitten, was die Frankys etwas entsetzt. Anschließend befiehlt Zanbai den restlichen Mitgliedern, sich in drei Gruppen aufzuteilen. Zwei nehmen die beiden Türme in den Angriff und das dritte Team stürmt das Gerichtsgebäude.
  • Als Spandam von den Geschehnissen erfährt, ist er entsetzt. Weiterhin muss er sich anhören, dass die beiden Riesen die Seite gewechselt haben und Ruffy, der auf einmal verschwunden ist, schon mehr als 2000 Soldaten ausgeschaltet haben, Ruffy alleine schon etwa 1000. Es ist das erste Mal in der Geschichte von Enies Lobby, dass sich so ein Vorfall ereignet hat. Erschrocken und bestürzt lässt Spandam die Teleschnecke fallen und rennt zu dem Fenster in seinem Büro. Während er auf dem Dach des Gerichtsgebäudes Bruno sieht, der gegen den Strohhutkäpt'n kämpft, kann sich Franky ein Lachen nicht verkneifen.
  • Auf dem Dach des Gerichtsgebäudes klettert Ruffy gerade aus dem Loch im Boden heraus, in das er nach Brunos letztem Angriff gefallen ist. Er fragt ihn, ob die Tür in seinem Gesicht nun wieder weg sei, was der CP9-Agent bejaht. Weiterhin lobt ihn Bruno, da er dem Rankyaku gut entgangen ist.
  • Während Ruffy sich noch die Hosen entstaubt, geht Bruno schon wieder auf ihn los. Doch da der Strohhut sehr gute Reflexe hat, kann er dem Angriff unbeschadet entgehen. Auch die darauffolgenden Attacken der beiden verursachen bei ihrem jeweiligen Gegner keinen nennenswerten Schaden. Doch nach einem weiteren Rankyaku von Bruno, das einen Teil des Daches zerstört, bleibt Ruffy plötzlich stehen. Während der Agent der CP9 in der kurzen Pause feststellen muss, dass sein Gegner mit seiner Geschwindigkeit mithalten kann und es ihm sogar möglich ist, den Weg seines Rankyakus zu verändern, meint Ruffy nur, dass es so nicht weitergehen kann. Wenn er so bleibt, wie er jetzt ist, wird er nicht gewinnen.
  • Ruffy erzählt seinem Kontrahenten, dass er nach der Niederlage gegen Aokiji darüber nachgedacht hat, dass er noch auf viel stärkere Gegner auf der Grandline treffen wird. Um seine Freunde zu beschützten, musste er also stärker werden und hat deshalb eine neue Technik entwickelt, Gear 2.


TV-Episodenguide Enies Lobby Arc

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts