Sabaody Archipel

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sabaody Archipel
Bild 1◄►Bild 2
Name: Sabaody Archipel
Name in Kana: シャボンディ諸島
Name in Kana: {{{kana}}}
Name in Rōmaji: Shabondi Shotou
Name in Rōmaji: {{{jap}}}
Geographie
Ozean:Grand Line
Log Port: keine Magnetströmung
vorhanden
Klima: {{{typ}}}
Politik
Staatsgebiet von: {{{staat}}}
Regierungsform: unbekannt
ehemals: {{{regehem}}}
Staatsoberhaupt: unbekannt
ehemals: [[{{{exchef}}}]]
Verhältnis zur WR: Unbekannt
Einflussgebiet
des Yonkō:
ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Einflussgebiet
des Yonkō:
ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Population
Einwohner:

Menschen

Heimat von:
Tiere:

keine bekannt

Besucher
Strohhut-Bande: Ja
Gol D. Roger: Unbekannt
Andere Besucher:
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 51, Kapitel 496
Anime Episode 390

Der Sabaody Archipel liegt nahe Mary Joa und der Red Line auf der Grand Line.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Sabaody Archipel ist ein Archipel nahe der Red Line. Er ist als Zwischenstopp für Piraten bekannt, die zur Fischmenscheninsel und in die Neue Welt wollen oder für normale Reisende, die auf ihre Einreiseerlaubnis für Mary Joa warten. Deshalb trifft man hier zwangsläufig auf jeden Reisenden, unabhängig davon, auf welcher der sieben Routen der Grand Line er unterwegs war. Der Archipel besteht aus Yalkiman Mangroven, welche im Gegensatz zu realen Mangroven nicht durch die Gezeiten bedingt sind und immer zur selben Höhe mit Wasser bedeckt sind. Er ist also eigentlich kein richtiges Archipel, welche in der Regel aus vielen kleinen Inseln bestehen. Da er aber nur aus einzelnen Bäumen besteht und lediglich mit Brücken miteinander verbunden ist, besitzt er auch keine eigene Magnetströmung, an der sich ein Log Port orientieren könnte. Die Bäume sind die größten Mangroven der Welt und sind so stark, dass sie vom Meeresboden bis an die Oberfläche wachsen können.[1][2] Das besondere ist, dass es eine spezielle Atmosphäre gibt, die eine Seifenblasenkultur zulässt. Die Yalkiman Mangroven sondern ein spezielles Naturharz ab. Wenn die Insel "ausatmet", steigen aus dem Boden regelmäßig recht stabile Blasen auf, die sogar einen Menschen halten können und anderweitig sehr vielfältig eingesetzt werden können.[3][4] Steigen sie aber zu weit auf und verlassen die Atmosphäre des Sabaody Archipels, platzen sie. Außer auf dem Archipel und der Fischmenscheninsel existiert auf keiner anderen Insel eine Seifenblasenkultur.[5] Insgesamt besteht der Archipel aus 79 Yalkiman Mangroven, wobei jeder Baum eine eigene Nummer besitzt und als "Grove" bezeichnet wird. Es existieren acht Zonen, in die der Archipel aufgeteilt ist. Jeder zehnte Grove markiert eine neue Zone.

Grove 1-29 wird als "Gesetzlose Zone" betitelt, in der die Marine kaum bis gar nicht präsent ist. Hier sind vor allem Piraten, Kopfgeldjäger und andere Kriminelle unterwegs. Die Gesetzlose Zone beherbergt zudem viele kriminelle Orte wie die Human Auction auf Grove 1 oder Human Shops. Die Groves 30-39 beinhalten den Sabaody Park mit vielen Attraktionen. Die Touristenzone mit Souvenirläden und Sightseeing befindet sich auf den Groves 40-49. Die Schiffswerften des Sabaody Archipels, wo auch die Coating-Handwerker arbeiten, findet man auf den Groves 50-59. Stützpunkte der Marine und der Weltregierung sind auf den Groves 60-69 zu finden, während sich die Hotelviertel von den Groves 70-79 erstrecken.[6]

Bewohner

Die Hound Pets als Beispiel einer Menschenhändlergruppe.
Auf der Human Auction werden Sklaven zum Verkauf geboten.
Die Tenryuubito mit ihren Sklaven.

Die gewöhnlichen Bewohner des Archipels sind ganz normale Menschen wie auf jeder anderen Insel auch. Da der Sabaody Archipel allerdings die letzte Anlaufstation für jeden Reisenden ist, der in die Neue Welt will und nicht den Weg über Mary Joa nehmen kann, tummeln sich hier zahlreiche hochkarätige Piraten. Dies lockt außerdem viele Kopfgeldjägergruppen an, die die Piraten gefangen nehmen und deren Kopfgeld kassieren wollen.[7]

Neben Kopfgeldjägergruppen treiben sich auch viele Menschenhändlergruppen auf der Insel herum. Diese verkaufen Menschen und andere Rassen an Human Shops, um Geld zu verdienen.[8] Ein besonderer Schauplatz für den Menschenhandel ist das Auktionshaus auf Grove 1 in der Gesetzlosen Zone, wo Menschen und andere Rassen zu horrenden Preisen als Sklaven versteigert werden.[9] Einmal als Sklaven deklariert und verkauft, werden sie wie Abfall behandelt. Besonders Fischmenschen sind dem Rassismus und immer währenden Diskriminierungen ausgeliefert, unabhängig davon, ob sie Kriminelle sind oder nicht. Zwar wurde vor 200 Jahren offiziell die Meeresvölker-Verfolgung abgeschafft, auf dem Sabaody Archipel ist diese allerdings immer noch gegenwärtig. Aus diesem Grund verkleideten sich Okta und Kamy, als sie zusammen mit der Strohhut-Bande den Archipel betraten.[10][11] Fischmenschen werden nach wie vor als niedere Rasse angesehen, vor denen die Menschen bisweilen sogar Angst haben, weil sie Krankheiten übertragen könnten.[12] Besonders lukrativ ist das Geschäft mit Meerjungfrauen, denn sie erzielen den höchsten Preis, weil sie schwer zu fangen sind. Die Weltregierung billigt den Menschen- und Sklavenhandel stillschweigend und bezeichnet die Human Auction offiziell als "öffentliches Arbeitssicherungsbüro".[13] Hier kaufen sich neben normalen Bürgern auch Piraten und Weltaristokraten Sklaven.

Aufgrund der Nähe zum Marinehauptquartier bewohnen auch die hoch angesehenen Nachfahren der Gründer der Weltregierung den Sabaody Archipel. Die Tenryuubito stolzieren offen mit ihren angeketteten Sklaven und ihrem Gefolge durch die Groves.[14] Die Weltaristokraten sind für jeden Bürger unantastbar. Die normalen Bürger, sowie Piraten, müssen auf die Knie gehen und bedingungslose Gehorsamkeit zeigen, wenn ein Tenryuubito vorbeigeht. Die Bewohner des Sabaody Archipels müssen sich damit abfinden, dass den Tenryuubito alles erlaubt ist, ohne mit Strafen der Marine rechnen zu müssen. Sie können beispielsweise auf Leute schießen, die sich ihnen widersetzen, machen sich gleich mehrere Frauen ohne deren Zustimmung zu eigen oder halten sich Sklaven.[15][16] Darüber hinaus besitzen sie die Befugnis, jederzeit einen Marine-Admiral und dessen Flotte zu Hilfe zu rufen, sollten sie angegriffen werden.[17] Aus Angst vor einer Konfrontation mit einem Admiral lehnen sich selbst Piraten nicht gegen die Tenryuubito auf.[18] Die große Macht hat sie außerdem größenwahnsinnig gemacht, weshalb sie nicht dieselbe Luft wie normale Bürger atmen wollen. Sie tragen spezielle Anzüge und einen Seifenblasen-Helm.[19]

Auf dem Sabaody Archipel gibt es zudem Coating-Handwerker, die ein Schiff mit einer Seifenblasenlegierung ummanteln können. Diese Prozedur ist notwendig, um zur Fischmenscheninsel abzutauchen. Okta warnte jedoch davor, keinen billigen Coating-Handwerker zu engagieren, da die Beschichtung die Reise zur Fischmenscheninsel womöglich nicht standhalten könnte. Er empfahl deshalb Silvers Rayleigh, der ein sehr professioneller Coating-Handwerker auf dem Archipel war.[20]

Geschichte

Sklaverei & Menschenhandel

Weltaristokrat Charlos auf dem Sabaody Archipel.

Nachdem die Strohhut-Bande mit Okta, Kamy und Pappag auf Grove 44 gelandet war, spalteten sie sich in verschiedene Gruppen auf. Während Ruffy, Nami, Chopper, Robin, Brook, Okta, Kamy und Pappag den Archipel mit seinen Eigenheiten erkundeten, machte sich Zorro auf eigene Faust auf den Weg.[21] Ruffys Gruppe beobachtete dabei, wie der Pirat Devil Diaz verzweifelt nach Hilfe rief. Er war Sklave eines Tenryuubito und war geflohen. Durch eine explodierende Halskette wurde er schließlich niedergestreckt. In dem Moment tauchten Sankt Rosward und Prinzessin Shaluria mit ihrem Gefolge auf. Shaluria schoss noch zwei Mal auf Devil Diaz und demütigte ihn, was die Strohhüte sehr schockierte.[19] Als nächstes suchten sie Shakkys Bottakuri Bar auf, um Silvers Rayleigh zu finden, der sich dort allerdings nicht aufhielt. Stattdessen erzählte Shakky, dass Ruffy momentan nicht der einzige Pirat mit einem Kopfgeld von über 100 Millionen Berry auf dem Archipel war.[22] Zur gleichen Zeit begegnete Zorro auf offener Straße Sankt Charlos mit dessen Leuten. Bevor Zorro, der nicht vor Charlos niederkniete und von ihm mit seiner Waffe bedroht wurde, sein Schwert gegen den Tenryuubito erheben konnte, warf sich Jewelry Bonney dazwischen, um Schlimmeres zu verhindern.[16] Zur gleichen Zeit besuchte Ruffys Gruppe den Sabaody Park, weil dies einer von Rayleighs Lieblingsorten war. Sie nutzten dies allerdings als Vorwand, um Spaß zu haben. Während die Piraten abgelenkt waren, setzte sich die Menschenhändlergruppe Hound Pets in Bewegung, die über Kamy Bescheid wussten. Sie kidnappten die Meerjungfrau und brachten sie zum Auktionshaus auf Grove 1.[23]

Der Tenryuubito-Vorfall

Ruffy schlägt
Tenryuubito Charlos K.O.
Kizaru und Silvers Rayleigh kreuzen die Klingen.

Die Strohhut-Bande war alarmiert und machte sich auf die Suche. Chopper kontaktierte Sanji, der mit Franky und Lysop auf der Thousand Sunny geblieben war. Der Smutje wusste, um wessen Hilfe sie bitten mussten, um Kamy zu finden. Er rief die Rosy Life-Riders, weil sich diese im Menschenhändlergeschäft auskannten. Zusammen mit Duval und den fliegenden Fischen fanden sie heraus, wohin die Hound Pets Kamy verschleppt hatten.[24] Im Auktionshaus auf Grove 1 begann bereits die Versteigerung. Als die Strohhüte eintrafen, konnten sie die Human Auction nicht einfach sprengen, weil auch Tenryuubito anwesend waren. Sie mussten Kamy selbst ersteigern, um sie zu retten. Sankt Charlos bot allerdings 500 Millionen Berry, was die Piraten nicht überbieten konnten. Als Ruffy im Auktionshaus eintraf, wollte dieser Kamy einfach selbst befreien. Okta hielt ihn zurück und wurde als Fischmensch enttarnt. Plötzlich wurde er von Sankt Charlos angeschossen. Ruffy schlug dem Tenryuubito daraufhin mitten ins Gesicht.[25]

Die Auktion endete im Chaos. Die Besucher flüchteten, während das Auktionspersonal gegen die Strohhut-Bande kämpfte. Sankt Rosward veranlasste, sofort einen Admiral zu rufen, bevor er ebenfalls zu Boden ging. Silvers Rayleigh trat aus der Bühne heraus und bewahrte Kamy davor, von Shaluria erschossen zu werden. Auch die restlichen Wachen setzte er außer Gefecht.[26] Draußen vor der Tür hatte sich inzwischen die Marine positioniert, um die Piraten gefangen zu nehmen. Ruffy, Kid und Law bildeten die Vorhut und besiegten den Großteil der Marinesoldaten.[27] Nachdem alle erfolgreich aus dem Auktionshaus fliehen konnten, begab sich die Strohhut-Bande mit Rayleigh, Okta, Kamy und Pappag zur Bottakuri Bar. Während sich Rayleigh mit der Strohhut-Bande unterhielt, traf Admiral Kizaru auf dem Archipel ein.[28] Er nahm sich zuerst die vier Kapitäne Apoo, Drake, Urouge und Hawkins vor, die er schnell besiegte. Indes hatten die Strohhüte mit Rayleigh vereinbart, sich in drei Tagen wiederzutreffen. In dieser Zeit wollte der Ex-Pirat die Sunny beschichten. Doch die Piraten trafen auf einen Pacifista, den sie nur mit Müh und Not erledigen konnten.[29] Zu ihrem Unglück erschienen aber auch noch Sentoumaru und ein weiterer Pacifista. Kurze Zeit darauf betraten auch Kizaru und Bartholomäus Bär das Schlachtfeld. Silvers Rayleigh, der Zorro vor dem Tod bewahrte, konnte die Bande aufgrund seines fortgeschrittenen Alters lediglich vor Kizaru schützen, mit dem er die Klingen kreuzte. Die Strohhut-Bande war ihren Gegnern hoffnungslos unterlegen und wurde schließlich von Bartholomäus Bär getrennt und in alle Himmelsrichtungen zerstreut.[30]

Übertragung der Schlacht auf Marine Ford

Die Übertragung der Schlacht lockt viele Zuschauer.
Die Bewohner feiern den Sieg der Marine.

Bevor die Entscheidungsschlacht in Marine Ford begann, wurde die Insel wegen der drohenden Gefahr komplett evakuiert. Die Familien der Marinesoldaten, die auf Marine Ford lebten, wurden zum Sabaody Archipel gebracht. Dort wurden drei riesige Monitore aufgestellt, die über Videoteleschnecken live von der Schlacht berichteten. Zahlreiche Journalisten hatten sich auf dem Archipel eingefunden, um die neusten Meldungen zu erhalten.[31] Während der Schlacht plante Sengoku jedoch die Übertragung vorzeitig abzubrechen, damit die Öffentlichkeit kein schlechtes Bild von der Marine erhielt.[32][33] Inmitten der Kämpfe erbeutete allerdings Buggy mit seinem Gefolge eine der Übertragungsteleschnecken und stellte sich selbst ins Rampenlicht, was die Zuschauer sehr empörte.[34]

Dies wurde jedoch von Aokiji auf Befehl von Sengoku unterbunden, der Buggy und die Teleschnecke einfror, sodass die Übertragung ganz ausfiel. Die Zuschauer sahen nur noch, wie Whitebeard durch Squardo als Verräter dargestellt wurde. Nun zeigte sich, dass die neun Supernovae immer noch auf dem Sabaody Archipel anwesend waren und die Bilder aus Marine Ford verfolgten.[35] Erst, nachdem Ruffy Ace befreit hatte, lief auch die Übertragung zum Archipel weiter.[36] Die Zuschauer des Archipels konnten somit den Tod von Ace und Whitebeard[37], sowie das plötzliche Auftauchen der Blackbeard-Bande sehen. Aufgrund eines von Blackbeard verursachten Erdbebens in Marine Ford wurde für den Sabaody Archipel eine Tsunami-Warnung für die Südküste herausgegeben. Die Zuschauer wurden dazu angehalten, sich auf die höher gelegenen Groves 40 bis 50 zu begeben.[38] Nach dem Ende der Schlacht feierte die ganze Welt den Sieg der Marine. Auch auf dem Sabaody Archipel war die Freude groß.[39]

Wiedervereinigung der Strohhut-Bande

Die Strohhut-Bande hat sich wieder versammelt.

Zwei Jahre, nachdem die Strohhut-Bande von Bartholomäus Bär getrennt wurde, erreichte einer nach dem anderen den Sabaody Archipel. Allerdings hatten sich einige Piraten als Strohhut-Bande ausgegeben und rekrutierten über einen Aufruf neue Mitglieder für ihre Crew.[40] Während die Fake-Strohhut-Piratenbande teilweise an Reibereien mit der richtigen Strohhut-Bande geriet, machte auch die Marine ihren Zug. Sie umstellte Grove 46, wo die Fake-Strohhut-Bande ihre rekrutierten Piraten versammeln ließ.[41] Auch der verkleidete Ruffy landete auf Grove 46, weil er Drip und Manjaro für die echten Sanji und Zorro hielt. Als Sentoumaru mit zwei Pacifista auftauchte, wurden die Fake-Strohhüte enttarnt, sowie Ruffy als echter Strohhut erkannt. Nachdem Ruffy den ersten Pacifista mit einem Schlag niederschlug, erschienen Zorro und Sanji, welche den zweiten Pacifista zerstörten.[42] Das Trio wurde von Chopper mit einem Torino-Vogel abgeholt und zur Thousand Sunny gebracht, wo bereits der Rest der Bande wartete. Mit Unterstützung einiger Freunde gelang es der Strohhut-Bande endlich zur Fischmenscheninsel abzutauchen.[43]

Kämpfe

Teilnehmer 1
Kampf-Artikel
Teilnehmer 2

Ruffy, Trafalgar Law & Eustass Kid

VS

Marine

Kid-Piratenbande & Heart-Piratenbande

VS

Pacifista

Jewelry Bonney

VS

Marine

Capone Bege

VS

Marine

Kizaru & Pacifista

VS

Basil Hawkins, Scratchmen Apoo, Urouge & X. Drake

Strohhut-Bande

VS

PX-4

Strohhut-Bande & Silvers Rayleigh

VS

Bartholomäus Bär, Kizaru & Sentoumaru

Ruffy, Zorro & Sanji

VS

Marine, Sentoumaru, PX-5, PX-7 & Fake-Strohhut-Piratenbande

Orte

ALLE ANZEIGEN
Antonio's Graman  ·  Bottakuri Bar  ·  Bon Chari-Laden  ·  Human Auction  ·  Human Shops  ·  Marinebasis  ·  Sabaody Park  ·  Sabao Dome

Verschiedenes

  • Knapp fünf Kilometer vor Grove 44 liegt der Stützpunkt der Tobiuo Riders.
  • Sabao ist portugiesisch und bedeutet Seife. Die Kana-Schreibweise von Sabao lautet Shabon, obwohl dies eher wie das spanische Jabon klingt.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 496 ~ Okta erläutert der Strohhut-Bande die Eigenschaften des Sabaody Archipels.
  2. One Piece-Manga - Romance Dawn for the new world (Band 61) - Kapitel 603 ~ Die Yalkiman-Mangroven reichen bis zum Meeresboden.
  3. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 496 ~ Pappag erklärt, woher die Seifenblasen stammen.
  4. a b One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 497 ~ Die Strohhüte kaufen sich Bon Charis.
  5. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 497 ~ Okta erzählt von der besonderen Klimazone des Sabaody Archipels.
  6. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 498 ~ Okta präsentiert eine Karte des Sabaody Archipels.
  7. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 498 ~ Die Strohhut-Bande wird von Kopfgeldjägern angegriffen.
  8. a b One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 500 ~ Ruffy, Okta und Pappag suchen einen Human Shop auf.
  9. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 502 ~ Die Human Auction ist in vollem Gange.
  10. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 500 ~ Nami und Robin reden über den Rassismus der Fischmenschen.
  11. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 497 ~ Okta bittet die Strohhüte, ihn und Kamy wie normale Menschen zu behandeln.
  12. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 502 ~ Einige Auktionsbesucher sind froh, dass Okta angeschossen wurde.
  13. One Piece-Manga - Roger und Rayleigh (Band 52) - Kapitel 504 ~ Die Human Auction wird als öffentliches Arbeitssicherungsbüro bezeichnet.
  14. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 499 ~ Sankt Charlos stolziert auf dem Archipel umher.
  15. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 499 ~ Charlos macht sich Marie zur Frau, obwohl er bereits 13 Ehefrauen besitzt.
  16. a b One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 499 ~ Charlos schießt auf Zorro.
  17. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 497 ~ Pappag erzählt von der Macht der Tenryuubito.
  18. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 499 ~ Einige hochkarätige Piraten verbeugen sich vor den Tenryuubito.
  19. a b One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 497 ~ Die Tenryuubito werden vorgestellt.
  20. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 496 ~ Okta warnt vor einer unprofessionellen Beschichtung.
  21. a b One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 497 ~ Die Strohhüte erkunden das Archipel.
  22. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 498 ~ Shakuyak erzählt von den 11 Supernovae.
  23. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 499 ~ Kamy wird von Peterman entführt.
  24. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 501 ~ Kamy wurde zur Human Auction gebracht.
  25. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 502 ~ Ruffy schlägt Sankt Charlos K.O.
  26. One Piece-Manga - Roger und Rayleigh (Band 52) - Kapitel 503 ~ Silvers Rayleigh taucht im Auktionshaus auf.
  27. One Piece-Manga - Roger und Rayleigh (Band 52) - Kapitel 504 ~ Drei Kapitäne gegen die Marine.
  28. One Piece-Manga - Roger und Rayleigh (Band 52) - Kapitel 506 ~ Kizaru trifft auf dem Archipel ein.
  29. One Piece-Manga - Roger und Rayleigh (Band 52) - Kapitel 510 ~ Die Strohhut-Bande besiegt den Pacifista PX-4.
  30. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 513 ~ Die Strohhut-Bande wird vernichtend geschlagen.
  31. One Piece-Manga - Danke! (Band 56) - Kapitel 550 ~ Die Schlacht von Marine Ford wird zum Sabaody Archipel übertragen.
  32. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 561 ~ Sengoku plant die Übertragung vorzeitig abzubrechen.
  33. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 562 ~ Zwei von drei Video-Übertragungen werden abgebrochen.
  34. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 562 ~ Buggy hat eine Videoteleschnecke erbeutet.
  35. One Piece-Manga - Die Ära Whitebeard (Band 58) - Kapitel 565 ~ Die Supernovae beoachten die Schlacht von Marine Ford.
  36. One Piece-Manga - Die Ära Whitebeard (Band 58) - Kapitel 573 ~ Die Übertragung zum Archipel steht wieder.
  37. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 577 ~ Silvers Rayleigh trauert um Ace und Whitebeard.
  38. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 579 ~ Es wird eine Tsunami-Warnung für den Sabaody Archipel ausgesprochen.
  39. One Piece-Manga - Der Tod meines Bruders (Band 59) - Kapitel 581 ~ Die Menschen auf dem Sabaody Archipel feiern den Sieg der Marine.
  40. One Piece-Manga - Romance Dawn for the new world (Band 61) - Kapitel 598 ~ Die Strohhut-Bande trifft auf dem Sabaody Archipel ein.
  41. One Piece-Manga - Romance Dawn for the new world (Band 61) - Kapitel 600 ~ Die Marine hat Grove 46 umstellt.
  42. One Piece-Manga - Romance Dawn for the new world (Band 61) - Kapitel 601 ~ Ruffy, Zorro und Sanji zerstören die Pacifista.
  43. One Piece-Manga - Romance Dawn for the new world (Band 61) - Kapitel 602 ~ Die Strohhut-Bande taucht zur Fischmenscheninsel ab.
  44. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 498 ~ Die Bottakuri Bar wird aufgesucht.
  45. One Piece-Manga - Romance Dawn for the new world (Band 61) - Kapitel 598 ~ Humphrey redet mit Nami.
  46. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 499 ~ Der Sabaody Park wird besucht.
  47. One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 620 ~ Nami erwähnt eine Ähnlichkeit mit dem Arlong Park.
  48. One Piece-Manga - Romance Dawn for the new world (Band 61) - Kapitel 598 ~ Brook gibt ein Konzert im Sabao Dome.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts