Mary Joa

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
"Das Heilige Land" Mary Joa
Bild 1◄►Bild 2
Die heilige Stadt
Name: "Das Heilige Land" Mary Joa
Name in Kana: 聖地マリージョア
Name in Kana: {{{kana}}}
Name in Rōmaji: Seichi Marījoa
Name in Rōmaji: {{{jap}}}
Geographie
Kontinent:Redline
Inselgruppe:
Log Port: {{{log_port}}}
Klima: {{{typ}}}
Politik
Staatsgebiet von: {{{staat}}}
Regierungsform: unbekannt
ehemals: {{{regehem}}}
Staatsoberhaupt: 5 Weisen
ehemals: {{{exchef}}}
Minister: {{{minister}}}
Verhältnis zur WR:  Eigentum
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Population
Einwohner:
Heimat von:
Tiere:

keine bekannt

Besucher
Strohhut-Bande: Nein
Gol D. Roger: Unbekannt
Andere Besucher:
In der Serie
Zufinden in: Manga und Anime
Erster Auftritt: Manga Band 16, Kapitel 142
Anime Episode 091

Mary Joa, auch als "Heiliges Land" bekannt, ist der Hauptsitz der Weltregierung.[1]

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Mary Joa liegt auf der Redline

Mary Joa trägt den Beinamen "die heilige Stadt", was darauf zurückzuführen ist, dass von hier aus die wichtigsten Entscheidungen getroffen werden. Dies sind unter anderem auch Aktionen der Marine, da die 5 Weisen die Befehlsgewalt über den Großadmiral der Marine und somit die Gewalt über die gesamte Marine besitzen. Die Stadt scheint auch ein Treffpunkt für wichtige Besprechungen zu sein, so wie etwa die Konferenz der Könige oder das Treffen der Samurai mit der Marine.

Die Stadt liegt auf dem Kontinent Redline, der die Grandline in zwei Hälften trennt. Die zweite davon wird Neue Welt genannt. Alle Piraten, die in die Neue Welt wollen, müssen an der Redline vorbei. Da es für einen Piraten gefährlich wäre, durch Mary Joa zu gehen, nutzen sie die zweite Möglichkeit, um die Redline zu passieren. Diese ist die Fischmenscheninsel. Sie liegt unter der Redline, daher müssen die Piraten ihre Schiffe auf dem Sabaody Archipel coaten lassen.[2]

Bisher ist kein Weg bekannt, um auf die Redline zu gelangen.


Bewohner

Mary Joa ist vor allem der Sitz der höchsten Macht der Weltregierung: Der 5 Weisen. Neben diesen residiert auch der restliche exekutive Arm der Regierung der Welt, die Weltaristokraten, hier, welche ihre Heimat allerdings durchaus hin und wieder verlassen, um andere Orte, wie das Sabaody Archipel oder das Königreich Goa, zu besuchen. Diese Oberhäupter halten sich höchstwahrscheinlich in dem riesigen Schloss in Mitten Mary Joas auf, allerdings erstreckt sich direkt vor diesem auch noch eine große Stadt mit vielen Häusern und Gebäuden, welche von weiteren, eventuell vermögenden Menschen belebt werden könnten. Bekannt ist, dass in Mary Joa offiziell Sklaven gehalten werden, weswegen von solchen ebenfalls sehr viele hier ihr Leben verbringen. Des Weiteren betreibt auch der oberste Befehlshaber aller Streitkräfte, Generalkommandant Kong, von Mary Joa aus seine Dienstgeschäfte.

Geschichte

Befreiung der Sklaven

Die Sklaven, darunter auch die Boa-Schwestern, fliehen
Viele Jahre vor dem aktuellen Geschehen wütete der Fischmensch Fisher Tiger in Mary Joa herum und hinterließ die Stadt in Schutt und Asche. Dadurch konnte er alle Sklaven der Weltregierung befreien, sowohl Fischmenschen als auch normale Menschen, obwohl er letztere verabscheute. Er selbst lebte in der heiligen Stadt, weil er vor langer Zeit selbst versklavt wurde. Aus Scham verschwieg er dies aber und behauptete stattdessen, er hätte die Redline mit bloßen Händen erklommen und aus Heldenmut eine Befreiungsaktion gestartet. Fisher Tiger wurde dadurch zum Held einer Legende und kaum einer sollte wissen, was damals wirklich geschah, auch nicht Boa Hancock und ihre Schwestern Boa Sandersonia und Boa Marigold, die alle drei selbst zu den von Fisher Tiger befreiten Sklaven gehören.[3]

Konferenz der Könige

Zum Hauptartikel: Reverie

Einige der teilnehmenden Könige, darunter auch Wapol und Kobra

Vor sechs Jahren fand der Kongress der Könige statt. Dabei besprachen Neleltari Kobra, Wapol, Tarassa Lukas und andere Könige wichtige Angelegenheiten. So stand auch Monkey D. Dragon, der Anführer der Revolutionäre und der meistgesuchteste Mann der Welt, auf der Tagesordnung. Wapol aber interessierte sich gar nicht für die Konferenz: Er meinte, dass ihn das alles nichts anginge, da es mit seinem Land nichts zu tun habe. Daraufhin gab es einen kleinen Disput zwischen ihm und König Kobra. Am Ende des Treffens gab Wapol der kleinen Vivi eine Ohrfeige und behauptete, sie sei ihm ausgerutscht. Vivi aber entschuldigte sich bei Wapol, ihm im Weg gestanden zu haben. Der ebenfalls anwesende Igaram war empört über Wapols Verhalten, Dalton aber erstaunt, dass ein kleines Mädchen so großes politisches Verständnis hat. Chess und Marimo waren bei dem Vorfall ebenfalls dabei.[4]

Zusammenkunft der Samurai

Das Treffen von drei Samurai der Meere und der Marine

Als Sir Crocodile wegen der Gründung der Baroque Firma von der Weltregierung verhaftet worden war, wurde in Mary Joa ein Treffen der Samurai einberufen, doch nur drei der verbliebenen sechs Samurai tauchten auf. Diese waren der Pacifista Bartholomäus Bär, Don Quichotte de Flamingo und Falkenauge. Auch waren Vizeadmiral Kranich, ein paar hohe Marineoffiziere und Senghok dabei. Letzterer sagte, dass es seine Erwartungen übertreffe, dass zwei Samurai den Weg auf sich genommen hatten. Kurz darauf traf auch Falkenauge ein, der aber verkündete, nur als Zuschauer mitzuwirken. Ihn interessierten nur die an der Tagesordnung stehenden Piraten, da auch Ruffy unter diesen war. Ein weiterer Gast traf ein, Raffit, Mitglied der Blackbeard-Bande. Er wollte seinen Kapitän als neuen Samurai der Meere vorschlagen. Senghok und die anderen hatten aber noch nie etwas von Blackbeard gehört.

Teach...?!
Kenn' ich nicht. Wer auch immer das sein soll, die anderen Piraten werden nicht eingeschüchtert sein.

– Großadmiral Senghok zu Raffit.

Raffit aber sagte, dass sie sich den Namen der Bande merken sollten, da sie schon einen Plan hätten, um Bekanntheit zu erlangen. Wie sich später herausstellte, war dieser Plan die Auslieferung von Portgas D. Ace an die Marine. Marshall D. Teach wurde dadurch Samurai der Meere.[5][6]

Erneutes Treffen der Samurai

Fünf Samurai an einem Tisch.

Während sich die Strohhutbande auf dem Sabaody Archipel befand, wurde bekannt gegeben, dass Portgas D. Ace hingerichtet werden sollte. Die Hinrichtung des Kommandanten der 2. Division der Whitebeard-Bande würde zu einem Krieg zwischen der Weltregierung und der erwähnten Bande führen. [7] Um Whitebeard und seine Piraten abzuhalten, ihr Mitglied zu retten, wurden alle 7 Samurai der Meere aufgefordert, die Marine in dem bevorstehenden Kampf zu unterstützen. Dazu fand sechs Tage vor der Hinrichtung eine Versammlung statt, auf der fünf der sieben Samurai - Bartholomäus Bär, Don Quichotte de Flamingo, Mihawk Dulacre, Blackbeard und Gecko Moria - dem Ruf der Regierung gefolgt waren und nun zusammen an einem Tisch, ihr Mahl zu sich nahmen.[8]

Verschiedenes

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 142 ~ Die Stadt Mary Joa wird erstmals gezeigt.
  2. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 496 ~ Coating wird erwähnt.
  3. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 521 ~ Hancock erzählt ihre Vergangenheit.
  4. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 142 ~ Die Konferenz der Könige findet statt.
  5. One Piece-Manga - Der ist 100 Millionen wert! (Band 25) - Kapitel 234 ~ Das Treffen der 7 Samurai in Mary Joa.
  6. One Piece-Manga - Erneute Ankunft (Band 50) - Kapitel 486 ~ Teach wird durch Ace' Auslieferung Samurai.
  7. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 501 ~ Ace' Hinrichtung wird bekannt gegeben.
  8. One Piece-Manga - Niemand kann es mehr aufhalten (Band 54) - Kapitel 524 ~ Samurai-Treffen vor dem Angriff Whitebeards
  9. One Piece-Manga - Hier sind wir! (Band 31) - Kapitel 291 ~ Maron Noland beschließt nach Mary Joa zu reisen.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts