Manga:Kapitel 573

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 573

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Die Ära Whitebeard
Mangaband: Die Ära Whitebeard (Band 58)
Japan
Titel in Kana: この時代の名を"白ひげ"と呼ぶ
Titel in Rōmaji: Kono Jidai no Na wo "Shirohige" to Yobu
Übersetzt: Wir werden diese Ära "Whitebeard" nennen
Seiten: 17
Im WSJ: #10 / 2010
Datum: 08.02.2010
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc: Marine Ford Arc
Anime:

Cover

Karuh reitet auf einem Bären durch eisige Gefilde.

Handlung

  • Grandline, Marine Ford: Whitebeard greif die gesamte Insel an. Die Marine ist geschockt darüber, dass der Pirat tatsächlich vorhat, die gesamte Insel zu zerstören. Whitebeards Kameraden können nicht glauben, dass er ohne sie gehen will. Doch der alte Mann fragt sie, ob sie einen Befehl ihres Kapitäns missachten wollen. Sie sollen sofort verschwinden. Die Marine will Whitebeard nun zur Strecke bringen, doch dieser kann noch heftig austeilen.
  • Ruffy will Ace dazu bewegen, mit an Bord des Schiffes zu kommen, doch er hadert, genau wie andere aus der Crew. Marco, der bald neue Kapitän der Bande, wird von einem anderen Crewmitglied aufgefordert, sich dem Willen Whitebeards zu beugen. Die Piraten wollen auch den von Ao Kiji eingefrorenen Jozu wegtransportieren, sind jedoch zu schwach, daher rufen sie nach Blenheim.
  • Senghok ist es inzwischen egal, ob die Piraten fliehen können oder nicht, solange sie Whitebeard endlich besiegen können. Garp, von Ruffys Schlag im Gesicht blutverschmiert, hält es für den perfekten Zeitpunkt, die alte Ära "enden" zu lassen.
  • Die Teleschnecke, die die Anhänger Buggys besitzen, ist wieder funktionsfähig. Buggy beschließt, mit seiner Zurschaustellung fortzufahren und lässt sie aktivieren. Auf dem Sabaody Archipel sind die Leute darüber erfreut, dass sie endlich erfahren können, wie es weitergeht, nicht jedoch darüber, dass sie wieder nur Buggy zu sehen bekommen.
  • Ace verbrennt einige Marinesoldaten um ihn herum und geht vor Whitebeard auf die Knie. Dieser will jedoch keine Entschuldigung hören. Er will vielmehr wissen, ob er ein guter Vater gewesen ist, dem Ace natürlich zustimmt. Dann werden sie von Jimbei unterbrochen, der sie zum Schiff (einem gestohlenen Marineschlachtschiff) befiehlt.
  • Aka Inu derweil spricht höhnisch über die Piraten, da sie denken, sie könnten entkommen. Er greift die Fliehenden mit einer gewaltigen Magmafaust an und macht sich über Whitebeard lustig. Als Ace hört, wie der Admiral Whitebeard als Versager bezeichnet, bleibt er stehen und schreit ihn an, er solle aufhören, diesen zu beleidigen. Doch Aka Inu macht weiter, zieht die Piratenbande herunter, die sich lachhafterweise als Familie bezeichnet, lacht über Whitebeard, der sich von einem seiner "Söhne" hat schwer verletzen lassen, der niemals "König" geworden ist. Ace kontert, dass Whitebeard ihnen allen einen Platz zum Leben gegeben hat, derjenige, der diese Ära zu dem gemacht hat, was sie war. Ace gibt der Ära nun den Namen, den sie verdient hat: WHITEBEARD!
  • Plötzlich greift Aka Inu Ace an, der damit nicht gerechnet hat, und obwohl Ace von einer Logia-Teufelsfrucht gegessen hat, fügt ihm der Angriff Schmerzen und Verbrennungen zu. Das liegt daran, dass Ace nur "Feuer" ist, Aka Inu hingegen alles verbrennendes "Magma".
  • Ruffy verliert die Vivre Card von Ace. Er greift nach ihr, weckt aber dadurch die Aufmerksamkeit des Admirals. Aka Inu erklärt, dass er niemals die Söhne von Gol D. Roger und Monkey D. Dragon davonkommen lassen wird und greift den völlig überraschten Ruffy an. Ace springt dazwischen und Aka Inu durchstößt mit seiner Flammenhand Ace' Oberkörper. Ace ist schwer getroffen. Die Vivre Card verbrennt fast vollständig.
Manga-Bände Marine Ford Arc (Manga)
Cover-Story: Abenteuer der Strohhutbande
Vorgekommen in Band 56, Band 57, Band 58 & Band 59

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts