Human Auction

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Andere Ansicht: Von oben

Die Human Auction ist ein Event, welches monatlich in einem Auktionshaus auf dem Sabaody Archipel auf Grove 1 stattfindet.[1] Auf dieser Auktion werden Lebewesen als Sklaven versteigert. Die Marine bezeichnet die Human Auction als "Öffentliches Arbeitssicherungsbüro" und sieht somit großzügig über die illegalen Geschäfte, die dort getätigt werden, hinweg. [2]

Inhaltsverzeichnis


Ablauf der Auktionen

Das Zeichen der Human Auction
Auf der Bühne werden die Leute vorgestellt, die versteigert werden

Die Sklaven werden immer nacheinander, meist einzeln, angeboten und dann versteigert. Von Anfang an wird eine Reihenfolge festgelegt. Die Wachen bringen die Personen auf eine große Bühne, wo sie von den Bietenden und dem breiten Publikum begutachtet werden können. Danach geben die Leute ihr Gebot ab und der meistbietende erhält den Zuschlag. Da die verschiedenen Rassen unterschiedlich begehrt sind gibt es auch eine Preisliste, die den groben Wert der verschiedenen Sklaven wiedergibt.

Preisliste:

Spezies Mindestpreis in Berry
normaler Mensch ab 500.000,00
Zwerge ab 700.000,00
Minks ab 700.000,00
Langarm-Menschen ab 700.000,00
Langbein-Menschen ab 700.000,00
Schlangenhals-Menschen ab 700.000,00
Fischmenschen ab 1.000.000,00
Riese (♂) ab 50.000.000,00
Riese (♀) ab 10.000.000,00
Meerjungfrau (♀) ab 70.000.000,00
Wassermann (♂) ab 1.000.000,00
Meerjungfrau (♀, Flosse gespalten) ab 10.000.000,00
Teufelskraft-Nutzer Preis nach Absprache

Leitung und Angestellte

Ein Arbeiter der Human Auction

Die Human Auction gehörte früher Don Quichotte de Flamingo. Deswegen ist auf der Bühne neben dem großen Zeichen in der Mitte (売), welches "Verkauf" bedeutet, auch sein Symbol zu sehen. [2] Er gibt das Geschäft jedoch auf und überlässt es Disko, da er die neue Ära immer näher kommen sieht. [2]

Die Angestellten und Wärter der Human Auction tragen Kostüme, die Clowns ähneln. Um einen möglichst hohen Erlös zu erwirtschaften, sind auch Angestellte unter den Bietern, die den Preis mit gefälschten Geboten in die Höhe treiben.[1][3]

Geschichte

Kamys Versteigerung

Der Knaller der Auktion: Kamy!

Peterman entführte Kamy und brachte die junge Meerjungfrau dorthin, um sie versteigern zu lassen. Auch Silvers Rayleigh befindet sich dort in einem Käfig zusammen mit einem Riesen [3], der von den Coffee Monkeys entführt wurde. [3] Jener war zunächst der Mittelpunkt der Auktion, was sich jedoch änderte, als Kamy eintraf, da Meerjungen bei den Sklavenhändlern sehr gefragt sind und entsprechend hoch für sie geboten wird. [3]

Nachdem sich dort Eustass Captain Kid, Trafalgar Law, Sankt Rosward, Prinzessin Shaluria und ein Teil der Strohhutbande eingefunden hatten, begann die Auktion. Sankt Charlos befand sich noch, auf einem Sklaven reitend, auf dem Weg zur monatlichen Auktion. [1]

Auch Ruffy und Zorro erreichten das Auktionshaus, indem sie mit einem fliegenden Fisch durch die Wand krachten. [4]

An diesem Tag wurden die Sklaven in der folgenden Reihenfolge angeboten:

  • Nummer 1 ist Byron, ein Pirat und Musiker aus Trois im Westblue
  • Nummer 2 bis 5 sind unbekannt
  • Nummer 6 ist ein zehnköpfiger Arbeitstrupp aus Männern
  • Nummer 7 bis 14 sind unbekannt
  • Nummer 15 ist Pascia, eine junge und hübsche Tänzerin
  • Nummer 16 ist Lacuba, ein Pirat
  • Nummer 17 ist Kamy, die Meerjungfrau
  • Nummer 18 ist der Riese Stansen
  • Nummer 19 ist Silvers Rayleigh

Charlos, der in der Hoffnung eine Meerjungfrau ersteigern zu können zur Human Auction kam, traf erst ein, nachdem die Nummer 16 bereits versteigert worden war. Zu seinem Glück war Kamy zu diesem Zeitpunkt also noch nicht vergeben und nun als nächstes an der Reihe. Ohne zu zögern bot er 500.000.000 Berry für sie.

Piraten vs Marine

Die durch Silvers Rayleigh ausgeschalteten Wachen

Als Ruffy Sankt Charlos niederschlug, um Kamy, die in einer mit Wasser gefüllten Kugel auf der Bühne stand, zu befreien, brach dort ein Chaos aus.[4] Die dortigen Wachen versuchten die Strohhut-Bande zu bekämpfen, zogen jedoch gegen sie den Kürzeren und wurden schließlich komplett besiegt, als Silvers Rayleigh durch seine Aura die verbliebenen Wachen ausschaltete.[5] Es folgte allerdings noch ein weiterer Kampf gegen die Marine, die das Auktionshaus umstellt hatten. Die Sklaven wurden dabei allerdings befreit. [2]

Für die Marine sah es so aus, als hätte Ruffy die 3 Weltaristokraten als Geiseln genommen. Aus diesem Grund machte sich auch Admiral Kizaru, gelber Affe auf den Weg dorthin. [2]

Das Ende der Human Auction

Disko und die Trümmer der Human Auction.

Nachdem Don Quichotte de Flamingo Disko die Leitung über das Auktionshaus übertragen hatte, ging dieses innerhalb von zwei Jahren zugrunde. Disko saß obdachlos vor den Trümmern des Auktionshauses und betrank sich.[6]

Referenzen

  1. a b c One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 501 ~ Die Auktion beginnt.
  2. a b c d e One Piece-Manga - Roger und Rayleigh (Band 52) - Kapitel 504 ~ Kizaru ist unterwegs.
  3. a b c d One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 500 ~ Kamy wird entführt.
  4. a b One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 502 ~ Ruffy schlägt Charlos.
  5. One Piece-Manga - Roger und Rayleigh (Band 52) - Kapitel 503 ~ Kampf gegen die Wachen und Rayleigh greift ein.
  6. One Piece-Manga - Cool Fight (Band 67) - Kapitel 659 ~ Die Human Auction ist zugrunde gegangen.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts