Nekomamushi

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Charakter
Ehemaliger Pirat

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: Nekomamushi
Name in Kana: ネコマムシ
Name in Rōmaji: Nekomamushi
Rasse: Katzen-Mink
Geschlecht: männlich
Alter: ???
Alter:
Geburtstag: 22. November
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Zou
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Deckname: {{{deckname}}}
Position: Begleiter von Kouzuki Oden
ehem. Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position: Begleiter von Kouzuki Oden
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld:  ???
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: ???
Japanischer Seiyū: Masaru Ikeda
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 81Kapitel 809
Anime Episode 756


Nekomamushi ist ein Katzen-Mink und lebt im Königreich Mokomo auf Zou, wo er der Wächter des Wal-Waldes ist. Er herrscht des Nachts über das Land. Einst waren er und Inuarashi gute Freunde und sie segelten als Begleiter von Kouzuki Oden gemeinsam auf den Meeren als Crewmitglieder von Gol D. Roger. Aus bisher unbekannten Gründen ging ihre Freundschaft in die Brüche.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Nekomamushi ist ein riesiger Katzen-Mink. Wie bei allen männlichen Minks dominieren bei ihm die tierischen äußerlichen Merkmale gegenüber den menschlichen. So hat er eine Löwenmähne, scharfe Krallen und Zähne, spitze Ohren, Schnurrhaare sowie einen langen gestreiften Schwanz. Nach seiner Niederlage gegen Jack hatte er seinen linken Unterarm verloren. [1] Entlang seiner linken Gesichtshälfte verläuft eine Narbe.

Persönlichkeit

So wie man es von Hunden und Katzen kennt, vertragen sich Nekomamushi und Inuarashi nicht besonders gut. Allerdings war dies vor vielen Jahren anders.

Nekomamushi reagiert gegenüber Eindringlingen sehr aggressiv, besonders dann, wenn sie seine Heimat bedrohen oder einem langjährigen Freunden etwas angetan haben. [2][3] Nachdem ein Teil der Strohhüte ihm und seinem Volk geholfen hatte, wurde er jedoch sehr liebevoll ihnen gegenüber, selbst denen, die erst später die Insel betreten hatten.[4]

Inuarashi bezeichnete ihn als sehr sturköpfig. Tatsächlich lässt er sich ungern etwas von jemanden vorschreiben, was er zu tun hat, nicht einmal wenn es sich dabei um gut gemeinte medizinische Ratschläge von Chopper handelt. Er rechtfertigte dies mit der Begründung, dass er die Freiheit über alles liebt. Allerdings drückt er sich nach eigenen Angaben niemals vor seinen Pflichten und Versprechungen.[4]

Auch wenn Nekomamushi sehr rau wirkt, weist er viele liebenswerte Eigenschaften, von denen einige an eine Hauskatze erinnern. So leckte er sich unerwartet seine Pfote, nachdem er einige Sekunden zuvor Jack wütend angeschrien hatte. Außerdem liebt es, mit Katzenspielsachen zu spielen. Zwar hat er keine Angst vor Wasser, wie man es von einer Katze erwartet, dafür aber vor Spritzen. Er bat deswegen Nico Robin, ihn mit Spielzeug abzulenken. Dies zeigt, dass er immer noch bei klarem Verstand ist, wenn seine animalischen Wesenszüge zum Vorschein kommen. Genauso wie alle Minks auf Zou würde er noch nicht einmal unter extremster Folter einen Freund an einen seiner Feinde verraten.[5]

Fähigkeiten und Stärken

Alle Minks sind von Geburt an die geborenen Kämpfer und können sich schnell von Verletzungen erholen. Nekomamushi ist da als Herrscher der Nacht und Hüter des Wal-Waldes keine Ausnahme. Er ließ sich freiwillig von Jacks Männern mit Speeren durchbohren, damit diese die anderen Minks in Ruhe ließen. Auch Sanji konnte spüren, dass von ihm eine sehr starke Aura ausging. Das Giftgas von Caesar Crown hatte keine erkennbare Wirkung an ihn.[5]

Durch seine Größe und seiner hohen Körperkraft konnte er Jack in seiner Mammutform am Rüssel packen und wegschleudern. Er ist flink wie eine Katze und war sofort zur Stelle, Inuarashis Platz im Kampf gegen Jack einzunehmen. Er kämpft mit einem doppelseitigen Dreizack und kann genauso wie alle Minks bei seinen Angriffen elektrische Schocks austeilen.

Er war ein Mitglied von Gol D. Rogers Piratenbande und war auch schon an Bord der Moby Dick, dem Schiff von Edward Newgate, alias Whitebeard. Damit reiste er schon gemeinsam mit zwei legendären Piratenkapitänen über die Grandline.

Vergangenheit

Leben als Pirat

Vor langer Zeit schlossen die befreundeten Minks Nekomamushi und Inuarashi einen Pakt mit der Familie Kouzuki. Als sich Kouzuki Oden der Bande von Gol D. Roger angeschlossen hatte, begleiteten ihn Nekomamushi und Inuarashi und wurden so ebenfalls ein Teil der Crew des zukünftigen Königs der Piraten. An Bord hatten sie Freundschaft mit allen Crewmitgliedern geschlossen, denen die Strohhüte später auf ihren Reisen begegnet waren. Die beiden Minks begleiteten die Bande jedoch nicht bis nach Unicon, anders als Kouzuki Oden.

Zu einem unbekannten Zeitpunkt waren beide Minks auch an Bord der Moby Dick, dem Schiff von Whitebeard.

Die Freundschaft zwischen den zwei Minks ging eines Tages aus unbekannten Gründen in die Brüche. Heutzutage herrschen sie gemeinsam über Mokomo, jedoch regiert Inuarashi morgens sowie nachmittags und Nenkomamushi am Abend und in der Nacht.

Gegenwart

Jacks Randale

Während die Strohhüte sich noch auf Dress Rosa befanden, bekamen die Minks von Mokoma in kurzer Zeit mehrfach von unterschiedlichen Personen. Abgesehen von dem Ninja Raizou erreichte auch der Mink Bepo zusammen mit seiner Bande die Insel Zou. Lediglich Trafalgar Law, der Kapitän, musste sich um anderweitige Angelegenheiten kümmern. Nekomamushi nahm den ehemaligen Bewohner von Mokomo in seiner Obhut.

Eine weitaus unerfreulichere Begegnung waren die Piraten von Kaido unter der Leitung von Jack. Sie erreichten die Insel zu einer Tageszeit, an der die tagaktiven Minks wach waren. Die Minks sollten ihnen den Ninja Raizou aushändigen, jedoch gaben sie vor, nichts von ihm zu wissen. Die Situation begann zu eskalieren und die Minks verteidigten ihre Heimat. Während des Kampfes tauschten nachtaktiven und die tagaktiven Minks die Plätze. Nekomamushi war sofort zur Stelle und setzte Jack, der von einer Teufelsfrucht gegessen hatte, schwer zu. Da der Kampf mehrere Tage andauerte, mussten die Minks des Öfteren die Plätze tauschen. Auch die Heart-Piratenbande kam zur Unterstützung.

Fünf Tage dauerte der Kampf und Minks schienen am Gewinnen zu sein. Jack erkannte, dass die Minks im Nahkampf zu stark waren, und setzte deswegen als Vergeltungsschlag Caesar Crowns Waffe Koro ein. Manche Minks konnten sich in Sicherheit bringen, diejenigen, die es nicht konnten, wurden Jacks Männern niedergemetzelt. Trotzdem gaben die Minks vor, nichts von einem Krieger aus Wa No Kuni zu wissen. Die stärkten Mink-Krieger, also auch Nekomamushi, wurden gekreuzigt und waren der Folter von Jack ausgesetzt. Nekomamushi konnte das Giftgas und die Schmerzen zwar relativ gut wegstecken, jedoch verlor er am Ende seinen linken Unterarm.

Neue Freunde

Die nächsten Besucher der Insel waren einige Angehörige der Strohhutbande, die vor Big Moms Männern geflüchtet waren. Jack hatte die Insel verlassen, als er von Don Quichotte de Flamingos Verhaftung erfahren hatte. Der Teil seiner Leute, die auf der Insel verweilten, konnten den Strohhüten nichts entgegensetzen. Chopper kümmerte sich anschließend um die ärztliche Versorgung und Caesar neutralisierte das Giftgas.

Nachdem Nekomamushi sich etwas erholt hatte, entdeckte auf einem Streifzug den hinterrücks erschossenen Pekoms. Erbost wollte er Capone Bege wegen seines Frevels zur Rechenschaft ziehen und schlug ihn in die Flucht. Anschließend wurden den Strohhüten, die sich vor Beges Gefangenschaft retten konnten, die Handschellen abgenommen. Nekomamushi bat Wanda und Carrot darum, dass sie Stillschweigen aufgrund des Vorfalls bewahren sollten, da es ihre Freunde so wollten.

Die Strohhüte, die noch auf Dress Rosa waren, zogen schließlich mit ihren Mitstreitern nach, die notgedrungen voraussegeln mussten. Nach einem Besuch bei Inuarashi wollte sich Chopper umd Nekomamushis Zustand vergewissern. Dieser hatte Choppers ärztliche Ratschläge, dass er sich schonen solle, ignoriert und nahm genüsslich ein Bad, während er Lasagne aß. Er freute sich, nun auch den Rest der Bande zu sehen. Anschließend zeigten sich die Konsequenzen für das Ignorieren von Choppers Anweisungen, denn seine Wunden öffneten sich. Robin lenkte ihn anschließend ab, damit Chopper Nekomamushi eine Spritze geben konnte, vor denen er sich so sehr fürchtet. Das alles konnte ihn jedoch nicht von seiner guten Laune abbringen. Die Heart-Piratenbande stieß hinzu und die Minks bereiteten in kurzer Zeit eine Party für ihre neuen Freunde vor.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 810 ~ Nekomamushi's Unterarm wurde abgetrennt.
  2. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 809 ~ Nekomamushi's greift die Eindringlinge an.
  3. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 813 ~ Nekomamushi hat den verletzten Pekoms entdeckt.
  4. a b One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 814 ~ Die Begrüßung.
  5. a b One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 816 ~ Die Folter.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts