Inuarashi

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
!!! SPOILER WARNUNG (anzeigen) !!!

Charakter
Ehemaliger Pirat

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: Inuarashi
Name in Kana: イヌアラシ
Name in Rōmaji: Inu-Arashi
Rasse: Hunde-Mink
Geschlecht: männlich
Alter: ???
Alter:
Geburtstag: 11. Oktober
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Gewicht: ???
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Zou
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: Angehöriger
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Alias:
Position: Untergebener von
Kouzuki Oden
ehem. Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

Roger-Piratenbande
Whitebeard-Piratenbande

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position: Untergebener von
Kouzuki Oden
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ:
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:
In der Serie
Synchronsprecher: ???
Japanischer Seiyū: Takaya Hashi
Zu finden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 81Kapitel 808
Anime Episode 756


Inuarashi ist ein Hunde-Mink und lebt im Herzogtum Mokomo auf Zou. Er herrscht am Tag über das Land, während Nekomamushi der nächtliche Herrscher über Zou ist. Beide sind Diener des Hauses Kouzuki und ehemalige Piraten der Roger-Piratenbande sowie der Whitebeard-Piratenbande.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Inuarashi in seiner Rüstung

Inuarashi ist ein männlicher Hunde-Mink, weshalb er mehr Ähnlichkeit mit einem Hund als mit einem Menschen hat. Er hat schwarze Schlappohren, ein braunes Fell, scharfe, spitze Zähne und eine weiße Hundeschnauze. Eine Narbe ziert seine linke Gesichtshälfte. Außerdem trägt er eine halbdurchsichtige Sonnenbrille mit blauen Halbmondgläsern. Genauso wie Nekomamushi ist er überdurchschnittlich groß.

Nach seiner Niederlage gegen Jack hatte er sein linkes Bein verloren.

Persönlichkeit

Im Gegensatz zu seinem ungestümen und in seinen Augen sturköpfigen Partner Nekomamushi wirkt Inuarashi viel ruhiger und weniger impulsiv. Er handelt auch mehr mit Bedacht und weniger aggressiv als sein Kollege.

Wie bei allen Minks sieht sein Kodex es vor, unter keinen Umständen einen Freund zu verraten. Er ist dem Haus Kouzuki so treu ergeben, dass er auf Momonosukes Befehl hin seinen Streit mit Nekomamushi vergessen hatte.

Fähigkeiten und Stärken

Inuarashi scheint wie alle Minks unglaublich stark zu sein, da er einen Schlag mit Jacks Rüssel ohne Probleme aufhielt. Laut Wanda ist er der stärkste Kämpfer der Insel Zou. Er scheint sich auch schneller von Verletzungen erholen zu können, wie es bei allen anderen Minks der Fall ist. Zusätzlich beherrscht er die Fähigkeit Electro.

Vergangenheit

Leben als Pirat

Vor langer Zeit schlossen die befreundeten Minks Inuarashi und Nekomamushi einen Pakt mit der Familie Kouzuki. Als sich Kouzuki Oden der Bande von Gol D. Roger angeschlossen hatte, begleiteten ihn Nekomamushi und Inuarashi und wurden so ebenfalls ein Teil der Crew des zukünftigen Königs der Piraten. An Bord hatten sie Freundschaft mit allen Crewmitgliedern geschlossen, denen die Strohhüte später auf ihren Reisen begegnet waren. Die beiden Minks begleiteten die Bande jedoch nicht bis nach Unicon, anders als Kouzuki Oden.[1] Zu einem unbekannten Zeitpunkt waren beide Minks auch an Bord der Moby Dick, dem Schiff von Whitebeard. Die Freundschaft zwischen den zwei Minks ging eines Tages aus unbekannten Gründen in die Brüche. Heutzutage herrschen sie gemeinsam über Mokomo, jedoch regiert Inuarashi morgens sowie nachmittags und Nekomamushi am Abend und in der Nacht.

Gegenwart

Invasion der Bestien-Piraten

Bevor die Strohhüte Zou erreicht hatten, suchten der Ninja Raizo sowie die Heart-Piratenbande ohne ihren Kapitän die Minks auf.

Als eine Gruppe von Kaidos Piraten in das Königreich einmarschierten, angeführt von Jack in Mammut-Gestalt, gaben die Minks vor, nichts von einem Ninja namens Raizo zu wissen. Jack, bekannt und gefürchtet für seinen Zerstörungstrieb, griff mit seinen Leuten die anwesenden Zivilisten an und wollte erst damit aufhören, wenn ihm die Minks Raizo ausgehändigt haben. Während Inuarashis Musketiere sich Jacks Männern stellten, suchte Inuarashi das Gespräch mit Jack und machte ihm das Angebot, zusammen die Insel nach Raizo abzusuchen, wenn er mit der Zerstörung aufhört. Der weniger kompromissbereite Jack hatte dem, bis auf einen Schlag mit seinem Mammut-Rüssel, nichts entgegenzusetzen. Inuarashi konnte den Schlag leicht abblocken und stürzte sich nun selbst ins Kampfgeschehen.[2] Die Schlacht dauerte so lange, dass die tagaktiven und die nachtaktiven Minks, angeführt von Nekomamushi, mehrmals zwischen Kampf- und Ruhephasen wechseln mussten. Am fünften Tag gewannen die Minks langsam die Oberhand gegen die Piraten, lediglich Jack ließ sich nicht bezwingen. Dieser hatte nun endgültig die Geduld verloren und hüllte die ganze Stadt und den halben Wald in das Giftgas Koro. Anschließend folterte er die Mink-Regenten, wodurch Inuarashi sein linkes Bein verlor. Die Bestien-Piraten hatten somit Mokomo eingenommen.

Als Jack von De Flamingos Niederlage erfahren hatte, verließ er die Insel und ließ einen Teil seiner Untergebenen zurück, um die Stellung in Zou zu halten. Inuarashi, der das Bewusstsein wegen des Giftes verloren hatte, konnte erst mit dem Auftauchen von Sanjis Truppe befreit werden.

Ruffy erreicht Zou

Nachdem Ruffy Zou erreichte und bereits einiges über die vergangenen Tage erfahren hat, wurde er zu Inuarashi gebeten, der gerade erst aus seinem Koma erwacht ist. Er bedankte sich bei den Strohhüten für die Rettung Zous, doch bemerkte auch schnell Ruffys Strohhut und verwies drauf, einst mit Nekomamushi die Weltmeere bereist zu haben und dabei auf jemanden mit ähnlichem Hut gestoßen zu sein, dem Kaiser Shanks.[3] Bevor Ruffy erklären konnte, dass er den Strohhut von ebenjenem überreicht bekam, schlief Inuarashi ein, da die Abenddämmerung einsetzte. Doch wenig später, nachdem Sicilian die Strohhüte über die tag- sowie nachtaktiven Minks aufklärte, wachte Inuarashi schon wieder auf und erklärte, dass der vorzeitige Abzug Jacks das Werk der Strohhüte war, da die Nachricht über deren Sieg gegen Don Quichotte de Flamingo der Auslöser für Jack war, Zou zu verlassen.[4] Daraufhin schlief er wieder ein und wachte erst am nächsten Morgen durch das Ertönen der Sirene wieder auf. Da die Ankunft von Samurais verlautet wurde, stürmte er zur Hauptstadt, wo er auf Nekomamushi traf und mit diesem nicht nur ein Wortgefecht führte. Doch als sich die Samurai zu erkennen gaben, beendeten sie ihren Streit und verbeugten sich gemeinsam vor ihnen. Wie sich herausstellte pflegt die Minks zu dem Kouzuki-Clan seit langer Zeit ein enges Verhältnis, weshalb die Minks auch bereit waren, zu sterben anstatt Jack zu verraten, dass der Samurai den er suchte, Raizo, tatsächlich auf Zou war.[5] Besonders über Lord Momonosukes Anwesenheit waren sie sehr froh, verehrten sie seinen Vater doch als Held. Als sich die Beiden wieder begannen zu streiten, konnte dieser sie auch direkt wieder davon abbringen, indem er ihnen klar machte, dass es seinen Vater, Kouzuki Oden, traurig machen würde. Kurz darauf führten Inuarashi und Nekomamushi die Strohhüte sowie die Samurai zu einem heiligen Ort, dem Wal-Baum, wo sich Raizo und ein Road-Porneglyph befanden. Nico Robin bekam die Erlaubnis, dieses zu entziffern und erklärte, dass es sich um eines von vier Porneglyphe handelt, die den Weg zu Raftel verraten.[6] Nach einer längeren Konversation, in der die Verbindung zwischen Oden, den Beiden und Gol D. Roger bekannt wurde, offenbarten sie ihren Willen, Wa No Kuni der Welt hin zu öffnen und an der Seite der Samurai gegen Kaido und den Shogun zu kämpfen. Sie bildeten gemeinsam mit den Strohhüten eine Allianz gegen Kaido, doch zuerst stand die Rettung Sanjis in Big Moms Territorium an. Doch als sie den Wal-Baum gerade wieder verlassen hatten, begann der Boden zu beben. Zunesha war in Aufruhr, denn Jack kehrte zurück, um die Minks auszurotten, indem er den riesigen Elefanten zum Stürzen zwingen wollte. Inuarashi war überrascht zu hören, dass Ruffy ebenso wie Momonosuke fähig war, die Stimme Zuneshas zu hören. Ein einziger Schlag Zuneshas reichte allerdings aus, um Jack sowie seine Crew samt Schiff auf den Meeresboden zu versenken.[7]

Nach den Tumulten beschloss Nekomamushi, dass sich lediglich Pedro der Rettungstruppe Sanjis anzuschließen sollte, während er mit Inuarashi, Lord Momonosuke und den anderen zurück blieb, um Zou zu beschützen, falls erneut Feinde auftauchen würden. Doch versprachen sie den anderen, sich später mit ihnen in Wa No Kuni zu treffen.


Verschiedenes

  • Inuarashi lässt sich mit Hunde-Sturm übersetzen.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Die Welt in Aufruhr (Band 82) - Kapitel 820 ~ Inuarashi und Nekomamushi erzählen von ihrer Vergangenheit als Piraten.
  2. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 809 ~ Inuarashi greift in den Kampf ein.
  3. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 809 ~ Inuarashi erzählt von Shanks.
  4. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 810 ~ Inuarashi erzählt von Jacks Abzug.
  5. One Piece-Manga - Komm, wir gehen zu Patron Nekomamushi (Band 81) - Kapitel 816 ~ Inuarashi und Nekomamushi verbeugen sich vor den Samurai.
  6. One Piece-Manga - Die Welt in Aufruhr (Band 82) - Kapitel 817 ~ Robin entziffert das Road-Porneglyph.
  7. One Piece-Manga - Die Welt in Aufruhr (Band 82) - Kapitel 821 ~ Zunesha versenkt Jack samt Schiff.
  8. One Piece-Manga - Abenteuer im Land der Samurai (Band 91) - Kapitel 920 ~ Die Informationen, die dieses Kapitel beinhaltet, sind Spoiler
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts