Torino

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Torino
Name: Torino
Name in Kana: トリノ
Name in Kana: {{{kana}}}
Name in Rōmaji: Torino
Name in Rōmaji: {{{jap}}}
Geographie
Ozean:South Blue
Inselgruppe:
Log Port: {{{log_port}}}
Klima:  ?
Politik
Staatsgebiet von: {{{staat}}}
Regierungsform: Monarchie
ehemals: {{{regehem}}}
Staatsoberhaupt: Vögel
ehemals: {{{exchef}}}
Minister: {{{minister}}}
Verhältnis zur WR:  ?
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Population
Einwohner:
Heimat von:

keine bekannt

Tiere:

keine bekannt

Besucher
Strohhut-Bande: Ja
Gol D. Roger: Unbekannt
Andere Besucher:
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 54, Kapitel 524
Anime Episode 419

Das Königreich Torino liegt im South Blue und ist auch als Schatzinsel bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Torino ist ein Eiland von eher kleinem Ausmaß, allerdings handelt es sich dennoch um eine äußerlich sehr markante Insel. So wächst auf ihr ein enorm großer Baum, welcher steil in den Himmel ragt und an seinen Seiten, sowie auf seiner Spitze einige übergroße Nester beherbergt. Am Grund dieses Baumes findet sich eine recht felsige Landschaft, die eine nur wenig abwechslungsreiche Flora zulässt. Dennoch existiert jedoch genügend Platz, dass sich ein kleiner Eingeborenenstamm ansiedeln konnte.

Bewohner

Einer der Riesenvögel

Dieser Stamm scheint ausschließlich aus übergewichtigen Menschen zu bestehen, welche zudem nur mit Lendeschurzen bekleidet sind. Alle besitzen dunkles Haar und tragen primitiven Schmuck um ihre Hälse. Ebenso rückständig erscheinen ihre Waffen, sowie ihre Kultur und Intelligenz im Allgemeinen. Im Kontrast dazu besitzen die Bewohner Torinos allerdings eine riesige Bibliothek, in welcher sich viele Medizinbücher befinden.
Die zweite Rasse, welche auf Torino heimisch ist, ist eine Art von gigantischen Vögeln, welche hier nistet und die Menschen unterdrückt.[1] Das Gefieder dieser Tiere ist auffällig bunt gefärbt.

Geschichte

Chopper inmitten des Eingeborenenstammes

Nach dem Angriff von Bartholomäus Bär wurde Chopper nach Torino geschleudert. Dort attackierten ihn die Riesenvögel, doch aufgrund des hohen Energieverlustes konnte sich das Rentier nicht mehr bewegen und rollte daher von einem der hoch gelegenen Nester. Dadurch landete er bei den Eingeborenen, welche ihn sogleich verspeisen wollten, sich aber gleichzeitig über seine Fähigkeit, zu sprechen wunderten.[2] Chopper konnte vor seinen Peinigern fliehen und verblieb schließlich zwei Jahre im Torino-Königreich.[3] In dieser Zeit legte er den Disput zwischen Menschen und Vögeln bei und freundete sich mit beiden Völkern an. Zudem studierte er Medizin und flog schließlich mit Hilfe eines der riesigen Vögel zum Sabaody Archipel.[4]

Verschiedenes

  • Auf Japanisch lautet der Name "Torino Oukoku" (トリノ王国). Ändert man es in "Tori No Oukoku" (鳥の王国), so bedeutet es Königreich der Vögel.
  • Torino ist der italienische Name der Stadt Turin und hat im Japanischen dieselbe Schreibweise.

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 554 ~ Die Vögel herrschen über die Menschen und bekämpfen sie.
  2. One Piece-Manga - Niemand kann es mehr aufhalten (Band 54) - Kapitel 524 ~ Chopper landet in Torino.
  3. One Piece-Manga - Die Entscheidungsschlacht (Band 57) - Kapitel 552 ~ Chopper ist auf der Flucht.
  4. One Piece-Manga - Romance Dawn for the new world (Band 61) - Kapitel 598 ~ Chopper hat das Sabaody Archipel erreicht.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts