Pappag

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zivilist

Pappag der Seestern
Allgemein
Name: Pappag
Name in Kana: パッパグ
Name in Rōmaji: Pappagu
Rasse: Seestern
Geschlecht: männlich
Alter: ??? Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“
Alter:
Geburtstag: ???
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Fischmenscheninsel
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Deckname: {{{deckname}}}
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: Paul Sedlmeir
Japanischer Seiyū: Kouzou Shioya
Zu finden in: Cover-Story, Manga, Anime
Erster Auftritt: Cover-Story: Oktas
Meeresspaziergang
,
Teil 12 (Band 21, Kapitel 195)
Manga Band 50, Kapitel 490
Anime Episode 385



Pappag ist ein Seestern und ein guter Freund von Kamy.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Pappag ist ein orangefarbener, etwa 50 cm großer Seestern, welcher an Beinen und Armen Nähte hat. Zudem trägt er auf seinem "Kopf" eine farbig gemusterte Rasta-Mütze.

Persönlichkeit

Pappag ist maßlos traurig über Kamys Entführung

Pappag ist ein sehr sentimentaler Seestern, so heulte er lange Zeit, als Kamy entführt worden war und hörte erst wieder auf, nachdem sie gerettet wurde. Er spielt außerdem Gitarre, ist jedoch noch lange kein guter Musiker, wie sich herausstellt. Ein weiterer Punkt ist, dass Pappag leicht zu beleidigen ist, was sich auf der Thousand Sunny zeigte, als Kamy sämtliche Aufmerksamkeit auf sich zog und Pappag zunächst uninteressant war. Auch als er versuchte, mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, gelang ihm sein Ziel nicht, Kamy stand erneut im Mittelpunkt. [1]

Fähigkeiten & Stärke

Pappag ist Geschäftsführer seiner eigenen Modefirma Criminal. Er ist Kamys Haustier, aber auch zugleich ihr Lehrmeister, da die junge Meerjungfrau unbedingt von Pappag die Künste des Designens lernen will. Tatsächlich ist er mit seinem Unternehmen derart erfolgreich, dass die Marke auf der Fischmenscheninsel der letzte Schrei ist und dort von jedem modebewussten Fischmenschen getragen wird. Auch über dem Wasser verzeichnet Criminal Gewinne. Im Gegensatz zu seinen Fähigkeiten als Unternehmer ist er, wahrscheinlich auf Grund seiner Größe, kein guter Kämpfer.

Vergangenheit

Kindheit

Pappag beherrscht die menschliche Sprache, weil er als Kind dachte, er sei ein Mensch. Als er merkte, dass er doch ein Seestern ist, konnte er schon reden.

Gegenwart

Rettung von Okta

Okta hat Kamy und Pappag
vor der Makro-Bande gerettet

Nachdem Okta von der Marine gefangen genommen wurden war und flüchten konnte, traf er auf einen Seekönig, welcher ein See-Wildschwein verfolgte. Um es zu retten, vertrieb Okta den Seekönig, woraufhin das See-Wildschwein zu Oktas Erstaunen Kamy und Pappag ausspie. Nun trat die Makro-Bande auf und ertauschte bei Okta Kamy für eine Schatzkarte. Obwohl der Oktopus zunächst glücklich war, bereute er seine Entscheidung schnell, da er an dem auf der Schatzkarte verzeichneten Platz nur den riesigen Oktopus Mash fand. Pappag zeigte ihm den Weg zum Versteck der Makro-Bande, wo sich auch Kamy befand. Dort zerstörte er deren Schiff und rettete Pappag und Kamy. Mash, den er zuvor besiegt und mitgenommen hatte, untersuchte er genauer und fand dabei einen Krug und viele weitere Schätze. Pappag, Kamy und Okta freundeten sich an und reisten zusammen durch den Ozean. Von den Schätzen kaufte er sich Kochutensilien, von den Bewohnern einer Unterwasserstadt bekam er ein Schiff geschenkt. Nun konnte Okta sich seinen Traum erfüllen und mit Pappag und Kamy zusammen Takoyaki-Pasteten verkaufen. [2]

Treffen mit der Strohhutbande

Pappag und Kamy treffen
auf die Strohhutbande

Nachdem die Strohhutbande die Thriller Bark siegreich verlassen hatten, segelten sie in Richtung Fischmenscheninsel, wussten jedoch nichts über deren genaue Lage. Als sie schließlich die Redline erreichten, tauchte vor ihnen ein Seehase auf, welcher nach kurzem Kampf mit Ruffy Kamy und Pappag ausspie. Beide merkten an, dass sie schon des Öfteren von solchen Ungeheuren verschlungen worden waren. [1] Zum Unglück des Seesterns fiel sämtliche Aufmerksamkeit auf Kamy, was Pappag sichtlich nervte. Kamy fragte kurze Zeit später, ob sie ihrem Freund helfen würden, welcher in die Fänge der Tobiuo Riders gekommen war. Obwohl dieser, welcher über eine Teleschnecke mit Kamy sprechen konnte, davon abriet, sich helfen zu lassen, machte sich die Strohhutbande auf den Weg zum Stützpunkt der Riders. Dort trafen sie auf die Makro-Bande, sowie auf Duval und seine Tobiuo Riders. [3] Pappags und Kamys Freund stellte sich zum Entsetzen der Strohhutbande als Okta heraus, sodass diese von ihrem Ziel ablassen und davon segeln wollten. [4] Doch auf flehentliches Bitten von Kamy und Pappag ließen sie sich überzeugen, die Vergangenheit zu vergessen und Okta zu befreien, was ihnen auch gelang. Pappag und Kamy zu Folge bräuchte es zur Reise auf die Fischmenscheninsel einen Coating-Handwerker, welchen es nun auf dem Sabaody Archipel zu finden galt. [5]

Auf dem Sabaody Archipel

Pappag, Kamy und die Bande
vergnügen sich im Sabaody Park

Nach kurzer Fahrt erreichte die Bande die gigantischen Yalkiman-Mangroven, aus welchen das Archipel bestand. Nachdem sie nahe Grove 41 angelegt hatten, erklärten ihnen Pappag und Okta einiges über die hierarchische Situation des Archipels und erwähnten dabei, dass die Strohhüte unter keinen Umständen einen Weltaristokraten angreifen sollten. [6] Dabei erwähnten sie auch, dass es auf der Insel viele Menschenhändler gebe, sodass sich Pappag, Kamy und Okta verkleiden müssten, um nicht entlarvt zu werden. [7] Die Bande spaltete sich auf, um das Archipel zu erkunden. Dabei führte Okta Pappag, Kamy, Ruffy, Brook und Chopper zu Shackys Bar, in welcher die Barbesitzerin den Tintenfisch und seine Freunde herzlich begrüßte. Okta kannte die ehemalige Piratin aus Kinderzeiten und fragte sie nach Rayleigh, einem Coating-Handwerker, sie erwähnte jedoch nur, dass er bereits seit einem halben Jahr nicht mehr ihr Gast war. [8] Nach dem Besuch in der Bar beschlossen die Strohhüte, an Rayleighs Lieblingsort auf dem Archipel, dem Sabaody Park, zu suchen. Dort vergnügten sie sich und hatten Spaß, bis Kamy von Peterman entführt wurde. [9]

Auf der Suche nach Kamy

Pappag, Ruffy und Okta
suchen nach Kamy

Die Strohhutbande machte sich sofort auf die Suche nach der Meerjungfrau, jedoch war es fast unmöglich, sie zu finden, da es zahlreiche Menschenhändler und entsprechend viele Human-Shops gab. Dennoch klapperten Pappag, Ruffy und Okta sämtliche Shops ab, wurden jedoch nicht fündig. [10] In der Zwischenzeit hatten Chopper und Brook auf der Thousand Sunny angerufen und Lysop, Franky und Sanji informiert. Letzterer rief wiederum die Tobiuo Riders zur Verstärkung. Während sie sich aufteilten, um großflächig das Archipel absuchen zu können, machte sich Pappag schwere Vorwürfe, dass er Kamy den Besuch des Archipels erlaubt hatte. Auch nach Ruffys Beruhigungsversuchen verließen Pappag seine Schuldgefühle nicht. [11] Die Tobiuo Riders sammelten nun nach und nach die verstreuten Strohhüte wieder ein und brachten sie auf Handsomes Befehl zum letzten möglichen Human-Shop, der Human Auction unter Führung von Disko. Franky, Chopper, Nami, Sanji, Okta und Pappag diskutierten vor dem Gebäude über einen Plan, wie sie Kamy befreien könnten, der Vorschlag, sich mit Gewalt den Gästen und den Wärtern zu entledigen, wurde von Okta aufgrund der anwesenden Weltaristokraten als ungünstig abgelehnt. Stattdessen wollte Nami die Meerjungfrau mit Morias Schatz zurückkaufen. [12]

Der Tenryubito-Vorfall

Nami will Kamy zurückkaufen

Unvorhergesehenerweise bot der Weltaristokrat Sankt Charlos 500 Millionen Berry für Kamy. Bei einer solchen Summe konnte Nami nicht mithalten und musste ihren Plan abbrechen. Geschockt vom Gebot des Himmelsdrachenmenschen machte die Angst die Runde, man könne Kamy an einen solchen Tyrann verlieren. Nun traf auch Ruffy ein, welcher mit seinem Auftritt für Aufsehen sorgte. Er rannte auf die Bühne, um Kamy zu befreien, wurde von Okta jedoch im letzten Moment zurückgehalten. Als Sankt Charlos ihn als Fischmensch enttarnte, schoss er ihn nieder. Für Ruffy gab es nun kein Halten mehr, er schlug Sankt Charlos mit der blanken Faust mitten ins Gesicht. [13] Während Pappag die Situation mehr als beunruhigte, da nun bald ein Admiral auf die Insel kommen würde, tauchte Silvers Rayleigh, der gesuchte Coating-Handwerker, auf der Bühne auf und befreite Kamy von ihrem Halseisen. Er sollte ebenfalls versteigert werden. Mit einem gezielten Angriff erledigte er alle Wachen. [14] Der mittlerweile komplett versammelten Strohhutbande blieb nun nur noch die Flucht vor der Marine, welche bereits das Gebäude umstellt hatte. Während Ruffy, sowie Trafalgar Law und Eustass Kid die Marine am Vordereingang besiegte, flüchteten Rayleigh und der Rest der Strohhutbande, sowie Pappag, Okta und Kamy aus dem Gebäude. Sie unterstützen Ruffy kurz am Eingang und flüchteten dann gemeinsam in Shacky's Bar. Währenddessen erreichte Kizaru das Archipel, um die Strohhutbande für ihre Aktivität zu bestrafen. [15] Rayleigh verabschiedete sich, um das Schiff der Strohhüte zu beschichten, Pappag und Kamy blieben bei Shacky, um Okta zu versorgen.

Der letzte Tag der Strohhutbande

Pappag und Kamy pflegen Okta

Kamy und Pappag pflegten Okta und machten sich Sorgen um Ruffy und seine Freunde. Okta beruhigte sie aber, indem er versicherte, dass sie sehr stark seien. Shacky warf nun ein, dass sie einem Admiral gegenüberstanden. Währenddessen waren die Strohhüte von eben diesem, sowie Sentoumaru und Kuma vernichtend geschlagen und über die gesamte Welt verteilt worden. [16]

Zwei Jahre später - Fischmenscheninsel

Pappag nach dem Zeitsprung

Während die Strohhutbande zwei Jahre lang einzeln trainierte, war Pappag in seine Heimat, die Fischmenscheninsel, zurückgekehrt, wo er ein berühmter Modedesigner war und daher im reichen Bezirk der Insel lebte. Als er die Bande wiedertraf, war er überglücklich.[17] Während alle mit einem Fisch-Taxi fuhren, informierte Pappag die Strohhüte über alle Neuigkeiten, z. B. die Verfolgung von Prinzessin Shirahoshi durch Van der Decken IX. oder die neue "Beschützerin" der Fischmenscheninsel, Big Mom. Bei der Villa des Seesterns angekommen, stattete auch schon König Neptun der Bande einen Besuch ab und bat sie, ihn in sein Schloss zu begleiten. Pappag war sehr nervös, in Anbetracht der Tatsache, dass er die königlichen Gebiete betreten wird und hoffte, dass auch Ruffy und Co. den nötigen Respekt an den Tag legen würden.[18] Als diese dann allerdings von der königlichen Familie verdächtigt wurden, war Pappag mehr als geschockt. Er begleitete die Strohhüte später allerdings dennoch in den Seewald, wo auch ihm von Jimbei die Historie der Fischmenscheninsel erläutert wurde. Während der großen Schlacht war auch Pappag anwesend, fiel allerdings eher durch seine ständigen Sorgen über den Ausgang des Kampfes auf. Nach eben diesem feierte allerdings auch er die siegreiche Strohhutbande und verabschiedete sie schließlich vor ihrer Weiterfahrt in Richtung der Neuen Welt.[19]

Verschiedenes

  • Die Nähte an seiner Seite lassen erahnen, dass er einen Ganzkörper-Anzug trägt.
  • Pappag ist der Liebling der Meerjungfrauen-Prinzessin. Er will die Strohhutbande mit ihr bekannt machen, wenn sie auf der Fischmenscheninsel sind.

Referenzen

  1. a b One Piece-Manga - Erneute Ankunft (Band 50) - Kapitel 490 ~ Kamy und Pappag treffen auf die Strohhutbande.
  2. Cover-Story ~ Oktas Meeresspaziergang
  3. One Piece-Manga - Erneute Ankunft (Band 50) - Kapitel 491 ~ Die Strohhutbande will Pappags und Kamys Freund retten.
  4. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 492 ~ Die Strohhutbande weigert sich, Okta zu retten.
  5. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 495 ~ Die Strohhutbande befreit Okta.
  6. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 496 ~ Die Strohhutbande erreicht das Sabaody Archipel.
  7. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 497 ~ Okta erzählt über die Situation auf Archipel.
  8. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 498 ~ Okta führt Pappag, Kamy, Ruffy, Brook und Chopper in Shacky's Bar.
  9. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 499 ~ Kamy wurde entführt.
  10. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 500 ~ Die Strohhüte begeben sich auf die Suche.
  11. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 500 ~ Die Strohhutbande steht vor eine große Suche.
  12. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 501 ~ Die Strohhutbande wird von den Tobiuo Riders aufgelesen und zur Human-Auction geflogen.
  13. One Piece-Manga - Die elf Supernovae (Band 51) - Kapitel 502 ~ Nachdem Sankt Charlos 500 Millionen Berry für Kamy geboten hatte, schlägt Ruffy ihn nieder.
  14. One Piece-Manga - Roger und Rayleigh (Band 52) - Kapitel 503 ~ Rayleigh befreit Kamy von ihrem Halseisen.
  15. One Piece-Manga - Roger und Rayleigh (Band 52) - Kapitel 507 ~ Die Strohhutbande flüchtet in Shacky's Bar.
  16. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 514 ~ Pappag und Kamy pflegen Okta gesund.
  17. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Fischmenscheninsel (Band 62) - Kapitel 610 ~ Pappag trifft die Strohhüte wieder.
  18. One Piece-Manga - Abenteuer auf der Fischmenscheninsel (Band 62) - Kapitel 611 ~ Neptun lädt die Strohhüte, Kamy und Pappag in den Palast ein.
  19. One Piece-Manga - Der Weg, der zur Sonne führt (Band 66) - Kapitel 653 ~ Pappag verabschiedet sich von der Strohhut-Bande.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts