Nefeltari Kobra

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Charakter

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: Nefeltari Kobra
Name in Kana: ネフェルタリ・コブラ
Name in Rōmaji: Neferutari Kobura
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: ??? <span class="explain" title="Zu Beginn der Handlung noch Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“ Jahre" border-bottom:dotted 1px;">*</span>
Alter:
Geburtstag: 13. Februar
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Grandline, Sandy Island
Familie: Familie Nefeltari
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: Angehöriger
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Alias:
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ:
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: Michael Schwarzmeier
Japanischer Seiyū: Iemasa Kayumi (†)
Toshiya Ueda (Episode 512)
Hozumi Gōda (Episode 776+)
Zu finden in: Manga, Anime, Movie 8
Erster Auftritt: Manga Band 16Kapitel 142
Anime Episode 091



Kobra Nefeltari ist der amtierende Regent und der 12. Thronfolger des Wüstenstaates Alabasta auf Sandy Island. Einer seiner Vorfahren war vor 800 Jahren ein Mitbegründer der Weltregierung. Aus der Beziehung mit seiner inzwischen verstorbenen Gattin, Nefeltari Titi, ging eine Tochter mit dem Namen Vivi hervor. Diese ist nicht nur Prinzessin und einzige Thronanwärterin des Landes, sondern auch Ex-Mitglied der Strohhut-Piratenbande, zu deren Verbündeten sich auch Kobra zählt.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Bild wählen: [1] [2] [3]
Kobra vor dem Zeitsprung

Kobra ist ein Mann mittleren Alters mit einigen Falten im Gesicht. Sein langes, lockiges Haar hat er nach hinten gekämmt. Um seinen Hals trägt er eine Kette. Außerdem ziert sein Kinn ein Pharaonenbart, der genauso wie sein Gewand, eine sogenannte Galabija, stark an das Thema Ägypten erinnert, dessen frühere Pharaonenkultur die reale Vorlage Eiichiro Odas für das Königreich Alabasta ist.

Das gesamte Erscheinungsbild Kobras strahlt eine Ruhe und Kühnheit aus, was sehr gut zu seinem gesamten Wesen passt.

Persönlichkeit

Als Herrscher über ein riesiges Königreich mit Millionen von Einwohnern bringt Kobra ein gewisses Maß an Lebenserfahrung und Menschenkenntnis mit. Sein oberster Grundsatz ist, dass ihm als König niemals das Ansehen des Königshauses über das Wohl der Bürger des Landes gehen dürfe. Dementsprechend versucht er auch sein Bestes, um den Bediensteten am Königshof seine Philosophie, nach welcher das Volk stets an erster Stelle zu stehen habe, nahe zu bringen. [1] Auch wenn Kobra dabei oft auf Unverständnis oder Ignoranz stößt, bleibt er sich seiner Sache sicher. Dies lässt sich auch an folgendem Gespräch zwischen dem König und Igaram erkennen: [2]

Majestät, ich mache mir Sorgen...
Als König muss man harte Entscheidungen treffen. Die Prinzessin ist zu lieb...
Igaram?
Ja?
Alabsta braucht eine Regierung mit Herz!

Dank dieser Einstellung ist Kobra im ganzen Reich ein stets willkommener Gast, dem die Bürger vollends vertrauen und auch Respekt zollen. Selbst als Gerüchte laut wurden, Kobra hätte das verbotene Nebelin-Pulver eingesetzt, wodurch das Land einer schrecklichen Dürre ausgesetzt wurde, vertraute ihm das Volk über Jahre hinweg. [3]

Als die Rebellen durch einen Trick der Baroque Firma schließlich gänzlich gegen den Königshof aufgebracht worden waren, verbot Kobra Chaka und der könglichen Leibgarde, gegen diese in die Schlacht zu ziehen, selbst wenn dies eine Einnahme des Königspalastes in Arbana zur Folge hätte. Kobra meinte, der Palast gehöre ohnehin dem Volk und er wolle nicht auch noch Sir Crocodile bei seinem Vorhaben in die Hände spielen. Stattdessen befahl er einen direkten Angriff auf den Auslöser allen Übels, den vermeintlichen Volkshelden Crocodile. Sein taktisches Geschick und Weitblick überzeugte sogar seine Skeptiker Chaka und Peruh. [1]

Der König verfolgt seine Tochter

Abseits seiner Position als König ist Kobra auch ein sehr fürsorglicher und vorbildlicher Vater. Während der Erziehung seiner Tochter Vivi achtete Kobra zwar ausgiebig auf deren Sicherheit, verfolgte diese sogar heimlich selbst (in Begleitung ihres persönlichen Leibwächters Igaram), ließ ihr aber auch gewisse Freiheiten, z.B. als sich Vivi mit Corsa prügelte, da Kinder nunmal Kinder seien. [4] [2]

Umso verwunderlicher ist, dass Kobra ein Spanner zu sein scheint. So platzte er angeblich ausversehen in den Ankleideraum, als Vivi gerade von ihrer Kammerzofe Mayday umgezogen wurde und bespannte, zusammen mit den meisten Jungs der Strohhut-Bande, Nami und Vivi beim Baden im königlichen Bad. [5] [6]

Stärke & Macht

Da Kobra das Oberhaupt eines der größten Königreiche der ganzen Welt ist, unterstehen ihm sämtliche Soldaten des Landes, zu denen auch Alabastas stärkster Krieger Peruh gehört, sowie die königlichen Leibwächter Chaka und Igaram. Die Zahl seiner Krieger geht demnach in die Tausende.

Auch ist es als König Kobras Aufgabe, das Porneglyph und das auf ihm befindliche Wissen über die antike Waffe Pluton zu beschützen, notfalls mitunter Einsatz des eigenen Lebens. Was genau auf dem Porneglyph steht, weiß allerdings selbst Kobra nicht. [7] [8]

Vergangenheit

Der Beginn der Piratenära

Kobra vor mehr als 20 Jahren

Nach der öffentlichen Hinrichtung des Piratenkönigs Gol D. Roger in Logue Town, begann weltweit die sogenannte "Piratenära", von welcher auch Kobra mittels Zeitung erfuhr. Er schien über die Entwicklungen, welche in der Welt ihren Lauf nahmen, besorgt zu sein. [9]

Vivi & Corsa - Die Wüstenkids

Vor elf Jahren kam ein kleiner Junge namens Corsa in den Palast des Königs, um sein Anliegen direkt an Kobra zu richten. Er berichtete von den schrecklichen Zuständen, die in Alabasta herrschten, und forderte den König auf, etwas dagegen zu unternehmen. Kobra entgegnete, selbst er könne das Wetter nicht beeinflussen, was Corsa nicht akzeptieren wollte. Daraufhin erschien auch dessen Vater, Toto, der versuchte, sich für das unangemessene Verhalten seines Sohnes zu entschuldigen. Kobra versprach sich um ihr Dorf schnellstmöglich zu kümmern und sicherte ihnen zu, vorerst in Arbana bleiben zu können. Doch das befriedigte Corsa nicht. Er brüllte den König an und verließ den Saal enttäuscht. Dieser war sichtlich angetan von dem Jugen, der sein Dorf offensichtlich nicht zu Grunde gehen lassen wollte. Als Igaram anmerkte, für Hilfe sei zu wenig Geld vorhanden, sagte er nur, dass der Palast eben kürzer treten müsse.

Kurz darauf kehrte Prinzessin Vivi zu ihrem Vater zurück, der genauso wie Igaram ziemlich entsetzt war, als sie erzählte, sie habe sich mit Corsa geprügelt. Bei einem weiteren Kampf zwischen den beiden Kindern, nach welchem Vivi zur Vize-Chefin der Wüstenkids wurde, waren schließlich auch Kobra und Igaram anwesend und beobachteten alles aus der Ferne. Ihre Tarnung war aber nicht besonders gelungen, weshalb sie rasch entdeckt wurden.

Kobra tritt den Räuber K.O.

Später ging Vivi alleine in der Nähe Corsas Dorfes spazieren und wurde dabei wie immer von Kobra und Igaram aus sicherer Entfernung verfolgt. Als diese von Toto erkannt und kurz aufgehalten wurden, verloren sie Vivi aus den Augen. Diesen Moment wollten einige Räuber nutzen, um die Prinzessin zu entführen, was die heraneilenden Wüstenkids jedoch mit aller Gewalt verhindern wollten. [4] Vivi ergriff die Flucht zu den Ruinen, wurde aber bald von den Räubern eingeholt. Unterdessen fand Kobra die besiegten und teils schwer verletzen Wüstenkids vor und erkundigte sich nach Vivi. Einer der Räuber, Agotogi, bedrohte die Prinzessin mit einem Messer, konnte aber von Corsa, der ihr gefolgt war, mit einer Keule besiegt werden. Zwei weitere Räuber, die aufgetaucht waren, wurden schnell von König Kobra und Igaram außer Gefecht gesetzt. Zurück im Palast wurde Corsas Schnittwunde über dem Auge, die er sich im Duell zugezogen hatte, verarztet. Dabei zeigte Kobra Vivi und Corsa seinen Respekt für ihr tolles Engagement.

Einige Zeit später verabschiedete sich die Familie Nefeltari von Toto und Corsa, die aufbrachen, um in ihrem Namen eine Handelsstadt im Westen Arbanas zu errichten: die Oase Yuba, welche acht Jahre später allerdings dank zahlreichen Sandstürmen und der Dürre fast unbewohnbar wurde. [2]

Die Konferenz der Könige

Wapols Ignoranz erzürnt Kobra

Im Heiligen Land Mary Joa fand vor sechs Jahren eine sogenannte "Konferenz der Könige" statt, bei welcher zahlreiche Landesoberhäupter teilnahmen, um über weltpolitische Themen zu beraten. Unter den Anwesenden war auch Kobra in Begleitung seiner Tochter und deren Leibwächter Igaram. Hauptthema der Konferenz war die bedrohliche Entwicklung eines Revolutionärs namens Dragon. Deshalb bat Tarassa Lukas, der König von Irusia, um die Mithilfe der anderen Länder. Als Wapol, der König der Winter-Insel Drumm, sein Desinteresse an einem militärischen Beitrag seinerseits damit begründete, dass sein Volk sich sowieso nicht von einem dahergelaufenen Weltverbesserer beeinflussen ließe, brüllte ihn Kobra an, er sei zu ignorant und würde zu kurzsichtig an die Sache herangehen. Wapol selbst schien unbeeindruckt und fragte sich nur, was Kobra sich einbilde, so mit ihm umzugehen. [10]

Der Nebelin-Unfall

Zwei Jahre vor der Ankunft der Strohhüte auf Sandy Island ließ Sir Crocodile in der Hafen-Stadt Nanohana einen Transporter, der angeblich Nebelin, welches dem Land mit Ausnahme des Königssitzes Arbana seit Jahren den Regen stahl, zu Kobra höchstpersönlich schmuggeln sollte, absichtlich von Mitgliedern der Baroque Firma auffliegen. Seither stand der König vor dem Volk als egoistischer Betrüger da. Immer mehr Einwohner stellten sich ihm entgegen und schlossen sich Corsas Rebellen an, um den König zu stürzen. Corsa selbst behauptete von sich, nur ein Rebelle geworden zu sein, um die Unschuld Kobras zu beweisen, da er stets an ihn geglaubt hätte. [11] [3]

Gegenwart

Kobra und Sir Crocodile - Der verhasste König und der Volksheld

Kobra sagt Crocodile den Kampf an

Seinen ersten Auftritt in der aktuellen Handlung hat Kobra, als ihm Chaka und Peruh von den Geschehnissen in Nanohana berichteten. In der Hafenstadt habe der Volksheld Sir Crocodile seinem Ruf einmal mehr alle Ehre gemacht, indem er die dort plündernde Schweine-Bande besiegt hat. Für sein Engagement, so meint Kobra, sei er ihm zu großen Dank verpflichtet. [12]

Aufgrund der immer größer werdenden Wut der Rebellen auf den König und deren konstant steigende Kampfbereitschaft, ersuchten Chaka und Peruh Kobra, entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten, was diesem missfiel. Er wolle sich nicht kriegerisch gegen das Volk stellen, ohne deren Gründe zu kennen, da er wisse, dass eine Verschwörung gegen das Königshaus im Gange war und er sich dementsprechend nicht provozieren lassen wollte. Chaka und Peruh fanden diese Worte zwar mehr als unbefriedigend, akzeptieren sie jedoch. Schon kurz darauf erreichte die Rennente Karuh völlig erschöpft den königlichen Palast. Er hatte alleine den Weg durch die Wüste in die Hauptstadt passiert, um schnellstmöglich eine Botschaft Vivis an ihren Vater zu übergeben. Kobra konnte den Inhalt der Botschaft nicht fassen: Sir Crocodile, der von allen gefeierte Samurai der Meere, war für all die schrecklichen Ereignisse im Lande verantwortlich gewesen. Um dem Krokodil mit einem Kampf gegen die Rebellen nicht auch noch in die Hände zu spielen, befahl Kobra seinen Truppen, schon am nächsten Tag nach Rainbase, wo sich Crocodiles Casino-Stützpunkt befand, zu ziehen, selbst wenn die Rebellen in der Zwischenzeit den Palast stürmen würden. [1]

Kobra als Teil zum Ziel "Utopia"

Kobra, gefesselt und bewacht von dem Agenten-Paar

Am darauffolgenden Tag herrschte im Palast riesige Aufregung. Grund dafür war Kobra, der zunächst einfach nicht aufzufinden war und dann angeblich in Begleitung einer Truppe von Soldaten in Nanohana auftauchte, um zu verkünden, dass er an der anhaltenden Dürre schuld sei, da er Nebelin eingesetzt habe. Dabei entschuldigte er sich bei seinem Volk, was der Rebellenführer Corsa, der extra von Katorea angeritten war, einfach nicht wahrhaben wollte. Kobra ließ den Störenfried - zum Entsetzen der Anwesenden - jedoch einfach von einem Soldaten anschießen und verwand daraufhin. Unterdessen erreichte ein riesiges Schiff, vollgeladen mit diversen Waffen, Nanohana. Kobra nahm dieses Ereignis als Wink des Schicksals: An diesem Tag solle Arbana von den Rebellen erobert werden. [3]

Tatsächlich war all das nur Teil des perfiden Plans der Baroque Firma. Bei dem König in Nanohana handelte es sich in Wirklichkeit um Mister 2, der sich verwandelt hatte, damit das Volk endgültig seinen Glauben in ihn verliert und zu den Waffen greift. Der echte König Kobra war in der Nacht von Mister 4 und Miss Merry Christmas entführt worden und wurde nun an einem anderen Ort nahe Arbana festgehalten. Entgegen dem Wunsch Kobras machte nun auch Chaka die königliche Armee zur Schlacht bereit, wodurch Sir Crocodiles Plan perfekt aufging. [13] [14]

Der König und der Strohhut - Das Schicksal eines Landes

Während dem Angriff der Rebellen auf Arbana tauchte Sir Crocodile plötzlich in Begleitung von Miss Bloody Sunday und Kobra als Geißel am Palast auf, wo sich gerade Vivi und Chaka über ihr Vorgehen unterhielten. Das Krokodil besiegte sämtliche umstehenden Soldaten und seine Partnerin verhinderte das Einschreiten weiterer mithilfe ihrer Teufelsfrucht. [15] Kobra, der mit Nägeln an einer Säule festgehalten wurde, meinte zu seiner Tochter, ihr langer schwerer Kampf sei wohl umsonst gewesen, was Crocodile bejahte und sich dann mit der Frage an Kobra wandte, wo denn Pluton versteckt sei. Sichtlich geschockt meinte Kobra, er würde nicht an die Existenz einer solchen Antiken Waffe glauben. Nachdem der Boss der Baroque Mafia allerdings verraten hatte, dass bald eine Bombe auf dem Platz vor dem Palast explodiere, willigte Kobra ein, ihn zumindest zum geheimen Versteck des Porneglyphs zu führen. [16]

Sowohl das plötzlich auftauchende Killerkrallenkorps als auch Chaka versuchten, den Samurai der Meere aufzuhalten - vergebens. Schließlich erschien auch noch Corsa, der einen Geheimweg benutzt hatte, am Ort des Geschehens und wurde von Miss Bloody Sunday über die wahren Drahtzieher aufgeklärt. Kobra beauftragte Corsa damit, möglichst viele Menschen auf beiden Seiten, Soldaten und Rebellen, zu retten, ehe die Bombe detonieren sollte. Dank dem erneuten Eingreifen Chakas konnte Corsa zu seinen Anhängern sprechen und mit den Königssoldaten die weiße Fahne hissen. Doch entbrannte der Krieg von Neuem, als getarnte Baroque-Mitglieder das Feuer eröffneten. [17]

Nachdem Crocodile sich auch der letzten Kontrahentin, Vivi, entledigt hatte, indem er sie vom Palast fallen gelassen hatte, erschien wie aus dem Nichts Chaka mit Ruffy auf dem Rücken im Himmel und rettete die Prinzessin. "Strohhut" Ruffy stellte sich nun als letzte Hoffnung Crocodile entgegen und konnte - zu Kobras Verwunderung - mit diesem schritthalten. Mit einem Fass Wasser ausgerüstet konnte er dem Krokodil schwer zusetzen, bis dieser seiner Partnerin Miss Bloody Sunday riet, besser mit Kobra zu verschwinden, was diese auch prompt tat. [18] [19]

Auf dem Weg zum Grabmahl der Könige, das westlich des Palastes gelegen ist, trafen sie auf die Marine unter dem Kommando von Leutnant Tashigi. Sie erwies sich als keine ernstzunehmende Gegnerin für Miss Bloody Sunday und wurde dementsprechend schnell besiegt. Trotzdem konnte Kobra sie noch über die von Sir Crocodile geplante Explosion beim Palast informieren. [20]

Am Grabmahl angekommen, öffnete Kobra eine Geheimtür, durch welche sie in einen prachtvollen Untergrundtempel gelangten. Miss Bloody Sunday erzählte unterdessen, dass sie als einzige Person noch in der Lage ist, die Porneglyphe zu lesen und daher wichtig für ihren Boss sei. [7] Jener erreichte ebenfalls bald das Mausoleum und erkundigte sich bei seiner Partnerin nach dem Inhalt des Porneglyphs, vor welchem sie sich befand. Sie hinterging ihn jedoch und erzählte ihm nur die Geschichte des Landes, was Crocodile dazu brachte, seine eigene langjährige Partnerin zu besiegen, da sie ihr Versprechen nicht halten konnte. Kobra nutzte diese Gelgenheit, um einen Selbstzerstörungsmechanismus zu aktivieren, der den Tempel langsam in sich zusammenstürzen ließ. [8]

Bevor Crocodile die Flucht ergreifen konnte, stand ihm abermal Ruffy gegenüber, der seine letzte Begegnung mit dem Samurai doch knapp überlebt hatte. So kam es zu einem dritten, finalen Duell zwischen den beiden angeschlagenen Piraten, bei dem Crocodile kurzfristig erneut als Sieger da stand. Er meinte, egal was Vivi und die Anderen auch unternehmen würden, sie hätten keine Chance, da es sich bei der Bombe ohnehin um eine Zeitbombe handle. [21] Kobra empfand Crocodiles Hinterlistigkeit als äußerst mies und war von dem Jungen mit dem Stohhut beeindruckt, der sich trotz Vergiftung wieder aufrappelt hatte und es mit einer gewaltigen Attacke schaffte, Crocodile zu besiegen und durch die Deckenmauern zu hämmern. Er bedankte sich bei Ruffy [22] und verabreichte ihm ein Gegengift, welches er von der schwer verletzten Miss Bloody Sunday erhalten hatte. Obwohl sie Kobra gegenüber meinte, ihr Leben hätte keinen Sinn mehr, da sie die Wahrheit, nach welcher sie 20 Jahre lang gesucht hatte, nicht gefunden habe, rettete Ruffy sie und den König aus dem einstürzenden Mausoleum. [23]

Kobra spricht zu seinem Volk

Oben angekommen, wird Ruffy schließlich ohnmächtig und muss von Kobra zu seinen Freunden am Palast getragen werden. Die Explosion im Uhrturm konnte dank Peruh verhindert werden und mit Ruffys Sieg über Sir Crocodile endete auch die Rebellion. Nun war es an Kobra, zu dem geschundenen Volk zu sprechen und eine neue Ära das Friedens einzuleiten: [24]

Wir alle bereuen und können nicht glauben, was passiert ist.
Wir haben viel verloren... besonders unsere Unschuld.
Wir müssen daraus lernen! Was jetzt zählt, ist, dass der Krieg endlich vorbei ist!
Niemand kann ihn ungeschehen machen!!
Aber wir können wieder friedlich zusammenleben!!! Bürger Alabastas!!!


Neubeginn - Friede ist eingekehrt

König Kobra verbeugt sich zum Dank vor der Bande

Tage nach der Vernichtung der Baroque Firma erwachte Ruffy endlich aus seinem Erholungsschlaf, was Anlass für ein großes Festmahl im Palast war. Die Strohhut-Bande legte ein grässliches Benehmen an den Tag, doch dies störte den König - im Gegensatz zu anderen - wenig. Im Anschluss nahmen alle noch ein Bad in den königlichen Waschräumen, wobei es sich die Männer nicht nehmen ließen Nami und Vivi zu bespannen. Nachdem sie vertrieben worden waren, verbeugte sich Kobra nochmals zum Zeichen seines Dankes vor der Piratenbande. [6]

Am nächsten Tag sollte Prinzessin Vivi eine Rede vor dem Volk halten, hatte diesbezüglich aber zuvor noch ein Gespräch mit ihrem Vater und Igaram. [5] Als die Rede schließlich begann, lauschte Kobra dieser gespannt und hoffte, dass das Volk Vivi nicht gar zu böse sei. Grund dafür war, dass sich nicht Vivi am Palast den Einwohnern zur Schau gestellt hatte, sondern der verkleidete Igaram, damit Vivi sich an der Küste von ihren Freunden verabschieden konnte. [25] Die Zuschauer bemerkten den Schwindel nach einiger Zeit und waren auch zunächst verärgert, da sie nur Vivs Stimme über den Teleschnecken-Lautsprecher gehört hatten, fanden die ganze Aktion letzten Endes aber auch unterhaltsam. Das ganze Land hatte endlich wieder Frieden gefunden. [26]

Die neuen nachrichten über die Strohhut-Piratenbande

Das Königshaus ist von Ruffys neuer Kopfgeldsumme beeindruckt

Nach dem Sieg der Strohhut-Bande über die CP9 auf Enies Lobby, machten die neuen Steckbriefe der Piraten die Runde - auch in Alabasta. Gemeinsam betrachteten Kobra, Igaram, Chaka und Peruh die stark gestiegenen Summen ihrer Freunde. Mehr als verwundert waren sie, als sie bemerkten, dass auch die frühere Partnerin Sir Crocodiles, Nico Robin, nun ein Teil der Bande war. Sie beschlossen Vivi erst einmal nichts davon zu erzählen, da sie sonst sicher traurig wäre. In diesem Moment meldete sich Vivi plötzlich zu Wort und meinte, sie habe die Steckbriefe bereits alle gesehen und wisse, dass so etwas typisch für Ruffy ist. [27] Einige Wochen nach Whitebeards Tod wurde das Königreich von Piraten angegriffen, allerdings konnten sie ohne größere Probleme wieder aus dem Land vertrieben werden. Kobra wünschte sich daraufhin, dass jeder Pirat auf der Welt sich ein Beispiel an die Strohhüte nimmt.

Die neue Reverie

Zwei Jahre später sah man Kobra, wie wie er krank im Bett lag, allerdings schien es ihm relativ gut zu gehen. Vivi hatte ihrem Vater einige Blumen und Verpflegung mitgebracht. Er hatte gerade von der Rückkehr der Strohhutbande in der Zeitung erfahren und berichtete die frohen Botschaften seiner Tochter. Auch Igaram war anwesend.

Als Ruffy die Insel Zou verlassen hatte, machte sich Kobra auf zur nächsten Reverie. Er hatte dabei Probleme, mit seiner enthusiastischen Tochter mitzuhalten.

Verschiedenes

  • Mister 2 muss es irgendwie gelungen sein König Kobra im Gesicht zu berühren, da er ihn nachahmen kann. [28] [3]
  • Nami hat von Kobra einige Bücher zum Lesen geschenkt bekommen. [29]
  • Der Familienname Nefeltari stammt vermutlich von der ägyptischen Herrschersgemahlin Nefertari.

Referenzen

  1. a b c One Piece-Manga - Rebellion (Band 19) - Kapitel 167 ~ Kobra erfährt von Sir Crocodiles Absichten und will gegen ihn in die Schlacht ziehen.
  2. a b c One Piece-Manga - Ace (Band 18) - Kapitel 164 ~ Rückblick: Kobra sagt zu Corsa, dass er sein Land liebt. Corsa und Toto reisen nach Yuba.
  3. a b c d One Piece-Manga - Rebellion (Band 19) - Kapitel 171 ~ Mister 2 taucht als König Kobra in Nanohana auf und gibt zu, Nebelin eingesetzt zu haben.
  4. a b One Piece-Manga - Ace (Band 18) - Kapitel 163 ~ Rückblick: Toto und sein Sohn Corsa sprechen mit dem König.
  5. a b One Piece-Manga - Vivis Abenteuer (Band 23) - Kapitel 215 ~ Igaram und Kobra werden aus Vivis Umkleide geworfen und erfahren von Vivis Plan.
  6. a b One Piece-Manga - Vivis Abenteuer (Band 23) - Kapitel 213 ~ Nach dem Festmahl nehmen die Piraten, Kobra und Igaram ein Bad.
  7. a b One Piece-Manga - Hope!! (Band 22) - Kapitel 202 ~ Kobra zeigt Nico Robin die Geheimtreppe und erzählt, was er von dem Porneglyph weiß.
  8. a b One Piece-Manga - Hope!! (Band 22) - Kapitel 203 ~ Kobra lässt das Mausoleum in sich zusammenstürzen, um Crocodile unschädlich zu machen.
  9. One-Piece-Manga - Strong World (Band 0) - Kapitel 0 ~ Die Nachricht von Gold Rogers Hinrichtung geht um die Welt.
  10. One Piece-Manga - Erfüllter Wille (Band 16) - Kapitel 142 ~ Rückblick: König Kobra nimmt an der Konferenz der Könige teil.
  11. One Piece-Manga - Ace (Band 18) - Kapitel 161 ~ Rückblick: Der Nebelin-Skandal wird bekannt.
  12. One Piece-Manga - Baders Kirschbaum (Band 17) - Kapitel 155 ~ Chaka und Peruh berichten Kobra von Sir Crocodiles Sieg über die Schweine-Piratenbande.
  13. One Piece-Manga - Rebellion (Band 19) - Kapitel 172 ~ Chaka kann das Auftreten Kobras (Mister 2) nicht verstehen und bläst zum Gegenangriff.
  14. One Piece-Manga - Endkampf in Arbana (Band 20) - Kapitel 179 ~ Kobra ist gefesselt und wird von Miss Merry Christmas und Mister 4 bewacht.
  15. One Piece-Manga - Utopia (Band 21) - Kapitel 192 ~ Crocodile taucht mit Kobra als Geißel am Palast auf und fragt diesen nach Pluton.
  16. One Piece-Manga - Utopia (Band 21) - Kapitel 193 ~ Kobra bestreitet die Existenz Plutons, will Crocodile aber zum Porneglyph führen.
  17. One Piece-Manga - Hope!! (Band 22) - Kapitel 197 ~ Corsa taucht am Palast auf. Kobra will, dass er die Rebellen aufhält, ehe es zu spät ist.
  18. One Piece-Manga - Hope!! (Band 22) - Kapitel 199 ~ Kobra ist von Ruffys Stärke im Kampf gegen Sir Crocodile beeindruckt.
  19. One Piece-Manga - Hope!! (Band 22) - Kapitel 200 ~ Miss Bloody Sunday klärt Kobra über die Identität des Jungen mit dem Strohhut auf.
  20. One Piece-Manga - Hope!! (Band 22) - Kapitel 201 ~ Miss Bloody Sunday macht sich mit Kobra auf den Weg. Unterwegs treffen sie auf die Marine.
  21. One Piece-Manga - Vivis Abenteuer (Band 23) - Kapitel 207 ~ Crocodile informiert Kobra darüber, dass es sich bei der Bombe um eine Zeitbombe handelt.
  22. One Piece-Manga - Vivis Abenteuer (Band 23) - Kapitel 210 ~ Kobra bedankt sich bei Ruffy, nachdem dieser Sir Crocodile besiegt hat.
  23. One Piece-Manga - Träume (Band 24) - Kapitel 218 ~ Rückblick: Kobra verabreicht Ruffy das Gegengift und wird von diesem aus dem Mausoleum gerettet.
  24. One Piece-Manga - Vivis Abenteuer (Band 23) - Kapitel 211 ~ Kobra trägt Ruffy zu seinen Freunden und spricht anschließend zu seinem Volk.
  25. One Piece-Manga - Vivis Abenteuer (Band 23) - Kapitel 216 ~ Kobra lauscht gespannt der Rede seiner Tochter.
  26. One Piece-Manga - Träume (Band 24) - Kapitel 217 ~ Kobra und Igaram unterhalten das Volk vom Palast aus und feiern den Frieden offen.
  27. One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 439 ~ Der König, Igaram, Chaka und Peruh bekommen die neuen Steckbriefe zu Gesicht.
  28. One Piece-Manga - Ace (Band 18) - Kapitel 156 ~ Kobra wird von Mister 2 auf der Flying Lamb imitiert.
  29. One Piece-Manga - Vivis Abenteuer (Band 23) - Kapitel 212 ~ Nami bekommt von König Kobra alte Bücher.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts