Manga:Kapitel 477

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 477

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: 3/8
Mangaband: Nightmare Ruffy (Band 49)
Japan
Titel in Kana: 3/8
Titel in Rōmaji: 3/8
Übersetzt: 3/8
Seiten: 19
Im WSJ: #49 / 2007
Datum: 05.11.2007
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:

Keine

Arc: Thriller Bark Arc
Anime:

Cover

Lysop fliegt mit einer selbstgebauten Flugmaschine über das Meer. Begleitet wird er von drei großen Vögeln, der über ihm trägt eine Krawatte, der rechts neben ihm eine Mütze und darüber eine Brille ähnlich wie Lysop seine und der unter ihm eine Schutzweste. Im Hintergrund sieht man einige Felsen, die aus dem Meer herausragen.

Handlung

  • Oz ist verwundert, warum er sich nicht mehr dehnen kann. Das liegt natürlich an Robin. Mit Hilfe ihrer Teufelskräfte hält sie Moria in Schach. Doch dieser meint nur, dass man ihn so nicht aufhalten könne. Gleich darauf setzt er seine Brick Bats ein, die sich alle auf Robin stürzen und sich an ihr festbeißen. Mit dem Veinte Fleurs, Calendula versucht sie sie aufzuhalten, doch vergebens. Als es schon zu spät erscheint, greift Sanji ins Geschehen ein. Mit seinen Kicks kann er den Angriff abwehren und Robin so helfen.
  • Allerdings befindet sich hinter Robin bereits ein Schatten von Moria. Dieser hat nämlich festgestellt, dass Robins Fähigkeiten außergewöhnlich sind und will ihr deshalb ihren Schatten stehlen. Doch Robin ist der Schatten hinter ihr egal. Sie denkt, dass er eh verschwinden wird, wenn sie den echten Moria in Oz’ Körper vernichtet. Mit einem Clutch bricht sie ihm das Genick. Der Jubel ist groß, doch der Schatten hinter Robin ist nicht verschwunden.
  • Hinter ihr steht der echte Moria. Er erklärt, dass er mit Doppelman jederzeit den Platz tauschen kann und dass der, der in Oz’ Körper sitzt nicht er, sondern Doppelman ist. Diese Runde hat Moria folglich gewonnen. Er packt Robins Schatten und schneidet ihn einfach ab. Die Strohhutpiratin fällt bewusstlos zu Boden. Drei von Acht sind jetzt schon ausgeschaltet.
  • Weil Moria Robin erledigt hat wird Sanji wütend. Er erhitzt seine Bein und setzt seine Technik Diable Jambe ein, mit der er Moria erwischt. Wie es sich herausstellt, ist das aber bloß wieder sein Doppelgänger und so wird der Koch erneut von den Brick Bats angegriffen. Der echte Moria befindet sich derweil wieder in Oz’ Körper und entschuldigt sich bei diesem, weil er unerlaubt in den Kampf eingegriffen hatte. Oz beschwert sich kurz über seinen Meister und erklärt danach, dass er diese Frau nun endgültig erledigen werde. Mit einer Gum-Gum-Bazooka zielt er direkt auf die bewusstlose Robin, wobei Nami und Lysop mit Entsetzen feststellen müssen, dass sich Oz wieder dehnen kann. Allerdings stellt sich Sanji Oz in den Weg, um seine Kameradin zu beschützen. Es gelingt ihm, die Attacke mit Hilfe seines Diable Jambes abzulenken.
  • Plötzlich meldet sich Chopper wieder zu Wort. Er befindet sich auf Oz’ rechter Schulter und befiehlt Sanji und Zorro, Robin sofort von hier wegzuschaffen. Überrascht fragt Sanji, was Chopper denn da oben machen würde. Dieser antwortet darauf nur, dass er den Grund dafür gesucht hat, warum Oz vor 500 Jahren gestorben ist. Weiterhin erklärt er, dass es bei einem Monster, das gestorben ist, bevor es ein hohes Alter erreicht hat, eine große Chance besteht, dass es an einem unnatürlichen Grund verschieden ist. Auch Oz hat bemerkt, dass sich jemand auf seinem Körper befindet und entdeckt Chopper schließlich. Dieser hat allerdings schon herausgefunden, dass Oz’ rechter Arm seine Schwachstelle ist, da dieser nicht echt ist, sondern Hogback nachträglich fixiert wurde. Die Verbindungsstelle zeigt deutliche Anzeichen einer schwerwiegenden Erfrierung.
  • Des Weiteren vermutet Chopper, dass Oz wahrscheinlich vor 500 Jahren erfroren ist, als er durch ein Land aus Eis wanderte. Als Sanji und Zorro auch noch erfahren, dass Oz zu diesem Zeitpunkt fast gar keine Sachen getragen hatte, sind sie sich einige, gegen so einen dürfen sie auf keinen Fall verlieren. Zombies können zwar keinen Schmerz verspüren, man kann ihnen aber trotzdem viele Wunden zufügen, ohne dass diese wieder verheilen. Daher gibt Chopper die Anweisung, Oz’ rechten Arm zu zerstören, weil sich dadurch auch dessen Angriffskraft halbieren wird.
  • Oz hat es nun langsam satt und schlägt daher mit seiner Faust auf seinen rechten Arm, wo Chopper bis dato stand. Doch dank seiner Teufelskräfte konnte sich Chopper in seine kleine Form verwandeln, mit der er mühelos in Oz’ Faust passt. Zur Erleichterung der anderen hat er den Angriff unbeschadet überstanden und greift nun zu einem Rumble Ball. Er springt aus Oz’ Hand und setzt den Arm Point ein. Mit Hilfe von Sanji, der ihn Richtung Oz’ Arm katapultiert, kann er Oz an seiner Schwachstelle treffen. Dieser hat nun einen großen Hufabdruck auf der rechten Schulter.
  • Der Zombie glaubt nicht, dass die Angriffe gegen seine angebliche Schwachstelle etwas bewirken können. Doch Chopper meint, dass der Schmerz wichtig sei, um seinen eigenen Körper zu beschützen. Wer keinen Schmerz verspürt, ist deshalb nicht gleich stärker. Oz schenkt ihm jedoch kein Gehör. Mit einer weiteren Gum-Gum-Gatling schlägt er auf die beiden Strohhüte, die sich noch immer in der Luft befinden, ein. Da kamen auch Zorros Warnungen zu spät. Jetzt sind nur noch drei Strohhüte übrig, Nami, Lysop und Zorro.
Manga-Bände Thriller Bark Arc
Cover Story: Enels große Weltraumfahrt & Was aus ihnen geworden istVorgekommen in Band 46, Band 47, Band 48, Band 49 & Band 50

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts