Manga:Kapitel 472

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 472

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Knock-Out
Mangaband: Nightmare Ruffy (Band 49)
Cover-Story: Enels große Space-Operation
Japan
Titel in Kana: ダウン
Titel in Rōmaji: Daun
Übersetzt: Down
Seiten: 19
Im WSJ: #44 / 2007
Datum: 01.10.2007
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Thriller Bark Arc
Anime:

Cover

Enels große Weltraumfahrt, Teil 36: Die Mondstadt heißt auch Birka. Wegen Ressourcenknappheit geht's zum Blauen Planeten.
Enel und die kleinen Wesen betrachten die Wandmalereien, auf denen die Mondmenschen den Mond verlassen. Die kleinen Wesen bleiben weinend zurück.

Handlung

  • Der Kampf gegen Oz geht in die nächste Runde. Zorro hat eine Idee: er will Oz zu Boden werfen. Während Lysop die Idee als verrückt abschreibt, weil Oz doch dafür viel zu groß wäre, findet Sanji es genial. Außerdem fügt Zorro an, dass es eine ziemliche Überraschung war, als sich Oz genauso bewegte wie Ruffy, Robin glaubt nicht, dass sich Oz als Piratenkönig eignet, Franky hat schon ein Haufen Ideen, wie man Oz niederzwingen könnte, Chopper denkt, dass auch dieser Zombie ein Schwachpunkt haben müsste, Sanji vergleicht das ganze mit kochen und Lysop ist mal wieder total verängstigt. Derweil hat Oz schon wieder zur nächsten Attacken angesetzt. Mit der Gum-Gum-Arschbombe will er die Piraten zerquetschen und so endgültig ausschalten.
  • Allerdings konnten alle rechtzeitig aus dem Weg gehen. Franky schlägt nun vor „Tactics 15“ anzuwenden. Chopper und Lysop fragen verwirrt nach, ob sie wirklich das einsetzen wollen. Mit Sanji und Zorro als Standbeinen, Franky als Körper, Lysop als Arm und Chopper als Kopf entsteht das Pirates Docking 6. Robin hätte eigentlich als linker Arm fungieren sollen, doch ihr war das Ganze zu albern. Doch auch Oz ist geschockt, er fand das nämlich auch sehr spannend – dabei blitzt mal wieder einer von Ruffys typischen Charakterzügen durch. Da Robin aber keine Lust dazu hat, zerstört Oz die Formation. Während sich Zorro und Sanji noch rechtzeitig ducken konnten, werden Chopper, Franky und Lysop von dem Zombie einfach weggeschlagen. Auch Zorro fragt sich danach, warum er eigentlich mitgemacht hat. Chopper, Franky und Lysop geben Robin die Schuld an der gescheiterten Attacke, doch die meint nur, dass sie sie nie wieder zum Docking bitten sollen.
  • Währenddessen lenkt Sanji die Aufmerksamkeit auf sich, indem er einen großen Trümmer gegen Oz’ Kopf kickt. Zorro nutzt die Ablenkung und borgt sich Frankys Nunchakus aus. Er rammt zwei seiner Schwerter in ein Ende und bittet Robin, Oz’ Arm zu fixieren, wenn er ihn angegriffen hat. Lysop feuert derweil drei Ölsterne auf Oz’ Hand, sodass dieser wegrutscht. Mit einem dem Armée de l’air - Power Shot wird Zorro von Sanji Richtung Oz’ Arm katapultiert, den er mit Dai Gekken angreift und der danach von Robin mit Cien Fleur, Big Tree an dessen Rücken fixiert wird. Während Oz zu Boden fällt, haben Franky und Chopper bereits eine Holztreppe zu Oz’ Gesicht gebaut. Sie verpassen ihm einen Frapper Gong an den Kiefer. Schließlich bringt Sanji Oz komplett zum Fallen, indem er dessen letzte Stütze, sein rechtes Bein, mit dem Anti-Manner Kick Course. Passend zu Sanjis Worten: „One Down!“, fällt Oz kopfüber in Dr. Hogbacks Schloss.
  • Auch die Zombies, die das Geschehen von Weiten beobachten, haben mitbekommen was passiert es. Sie stellen fest, dass das Schloss nun vollständig zerstört ist. Ebenso fragen sie sich, was Oz da eigentlich mache, da sie nur seine Beine zu sehen bekommen. Einer der Zombies gibt zu bedenken, dass es vielleicht möglich sein könnte, dass jemand Oz niedergezwungen haben könnte, doch ist das eigentlich unmöglich, da man dafür doch mindestens 1000 Krieger bräuchte. Vor den Strohhüten steckt nun ein sehr wütender Oz kopfüber mit seinen Hörnern im Boden.
  • In der Zwischenzeit hat sich in dem bereits einstürzenden Schloss Lola wieder erholt. Außerdem hat sie sich auch den bewusstlosen Absalom geschnappt und verpasst ihm nun den für sie alles entscheidenden Hochzeitskuss. Sie teilt Nami auch mit, was sich zur Zeit alles auf dem Schiff abspielt. So wird die Navigatorin von ihr informiert, dass Ruffys Schatten in einen Spezial-Zombie implantiert wurde. Nami wird schnell klar, dass es dieser Große Zombie sein muss, den sie im Kühlraum gesehen hat. Doch weiß auch sie nicht, wie man den Schatten wieder zurückholen könnte. Bevor sie allerdings die anderen suchen kann, begibt sich Nami erstmal zu dem Raum, wo alle Schätze gelagert werden und stellt auch fest, dass die Tür nicht abgeschlossen ist. Als sie dann aber eintritt, ist sie geschockt, denn der Raum ist leer. Die Schätze wurden kurz zuvor von Perona zum Schiff der Strohhüte transportiert, mit dem sie von der Thriller Bark fliehen will, da sie hier nicht bleiben will, wenn er ihr Leben in Gefahr sein sollte.
  • Während einige Zombies noch die Schätze auf die Sunny verladen, steht auf einmal ein großer Mann vor ihnen. Da er kein Zombie zu sein scheint, sondern nach ihrer Meinung eher wie ein Bär aussieht, fragen sie ihn, was er hier will. Den Vergleich mit einem Bär findet er sehr unverschämt. Wie man im nächsten Augenblick sieht, ist es Bartholomäus Bär, der hier auf dem Schiff ist, um Moria zu sehen.
Manga-Bände Thriller Bark Arc
Cover Story: Enels große Weltraumfahrt & Was aus ihnen geworden istVorgekommen in Band 46, Band 47, Band 48, Band 49 & Band 50

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts