Episode 371

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 371
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Morias Schattenrevolution
Erstausstrahlung: 25. Januar 2010
Japan
Titel in Kana: 壊滅、麦わら一味 カゲカゲの能力全開
Titel in Rōmaji: Kaimetsu Mugiwara Ichimi Kage Kage Nouryoku Zenkai
übersetzt: Die Vernichtung der Strohhutbande - Die volle Stärke der Schatten-Kraft
Erstausstrahlung: 21. September 2008
Episoden-Credits
Drehbuch: Takuya Masumoto
Art Director: Hiromitsu Shiozaki
Miyuki Sato
Animation: Naoki Murakami
Regie: Yukihiko Nakao
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc:

Thriller Bark Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Die Strohhutbande hat immer noch mit den neuen Dehnfähigkeiten von Oz zu kämpfen. Mit einer Gum-Gum-Glocke und anschließend mit einem Gum-Gum-Speer bedroht er die Bande. Noch hat er sie noch nicht besiegt, aber haben sie auch keine richtige Chance mehr, ihn anzugreifen. Moria erklärt sich nun endlich dazu bereit, den Strohhüten den Grund für die Dehnfähigkeiten Oz' zu eröffnen. Alles basiert auf seiner eigenen Teufelskraft, der Schattenfrucht. Er erklärt ihnen, dass ein Schatten und dessen Körper immer dieselbe Form haben müssen. Jedoch kann er mithilfe seiner Teufelskraft in Oz' Schatten eindringen und diesen kontrollieren. Somit kann er nach belieben den Schatten des Zombies verändern und der Körper des Zombies muss sich dieser Veränderung anpassen. Jetzt verstehen auch die Strohhüte, dass Oz nicht in Wirklichkeit ein Gummimensch ist, sondern sich sein Körper seinem Schatten anpassen muss. Wie Chopper richtig feststellt, hat Moria die Naturgesetze umgekehrt. Als Beispiel verformt Moria Oz’ Schatten in einen Ball, woraufhin auch aus Oz ein Ball wird, was alle in Erstaunen versetzt. Doch der Spezialzombie von Moria findet das ganze gar nicht so toll, da es sein Kampf ist, den er hier austrägt, und er nicht will, dass sich Moria weiter einmischt.
  • Nami überlegt, ob sie den anderen von Bartholomäus Bär erzählt, verwirft diese Idee aber gleich wieder, da sie die anderen nicht unnötig aufregen möchte. Die Strohhüte starten nun einen erneuten Angriff. Dabei liegt Brook in der Riesenschleuder von Lysop. Als dieser sie loslässt, fliegt das Skelett mit einer großen Geschwindigkeit zu Oz. Im Flug wird er zusätzlich von Nami unter Strom gesetzt, durchbohrt anschließend Oz' rechte Schulter und bleibt danach in einer Wand stecken. Sofort ergreift auch Zorro die Chance und setzt Tourou gegen den Zombie ein. Doch übersteht Oz die Attacke, greift den in der Wand steckenden Brook an und setzt ihn mit der Gum-Gum-Axt außer Gefecht. Im Anschluss wird er von Lysop von einigen Kugeln getroffen. Als er mit einer Gum-Gum-Bazooka zurückschlagen will, um auch einen weiteren Strohhut außer Gefecht setzen zu können, dehnt sich plötzlich sein Arm nicht mehr. Robin hat in das Geschehen mit eingegriffen und mit ihren Teufelskräften Moria bedrängt, sodass dieser Oz' Schatten nicht weiter kontrollieren kann. Mit Ochenta Fleurs, Cuatra Mano, Hold hält sie diesen fest.
  • Doch dieser meint nur, dass man ihn so nicht aufhalten könne. Gleich darauf setzt er seine Brick Bats ein, die sich alle auf Robin stürzen und sich an ihr festbeißen. Mit dem Veinte Fleurs, Calendula versucht sie sie aufzuhalten, doch vergebens. Als es schon zu spät erscheint, greift Sanji ins Geschehen ein. Mit seinen Kicks kann er den Angriff abwehren und Robin so helfen. Allerdings befindet sich hinter Robin bereits ein Schatten von Moria. Dieser hat nämlich festgestellt, dass Robins Fähigkeiten außergewöhnlich sind und will ihr deshalb ihren Schatten stehlen. Doch Robin ist der Schatten hinter ihr egal. Sie denkt, dass er verschwinden wird, wenn sie den echten Moria in Oz' Körper tötet. Mit einem Clutch bricht sie ihm das Genick. Der Jubel ist groß, doch der Schatten hinter Robin ist nicht verschwunden. Hinter ihr steht nach wie vor der echte Moria. Er erklärt, dass er mit Doppelman jederzeit den Platz tauschen kann und dass der, der in Oz' Körper sitzt nicht er, sondern Doppelman ist. Diese Runde hat Moria folglich gewonnen. Er packt Robins Schatten und schneidet ihn einfach ab. Die Strohhutpiratin fällt bewusstlos zu Boden. Drei von Acht sind jetzt schon ausgeschaltet.
  • Weil Moria Robin erledigt hat wird Sanji wütend. Er erhitzt sein Bein und setzt seine Technik Diable Jambe ein, mit der er Moria erwischt. Wie es sich herausstellt, ist das aber bloß wieder sein Doppelgänger und so wird der Koch erneut von den Brick Bats angegriffen. Der echte Moria befindet sich derweil wieder in Oz' Körper und entschuldigt sich bei diesem, weil er unerlaubt in den Kampf eingegriffen hatte. Oz beschwert sich kurz über seinen Meister und erklärt danach, dass er diese Frau nun endgültig erledigen werde. Mit einer Gum-Gum-Bazooka zielt er direkt auf die bewusstlose Robin, wobei Nami und Lysop mit Entsetzen feststellen müssen, dass sich Oz wieder dehnen kann. Allerdings stellt sich Sanji Oz in den Weg, um seine Kameradin zu beschützen. Es gelingt ihm, die Attacke mit Hilfe seines Frit Assortie abzulenken.
  • Plötzlich meldet sich Chopper zu Wort. Er befindet sich auf Oz' rechter Schulter und befiehlt Sanji und Zorro, Robin sofort von hier wegzuschaffen. Überrascht fragt Sanji, was Chopper denn da oben machen würde. Dieser antwortet darauf nur, dass er den Grund dafür gesucht hat, warum Oz vor 500 Jahren gestorben ist. Weiterhin erklärt er, dass es bei einem Monster, das gestorben ist, bevor es ein hohes Alter erreicht hat, eine große Chance besteht, dass es an einem unnatürlichen Grund geschehen ist. Auch Oz hat bemerkt, dass sich jemand auf seinem Körper befindet und entdeckt Chopper schließlich. Dieser hat allerdings schon herausgefunden, dass Oz' rechter Arm seine Schwachstelle ist, da dieser nicht echt ist. Hogback hat ihn nachträglich fixiert. Die Verbindungsstelle zeigt deutliche Anzeichen einer schwerwiegenden Erfrierung. Des Weiteren vermutet Chopper, dass Oz wahrscheinlich vor 500 Jahren erfroren ist, als er durch ein Land aus Eis wanderte. Als Sanji und Zorro auch noch erfahren, dass Oz zu diesem Zeitpunkt fast gar keine Sachen getragen hatte, sind sie sich einig, gegen so einen dürfen sie auf keinen Fall verlieren. Zombies können zwar keinen Schmerz verspüren, man kann ihnen aber trotzdem viele Wunden zufügen, ohne dass diese wieder verheilen. Daher gibt Chopper die Anweisung, Oz' rechten Arm zu zerstören, weil sich dadurch auch dessen Angriffskraft halbieren wird.
  • Oz hat es nun langsam satt und schlägt daher mit seiner Faust auf seinen rechten Arm, wo Chopper bis dato stand. Doch dank seiner Teufelskräfte konnte sich Chopper in seine kleine Form verwandeln, mit der er mühelos in Oz' Faust passt. Zur Erleichterung der anderen hat er den Angriff unbeschadet überstanden und greift nun zu einem Rumble Ball. Er springt aus Oz' Hand und setzt den Arm Point ein. Mithilfe von Sanji, der ihn Richtung Oz' Arm katapultiert, kann er Oz an seiner Schwachstelle treffen. Dieser hat nun einen großen Hufabdruck auf der rechten Schulter. Der Zombie glaubt nicht, dass die Angriffe gegen seine angebliche Schwachstelle etwas bewirken können. Doch Chopper meint, dass der Schmerz wichtig sei, um seinen eigenen Körper zu beschützen. Wer keinen Schmerz verspürt, ist deshalb nicht gleich stärker. Oz schenkt ihm jedoch kein Gehör. Mit einer weiteren Gum-Gum-Gatling schlägt er auf die beiden Strohhüte, die sich noch immer in der Luft befinden, ein. Da kamen auch Zorros Warnungen zu spät. Jetzt sind nur noch drei Strohhüte übrig: Nami, Lysop und Zorro.
TV-Episodenguide Thriller Bark Arc (Anime)

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts