Manga:Kapitel 114

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 114

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Bloody Sunday
Mangaband: Don't worry! (Band 13)
Cover-Story: Corbymeppos Kampftagebuch
Japan
Titel in Kana: 進路
Titel in Rōmaji: Shinro
Übersetzt: Der Kurs
Seiten: 19
Im WSJ: #52 / 1999
Datum: 22.11.1999
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Whiskey Peak Arc
Anime:

Cover

Corbys Tagebuch, Teil 26: Matrosen, Matrosen im Marinehauptquartier
Corby und Helmeppo sind im Marine-Hauptquartier und schrubben nun dort die Böden.

Handlung

  • Grand Line, Whiskey Peak: Ruffy zieht Sanji und Lysop hinter sich her, die beide noch schlafen und durch Ruffys unsanftes Verhalten wach werden und sich wundern, was das ganze soll. Zorro hat den Anker der Flying Lamb hochgezogen, als Ruffy mit den beiden anderen ankommt. Nami und Vivi kommen ebenfalls am Schiff an, aber Vivi sucht ihre Rennente Karuh, der wie sich herausstellt schon auf dem Schiff wartet. Die Segel werden gesetzt und die Strohhut-Bande verlässt Whiskey Peak. Vivi meint, die Firma habe mehr als 2000 Agenten und einige Städte in der Nähe, weshalb sie nicht abschätzen kann, wie viele sie verfolgen werden.
  • Durch die Trümmer von Igarams Schiff schwimmt eine Person auf einer Schildkröte und bedauert, nur einen Doppelgänger erwischt zu haben. Auf der Flying Lamb beschweren sich mittlerweile Lysop und Sanji über die abrupte Abreise und gehen zu Boden, als sie die Wahrheit über die Bewohner von Whiskey Peak erfahren. Es ist neblig und das Schiff fährt durch einen engen Seitenarm des Flusses, über den sie schneller die Insel verlassen können. Auf einmal sitzt eine Frau vor dem Orangengarten und warnt die Crew vor den Felsen. Sie kennt Miss Wednesday und lässt sie schön von Mr. 8 grüßen. Ruffy will wissen, wer sie ist und Vivi erzählt ihnen, dass es sich um Miss Bloody Sunday handelt, die Partnerin vom Boss. Zusammen mit Igaram hat Vivi sie beobachtet und ist durch sie an das Geheimnis des Bosses gekommen. Tatsächlich aber hat Miss Bloody Sunday sie absichtlich zum Boss geführt und gleichzeitig auch verraten. Sie findet es amüsant, dass Vivi glaubt, die Firma aufhalten zu können.
  • Die Strohhüte ziehen ihre Waffen. Sanji und Lysop zielen genau auf Miss Bloody Sundays Kopf, fallen aber plötzlich auf das Deck. Alle vermuten eine Teufelskraft, wissen aber nicht welche. Miss Bloody Sunday warnt sie, nie mehr mit Waffen vor ihr rumzufuchteln. Ruffys Strohhut fliegt ohne erkennbaren Grund in Miss Bloody Sundays Hand. Stinkwütend verlangt er den Hut zurück, aber beeindruckt sie damit nicht. Die Strohhut-Bande hat sich die falschen Gegner ausgesucht und ebenso ist es zu bedauern, dass die nächste Insel Little Garden ist. Sie werden dort sterben und Alabasta nie erreichen. Sie wirft Ruffy den Hut zu und Vivi einen Eternalport, der nach Nada zeigt, eine Insel vor Alabasta. Nichtmal die Agenten der Baroque-Firma können Nada erreichen. Es wäre der schnellste Weg, doch bevor die Crew überlegen kann, ob sie einen neuen Kurs einschlägt, greift sich Ruffy den Eternalport und zerstört ihn mit der Faust. Ruffy macht deutlich, dass Miss Bloody Sunday nicht entscheidet, welchen Kurs sie nehmen. Beeindruckt von seiner Standhaftigkeit verabschiedet sich Miss Bloody Sunday und schwimmt auf Ramirez fort. Die Lamb nimmt Kurs auf Little Garden und als erstes will die Mannschaft frühstücken. Später haben Sanji und Lysop alles über Vivi erfahren und während Sanji verspricht, sie auf Händen nach Alabasta zu tragen, zeigt ihr Lysop den Steckbrief Ruffys, auf dem sein Hinterkopf abgebildet ist und meint, auf seinen Kopf seien 30 Millionen ausgesetzt. Ruffy wünscht sich, dass es nochmal schneit.
  • Little Garden: Ein Tiger läuft durch einen Dschungel. Neben ihm sind die Abdrücke von riesigen Füßen.
Manga-Bände Whiskey Peak Arc
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts