Manga:Kapitel 913

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 913

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Noch nicht bei Carlsen erschienen
Mangaband: Freie Kapitel
Cover-Story: Die Geschichten der selbst-
ernannten Strohhut-Großflotte
Japan
Titel in Kana:
Titel in Rōmaji:
Übersetzt:
Seiten: 17
Im WSJ: #36-37 / 2018
Datum: 06.08.2018
TOC: 2
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Wa No Kuni Arc
Anime:

wird nachgetragen

Cover

Die Geschichten der selbsternannten Strohhut-Großflotte, Orlumbus-Ausgabe, Teil 41: "17 Uhr - Ein dankbarer Abschied. Die erste Piratenmission: Fehlgeschlagen." Orlumbus und seine Flotte verabschieden sich von den Bewohnern der Insel.

Handlung

  • Irgendwo im Ödland von Wanokuni: Ruffy und Zorro stehen noch immer Basil Hawkins gegenüber, welcher ihnen offenbart, dass ihre Überlebenschancen für den nächsten Monat verschwindend gering seien, da in diesem Land der mächtige Kaido die Fäden ziehe. Während Ruffy seine Überzeugung kund tut, dennoch gegen den Kaiser antreten zu wollen, bemerkt Zorro das Schwert im Besitz seines Kapitäns. Sofort erkennend, dass es sich dabei um ein meisterliches Schwert handelt, will er verhindern, dass Ruffy es ohne Schwertkämpferfertigkeiten einsetzt, doch stürzt sich der Strohhut in diesem Moment auch schon in den Kampf. Mit Leichtigkeit schaltet er einige von Hawkins´ Männern aus, woraufhin er auch den "Magier" persönlich attackiert, doch wehrt dieser den Angriff mühelos mittels eines Schwertes aus Stroh ab. Dies erklärt er seinen Kontrahenten mit den Fähigkeiten der Strohfrucht, welche es ihm zudem erlaube, Verletzungen auf Untergebene zu übertragen. Dies stellt Zorro direkt auf die Probe, indem er den ehemaligen Supernovae einen Schnitt im Gesicht versetzt, welcher jedoch sogleich auf einen von Basils Handlangern übergeht. Während aus dem Paramecianutzer eine Strohpuppe als Opfer entwächst, bleibt Hawkins unversehrt. Nun will der Magier selbst die Oberhand über den Kampf gewinnen, weswegen er eine Art übergroße Monster-Strohpuppe aus seinem Körper erschafft. Doch noch bevor Ruffy und Zorro den Kampf fortsetzen können, werden die beiden Strohhüte auch schon von Komacchiyo gepackt, welcher sehr aufgebracht scheint. Wie sie während ihrer Flucht feststellen, liegt dies an dem schlimmer werdenden Fieber O-Tamas. Daher entscheiden sie, den Kampf später fortzusetzen, doch hat Hawkins bereits die Verfolgung aufgenommen. Darum übernimmt Zorro die Initiative und zerschneidet die Monsterpuppe kurzerhand mittels seiner Technik "Nigiri Torou Samon".
  • Nachdem Basil tatsächlich vorerst von seinen Gegnern abgelassen hat, gibt sich auf dem Rücken Komacchiyos eine Frau zu erkennen. Bei ihr handelt es sich um eben jene von Hawkins´ Männern Verfolgte namens O-Tsuru, welche zudem augenscheinlich eine Bekannte O-Tamas ist. Als Dank für ihre Rettung will sie dem Mädchen in ihrem Teehaus Medizin aufkochen. Dort wiederum wartet bereits ihre Angestellte O-Kiku, welche sich gerade gegen den Heiratsantrag eines bekannten Sumoringers erwehren muss...
  • An anderer Stelle Wanokunis, auf einem unbekannten Berg: Die Heart-Piratenbande beobachtet das Gelände und ist erfreut darüber, endlich Mitglieder der Strohhutbande ausgemacht zu haben...

Verschiedenes

  • Der Kapiteltitel ist eine Anspielung auf Tsuru no Ongaeshi, eine berühmte Geschichte der Japanischen Folklore.
Manga-Bände Wa No Kuni Arc (Manga)
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts