Episode 062

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 62
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Ein Bad in Magensäure
Erstausstrahlung: 22. Juli 2003
Japan
Titel in Kana: 最初の砦?巨大クジラ・ラブーン現る!
Titel in Rōmaji: Saisho No Toride? Kyodai Kujira Rabuun Arawaru!
übersetzt: Das erste Hindernis? Der riesige Wal La Boum taucht auf!
Erstausstrahlung: 21. März 2001
Episoden-Credits
Drehbuch: Michiru Shimada
Art Director: Tomoko Yoshida
Animation: Masayuki Takagi
Regie: Kōnosuke Uda
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc:

Whiskey Peak Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Ruffy und Co. rasen den Rivers Mountain runter und freuen sich schon auf das Eintreffen auf der Grand Line. Doch wird der Zugang zur Grand Line von einem riesigen Wal versperrt. Während Zorro, Lysop und Sanji verzweifelt versuchen, das abgebrochene Ruder zu bedienen, stoppt Ruffy das Schiff kurzerhand mit einem Kanonenschuss direkt auf das gigantische Tier. Die Flying Lamb kommt dadurch zwar zum Stillstand, fährt allerdings trotzdem leicht gegen den Wal, wobei Ruffys Lieblingsplatz, die Galionsfigur des Schiffes, abbricht, was den Käpt’n wütend stimmt.
  • Der Wal hat den Schuss anscheinend nicht bemerkt, da er nur leicht verdutzt schaut. Die Strohhüte nutzen ihre Chance und beginnen, an dem Tier vorbeizurudern, als der Säuger erneut laut brüllt. Während sich die anderen erschrocken die Ohren zu halten, steht Ruffy nur auf dem Deck und schlägt dem Wal aus Wut über seinen abgebrochenen Lieblingsplatz mit seiner Faust ins Auge. Die restlichen Strohhüte sind über diese Tat ihres idiotischen Käpt´n entsetzt.
  • Das Tier brüllt erneut, öffnet sein riesiges Maul und saugt das Schiff ein. Ruffy der dabei über Board gegangen ist, kann sich auf dem Kopf des Tieres in Sicherheit bringen und schließlich durch eine Tür retten, als der Wal abzutauchen beginnt.
  • Im Inneren des Wals sind die anderen erstaunt über das, was sie sehen. Sie dachten, sie wären verschluckt worden, aber nun schwimmt ihr Schiff vor einer kleinen Insel, blauem Himmel und ruhiger See. Sie fragen sich, ob dies alles eine nur Fata Morgana sei. Während sie noch über die ungewöhnlichen Dinge rätseln, taucht vor ihnen plötzlich ein Monsterkrake auf. Doch bevor Zorro und Sanji diesen erledigen können, wird er von drei Harpunen durchbohrt und in Richtung der kleinen Insel mit dem Haus gezogen.
  • Szenenwechsel: Ruffy steht irgendwo mitten in einem Gang und fragt sich, warum ein Wal eine Tür und einen Flur hat. Währenddessen sehen die anderen, wie ein alter Mann aus dem Haus der kleinen Insel kommt.
  • Die Crew wartet auf eine Reaktion des Mannes, doch der gibt keinen Mucks von sich, setzt sich auf einen Liegestuhl vor seinem Haus und blättert in einer Zeitung, worüber sich Sanji aufregt. Lysop wird wieder nervös und droht damit, von Kanonen Gebrauch zu machen. Während Sanji sich wegen eines Spruchs des Opas aufregt, fragt Zorro ihn nach seinem Namen und dem Ort, an dem sie sich befinden. Der Mann stellt sich als Leuchtturmwärter Krokus vor und macht ihnen klar, dass sie sich im Bauch des Wals befinden. Lysop entdeckt daraufhin, dass die Wolken nur auf die Innenseite des Walbauchs gemalt sind.
  • Krokus weist die Strohhüte auf eine Tür hin, durch die sie wieder nach draußen gelangen können. Gerade als die Bande durch eben jenes Tor zurücksegeln will, fängt alles an zu wackeln, wodurch sich die vermeintliche Insel als ein Eisenschiff herausstellt. Krokus erklärt, dass es deshalb so wackelt, weil der Wal immer wieder mit dem Kopf gegen die Redline-Küste stößt. Nami schließt aus dem Verhalten des Wals und den Narben an seinem Kopf, dass der Wal sehr leiden muss. Die Strohhüte kommen zu dem Schluss, dass Krokus den Wal von Innen töten wolle.
  • In der Zwischenzeit wird Ruffy in den Gängen des Walinneren, wegen dessen Tumult durch die Gegend geschleudert und landet in einem Tunnel, der einer Kanalisation ziemlich ähnelt. Anschließend geht das Gerumpel wieder los
  • Die Szene springt zu einer Frau und einem Mann, die sich als Miss Wednesday und Mister 9 herausstellen. Die beiden sind in dem Wal, da sie den Leuchtturmwärter Krokus umbringen wollen. Außerdem braucht ihre Stadt das Tier. Derweil ist Krokus durch die Magensäure geschwommen und Richtung Tor getaucht, wo er nun beginnt, Stufen hinaufzuklettern. Auf der anderen Seite des Tors wollen Miss Wednesday und Mr. 9 den Angriff auf Krokus starten, als plötzlich Ruffy, ohne stoppen zu können, auf sie zugelaufen kommt und die drei stürzen zusammen durch das Tor in die Magensäure.
  • Während die Bande Ruffy vor dem Ertrinken rettet, verabreicht Krokus La Boum eine Beruhigungsspritze. Als Krokus zurückkehrt, sind die Agenten bereits auf der Flying Lamb und haben bemerkt, dass Ruffy und Co. Piraten sind. Krokus schreit, er würde La Boum so lange beschützen, wie er lebe. Davon lassen sich Mister 9 und Miss Wednesday nicht abhalten und schießen prompt mit zwei Bazookas auf das Bauchinnere des Wals. Krokus kann die Kugeln allerdings durch einen Hechtsprung mit seinem eigenen Körper abfangen. Endlich wird klar, dass die Agenten den Wal als Proviant haben wollen. Doch zu einem weiteren Übergriff seitens der Agenten kommt es nicht mehr, da Ruffy beide K.O. schlägt.
  • Wieder auf Krokus' vermeintlicher Insel erzählt er den Strohhüten, dass der Wal La Boum heißt, ein sogenannter Riesenwal ist, die es nur im West Blue gibt, und dass der Wal seinen Kopf gegen den Rivers Mountain rammt, weil er auf eine bestimmte Piratenbande wartet.


TV-Episodenguide Whiskey Peak Arc (Anime)
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts