Manga:Kapitel 099

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 099

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Ruffys Tod
Mangaband: Der schlimmste Typ im Osten (Band 11)
Cover-Story: Corbymeppos Kampftagebuch
Japan
Titel in Kana: ルフィが死んだ
Titel in Rōmaji: Rufi Ga Shinda
Übersetzt: Ruffy ist tot
Seiten: 19
Im WSJ: #36 / 1999
Datum: 02.08.1999
TOC: 3
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Logue Town Arc
Anime:

Cover

Corbys Tagebuch, Teil 15: Wahre Freunde!
Einer von Garps Untergebenen zerteilt, zu Corbys Entsetzen, mit seinem Katana dessen Pistolen in Scheiben.

Handlung

  • East Blue, Logue Town, Schafott: In der Zukunft wird die Geschichte in Logue Town bekannt sein, als der Angeklagte Monkey D. Ruffy wegen Frechheit gegen Piraten Buggy, den Clown hingerichtet wird. Das Schafott wird weiter von Buggys Piratenbande umstellt und bewacht. Ruffy sieht zum ersten Mal eine Hinrichtung, bis er realisiert, wer hingerichtet werden soll, was er weniger lustig findet. Inzwischen sind Nami und Lysop mit dem Elefanten-Tuna auf dem Weg zur Flying Lamb. Sie sind zu schwach, um wirklich helfen zu können und außerdem zieht ein Hurrikan auf. Die Luft wird schwüler, die Temperatur fällt und im Osten ziehen dunkle Wolken auf. Es besteht die Gefahr, dass ihr Schiff vom Sturm weggeschwemmt wird und das müssen die beiden unbedingt verhindern, wenn sie vor der Marine flüchten wollen. Bei der Flying Lamb befindet sich Moji mit seinem Löwen Richie. Er soll das Schiff verbrennen für den Fall, dass Ruffy Buggy entkommen sollte, damit der Fluchtweg abgeschnitten ist.
  • Logue Town, Schafott: Die Marine schaut sich die Hinrichtung weiter ruhig an, einige Soldaten fragen aber, ob man nicht schon eingreifen sollte. Sauer entgegnet der Kommandant Smoker, dass sie warten werden, bis Ruffy geköpft wurde und sie danach erst Buggy und Alvida festsetzen. Buggy fragt unterdessen Ruffy nach seinen letzten Worten. Entschlossen schreit Ruffy über den Platz, dass er Piratenkönig wird. Buggy holt mit dem Schwert aus, als Zorro und Sanji Einspruch rufen und zum Schafott rennen. Einem Marinesoldaten fällt die Anwesenheit des Piratenjägers Lorenor Zorro auf und Tashigi muss in ihm die Person aus dem Schwertladen erkennen. Zorro und Sanji kämpfen sich ihren Weg zum Schafott, doch sind ihnen zu viele Gegner im Weg. Das Schwert fällt herab und Ruffy sagt die Namen seiner Gefährten und entschuldigt sich bei ihnen, dass er schon tot ist und grinst dabei. Das Schwert berührt Ruffys Hals, als ein gewaltiger Blitz auf das Schafott niedergeht und es in Flammen aufgehen lässt. Buggy fällt verkohlt zu Boden, während Ruffy munter seinen Hut aufliest und sich darüber freut, noch zu leben.
  • Die Marine beginnt den Platz zu umstellen und eilig beginnen Ruffy, Zorro und Sanji die Flucht zu ergreifen. Smoker wundert sich über Ruffys Verhalten bei der Hinrichtung. Er erkennt, dass Ruffy den Tod akzeptierte und einfach lachte. Ein Soldat antwortet auf die Frage, ob er auf dem Schafott jemals jemanden hat lachen sehen, dass bisher alle im Angesicht des Todes Angst hatten. Doch widerspricht ihm Smoker. Vor 22 Jahren lachte auch der Piratenkönig Gold Roger auf dem Schafott. Ein Soldat berichtet ihm, dass die Strohhüte zum Westhafen geflüchtet sind. Allerdings ist das den Hafen bewachende Bataillon abgezogen, da die Munition durch den Regen nass wurde und sie neue holen mussten. Auch der Wind steht günstig für eine Flucht. Smoker glaubt nicht an einen Zufall und schwört bei seiner Mutter, die Strohhut-Bande nicht entkommen zu lassen.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts