Grand Jipang

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Grand Jipang
Name: Grand Jipang
Name in Kana:
Name in Kana: {{{kana}}}
Name in Rōmaji:
Name in Rōmaji: {{{jap}}}
Geographie
Ozean:???
Inselgruppe:
Log Port: {{{log_port}}}
Klima: {{{typ}}}
Politik
Staatsgebiet von: Grand Jipang
Regierungsform: Monarchie
ehemals: {{{regehem}}}
Staatsoberhaupt: König Kobra
ehemals: {{{exchef}}}
Minister: {{{minister}}}
Verhältnis zur WR:  Unbekannt
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Population
Einwohner:

Menschen

Heimat von:
Tiere:
Besucher
Strohhut-Bande: Ja
Gol D. Roger: Nein
Andere Besucher:

keine bekannt

In der Serie
Zufinden in: Anime
Erster Auftritt: TV Special 4

Grand Jipang ist der Name eines fiktiven, auch innerhalb der One Piece-Welt fiktiven, Landes, welches in mehreren TV-Specials Ort des Geschehens ist. Allerdings spielen sich alle Abenteuer, die Ruffy und Co. in Grand Jipang erleben auf einer parallelen Zeitebene ab und haben somit nichts mit dem Werdegang der Strohhutbande zu tun.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Grand Jipang ist ein sehr weitläufiges Land, dessen genaue Ausmaße anhand der TV-Specials nicht abgeschätzt werden können. Zumeist findet die Handlung in einer großen Stadt statt, welche ganz im Stile des vorneuzeitlichen Japans gehalten ist. Dort finden sich viele blühende Bäume, sowie ein klarer Fluss und um Grand Jipang herum scheint sich eine stark bewaldete Bergkette zu erstrecken.

Bewohner

Die Clown-Familie

Grand Jipang ist stark bewohnt, wobei einige dieser vielen Menschen von Haupt- oder Nebenfiguren der One Piece-Welt dargestellt werden. Neben den Mitgliedern der Strohhutbande sind daher in den verschiedenen TV-Specials auch andere Mitstreiter, sowie Widersacher immer wieder zu sehen; andere haben nur einmalige Auftritte als normale Stadtbewohner.

Die Welt von Grand Jipang ist hierarchisch aufgebaut und wird von einem Königshaus regiert, welches wiederum König Kobra und Prinzessin Vivi führen. Als deren Bedienstete sind Igaram, Chaka und Peruh, sowie die Zofen Terrakotta, Amazone und Miss Monday eingesetzt. Um in seinem Reich für Recht und Ordnung zu sorgen, betreibt der König natürlich eine Polizeiwache, dessen Chef Genzo ist, aber auch Strohhut Ruffy arbeitet, als Detektiv, für das Gesetz und das zusammen mit seinem Partner und treuen Gehilfen Lysop.
Die wichtigsten, weiteren Bewohner Grand Jipangs sind Nami und Sanji, die ein kleines Restaurant besitzen, der örtliche Arzt Chopper alias Dr. Aohana, sowie der Wandermönch Zorro und die geheimnisvolle Nico Robin, die sich zumeist im Hintergrund hält, um Ruffy ab und zu zu helfen, ohne dass dieser etwas davon bemerkt.

Geschichte

TV-Special 4

Okta und Gedatsu

Gran Jipang ist eigentlich ein sehr schöner und friedlicher Ort, wäre da nicht die Clown-Familie, welche immer wieder für Ärger sorgt. Zu Beginn des vierten One Piece-TV-Specials brach sie in eine Bank ein, um diese auszurauben, während sich Detektiv Ruffy in Sanjis und Namis Restaurant den Bauch vollschlug. Sein Helfer Lysop berichtete ihm jedoch von dem Überfall, sodass es letztlich zum Kampf kam. Ruffy besiegte seine Gegner mit Leichtigkeit, doch durch den Rauch einer Buggy-Kugel konnten die Diebe schließlich doch mitsamt der Beute flüchten.
Am nächsten Tag entführten Buggys Männer Nami und ließen Ruffy und den Anderen eine Nachricht zukommen, aufgrund welcher sich alle am Fluss trafen. Dort wollte sich Buggy zusammen mit seinen beiden alten Freunden Okta und Gedatsu an Ruffy rächen, doch hatten auch diese beiden Kämpfer keine Chance gegen den Gummijungen. Während sich Buggy über die erneute Niederlage ärgerte, schaltete Sanji die gesamte Clown-Familie aus und befreite damit Nami aus deren Fängen. Daraufhin beförderte Ruffy Buggy mit einer Gum-Gum-Bazooka in die Lüfte.

Vivi und die Clown-Familie

Einige Zeit später in Grand Jipang: Prinzessin Vivi flüchtete vor der Clown-Familie, wurde jedoch von Zorro gerettet. Auch Ruffy und Lysop kamen hinzu, woraufhin Zorro weiter seines Weges ging, Vivi sich jedoch als verletzt herausstellte. Deswegen nahmen die beiden Detektive die ihnen unbekannte Frau mit, um sie von Chopper versorgen zu lassen. Währenddessen wollte Buggy Rache an Zorro nehmen und schickte deswegen seine Männer zu dem Mönch. Vivi hatte sich am nächsten Tag wieder erholt und begann unerkannt, in Namis Restaurant zu arbeiten. Während Zorro Bekanntschaft mit Buggy machte, gingen Ruffy und Vivi angeln. Noch bevor Lysop seinem Chef geschockt davon berichten konnte, dass Vivi scheinbar per Steckbrief gesucht wird, suchten Buggy, Zorro und die restliche Clown-Familie den Strohhut auf und es begann ein Kampf. Im Verlaufe dessen besiegte Zorro allerdings mehr oder weniger beabsichtigt die gesamte Clown-Familie, weswegen Buggy nun seine Buggy-Kanone einsetzen wollte. Dies verhinderte jedoch eine mysteriöse Hand, die dem Clown plötzlich aus dem Körper wuchs und statt der Lunte ihn selbst anzündete. Buggy sprang daraufhin ins Wasser, weswegen ihm sofort seine Mitstreiter nacheilten, da er als Teufelsfruchtnutzer nicht schwimmen konnte. Als nun endlich auch Lysop und die Anderen hinzustießen, trafen alle zusammen auf Chaka und Peruh, die ihre, wie sich nun auch für Ruffy und Co. herausstellte, Prinzessin bereits gesucht hatten. Sie war aus dem Schloss geflüchtet, da ihr Igaram wiedereinmal verboten hatte, sich unter das gemeine Volk zu mischen.[1]

TV-Specials 5 und 6

Ruffy hält die Clown-Familie auf

Buggy war mit seiner Clown-Familie erneut in Grand Jipang angekommen, um Geld von einem alten Mann, den alle nur Väterchen nennen, einzutreiben. Dieser war zur Zeit allerdings krank und hielt sich daher in der Obhut der kleinen Rika auf. Detektiv Ruffy verbot Buggy daher, gerade jetzt auf seine Schulden zu bestehen, weswegen dieser sich vorerst zurückziehen musste. Er bestach allerdings den Magistrat Mister 3 und entführte als Pfand Rika, die er für Väterchens Tochter hielt. Ruffy wollte Buggy daher erneut aufhalten, doch als er ihn angriff, kam Mister 3 hinzu und enthob Ruffy seines Amtes, da er einen Unschuldigen angegriffen hatte. Da kam allerdings Prinzessin Vivi hinzu, die über die Machenschaften des Magistrats bescheid wusste. Außerdem wurde Buggy nun offenbart, dass Rika nicht die Tochter Väterchens ist, sondern, dass ihn jeder in der Stadt so nennt. Deswegen war Buggy nichts weiter, als ein Betrüger, wofür Ruffy ihn erneut mit einem kräftigen Schlag aus der Stadt beförderte. Gemeinsam feierten daraufhin alle Weihnachten.[2]

Die Buggy-Kanone

Einige Tage später, zum Neujahrstag, sollte beim Schloss der Königsfamilie ein großes Fest stattfinden, für das Nami, Sanji und Chopper die Reiskuchen lieferten, welche vom Schlossturm geworfen werden sollten. In einem dieser Reiskuchen war ein wertvoller Edelstein versteckt, der etwa 10 Millionen Rio-Berry wert war. Ruffy und Lysop überwachten den Platz vor dem Schloss, da sie mit Ganoven rechneten. Einer davon war erneut Buggy mit seiner Clown-Familie. Dieser wollte den Reiskuchenwagen überfallen, um an den Edelstein zu kommen. Den folgenden Kampf verlor er allerdings kläglich. Wenig später wurden Nami, Sanji, Chopper und der Reiskuchenwagen daher mit einem Fluggerät, das von Okta und Gedatsu gesteuert wurde, in die Luft gehoben. Ruffy kam ihnen zu Hilfe, sodass der Wagen von Igaram, Chaka und Peruh ins Schloss transportiert werden konnte. Dort traf schließlich Vivi auf Buggy, der die Prinzessin als Geisel nahm. Im Gegenzug forderte er alle Reiskuchen, doch König Kobra wollte ihm den Edelstein nicht überlassen; Buggy sollte ihn wie jeder andere auch auf dem Schlossplatz suchen. Der Clown jedoch hatte den Plan, den König umzubringen und dessen Platz einzunehmen. Dazu setzte er erneut seine Buggy-Kanone ein, doch durch einen Trick wurden mit eben dieser letzten Endes die Reiskuchen verschossen, sodass das Fest doch noch stattfinden konnte. Buggy selbst wurde ein weiteres Mal von Ruffy besiegt. Der Edelstein kam bei Zorro an, doch da man den Stein nicht essen konnte, warf dieser ihn einfach weg.[3]

TV-Special 7

Der Sakura-Baum

Unter dem tausend Jahre alten Sakura-Baum sollte das große Kirschblütenfest stattfinden, doch Möhre konnte daran nicht teilnehmen, da er mit einer schweren Grippe zu Hause im Bett lag. Deswegen wollten Zwiebel und Paprika des nachts heimlich einen Zweig abbrechen, um ihn ihrem Freund zu bringen, doch wurden sie dabei mitsamt dem Baum von Buggy und seiner Clown-Familie entführt. Dieser sollte an Foxy verkauft werden, der damit ein Millionengeschäft machen wollte. Als Ruffy und Co. davon Wind bekamen, machten sie sich sofort auf den Weg. Es gelang ihnen, Buggy und Foxy ausfindig zu machen und zudem außer Gefecht zu setzen, um anschließend den Sakura-Baum wieder zurückzubringen.[4]

TV-Specials 9 und 10

Ruffy rettet Mao

Alle 100 Jahre findet ein großes Rennen in Grand Jipang statt, wobei dem Gewinner ein beliebiger Wunsch erfüllt wird. Ruffy, Nami, Sanji, Lysop und Chopper wollten daran teilnehmen, jedoch benötigten sie dazu einen Wagen, weshalb sie zum besten Baumeister der Stadt gingen: Franky. Plötzlich erschien in der Werkstadt allerdings die sogenannte Thriller-Firma, die Ruffy und seine Freunde warnte, lieber nicht teilzunehmen. In der Nacht wurde einer der Teilnehmer, Handsome, von Perona und einigen Zombies angegriffen. Perona konnte Handsome mit ihren Geistern so depressiv machen, dass er seinen eigenen Wagen zerschlug und somit ausschied. Am nächsten Morgen entdeckte Lysop beim Angeln ein lebendes Skelett, das an einem Holzbrett befestigt worden war. Nachdem er es befreit hatte, stellte sich das Skelett als Brook vor. Brook hatte allerdings sein Gedächtnis verloren und konnte sich nur noch an seinen Namen und wie man Flöte spielt erinnern. Bis seine Erinnerungen zurückgekehrt sind, wollte er Ruffy und Lysop begleiten. In der darauffolgenden Nacht zerstörte Absalom den Wagen einer Teilnehmerin namens Lola. Leider kamen Ruffy, Lysop und Brook zu spät, um den Verbrecher zu stellen. Als auch sie von Zombies angegriffen wurden, erinnerte sich Brook plötzlich daran, wie man kämpft und zog aus seiner Flöte ein Schwert hervor, womit er die Zombies besiegte. Sanji und Nami kamen hinzu und bekamen Angst um Franky und ihren Wagen. Außerdem hatten sie gerade die neue Angestellte Mao zu Franky geschickt, die bisher noch nicht zurückgekehrt war. Ruffy & Co. konnten sie zwar retten, doch kamen sie dennoch zu spät, da Franky bereits angegriffen wurde und besiegt neben dem zerstörten Wagen lag. Dieser Anblick ließ Brooks Erinnerungen wiederkehren: Er konnte dadurch nicht länger bei seinen neuen Freunden bleiben, da er ebenfalls zur Thriller-Firma gehörte.[5]

Die Freunde sind am Start

Ruffy und seine Freunde fragten sich, ob das tatsächlich die Wahrheit war und wohin Brook wohl gegangen sein mag. Nico Robin kam hinzu und erklärte ihnen, dass das Skelett wirklich ein Mitglied der Thriller-Firma war, sich jedoch gegen sie stellte, weil er ihre Methoden nicht mehr gut heißen konnte. Dennoch fühlte er sich nun verantwortlich für die Zerstörung des Wagens, weshalb er die Firma zum Kampf herausforderte. Brook wurde allerdings gefangen genommen und sollte zur Strafe die Beine gebrochen bekommen. Zu seinem Glück tauchten Ruffy und Zorro noch rechtzeitig auf, wobei Zorro genervt war, dass man ihn beim Schlafen gestört hatte. Nachdem Brook gerettet werden konnte, begaben sich alle wieder in Frankys Werkstatt, um sich wieder an die Arbeit zu machen und den Wagen zu reparieren. Auch Handsome und Lola halfen mit und liehen die übrigen Teile ihrer zerstörten Wagen. Die Freunde baten Brook, ihnen zu helfen, was diesen zutiefst berührte. Am nächsten Morgen war die Thriller-Firma mit ihrem Oz-Wagen bereits am Start, da es aber keine weiteren Teilnehmer zu geben schien, sollten sie zum Sieger erklärt werden. Gerade noch rechtzeitig kamen allerdings Ruffy & Co. mit ihrem Thousand Sunny-Wagen hinzu und das Rennen konnte beginnen. Eben dieses wurde heftig ausgetragen, da die Thriller-Firma alles versuchte, um zu gewinnen. Es zeigte sich, dass sich unter dem Oz-Wagen der Spinnenaffe Tararan befand, der Ruffys Wagen in seinem Spinnennetz gefangen nahm. Durch die Unterstützung von Nami und Mao bekam Franky jedoch eine neue Colaflasche, um so die geheime Kanone zu aktivieren, die Tararan samt Wagen wegschleuderte. Um Hogback, Absalom und Perona kümmerte sich daraufhin Ruffy, woraufhin er und seine Freunde das Rennen gewannen. Zu Namis Leidwesen erhielten sie aber kein Preisgeld, da während des Rennens große Teile der Stadt zerstört worden waren und das Geld daher für den Wiederaufbau benötigt wurde. Trotzdem wollte Igaram ihnen allerdings den geheimnisvollen, 100 Jahre alten Schatz überreichen. Dieser stellte sich jedoch als ein goldenes Höschen heraus, das angeblich jeden Wunsch erfüllen kann, wenn es von einer hübschen Frau getragen wird. Als Brook Mao fragte, ob sie es nicht vielleicht tragen würde, schlug diese dem Skelett mitten ins Gesicht, woraufhin es erneut sein Gedächtnis verlor. [6]

Orte

Flussufer

Durch Grand Jipang fließt ein breiter, klarer Fluss, der sich über das gesamte Land zu erstrecken scheint. Ein Name des Gewässers wird zu keinem Zeitpunkt genannt, allerdings scheint er der Stadt die Schifffahrt zu ermöglichen und zudem ein geeigneter Ort zur Entspannung zu sein.
Eine zumindest etwas wichtigere Rolle spielte der Grand Jipang-Fluss im TV Special 4, da sich nach der Entführung Namis durch die Clown-Familie alle Beteiligten hier zum finalen Aufeinandertreffen versammelten.

Frankys Werkstatt

Die Werkstatt des stadtbesten Handwerkers und Baumeisters Franky kam nur in den TV Specials 9 und 10 vor, wobei Ruffys Truppe diesen Ort aufsuchte, um sich den bestmöglichen Wagen für das große Rennen schreinern zu lassen. Franky übernahm auch tatsächlich diese Aufgabe, wurde dabei allerdings von der Thriller-Firma besucht, welche ihn und die restlichen Anwesenden davor warnten, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Franky stellte dennoch den bestellten Wagen fertig, wurde daraufhin aber überfallen, besiegt und der Wagen zerstört.
Nur wenig später fassten Ruffy und seine Freunde allerdings den Entschluss, die verbleibende Zeit zu nutzen, um einen neuen, noch besseren Wagen zu erbauen, diesmal unter zusätzlicher Unterstützung durch Brook. In Frankys Werkstatt halfen ihnen dabei zudem Handsome und Lola.

Namis und Sanjis Restaurant

In Grand Jipang betreiben Nami und Sanji zusammen ein kleinen Restaurant bzw. eine Gaststube und das bereits seit dem vierten TV Special. Immer wieder ist Ruffy in eben diesem zu sehen, wie er sich den Bauch vollschlägt, allerdings wird auch immer wieder darauf hingewiesen, wie hoch seine Schulden bereits seien. Nami ist als Geschäftsführerin natürlich besonders an sehr lukrativen Aufträgen interessiert, weswegen sie z. B. die Reiskuchenlieferung für Kobras Königshaus übernahm, welches eben diese Kuchen am Neujahrstag vom Palast werfen und somit unter der Bevölkerung aufteilen wollte. Sanji dagegen ist der Meisterkoch des Betriebes, dessen Zubereitungen nach einstimmiger Meinung einfach köstlich sein müssen.

Sakura-Baum

Der große Sakura-Baum ist ein bereits tausend Jahre alter Kirschbaum und das Heiligtum Grand Jipangs. Er kam nur im siebten TV Special vor, im Zuge des anstehenden Kirschblütenfestes. Allerdings wurde der überdimensional große und strahlend erblühende Baum von der Clown-Familie im Auftrag Foxys gestohlen, um ein Millionengeschäft zu erzielen. Ruffy und Co. schafften es jedoch, diesen Plan zu vereiteln, die Diebe außer Gefecht zu setzen und den Sakura-Baum zurückzubringen.

Schloss/Palast

Da Grand Jipang eine Monarchie ist, existiert natürlich ein Königshaus, geführt von König Kobra und Prinzessin Vivi. Diese leben, zusammen mit ihren engsten Vertrauten und Untergebenen, in einem großen Palast am Rande Grand Jipangs. So trifft man in dem extrem großen Gebäude, im Stile einer Pagode, z. B. Igaram, Chaka, Peruh, sowie die königlichen Zofen Terrakotta, Amazone und Miss Monday an.
Von eben diesem Schloss werden alljährlich zum Neujahrstag hunderte Reiskuchen geworfen, welche dann von den Bürgern am Fuße der Palastmauern aufgesammelt werden können, wobei sich in einem der Kuchen ein sehr wertvoller Edelstein befindet. Im TV Special 6 waren Ruffy und Lysop dafür zuständig, zu verhindern, dass Verbrecher das Schloss angreifen, um an eben diesen Stein zu kommen. Natürlich versuchte die Clown-Familie ihr Glück, konnte allerdings letztlich durch einen Trick Kobras, sowie Ruffys Durchschlagskraft besiegt werden. Dabei musste der Palast einige Schäden hinnehmen, was besonders Igaram sehr aufregte, nach dessen Aussage der königliche Palast in der gesamten Existenszeit Grand Jipangs noch niemals beschädigt wurde.

Tannes Bank

Der Schwerthändler Tanne aus Loguetown besitzt in Grand Jipang eine Bank, welche nur im TV Special 4 zu sehen ist. Dort wurde sie gleich zu Beginn von der Clown-Familie überfallen und ausgeraubt.

Liste der aufgetretenen One Piece-Charaktere

Charakter in Grand Jipang
Absalom
Verbrecher; Mitglied der Thriller-Firma
Bärsy
Verbrecher; Mitglied der Thriller-Firma
Brook
Ehemaliges Mitglied der Thriller-Firma; später Verbündeter von Ruffy und Co.
Buggy
Verbrecher; Anführer der Clown-Familie
Cindry
Verbrecher; Mitglied der Thriller-Firma
Dalton
Suppernverkäufer
Foxy
Krimineller Geschäftspartner von Buggy
Franky
Bester Handwerker der Stadt
Gedatsu
Alter Freund von Buggy
Hamburger
Begleiter Foxys
Handsome
Teilnehmer am großen Rennen
Herr Minamoto
Hocker
Besucher in Namis und Sanjis Restaurant
Hogback
Verbrecher; Mitglied der Thriller-Firma
Johnny
Kabaji
Mitglied der Clown-Familie
Kebi
Lämmchen
Lola
Teilnehmerin am großen Rennen
Miss Valentine
Mister 3
Magistrat
Möhre
Dorfbewohner; guter Freund von Ruffy und Co.
Moji
Mitglied der Clown-Familie
Moody
Mozzel
Okta
Alter Freund von Buggy
Pandaman
Väterchen
Papaya
Paprika
Dorfbewohner; guter Freund von Ruffy und Co.
Patty
Suppenverkäufer
Perona
Verbrecherin; Mitglied der Thriller-Firma
Porsche
Begleiterin Foxys
Pudel
Besucher in Namis und Sanjis Restaurant
Richie
Mitglied der Clown-Familie
Rika
Dorfbewohner; gute Freundin von Ruffy und Co.
Ririka
Dorfbewohnerin; Mutter von Rika und gute Freundin von Ruffy und Co.
Tanne
Bankarbeiter
Tararan
Verbrecher; Mitglied der Thriller-Firma
Wanze
Wimper
(unter dem Namen Augenwimpern)
Reittier der Königsfamilie; Wird krank von Rika gefunden und gesund gepflegt
Yosaku
Zwiebel
Dorfbewohner; guter Freund von Ruffy und Co.

Referenzen

  1. One Piece-Anime - TV Special 4 ~ Infos aus Special 4.
  2. One Piece-Anime - TV Special 5 ~ Infos aus Special 5.
  3. One Piece-Anime - TV Special 6 ~ Infos aus Special 6.
  4. One Piece-Anime - TV Special 7 ~ Infos aus Special 7.
  5. One Piece-Anime - TV Special 9 ~ Infos aus Special 9.
  6. One Piece-Anime - TV Special 10 ~ Infos aus Special 10.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts