Frevance

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Frevance
Bild 1◄►Bild 2
Name: Frevance
Name in Kana: フレバンス
Name in Kana: {{{kana}}}
Name in Rōmaji: Furebansu
Name in Rōmaji: {{{jap}}}
Geographie
Ozean:North Blue
Inselgruppe:
Log Port: {{{log_port}}}
Klima: {{{typ}}}
Politik
Staatsgebiet von: {{{staat}}}
Regierungsform: {{{regform}}}
ehemals: {{{regehem}}}
Staatsoberhaupt:  ???
ehemals: {{{exchef}}}
Minister: {{{minister}}}
Verhältnis zur WR:  Unbekannt
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Einflussgebiet
des Yonkō:

ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Population
Einwohner:
  • Menschen
Heimat von:
Tiere:

keine bekannt

Besucher
Strohhut-Bande: Nein
Gol D. Roger: Unbekannt
Andere Besucher:

keine bekannt

In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Erster Auftritt: Manga Band 76, Kapitel 762
Anime Episode 701

Frevance ist eine Insel im North Blue und Geburtsort von Trafalgar Law und dessen Familie.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Eine der vielen Bernstein-Minen

Frevance zeichnete sich einst durch das einzigartige Vorkommen von einer ganz bestimmten, schneeweißen Art von Bernstein aus, welches sich in fast unendlichen Mengen in einer unteren Schicht des Erdbodens befand. Durch den jahrzehntelangen Abbau des Rohstoffes und dessen Verarbeitung zu fast allem, was man sich vorstellen kann, wurde Frevance vor etwa hundert Jahren als die "Weiße Stadt" bekannt, da jedes Gebäude und beinahe jeder Gegenstand des täglichen Gebrauchs aus dem weißen Bernstein gefertigt war. Dadurch wurde aus der Insel ein blühendes Land voller prächtiger Städte und reicher Vegetation. Durch die spätere Isolierung der Weltregierung und den darauf folgenden Bürgerkrieg wurde all dies jedoch zerstört, weswegen Frevance heute in Trümmern liegt und nicht mehr bewohnt ist.

Bewohner

Durch den lohnenden Bernsteinabbau wurden die Menschen aus Frevance sehr reich und das Land selbst zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort. Die Bevölkerung war damals sehr sorglos und ahnte keinerlei Gefahren in ihrer Arbeit. Laut Gladius´ Aussagen handelte es sich bei Frevance um ein Königreich, wobei der König des Landes ein sehr gewissenloser Mann gewesen sein muss, da, neben der Weltregierung, auch er schon sehr früh wusste, dass der Bernsteinabbau giftig ist, es seinem Volk jedoch verschwieg. Außer Trafalgar Law ist heute aufgrund der Hakuen-Krankheit kein Bewohner Frevances mehr am Leben, die Insel somit unbewohnt und durch die Weltregierung isoliert.

Geschichte

Das Massaker von Frevance

Die Erfolgsgeschichte Frevances begann vor ca. hundert Jahren, als die Bernsteinvorkommen auf der Insel entdeckt wurden. Damals startete sofort ein reger Handel mit dem sehr wertvollen, weil einzigartigen Material. Durch die hohe Qualität der Bernsteinprodukte entstanden sehr hohe Preise, was Frevance reich und bekannt machte. Daher beteiligte sich nach kurzer Zeit auch die Weltregierung an dem Geschäft, indem sie die abgebauten Rohstoffe transportierte. Dabei verschwiegen sie den Bewohnern allerdings, dass sie den Boden Frevances untersucht und festgestellt hatten, dass der Abbau des Bernsteins giftig ist. Durch das Gift entstand über die Jahre hinweg schleichend die sogenannte Hakuen-Krankheit in Frevance, welche sich durch weiße Flecken auf der Haut auszeichnet. Sie hat zur Folge, dass jede Generation einer Familie immer kürzer zu Leben hat, bis die letzten Nachfahren schließlich bereits als Kinder sterben. Als nach vielen Jahren die Symptome der Krankheit so auffällig wurden, dass auch die Bevölkerung hinter das grausame Geheimnis der Regierung kam, flüchteten die Adligen des Landes und gaben ihr Volk somit auf. Daraufhin bildete sich das Gerücht in den Nachbarländern, die Krankheit sei ansteckend, weswegen Frevance komplett isoliert wurde. Diejenigen, die versuchten, die Grenze zu überqueren, um nach Heilung zu suchen, wurden sofort erschossen. Sich dagegen zur Wehr setzend, griffen auch die Bewohner aus Frevance zu ihren Waffen und so entstand schließlich ein blutiger und gnadenloser Krieg.

Bis vor 16 Jahren lebte auch der damals erst zehnjährige Trafalgar Law in Frevance, zusammen mit seiner kleinen Schwester und als Sohn eines Arztes. Die um sich greifende Krankheit und der ausbrechende Krieg verschonten natürlich auch ihn und seine Familie nicht, jedoch weigerte sich sein Vater damals, das Land zu verlassen, da auch seine beiden Kinder erkrankt waren und er um jeden Preis ein Heilmittel finden wollte. Als Law eines Tages nach Hause kam, musste er mit ansehen, dass das Hospital, in dem er lebte in Brand gesetzt wurde. Bei dem Überfall kamen seine Eltern und auch seine kleine Schwester ums Leben. Direkt im Anschluss an dieses traumatische Erlebnis sollte er zudem sämtliche Kinder der Stadt ermordet am Hafen vorfinden, nachdem ihnen von den Soldaten versprochen worden war, dass sie überleben und die Insel per Schiff verlassen dürften. Indem er sich unter Leichenbergen versteckte, konnte Trafalgar letzten Endes als einziger Überlebender seiner einstigen Heimat entkommen.

Orte

Hospital

Das Wohnhaus von Trafalgar Law und seiner Familie war sogleich das Krankenhaus Frevances. Es war sehr groß und luxuriös und, ebenso wie alle anderen Gebäude des Landes auch, komplett aus Bernstein gefertigt. Im Zuge des Krieges und der Beseitigung aller von der Hakuen-Krankheit befallenen, wurde es schließlich eines Nachts in Brand gesetzt und somit vollkommen zerstört.

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts