Rumba-Piratenbande

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge
Hierarchie → Großansicht
Allgemein
Name: Rumba-Piratenbande
Name in Kana: ルンバー海賊団
Name in Rōmaji: Runbaa Kaizokudan
Banden-Daten
Kapitän: Yoki
Wichtige Mitglieder: Brook, La Boum
Mitgliederzahl: {{{anzahl}}}
Summe
der Kopfgelder:

{{{kopfgeld}}}
Status der Bande: im Kampf gefallen
Verhältnis zur
Strohhut-Bande:

kein Verhältnis
In der Serie
erster Auftritt: Manga Band 12Kapitel 103
Anime Episode 63

Die Rumba-Piratenbande kam vor 50 Jahren aus dem Westblue auf die Grandline. Kapitän der Bande war ein Pirat namens Yoki, Vize ein Violinist namens Brook. Die Bande bestand zum Großteil aus Musikern, so gehörte Musik zum Alltag an Deck des Schiffes und begleitete die Mannschaft durch jede Lebenssituation.

Geschichte

Eines Tages wurde durch den angenehmen Klang ein kleiner Wal an das Schiff gelockt. Schnell freundete sich die gesamte Mannschaft mit diesem an. Sie tauften ihn La Boum, nahmen ihn in die Bande auf und bestritten so Seite an Seite zahlreiche Abenteuer. Das alles fand ein Ende, als Yoki den Entschluss fasste, mit seiner Bande auf die Grandline zu segeln. Der Kapitän wollte dem Baby-Wal eine solch gefährliche Reise nicht zumuten, jedoch weigerte sich La Boum die Bande ziehen zu lassen. Schweren Herzens ließ die Rumba-Piratenbande ihren kleinen Freund zurück und nahmen Kurs auf den Rivers Mountain.[1]

Am Kap der Zwillinge angekommen, freundeten sie sich schnell mit dem Leuchtturmwärter Krokus an. Zudem mussten sie schockiert feststellen, dass La Boum ihnen gefolgt war. Nachdem Brook erneut mit diesem sprach und ihm schwor, dass sie nach der Weltreise zurückkehren würden um ihn abzuholen, brachen sie schließlich auf und ließen La Boum bei Krokus zurück.[1]

Nachdem sie bereits viele Länder besucht und Abenteuer durchlebt hatten, bekam der Kapitän ein Kopfgeld. Kurze Zeit darauf erkrankte er an einer schweren Krankheit, bei der ihm selbst der Schiffsarzt nicht helfen konnte. Der letzte Wunsch des Kapitäns war es, allein auf dem Schiff in den Tod zu segeln. Er übertrug die Leitung der Bande an Brook, die Bande bekam ein neues Schiff und setzte ihre Reise betrübt fort.[1]

Sie erlebten viele Abenteuer und erreichten nach drei Jahren das Mysteriöse Dreieck, in welchem es zu einer brutalen Schlacht mit einer fremden Piratenbande kam. Die Bande wurde vernichtend geschlagen und niemand überlebte die Schlacht. Mit ihren letzten Atemzügen sang die Bande nochmal ihr Lieblingslied "Binks' Sake" und nahm dies mit einem Ton-Dial für La Boum auf. Sie hofften, er würde es jemals hören. Die Bande war maßlos traurig, da sie ihr Versprechen mit La Boum nicht einlösen konnte.[2]

Brook jedoch, hatte einst eine Teufelsfrucht gegessen, die jetzt zum Einsatz kam. Er konnte von den Toten auferstehen und versucht seit nun mehr 50 Jahren sein Versprechen, welches er einst La Boum gab, einzulösen. Auch der Wal hat die Hoffnung bis jetzt nicht aufgegeben und wartet bis zum heutigen Tag am Kap der Zwillinge auf die Rückkehr seiner Freunde.[3]

Bekannte Mitglieder

Position Name Kopfgeld Teufelsfrucht
Kapitän: Yoki unbekannt keine
Vize Kapitän: Brook 33.000.000 Totenreichfrucht
Mitglied: La Boum keins keine
Mitglied: Mizuuta Madaisky unbekannt unbekannt
Mitglied: Mizuuta Mavaritosky unbekannt unbekannt


Referenzen

  1. a b c One Piece-Manga - Erneute Ankunft (Band 50) - Kapitel 487 ~ La Boum begegnet der Piratencrew
  2. One Piece-Manga - Erneute Ankunft (Band 50) - Kapitel 488 ~ Brook leitet die Bande bis zu ihrem Tod
  3. One Piece-Manga - Erneute Ankunft (Band 50) - Kapitel 489 ~ Brook und La Boum geben die Hoffnung nicht auf
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts