Teilnehmer des Turniers im Corrida-Kolosseum vs Don Quichotte Piratenbande

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruffys 61. Kampf

Freundeskampf

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Kampfdaten
Kontrahenten: Ruffy
Cavendish/Hakuba
Don Chinjao
Elizabello, der Zweite (kurzzeitig; gegen Pica)
Abdullah (kurzzeitig; Ruffys Gefolge)
Jeet (kurzzeitig; Ruffys Gefolge)
Ucy (kurzzeitig; Ruffys Reittier)
Suleiman
Boo
Dagama
Orlumbus
Blue Gilee
Sai
Ideo
Hajrudin
Dellinger
Gladius (kurzzeitig; wechselte auf Ebene drei)
Machvise
Baby 5
Lao G
Ort: Palast, Dress Rosa
Sieger: Sai (& Hakuba)
Erstmalige Attacken: Teitoku Hug
Mine Burst
Danto High Heel
Revolver Leg
Teitoku Killer Bowling
Destruction Cannon
Ton Ton 1000 Ton Destruction Vise
Ton Ton 10000 Hell Vise
Gungnir
Lao Gs Attacken
Sais Attacken
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Kampfbeginn: Manga Band 75, Kapitel 748
Anime Episode 684
Kampfende: Manga Band 77, Kapitel 773
Anime Episode 713

Vorgeschichte

Nachdem sich Don Quichotte de Flamingo in seinem Palast verschanzt und den zu einem gigantischen Steinriesen herangewachsenen Pica als Wache abgestellt hatte, schlossen sich die ehemaligen Teilnehmer des Turniers im Corrida-Kolosseum zusammen, um den Samurai der Meere gemeinsam zu vernichten. Dabei stürmten sie zuerst durch die Innenstadt Dress Rosas, um den neuen Standort des Königspalastes zu erreichen, welcher von Pica auf ein hohes Felsplateau angehoben worden war.

Der Kampf

Die Truppe stürmt gemeinsam nach vorne

Unterwegs stellten sich ihnen natürlich dutzende Mitglieder der Don Quichotte Piratenbande entgegen, welche jedoch keine Gegner für die erfahrenen Kämpfer waren. Die ehemaligen Gladiatoren erreichten daher sehr schnell den Fuße des Palastes, wo sie schließlich Pica gegenüberstanden, welcher sogleich zu einem gewaltigen Schlag ausholte. Dieser konnte zwar durch einen gemeinsamen Angriff Don Chinjaos und Elizabellos aufgehalten werden, jedoch regenerierte sich Pica jedes Mal aufs Neue, weswegen es keine Chance auf ein weiteres Vorstoßen gab. Nur Ruffy, auf Ucy reitend und mit Abdullah, Jeet, Trafalgar Law und Zorro im Gepäck, schaffte es, den Steingolem nach dessen erneuter Attacke zu erklimmen. Dort übernahm Zorro den Feind, weswegen nicht nur Ruffys Trupp, sondern auch alle anderen Kämpfer ihren Weg fortsetzen konnten.

Der Strohhut erreichte als erster die erste Ebene des Felsmassivs, jedoch dicht gefolgt von seinen Mitstreitern. Nachdem die dortigen Einheiten rasant ausgeschaltet werden konnten, zogen alle auf die zweite Ebene weiter, auf welcher die Offiziere Dellinger, Gladius, Machvise, Baby 5 und Lao G warteten. Erkennend, dass sie sich im Krieg befanden und nur gemeinsam gewinnen konnten, schmiedeten alle den Plan, Ruffy, Cavendish und Law gewähren zu lassen, damit diese Flamingo erreichen, während der Rest ihnen den Rücken freihält. Dadurch kam es zuerst zu einem Aufeinandertreffen von Suleiman und Dellinger, in welchem der "Halsaufschneider" allerdings durch nur einen Angriff besiegt werden konnte. Daraufhin griffen auch die anderen vier ins Geschehen ein und wiesen kurzerhand Don Chinjao, Boo, Dagama und Orlumbus in ihre Schranken. Nur wenig später wurde auch Blue Gilee von Dellinger ausgeschaltet, wohingegen sich Ideo, Sai und Hajrudin Baby 5 und Machvise stellten.


Um die entkommenen drei Piraten auf der Ebene drei aufzuhalten, verließ Gladius das Kampfgeschehen, während Baby 5 Sai mit immer neuen Transformationen konfrontierte. So verwandelte sie zuerst ihr Bein in ein Schwert und daraufhin ihre Hände in Saigabeln. Nur wenig später schien sie jedoch ziemlich verwirrt und dadurch vom Kampf abgelenkt zu sein, da sie zuvor einige Aussagen Sais falsch verstanden hatte und somit der Annahme verfiel, der feindliche Pirat wäre in sie verliebt.

Gleichzeitig hatte sich der Kampfplatz von Zorro und Pica von der Statue zu dem Plateau verlagert, was für ein großes Durcheinander aufgrund der gewaltigen Attacken des Steinmenschen führte. Dadurch wiederum lockerte auch Dellinger, der davor den explosiven Angriffen Ideos spielend ausgewichen war, kurzzeitig seine Konzentration, weswegen er einen gezielten Treffer der "Abrisskanone" hinnehmen musste.

Für Hajrudin verlief dagegen das unweit entfernte Aufeinandertreffen mit Machvise weniger erfolgreich, da letzterer den Riesen kurzerhand hatte niederstrecken können, indem er sein Gewicht auf 1000 Tonnen erhöhte. Der Krieger Elbans schämte sich dafür, dass er seine Schuld noch immer nicht beglichen hatte und dass er noch lebe, obwohl er, wenn nötig, bis zum Tod kämpfen wollte. Als sich Machvise schließlich Zorro als nächstes Ziel aussuchte, sammelte Hajrudin die letzten Kräfte seines Körpers und stellte dem Offizier der Don Quichotte Piratenbande, welcher mittlerweile zerstörerische 10000 Tonnen schwer war, einen mächtigen Faustschlag entgegen. Der Aufprall ließ seine Knochen zersplittern, teilte jedoch auch Machvises Schild und beförderte diesen daraufhin, schwer getroffen und scheinbar besiegt, in die Lüfte. Danach brach auch Hajrudin zusammen.

Gleichzeitig musste es Don Chinjao mit Lao G aufnehmen, wobei letzterer, trotz seines hohen Alters, immer wieder blitzschnelle Angriffe auf seinen Kontrahenten niederprasseln ließ. Der Don jedoch war dadurch abgelenkt, die scheinbar bevorstehende Hochzeit Sais mit Baby 5 zu verhindern. Der Vize der Happou Marine beteuerte jedoch immer wieder, dass er nicht vorhabe, seine Gegnerin zu heiraten. Auf seinen unüberlegten Wunsch hin, Baby 5 solle doch einfach für ihn sterben, setzte die Piratin urplötzlich tatsächlich zum Suizid an, was Sai wiederum nicht so einfach gestatten wollte, da dies kein ehrenhafter Sieg wäre. Dadurch geriet er noch stärker mit Chinjao in Konflikt, welcher schließlich seinen eigenen Schützling attackierte. Sai allerdings konterte mit einem seiner kraftvollen Tritte und konnte damit sowohl Don Chinjao abwehren als auch Baby 5s Selbstmord verhindern. Lao G nutzte die Ablenkung daraufhin, um, mittels einer speziellen Technik, seine gespeicherten Kräfte aus jungen Jahren zu mobilisieren und den Don damit endgültig zu besiegen. Zuvor hatte dieser Sai allerdings noch zum neuen Anführer der Happou Marine ernennen können, da er seinen Vize nun für bereit hielt. Davon beflügelt und wutentbrannt über den Verlust seines Mentors setzte Sai zu einem mächtigen, hakiverstärkten Hasshoken-Tritt an, welcher den Erdboden spaltete und Lao G vernichtend schlug. Durch ihre Liebe zu Sai war gleichzeitig auch Baby 5 aus dem Kampf ausgeschieden.

Parallel dazu hatte Dellinger wieder die Oberhand gegen Ideo gewinnen und diesen schwer verwunden können. Das Kampfgeschehen Gladius´ beobachtend, wollte er bereits auf dessen Ebene drei wechseln, um seinen Kameraden zu unterstützen, als sein Gegenüber sich noch einmal aufrappelte, um den Halb-Wassermann so lange wie möglich aufzuhalten. Belustigt von dessen schlechten Zustand versetzte Dellinger dem Langarm-Menschen einige weitere seiner starken Tritte, welchen dieser jedoch standhielt, um seinen Beitrag im Kampf gegen die Don Quichotte Piratenbande zu leisten. Daher offenbarte Dellinger schließlich seine sadistische Seite und wandelte sein Gebiss in Reißzähne um, welche er von seinen Vorfahren, den Kämpfenden Fischen, geerbt hatte. Nach einem gezielten Biss in die Schulter war Ideo endgültig ausgeschaltet.
Daraufhin wollte Dellinger den Kampfplatz wechseln, als urplötzlich eine Gestalt erschien und ihn mit einem blitzschnellen Schwerthieb richtete. Dabei handelte es sich um Hakuba, welcher während des Aufeinandertreffens von Cavendish, Bartolomeo und Gladius in Ersterem wieder erwacht war. Da der Schlafwandler aber sofort wieder verschwand, war letztlich Sai der einzig verbliebene Kämpfer auf dem Schlachtfeld der Ebene zwei.

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts