Ruruka

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Ruruka
Name: Ruruka
Name in Kana:
Name in Kana: {{{kana}}}
Name in Rōmaji:
Name in Rōmaji: {{{jap}}}
Geographie
Ozean:Grandline
Log Port: {{{log_port}}}
Klima: {{{typ}}}
Politik
Staatsgebiet von: {{{staat}}}
Regierungsform: Diktatur
ehemals: {{{regehem}}}
Staatsoberhaupt: Wetton
ehemals: [[{{{exchef}}}]]
Verhältnis zur WR:  N
Einflussgebiet
des Yonkō:
ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Einflussgebiet
des Yonkō:
ehem. Einflussgebiet
des Yonkō:
Population
Einwohner:
  • Menschen
Heimat von:
Tiere:

Seekönig

Besucher
Strohhut-Bande: Ja
Gol D. Roger: Nein
Andere Besucher:

keine bekannt

In der Serie
Zufinden in: Anime
Erster Auftritt: Episode 139

Ruruka ist eine Insel irgendwo auf der Grandline.

Geographie

Das Grab der Galeeren

Sie besitzt äußerlich keine für eine Insel besonderen Eigenschaften oder Auffälligkeiten. Das Klima scheint gemäßigt zu sein und dementsprechend findet sich auch eine Mischwald-Flora auf leicht felsigem Terrain. Ein spektakuläres, aber zumeist unsichtbares Naturphänomen im Bereich Rurukas ist allerdings der Regenbogennebel.

Bewohner

Wetton mit seinen Untergebenen

Auf Ruruka befindet sich eine Kleinstadt, welche in einer Bucht gelegen ist. Der Bürgermeister dieser bürgerlichen Gesellschaft ist der ehemalige Piratenkapitän Wetton, welcher ein dementsprechend hartes Regime führt. Aufgrund seines Interesses am Regenbogennebel und den darin befindlichen Schätzen setzt er viele Mittel auf Wissenschaft und Forschung ein, welche er wiederum durch überhöhte Steuern eintreibt. Dabei helfen ihm seine ebenfalls skrupellosen Sprösslinge Philip und Rake. Außerdem setzt er eigene Truppen in violetten Uniformen und mit silbernen Helmen ein, um die Bewohner einzuschüchtern.

Geschichte

Vergangenheit

Vor 50 Jahren viel der Piratenkapitän Wetton mit seiner Bande in Ruruka ein, um diese zu plündern und zu zerstören. Die Pumpkin-Piratenbande, damals noch bestehend aus den Kindern um Rapa Nui und Henzo, wollte dies verhindern und stellte sich den Angreifern zum Kampf. Im Verlauf dessen gerieten alle Beteiligten, außer Wetton und Henzo in den Regenbogennebel, welcher sich urplötzlich vor der Insel auftat.

Eine unbestimmte Zeit später wurde Wetton allerdings dennoch Bürgermeister Rurukas und benutzte von da an den intelligenten Henzo und dessen wissenschaftliche Arbeiten über den Regenbogennebel, um an die Schätze im Grab der Galeeren zu gelangen.

Gegenwart

Eines Tages erreichten auch Ruffy und die Strohhutbande Ruruka und gerieten dort sogleich an Wetton und seine Truppen, welche gerade vollkommen ungerechtfertigte Steuern für Henzos Arbeit eintrieben. Nach einem kurzen Kampf von Sanji und Rake trieb plötzlich das uralte, ehemalige Schiff Wettons vor der Küste, welches Ruffy, Lysop, Zorro, Nico Robin und Henzo nutzten, um den Regenbogennebel zu erkunden. Die in Ruruka verbliebenen Nami, Sanji und Chopper wollten das von Henzo entwickelte Sicherheitssystem nutzen, um ihre Freunde zu retten, doch auch Wetton witterte seine Chance, endlich die dutzenden Schätze aus dem Grab der Galeeren zu bergen. Er aktivierte den Regenbogenturm, welcher eine Verbindung zum Nebel herstellte. Als dieser aber letztlich explodierte, entstand in eben diesem ein Loch, durch welches alle Gefangenen fliehen konnten. Daraufhin erschienen die erwachsenen Inkanationen der Pumpkin-Piraten, nunmehr Mitglieder der Marine, und verhafteten Wetton.

Es ist davon auszugehen, dass daraufhin auch alle anderen Regierungsmitglieder und -institutionen Wettons abgesetzt wurden.

Kämpfe

Teilnehmer 1
Kampf-Artikel
Teilnehmer 2

Sanji

VS

Rake

Orte

  • Regenbogenturm
  • Versteck der Kürbispiraten
  • Wettons Villa
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts