Ruffy vs Lysop

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruffys 29. Kampf
Lysops 7. Kampf

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Bild 1◄►Bild 2
Kampfdaten
Kontrahenten: Ruffy
Lysop
Ort: Water Seven, Grandline
Sieger: Ruffy
Erstmalige Attacken: Pfeffer-Stern
Ninja-Shuriken
Kaktus-Kugel
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Kampfbeginn: Manga Band 35, Kapitel 332,
Anime Episode 236
Kampfende: Manga Band 35, Kapitel 332,
Anime Episode 236


Vorgeschichte

Nachdem Lysop alleine versucht hatte, die 200 Millionen Berry von der Franky Family wiederzubeschaffen, entstand ein heftiger Streit mit Ruffy, weil dieser die Flying Lamb aufgeben wollte, da sie zu beschädigt war, um repariert zu werden. In diesem Streit sagte Ruffy zu Lysop, dass dieser doch die Strohhutbande verlassen könne, wenn er mit den Entscheidungen seines Käpt’ns nicht zufrieden wäre. Sanji trat Ruffy daraufhin so stark, dass dieser gegen den Tisch in der Schiffsküche prallte, welcher daraufhin zerbrach. Nach diesem Streit verließ Lysop die Bande und forderte Ruffy zum Duell. Der Gewinner dieses Duells sollte der neue Besitzer der Flying Lamb werden.


Das Duell

Zum vereinbarten Zeitpunkt erschien Lysop wieder am Schiff. Daraufhin sagte Ruffy zu ihm, dass Lysop mutig wäre, da er nicht gekniffen hat. In dem Kampf ist er sich ziemlich siegessicher, da er meint, Ruffy in und auswendig zu kennen.


Lysop beginnt den Kampf mit einigen seiner Lügengeschichten, doch Ruffy fällt darauf nicht herein und will ihn mit einem Schlag niederstrecken. Gerade, als er zum Schlag ausgeholt hat, sieht man Lysop plötzlich Blut spucken. Ruffy ist davon so entsetzt, da er denkt, Lysop wäre noch ernsthaft verletzt, dass er seinen Angriff abbricht. Doch darauf hat der ehemalige Strohhutpirat nur gewartet, da die rote Flüssigkeit in Wirklichkeit Ketchup war und nicht Blut. Er hat Ruffy ausgetrickst und setzt nun sein Flash-Dial ein. Ruffy wurde davon so geblendet, dass Lysop ihn danach ganz einfach mit faulen Eiern beschießen kann.


Ruffy sagt zu Lysop, dass dieser mit dem Quatsch aufhören und endlich mit dem Kampf beginnen soll, doch dieser schießt Ruffy eine Tabasco-Kugel in den Mund, der daraufhin Feuer spuckt. Währenddessen hat Ruffys Gegner den Boden um ihn herum mit Krähenfüßen präpariert. Als Ruffy dann nach seinem Feuerspucken zu Boden fällt, wird er von einigen Sternen gestochen und schreit vor Schmerzen.


Ruffy gibt sich aber noch nicht geschlagen. Mit einer Pfefferbombe, die er auf ihn abgefeuert hat, bringt Lysop ihn zum Niesen, sodass er immer wieder auf die Sterne fällt. Mit einer weiteren Attacke, dem Ninja-Sternenhagel, schafft es der ehemalige Strohhutpirat, Ruffy dauernd zu beschäftigen, sodass dieser keinen einzigen Angriff beginnen kann.


Alle diese Attacken waren jedoch nur ein Ableckungsmanöver für Lysops eigentliche Attacke. In einem Wind-Dial hat er ein Gas gespeichert, das Ruffy aufgrund der faulen Eier nicht riechen konnte und das er nun frei lässt. Als er es dann mit einer Feuerkugel entzündet, gibt es eine gewaltige Explosion, nach der beide Kämpfer regungslos am Boden liegen bleiben.

Doch um Ruffy zu besiegen, braucht es mehr als das, was auch Lysop erkennt. Als Ruffy mit seiner Gum-Gum-Gatling angreift, wehrt Lysop die Attacke mit einer Kaktuskugel ab. Mit einigen Pulverkugeln will Lysop Ruffy nun endgültig besiegen, doch dieser kann immer wieder ausweichen und Lysop schließlich mit seiner Gum-Gum-Pistole im Gesicht treffen, woraufhin dieser zu Boden geht.


Er will Lysop weiter mit der Gum-Gum-Bazooka angreifen, doch dieser saugt die Energie seines Angriffs mit dem Impact-Dial auf und setzt sie dann vor Ruffys Gesicht wieder frei. Ruffy wird getroffen, doch er kann zum Erstaunen seines Gegners weiterkämpfen, im Gegenteil zu diesem, dessen Arm nun durch den Gebrauch des Impact-Dials stark schmerzt. Ruffy beendet den Kampf schließlich mit der Gum-Gum-Bullet. Nach diesem Treffer bleibt Lysop am Boden liegen und ist besiegt. Die Strohhutbande trennt sich letztendlich von ihm, aber Ruffy überlässt ihm trotz seines Sieges die Flying Lamb.

Ruffy und Lysop bleiben Freunde

Ruffy gab nicht Lysop die Schuld am Kampf, sondern der Franky Family. Deswegen lässt er sich auch auf einen Kampf mit Franky ein, der aber von den Galeera Leuten unterbrochen wird.


Ausgerechnet Lysop und Franky freunden sich später miteinander an, während sie, genau wie die Strohhutbande, von der CP9 überwältigt werden. Im Seezug entschließt sich Lysop auch Robin befreien zu wollen, doch er kann Ruffy so nicht mehr unter die Augen treten, weshalb er sich in Sogeking verwandelt. Jeder außer Ruffy und Chopper merkt sofort, dass Lysop hinter der Maske steckt, doch Lysops Plan geht auf. Sogeking kämpft mit den Anderen auf Enies Lobby und durch seine Hilfe gelingt es auch, Robin aus den Händen Spandams zu befreien.


Während des Kampfes von Ruffy und Lucci zeigt Lysop sich Ruffy unmaskiert. Als Ruffy nämlich gerade bei seinem Kampf zu Boden gegangen ist, spornt er Ruffy an, gefälligst weiterzukämpfen. Nach Ruffys Sieg über Lucci schlüpft er wieder in Sogekings Maske und nimmt auch am Abschied von der Flying Lamb teil.


Zurück in Water Seven tritt er auch erst wieder als Sogeking auf, will aber wieder zurück in die Bande, doch Ruffy muss standhaft bleiben und kann Lysop erst nach seiner Entschuldigung wieder in die Bande lassen. Dieser begreift auch, dass eine Entschuldigung der einzige Weg ist und gibt seine Dummheiten, die er begangen hat, zu. Anschließend kehrt er zurück zur Strohhutbande. Ruffy und er sind nun wieder beste Freunde.

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts