Ruffy vs Jimbei

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruffys 52. Kampf
Freundeskampf

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Kampfdaten
Kontrahenten: Ruffy
Jimbei
Ort: Fischmenscheninsel
Sieger: kein Sieger (beendet)
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Kampfbeginn: Manga Band 64, Kapitel 629
Anime Episode 549
Kampfende: Manga Band 64, Kapitel 629
Anime Episode 549

Vorgeschichte

Jimbei war erzürnt darüber, dass Ruffy Hody Jones bekämpfen wollte, da sein Sieg den Menschenhass eventuell schüren würde. Er wollte sich selbst um ihn kümmern. Wenn es sein musste, wollte er Ruffy mit einem Kampf aufhalten. Dieser sah aber nicht ein, seine Freunde (Zorro, Lysop und Brook) im Ryuuguu-Palast ertrinken und Hodys Plan durchgehen zu lassen. Er wollte einer Konfrontation ausweichen und zunächst mit Megalo zum Ryuuguu-Palast, aber Jimbei hielt ihn auf.

Der Kampf

Jimbei attackierte Ruffy mit Samegawara Seiken. Durch die Druckwelle wurde Ruffy verletzt, obwohl er aus Gummi bestand. Jimbei erklärte daraufhin, dass wahre Meister des Fischmenschenkarate dazu in der Lage waren, selbst das Wasser in der Luft oder in Lebewesen in Schwingungen zu versetzen. Ruffy konterte daraufhin mit einem Gum-Gum-Jet-Stamp, der aber aufgehalten wurde. Jimbei provozierte seinen Kontrahenten, ob das wirklich schon das Resultat seines zweijährigen Trainings war. Als beide aufeinander zustürmten, erschien plötzlich Robin zwischen ihnen und meinte, sie sollten aufhören gegeneinander zu kämpfen, immerhin waren sie Freunde. Auch Sanji bemerkte die Archäologin inmitten des Kampfgeschehens und wollte sie retten, da Ruffy und Jimbei nicht mehr in der Lage waren, ihre Angriffe zu stoppen. Kurz bevor Sanji sie zu fassen bekam, verschwand sie - um kurz darauf hinter Chopper aus dem Wald zu treten. Sanji bekam jedoch die Schläge von Ruffy und Jimbei ab und ging wie die beiden zu Boden.

Anschließend versuchte Jimbei noch einmal, Ruffy mit Worten zu überzeugen. Ruffy würde nur die Unterdrückung der Fischmenschen durch die Menschen fortführen. Außerdem glaubten einige Fischmenschen, er hätte Arlong nur bekämpft, weil er ein Fischmensch war. Würde Ruffy nun auch Hody besiegen, gäbe es keinen Wandel im Denken der Fischmenschen. Sanji meint jedoch, dass, auch wenn Okta nicht darüber reden will, sicherlich Hody für seine Wunden verantwortlich war und sie einen Grund hätten zu kämpfen. Jimbei beharrte allerdings auf seiner Meinung und wollte Hody selbst bekämpfen. Ruffy war wütend.

Der weitere Verlauf des Kampfes war unbekannt.

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts