Ruffy vs Foxy

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruffys 26. Kampf

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Bild 1◄►Bild 2
Ruffy versucht eine von Foxys Kanonen zu erreichen.
Kampfdaten
Kontrahenten: Ruffy
Foxy
Ort: Sexy Foxy, Grandline
Sieger: Ruffy
Erstmalige Attacken: Gum-Gum-Hook
Gum-Gum-Flail
Noro-Noro-Foxy-Face-Bomb
Neunschwanz-Rush
Megaton-Neunschwanz-Rush
Shichihenge
Counter-Fox-Blow
Gorilla Punch: Golden Hits
Foxy-Fighter
Gorilla-Puncher Nr. 13
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Kampfbeginn: Manga Band 33, Kapitel 314,
Anime Episode 217
Kampfende: Manga Band 34, Kapitel 317,
Anime Episode 219

Auftakt zum Finale

Ruffy tritt beim Davy Back Fight gegen Foxy im Kombatt auf der Sexy Foxy an.

Leider sieht es für Ruffy, der sich einen Afro für den Kampf aufsetzte, zu Beginn nicht besonders gut aus, da er gleich von Foxys Slow-Beam getroffen wird. Foxy schlägt gnadenlos auf Ruffy ein und verschwindet schnell wieder. Als die 30 Sekunden vom Slow-Beam vergangen sind, bekommt Ruffy die Schläge zu spüren.

Doch er steht wieder auf und sucht Foxy. Dabei zerstört er einen Teil des Schiffes und springt schließlich auf das Deck der Sexy Foxy, wo er fast von einigen verlangsamten Pfeilen durchbohrt worden wäre. Jedoch konnte er gerade noch so in Deckung gehen. Schließlich steht er wieder Foxy gegenüber, der auf einer Kanonenkugel fliegt. Um ihn herum schwirren noch weitere Kugeln, da er sie mit dem Slow-Beam bestrahlt hat. Der Strohhutpirat versucht nun Foxy zu erreichen, indem er ebenfalls auf eine der Kanonenkugeln springen will. Dabei erwischt er aber eine, deren 30 Sekunden gerade um sind und wird somit gegen eine Schiffswand katapultiert. Ruffy ist davon aber unbeeindruckt und steht wieder auf.

Foxy beginnt aber bereits mit seiner nächsten Attacke, indem er aus einer Kanone mehrere Kugeln abfeuerte, die alle die Form seines Gesichts hatten. Unter einer dieser versteckte er sich selbst, um Ruffy aus dem Hinterhalt anzugreifen. Nachdem er dies gemacht hatte, explodierten nun alle Kanonenkugel gleichzeitig. Doch Ruffy konnte sich noch rechtzeitig auf dem Mast des Schiffes in Sicherheit begeben, Foxy dagegen bekam seine Attacke am eigenen Leib zu spüren.

In dem bei der Explosion entstanden Rauch hat der Käpt’n der Foxy-Piratenbande auch schon seine nächste Attacke geplant. Durch eine Beleidigung konnte Ruffy aber den echten Foxy unter den vielen Holzattrappen erkennen. Mit einem weiteren Trick wollte er den Käpt’n der Strohhüte vom Schiff befördern, doch auch das gelang ihm nicht und so flüchtete er in das Schiff.

Kampf im Inneren des Schiffes

Dort verkleidete er sich mehrmals, um Ruffy zu täuschen, der natürlich auch prompt auf alles hereinfiel, und sich weitere Hinterhalte auszudenken. Schließlich kommt Ruffy in der Küche an, wo er vom Käpt’n der Sexy Foxy aus dem Hinterhalt angegriffen wurde und dabei durch eine Tür in einen tieferen Teil des Schiffes fiel.

Dort wartet Foxy bereits mit dem nächsten Hinterhalt auf ihn, dem Gorilla-Puncher Nr. 13, einer Maschine mit boxenden Fäusten an der Vorderseite. Mit diesem Gerät treibt Foxy Ruffy ziemlich in die Enge, insbesondere zu einem Spiegel an der anderen Seite des Raumes, da an diesem seine Slow-Beams abprallen können. Als Ruffy von einem getroffen wird, muss er einiges vom Gorilla-Puncher einstecken. Doch schließlich kommt ihm eine Idee. Er zerstört einfach den Spiegel hinter ihm, bevor Foxy erneut angreifen kann. Jetzt ist dieser aber so richtig wütend und verlangsamt Ruffys Bewegungen erneut mit dem Slow-Beam. Danach greift er ein weiteres Mal mit dem Gorilla-Puncher an, der dieses Mal aber Feuer gefangen hat, und fügt Ruffy so schwere Verbrennungen zu.

Showdown auf dem Deck der Sexy Foxy

Die Szene wechselt wieder an Deck des Schiffes, wo sich langsam alle Zuschauer fragen, was mit den beiden Kämpfern passiert ist. Als dichter Rauch aufkommt und dieser sich wieder lichtet, sieht man Foxy stehend und daneben am Boden liegend Ruffy. Foxy fühlt sich schon als Sieger, doch Ruffy steht abermals auf, um für seine Freunde zu kämpfen, was alle mehr als erstaunt (einige denken, es läge an der Afropower).

Foxy prügelt wieder und wieder auf Ruffy ein, doch dieser steht auch immer wieder auf und als Foxy erneut seinen Slow-Beam einsetzen will, um zum finalen Schlag auszuholen, wird dieser plötzlich auf Foxy reflektiert, da Ruffy eine Scherbe des Spiegels in seinem Afro versteckt hatte. Ruffy setzt nun zum Gum-Gum-Flail an und trifft seinen Gegner damit direkt im Gesicht. Die Zuschauer zählen die Sekunden, die Foxy noch verbleiben und schließlich fliegt dieser besiegt ins Meer. Teilweise jubelte die Menge Ruffy zu, der Rest versucht Foxy zu retten. Damit hat Ruffy den Kampf um seine Freunde und auch als erster gegen Foxy den Davy Back Fight gewonnen.

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts