Ruffy vs Don Acchiino

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Fillerkampf

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Kampfdaten
Kontrahenten: Ruffy
Don Acchiino
Ort: Eis-Straße
Sieger: Ruffy
Erstmalige Attacken: Gum-Gum-1.000.000-Grad-Bazooka
Alle Attacken von Don Acchiino
In der Serie
Zufinden in: Anime
Kampfbeginn: Anime Episode 333
Kampfende: Anime Episode 335

Vorgeschichte

Nachdem die Strohhüte Hockera, Albel, Salco und Brindo besiegt hatten, wollte sich Ruffy in das Haus der Acchiino Family begeben, um die gestohlene Flage zurückzuholen. Doch just in dem Moment, als sich der Strohhutkäpt’n zum Eingang des Hauses aufmacht, tritt Don Acchiino in die Tür. Er will sich für den Sieg über seine Familienmitglieder rächen und natürlich auch die Kopfgelder der Strohhüte kassieren.


Der Kampf beginnt

Don Acchiino denkt bereits zu Beginn, dass er mit dem Strohhutjungen leichtes Spiel haben wird, da er selbst schon zahlreiche Piraten besiegt habe. Seiner Meinung nach, müsste es Ruffy eine Ehre sein gegen ihn kämpfen zu dürfen. Doch dieser hält davon nicht viel und beginnt den Kampf mit einer Gum-Gum-Pistole. Allerdings kann Acchiino den Angriff leichtfertig abwehren, indem er seine Hand sehr stark erhitzt und vor Ruffys Angriff hält. Als dessen Hand der Hitze näher kommt, beginnt sie zu glühen und Ruffy zieht sie schnell zurück. Um seine Kräfte erneut zu demonstrieren, nimmt er einen Regenschirm in die Hand, der kurz nach der Berührung mit Acchiino zu schmelzen beginnt.


Davon lässt sich Ruffy allerdings nicht einschüchtern, obwohl ihn diese Fähigkeiten natürlich begeistern können. Bei einem weiteren Angriff mit der Gum-Gum-Axt versucht Ruffy das Gesicht seines Gegners zu treffen. Dieser erhitzt jedoch seine Stirn so stark, dass Ruffy dieses Mal sein Bein zurückziehen muss, um nicht zu verglühen. Noch hat Ruffy aber nicht aufgegeben. Mit der Gum-Gum-Gatling stürmt er auf Acchiino los. Dabei hätte er sich jedoch fast seine Hände verbrannt und steckt sie erst einmal unter sich in das Eis, um sie abzukühlen.


Mit der Hitze-Kraft kann Don Acchiino nicht nur seinen Körper erhitzen, sondern er ist auch ziemlich beweglich. Er demonstriert diese den Strohhüten, indem er die Temperatur seiner Füße erhöht. Damit kann er leicht auf dem Eis herum schlittern. Auch Ruffy ist davon total begeistert und macht es ihm nach. Dabei entwerfen die Beiden Gegner verschiedene vielfältige Figuren. Der Rest von Ruffys Crew kann mal wieder nicht glauben, was sie da sehen. Es sieht beinahe so aus, als hätten die beiden den Kampf vergessen. Doch schließlich ist der Spaß zu Ende. Ruffy weiß nun, dass er die Teufelskräfte seines Gegners nicht unterschätzen darf. Acchiino sieht dies als Kompliment und fühlt sich geehrt, es von einem Piraten erhalten zu haben, dessen Kopfgeld 300 Mio Berry beträgt.


Doch Spaß bei Seite nun geht der Kampf endlich weiter. Don Acchiino setzt dabei den Atsugeshou ein, bei dem ein Wirbelsturm entsteht. Da Ruffy ihn nicht sehen kann, wird er weggeweht. Währenddessen wollen Chopper und Jiroh unbemerkt ihn die Villa der Acchiino Family gelangen, um ihre Flagge zurückzuholen. Allerdings bemerkt sie Acchiino rechtzeitig und kann die beiden davon abhalten. Ruffy, der noch immer in der Windhose ist, fordert Acchiino auf, die beiden in Ruhe zu lassen. Allerdings kann er nichts unternehmen, bis plötzlich der Wind aufhört und Ruffy zu Boden fällt. Noch während der Strohhutkäpt’n auf dem Eis liegt, setzt Acchiino bereits seine nächste Attacke ein. Er springt in die Luft und benutzt den Stream Iron, mit dem er Ruffy am ganzen Körper verbrennen will. Allerdings rutscht Ruffy zu tief ins Eis, so dass ihm die Hitze nichts ausmachen kann. Als Ruffy wieder aus dem Loch heraussteigt, ist sein Gegner vorerst verwundert. Doch Ruffy erklärt ihm, dass das Eis, worauf er lag, nachgab und ihn gleichzeitig auch abkühlte.


Um dem Kampf endlich ein Ende zu bereiten erhöht Acchiino seine Körpertemperatur auf 3000°C, wobei sich auch seine Haut rot verfärbt und um ihn herum viel Dampf entsteht. Doch Ruffy kommt eine Idee, wie er seinem Gegner Schaden zufügen könnte. Er rammt einen seiner Arme ins Eis, streckt sich und rammt den anderen einige Meter vom ersten entfernt, ebenfalls ins Eis, damit er eine große Eisfläche herausheben kann. Diese wirft er hoch, um in dem Moment, in dem sie vor ihm herunterfällt die Gum-Gum-Bazooka einzusetzen und so seinem Gegner einen Schlag zu verpassen, ohne dabei selbst Schaden zu nehmen. Don Acchiino fliegt durch die Wucht der Gum-Gum-Bazooka in den nächsten Eisberg, der daraufhin anfängt zu schmelzen. Jedoch ist Don Acchiino durch diese Attacke noch nicht besiegt, sondern eher wütender geworden


Er greift Ruffy nun mit dem Atsu Yaki Tamago. Die Hitzekugeln, die dabei überall hingeschleudert werden, treffen auch Ruffy, der sich dabei seinen Hintern verbrennt. Gleich darauf folgt die Hitze-Hitze-Gatling, eine Attacke, die er anscheinend von Ruffy kopiert hat, da sie dem Gum-Gum-Gatling seht ähnelt. Ruffy ist davon so überrascht, dass er von der Attacke getroffen wird und auch ein Eisberg auf ihn herabfällt. Allerdings taut dieser sehr schnell wieder auf. Immer wieder greift Acchiino mit den Hitzekugeln an, denen Ruffy aber glücklicherweise auch immer wieder ausweichen kann, was den Don sehr verwundert. Jedoch werden die Ausweichmanöver nicht gerade einfacher, da sich auch die Umgebung stetig mit erwärmt. Schließlich fällt er auch noch in eine heiße Quelle.


Doch schließlich hat Ruffy das Spiel satt und setzt Gear 2 ein. Da er in dieser Form viel schneller ist, wird auch das Ausweichen vor den Hitzekugeln einfacher. Außerdem kann er nun Don Acchiino mit der Gum-Gum-Jet-Pistole angreifen, da der Kontakt mit dem Körper seines Gegners nur sehr kurz ist und er so die Hitze kaum spürt. Durch den Angriff wir Acchiino in sein eigens Haus geschleudert, genau in den Raum, wo die Flaggen hängen. Bei der Berührung mit ihm verbrennen einige. Mit Hilfe des Hana Jets kann er sich wieder zurück zu Ruffy befördern. Nun ist er noch wütender geworden, da auch seine geliebte Piratenflaggensammlung teilweise zerstört wurde. Er gibt Ruffy für seine besiegte Familie, seine schmelzende Insel und seine verbrannte Sammlung die Schuld und erhitzt sich nun auf 10000°C.


Das Finale auf der Eisinsel

Acchiino ist nun schon so stark erhitzt, dass sein Bauch wie eine kleine Sonne zu leuchten beginnt und die Eisscholle, auf der sie stehen immer mehr zu Bruch geht. Ruffy steht auf einem kleinen Eisberg. Nachdem Acchiino mit dem Erhitzen fertig ist, setzt er Nettaiya ein. Dabei bewegt er sich wie ein Rad auf Ruffy zu. Er durchbricht mit der Attacke den Eisberg, auf dem sich Ruffy befand. Um sich in Sicherheit bringen zu können, wechselt er wieder in seinen normalen Zustand und legt sich flach auf den Boden. Allerdings kommt Acchiino sofort auch wieder aus der Luft auf ihn zu. Durch seine Gum-Gum-Kräfte kann sich der Strohhutpirat aber an dem nächstliegenden Eisberg festhalten. Als Don Acchiino ein weiteres Mal angreifen will, wechselt Ruffy wieder in Gear 2, um seinem Gegner eine Gum-Gum-Jet-Pistole zu verpassen. Dieser kann jedoch rechtzeitig mit dem Hana-Jet ausweichen.


Nachdem er sich eine Weil in der Luft aufgehalten hat, greift er Ruffy nun mit dem Hitze-Hitze-Head an, der dabei einige Verbrennungen erleidet. Als Ruffy wieder aufsteht, wundert er sich zuerst, wo Acchiino ist. Dieser fliegt weiterhin in der Luft umher, um seinen Gegner mit der 10.000 Grad Press anzugreifen. Mit einer unglaublichen Geschwindigkeit bewegt er sich dabei auf Ruffy zu. Doch dieser greift anstatt wegzurennen mit der Gum-Gum-Jet-Gatling an. Allerdings kann dieser mächtige Attacken, mit der er sogar Lucci besiegte, das Familienoberhaupt der Acchiino Family nicht aufhalten. In letzter Sekunde kann Ruffy ihn aber mit der Gum-Gum-Jet-Whip aus der Bahn befördern.



Don Acchiino landet nun auf dem Eis. Da er aber extrem heiß und schwer ist, bricht die Scholle ein, wodurch Ruffy die Gefahr droht in einen See aus Lava zu fallen, die sich durch einen unterirdischen Vulkan, den der Don versehentlich durch seine Teufelskräfte aktivierte, bildete. Ruffy kann sich glücklicherweise an einer Klippe festhalten, während Acchiino in die Lava fällt. Da diese aber nicht sonderlichwärmer ist als er und das auch kein richtiges Wasser ist, kann ihm es auch nichts anhaben. Auch Ruffy befindet sich nun in dem See, steht jedoch auf einer Eisscholle.


Um ihn unter der Lava zu begraben, lässt er eine riesige Flutwelle entstehen. Dieser will Ruffy ausweichen, indem er sich mit seinen Gum-Gum-Kräften an der Haupteisscholle festhält. Jedoch schießt Acchiino eine Hitzkugel auf ihn, sodass er wieder zurück in den Lavasee fällt. Allerdings konnte Nami, die den Kampf verfolgte, dank ihres Klimataktstocks rechtzeitig die Lava mit einigen Snow-Balls abkühlen. An dieser Stelle bildete sich ein Stück "Land", auf dem Ruffy ohne zu verbrennen stehen kann. Diese Stelle kann jedoch nicht ewig bestehen, da sie unter der Hitze nach einer geraumen Zeit weg schmelzen wird.


Noch immer kann Acchiino nicht verstehen, warum Ruffy den Kampf nicht aufgegeben hat. Wie auch alle anderen Piraten hält er ihn lediglich für einen dummen Träumer, der es nie schaffen wird, Piratenkönig zu werden oder auch nur eine Sekunde in der Neuen Welt zu überleben. Solche Träumer würden für ihn das Geschäft des Kopfgeldjägers jedoch erst so richtig lohnenswert machen. Ruffy kann über diese Bemerkung aber überhaupt nicht lachen. Er wird nun ernst und erwidert, dass Acchiino lieber den Mund halten solle. In anbetracht der Lage wirkt die Drohung auf Acchiino allerdings eher komisch und daher fängt dieser an zu lachen.


Ruffy erklärt ihm aber erneut, dass er endlich den Mund halten solle. Doch Acchiino machte diese Äußerung nur wütender. Er erhöht seine Körpertemperatur auf 10000°C, während Ruffy zu seiner 1.000.000-Grad-Bazooka ausholt. Acchiino denkt, Ruffy sei verrückt, da so doch sicher seine Hände schmelzen würden. Doch der Strohhutkäpt’n erwidert nur, dass es nicht zu heiß wäre. Mit all seiner Kraft in dieser Attacke schafft es Ruffy tatsächlich, Don Acchiino wegzudrücken und ihn in seine eigene Villa zu befördern. Acchiino kann sich nach diesem Angriff nicht mehr bewegen und ist somit besiegt.


Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts