Rikka

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Charakter

Allgemein
Name: Rikka
Name in Kana: リッカ
Name in Rōmaji: Rikka
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: ??? Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“
Alter:
Geburtstag: ???
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Gewicht: ???
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: ???
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: Angehöriger
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene: ???
Rang innerhalb von SWORD: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Revolutionsarmee
Position:
Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Alias:
Position:  ???
Untergebene: ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Teufelskräfte
Typ:
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:
In der Serie
Synchronsprecher: Felix Auer
Japanischer Seiyū: Chika Sakamoto
Zu finden in: Movie 12
Erster Auftritt: Movie 12






Rikka ist ein kleiner Junge von Gran Tesoro.

Erscheinung

Rikka ist entsprechend seines jungen Alters noch recht klein. Er hat blau-grüne, zottelige Haare und trägt einen rosafarbenen Hut mit weißem Hutband. Sein hellgrünes Hemd mit orangefarbenem Blumenmuster trägt er offen. Dazu hat er eine blaue Jeans an, die mit einem braunen Gürtel befestigt ist und braune Schuhe. Er hat einige Schrammen im Gesicht und einen abgebrochenen Zahn.

Persönlichkeit

Er ist ein sehr fleißiger Junge, der unter anderem Blumen verkauft und im Restaurant aushilft, um die Schulden zu begleichen. Allerdings hatte er mittlerweile seine Hoffnung und vor allem seinen Kampfeswillen verloren. Für ihn bestand die Rettung nur noch im Geld. Durch Ruffy schöpfte er jedoch neuen Mut und sprang selbstlos in eine Attacke, um Ruffy zu schützen. Letztlich hat er seinen Kampfgeist wieder gewonnen.

Auf Roboter reagiert er genauso begeistert wie Ruffy mit funkelnden Augen.

Geschichte

Als die Strohhut-Piraten von Baccarat ins Zentrum gebracht wurden, stürmten Rikka, Tempo und weitere Kinder auf sie zu und wollten ihnen Blumen verkaufen. Dies vor dem Hintergrund, dass sie die Schulden ihrer Familien begleichen wollten, weswegen sie auch eine erschreckend hohe Summe verlangten. Allerdings scheuchte Baccarat sie weg. Nachdem die Strohhüte sich dann mit Carina in Double Downs Restaurant niederließen und über ihren Plan sprachen, rannte Tempo, die dort gemeinsam mit Rikka arbeitete, unabsichtlich gegen das Bein eines Schergen von Gildo Tesoro. Dieser ging sie daraufhin hart an und erhöhte die Schulden, weshalb auch Rikka sich einmischte. Schließlich wollte der Mann auf den Jungen einschlagen, doch Double Down hielt seine Hand auf und entschuldigte sich für die Kinder. Als die Männer wieder gegangen waren und sich Rikka und die anderen Mitarbeiter um dessen Wohlergehen sorgten, sagte dieser ihnen nur, dass alles okay ist und sie wieder an die Arbeit gehen sollen. Ruffy sprach sie daraufhin an, warum sie es den Typen nicht zeigen, doch erwiderte Rikka nur, dass es keinen Zweck hätte und rannte aus dem Restaurant.

Nachdem Ruffy bei der Zentral-Teleschnecke den Schlagabtausch gegen Tesoro verlor, sah dies auch Rikka mit an. Hoffnungslos sagte er Tempo, dass er Recht hatte und kämpfen aussichtslos sei. Doch nachdem er mit ansah, wie die Strohhüte Gildo Tesoro reinlegten und sich zum finalen Kampf bereit machten, fasste auch er wieder neuen Mut. Als Spandam den mit einer Seestein-Stachelkette gefesselten Ruffy mit Funkfried erstechen wollte, sprang er mit einem Rohr bewaffnet dazwischen und wehrte den Angriff ab. Allerdings wendete sich das Blatt erneut und Tesoro drohte alle auf der Gran Tesoro im Gold zu ertränken. So stieg das Gold bereits bis über Rikkas Hüfte, allerdings konnte Ruffy letztlich doch gegen Gildo Tesoro gewinnen und alle Anwesenden retten. Rikka feuerte ihn dabei vertrauensvoll an und freute sich anschließend.

Nach Ruffys Sieg startete jedoch ein Countdown, der augenscheinlich den Selbstzerstörungsmechanismus des Schiffes einleitete. Daraufhin wollten Rikka und Tempo fliehen, doch versperrten ihnen Steine den Weg, die Franky allerdings beseitigte. Schließlich gelang ihnen die Flucht und von einem Schiff aus beobachteten sie gemeinsam mit Double Down wie der Countdown runterlief, allerdings gab es keine Explosion, sondern nur ein Feuerwerk.

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts