Nojiko

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Charakter

Bild 1◄►Bild 2
Nojikos Gesicht
Allgemein
Name: Nojiko
Name in Kana: ノジコ
Name in Rōmaji: Nojiko
Rasse: Mensch
Geschlecht: weiblich
Alter: 22 *
Alter:
Geburtstag: ???
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Eastblue, Kokos
Familie: Namis Familie
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Deckname: {{{deckname}}}
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partner: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: Claudia Lössl
Maresa Sedlmeir
(als Kind in Episode of Nami)
Japanischer Seiyū: Yamazaki Wakana
Zu finden in: Manga und Anime
Erster Auftritt: Manga Band 8Kapitel 70
Anime Episode 031




Nojiko ist eine Bewohnerin von Kokos und die Adoptivschwester von Nami.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Nojiko ist eine junge, schlanke Frau mit lavendelfarbenen Haaren. An ihren Haaren hat sie ein rotes Kopfband gewickelt. Sie trägt ein gelbes, ärmelloses Shirt und eine blaue Hose. An ihren Füßen trägt sie Sandalen. Ihr rechter Arm ist von Tätowierungen überdeckt, die sie sich machen ließ, damit Nami nicht so alleine da steht mit der Tätowierung der Arlongbande. Außerdem scheint sie rosa Lippenstift zu benutzen.[1]

Persönlichkeit

Da Nojiko die ältere Schwester von Nami ist, hatte sie immer ein Auge auf sie und versuchte sie zu belehren, obwohl sie selbst ein ziemlicher Hitzkopf war. Sie hat genau wie Nami eine enge Beziehung zu Genzo, den die beiden als ihre Vaterfigur ansehen. Während der Arlongs Herrschaft versuchte sie immer einen kühlen Kopf zu behalten und die anderen Bewohner davon abzuhalten, sich gegen Arlong aufzulehnen, da Nami hart arbeitet, um das Dorf von Arlong freizukaufen. Sie kümmert sich liebevoll um den Jungen Chabo, dessen Vater von Arlong ermordet wurde. Nojiko kann es zudem nicht leiden, wenn Leute ihr Leben sinnlos wegwerfen wollen.

Ich hasse alle, die zu feige sind zum Leben!!!

Nojiko

Vergangenheit

Adoption durch Bellemere

Nojiko mit Nami als Baby in den Händen

Nojiko ist genau wie Nami ein Waisenkind und wurde von Bellemere, als diese noch bei der Marine war, gefunden. Bellemere adoptierte die beiden schließlich und sie kamen sich so nahe wie eine richtige Familie. Da Bellemere sehr bescheidene finanzielle Mittel hatte, wuchsen Nojiko und Nami in sehr ärmlichen Verhältnissen auf. Daher begannen beide auch zu stehlen. Allerdings merkte Nojiko einmal an, dass man sie nie erwischen würde. Beide arbeiteten in ihrer Kindheit zusammen mit Bellemere auf ihrer Orangenplantage. Sie erklärte auch Nami, dass es normal sei, die alten Klamotten der älteren Schwester zu bekommen.

Arlongs Ankunft

Arlong-Bande trifft in Kokos ein.

Nachdem Nami sich mit Bellemere gestritten hatte und davon lief, war es Nojiko, die sie zurückholte. Zu dieser Zeit kam dann auch die Arlongbande auf die Konomi-Insel und sagte, dass diese Insel von nun an ihnen gehöre.[2] Während sich Nami und Nojiko versteckten, machten die Fischmenschen den Bewohnern klar, dass sie von nun an Tribut für ihr Leben zahlen müssen: Hunderttausend pro Kopf und fünfzigtausend pro Kind. Nachdem die Bewohner gezahlt hatten, hofften sie, dass die Fischmenschen nicht das Haus von Bellemere finden, da diese unmöglich zweihunderttausend Berry aufbringen könne. Doch Pissarro bemerkte den Rauch, welcher aus Bellemeres Haus kam, die gerade am Kochen war, und machten sich auf den Weg dorthin. Nojiko und Nami rannten schnell nach Hause, um Bellemere zu warnen, doch die Piraten waren schneller und quälten Bellemere. Diese hatte gerade mal Hunderttausend Berry zusammengespart. Sie erzählte, dass das Geld für ihre beiden Kinder sei.[3] Da sie nun kein Geld mehr hatte, um ihr eigenes Leben zu bezahlen, wurde sie vor den Augen von Nojiko und Nami erschossen. Arlong nahm Nami mit und verschwand dann. Später tauchte Nami mit dem Zeichen der Arlongbande in Kokos auf. Nojiko traf sich mit Nami an Bellemeres Grab und Nami erzählte ihr von dem Deal mit Arlong.[4] Einige Jahre später, stach sie sich schließlich ihr Tattoo, damit Nami nicht so alleine dasteht.

Gegenwart

Treffen mit der Strohhut-Bande

Nojiko spricht mit Lysop

Als Lysop vor einem Fischmenschen davonlief, wurde er von Chabo angegriffen, da dieser glaubte Lysop sei ein Fischmensch. Als er Lysop mit einem Schwert töten wollte, griff Nojiko ein und hielt ihn auf. Sie merkte an, dass Lysop zwar Arlong ähnlich sähe, aber ein Mensch sei. Der Fischmensch bemerkte die drei und griff an. Lysop wollte sich ihm entgegenstellen, wurde aber von Nojiko niedergeschlagen. Er wachte in Nojiko Haus auf und fragte, wo er sei. Sie stellte sich ihm vor und erzählte ihm, dass sie ihn niedergeschlagen hatte, um ihm das Leben zu retten. Chabo erzählte, dass die Fischmenschen seinen Vater getötet hatten und er deshalb Rache geschworen hatte. Nojiko sagte, dass er sich doch umbringen lassen solle, damit er von seinem Leid erlöst ist. Sie wollte, dass Chabo das Haus verlässt, da sie es nicht leiden kann, wenn jemand sein Leben sinnlos aufs Spiel setzt.

Chabo geht schließlich Heim zu seiner Mutter. Nojiko fragte Lysop, wer er sei. Dieser antwortete, er sei Käpt’n Lysop und suche eine Nami. Sie antwortete ihm, dass Nami zu der Bande von Arlong gehöre und die Hexe von Kokos sei. Zudem erzählte sie ihm noch, dass sie und Nami Schwestern sind.[1]

Nojiko erzählte weiterhin, dass sie in diesem Haus aufgewachsen sind und sehr fröhlich waren. Lysop wollte wissen, warum Nami sich Arlongs Bande anschloss, doch sie sagte nur, dass Nami eine Hexe sei. Lysop wurde wütend auf Nami und wollte sie nun nicht mehr suchen, da sie scheinbar nur deren Beute haben wollte. Er wollte nur noch sein Schiff wieder haben, welches Nami gestohlen hatte und dann verschwinden. Nojiko fand die Idee gut, da er eh keine Chance gegen die Fischmenschen hätte. Sie zeigte aus dem Fenster auf den Hafen, wo die Flying Lamb war. Lysop fiel aber noch ein, das Zorro in der Gewalt der Fischmenschen ist. Nojiko ging mit ihm ins Dorf, wo Arlong gerade eine Auseinandersetzung mit Genzo hatte, da dieser gegen das Waffengesetz verstieß. Nojiko sagte ihm, dass sie jeden Monat Tribut an Arlong zahlen müssen und wenn nur einer nicht zahlen könne, würde das gesamte Dorf zerstört.[5]

Das sind Rassisten ... Wir Menschen sind weniger als Dreck für die.

Nojiko



Konfrontation mit Arlong

Nojiko versucht Arlong aufzuhalten

Als Arlong Genzo töten wollte, mischte sich Nojiko ein. Sie sagte zu Arlong, dass sie seit Jahren widerstandslos den Tribut zahlten und keine Rebellion planen. Arlong hörte aber nicht auf sie und holte zum letzten Schlag aus, als Lysop ihn mit seiner Schleuder vom Dach aus angriff. Arlong wurde sauer und fing an, Teile des Dorfes zu zerstören, aber seine Bande konnte ihn besänftigen, da sie sonst keinen Tribut mehr erhalten können. Lysop floh so schnell er konnte. Kurz darauf erschien Nami im Dorf. Die Dorfbewohner wanden sich von ihr ab und einzig Nojiko und Genzo blieben auf der Straße. Nojiko ging zusammen mit Nami zu Bellemeres Grab. Dort erzählte Nami, dass ihr nur noch 7 Millionen Berry fehlen, um das Dorf von Arlong freizukaufen.[6] Danach trennen sich die beiden vorerst wieder.

Sie beobachtete später zusammen mit anderen Bewohnern, wie ein Marineschiff, welches zur Rettung geschickt worden war, von Arlongs Bande versenkt wurde. Nojiko merkte an, dass niemand Arlong entkommen kann.[7]


Wiedersehen mit Nami

Nojiko spricht mit Nami

Als sie wieder zu Hause war und Orangen sammelte, bemerkte sie, dass Nami in ihrem Haus ist und randaliert. Nojiko fragte sie, ob alles okay sei. Nami sagte, dass sie sich geärgert habe und nun sich ausruhen müsse. Nojiko fragte, ob es wegen den Jungs sei. Nami war verwundert, dass Nojiko die Jungs kannte. Nojiko erzählte über die Begegnung mit Lysop und dass sie sie wieder haben wollten. Nami wollte aber keine Freunde mehr haben, obwohl gerade sie diese Freunde brauchte. Später traf sie auf die Strohhutbande und wollte, dass diese verschwinden, da sie keine Chance gegen Arlong haben. Nojiko wollte ihnen die Geschichte von Nami erzählen, aber nur wenn sie danach verschwinden würden. Doch nur Sanji und Lysop wollten die Geschichte hören.[8] Nachdem sie die Geschichte erzählt hatte, wollte Sanji sich mit Arlong anlegen, um Nami zu retten. Nojiko wollte dies nicht, da Nami seit acht Jahren hart arbeitete, um das Dorf freizukaufen und sie dadurch alles kaputt machen würden.

Nojiko wurde angeschossen

Als Captain Ratte von der Marine zu der Orangenplantage von Nami und Nojiko ging, traf er auf Nami und wollte wissen, wo sie das Geld versteckt hatte, welches sie innerhalb von acht Jahren gestohlen hatte. Da das Geld von Piraten ist, gehöre es der Regierung, sagte er. Genzo und Nojiko wollten das nicht durchlassen, da Nami das Geld brauchte, um das Dorf freizukaufen. Als Ratte sagt, dass sie 100 Millionen Berry suchen, waren Nami, Nojiko und Genzo geschockt, dass er die genaue Summe kannte. Nun gab es keinen Zweifel mehr daran, dass sie Marine gemeinsam mit Arlong arbeitet. Die Marinesoldaten eröffneten das Feuer und schossen Nojiko an. Die Marine fand das Geld und verschwand. Genzo und Nami brachten Nojiko schnell ins Dorf, um sie behandeln zu lassen. Dort war auch Ruffy und wollte wissen was los sei. Nami schrie ihn nur an, dass es ihn nichts angehe. Danach lief sie zum Arlong Park, um gegen Arlong zu kämpfen.[9]


Der Kampf gegen Arlong

Nojiko und Genzo retten Ruffy
Nojiko hält Ruffys Kopf

Sie und die Dorfbewohner wollen nun endgültig mit Arlong abrechnen und losziehen, als Nami erneut im Dorf erscheint, um sie davon abzuhalten. Die Dorfbewohner hören aber nicht auf sie und ziehen in den Kampf gegen Arlong. Nami fleht Ruffy an, ihr zu helfen und dieser willigt ein. So zieht auch die Strohhutbande in den Kampf gegen Arlong. Als die Bewohner am Arlong Park ankommen, werden sie von Johnny und Yosaku aufgehalten, da die Strohhutbande unterwegs sei, um gegen Arlong zu kämpfen.[10]

Die Strohhüte erscheinen schließlich und beginnen den Kampf gegen Arlong. Die Bewohner können nur zusehen. Dabei sagt Nojiko, dass die Typen es drauf haben.[11] Ruffy hatte im Kampf gegen Muh-Kuh seine Beine so fest in den Boden gerammt, dass er sie nun nicht mehr rausziehen konnte. Diese Gelegenheit nutzte Arlong und beförderte Ruffy ins Wasser.[12] Genzo wollte ins Wasser springen, um ihn daraus zu holen, doch Nojiko bestand darauf mitzukommen. So sprangen beide ins Wasser, um Ruffy zu befreien.[13] Sie schaffen es nicht, ihn von dem Stein zu befreien. Da Ruffy aber aus Gummi besteht, konnten sie seinen Kopf an die Oberfläche ziehen.[14] Während Nojiko am Land Ruffys Kopf hält, ist Genzo unter Wasser und drückt Ruffys Brustkorb, damit dieser wieder atmet. Währenddessen ist Sanji ins Wasser gesprungen, um den Stein zu zerstören, wird aber von Schwarzgurt attackiert. Zurück an der Oberfläche schafft Sanji es, Schwarzgurt zu besiegen. [15] Genzo kommt wieder an die Oberfläche, da er die Luft nicht länger anhalten konnte und tauscht mit Nojiko.[16] Schließlich gelingt es den beiden, Ruffy wieder zum atmen zu bringen. [17] Sanji springt erneut in Wasser, um den Stein zu zerstören. Nojiko bemerkt, dass er von Okta verfolgt wird und stellt sich ihm entgegen, um Sanji die Möglichkeit zu geben, den Stein zu zerstören. Gerade als Okta zuschlagen will, reisst die Wunde auf, die er von Zorro im Kampf erhalten hatte. Endlich gelingt es ihnen, den Stein zu zerstören und Ruffy ist befreit. Nun kann der richtige Kampf gegen Arlong beginnen.[18] Nojiko setzt sich mit Genzo und Sanji hin und beobachten den Kampf. Es gelingt Ruffy schließlich, Arlong zu besiegen. Danach taucht Ratte auf, um die Schätze von Arlong mit zu nehmen, wird aber von Nami niedergeschlagen.[19]


Nach dem Sieg über Arlong

Danach feiert die Bewohner das Ende von Arlongs Herschaft. Nojiko fragt Chabo, ob dieser beleidigt wäre, da sein Vater dies nicht mit erleben kann. Dieser sagt, dass das nichts bringt und wird von Nojiko gekniffen, um ihn zu ärgern. Nach der Feier überlässt Nami ihr gesammeltes Geld dem Dorf, obwohl Nojiko sie davon abhalten wollte. Die Bewohner versammelten sich am Hafen, um sich von Nami zu verabschieden. Diese rannte stumm an ihnen vorbei und sprang auf die Flying Lamb. Ohne dass sie es merkten, hatte Nami allen Bewohnern die Brieftasche geklaut. Sie verabschiedete sich von den Bewohnern und fuhr mit der Strohhutbande davon. Während Nojiko mit Genzo und Dr. Nako am Strand saß, bemerkte sie, dass Genzo seine Windmühle nicht mehr hatte. Diese steht nun an Bellemeres Grab, da er sie nicht mehr braucht, um Nami zum lachen zu bringen. [20]


Die neuen Steckbriefe gehen um die Welt

Nojiko betrachtet mit Genzo Namis Steckbrieffoto.

Als nach den Ereignissen von Enies Lobby die neuen Steckbriefe der Strohhutbande um die Welt gingen, sah man sie kurz in Kokos, wie sie Genzo einen Sack voller Orangen brachte. Dieser versuchte gerade das Marine Hauptquartier zu erreichen, um sich über das Steckbrieffoto von Nami zu beschweren. Dabei merkte Nojiko an, dass er selbst das Bild zu mögen scheint, da er es in Übergröße an seiner Wand hängen hat. Dann sagte Nojiko noch, das Bild sei der Beweis dafür, dass Ruffy das Versprechen, welches er Genzo gab, nicht vergessen habe.[21]


2 Jahre später

Versammlung am Grab von Bellemere.

Als die Nachricht vom Wiederauftauchen der Strohhutbande um die Welt ging, versammelten sich Genzo, Nojiko, Nako und Chabo am Grab von Bellemere. Nojiko ist nun Inhaberin eines Orangengeschäftes, das sie nach ihrer verstorbenen Mutter Bellemere benannt hat.[22]

Verschiedenes

  • Zu Namis Abreise, schenkte sie ihr ihren Armreif, den Nami nun am linken Handgelenk trägt.

Referenzen

  1. a b One Piece-Manga - Wehe, du stirbst! (Band 8) - Kapitel 70 ~ Nojiko wird vorgestellt.
  2. One Piece-Manga - Tränen (Band 9) - Kapitel 77 ~ Arlongs Ankunft auf der Konomi-Insel.
  3. One Piece-Manga - Tränen (Band 9) - Kapitel 78 ~ Arlongs taucht bei Bellemere auf.
  4. One Piece-Manga - Tränen (Band 9) - Kapitel 79 ~ Bellemere wird erschossen.
  5. One Piece-Manga - Wehe, du stirbst! (Band 8) - Kapitel 71 ~ Nojiko erzählt über Nami und die Fischmenschen.
  6. One Piece-Manga - Tränen (Band 9) - Kapitel 72 ~ Arlong greift Genzo an.
  7. One Piece-Manga - Tränen (Band 9) - Kapitel 75 ~ Nojiko beobachtet, wie ein Marineschiff versenkt wird.
  8. One Piece-Manga - Tränen (Band 9) - Kapitel 76 ~ Nojiko erzählt Nami Geschichte.
  9. One Piece-Manga - Tränen (Band 9) - Kapitel 80 ~ Nojiko wird angeschossen.
  10. One Piece-Manga - Tränen (Band 9) - Kapitel 81 ~ Die Bewohner ziehen in den Kampf.
  11. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 82 ~ Der Kampf gegen Arlong beginnt.
  12. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 83 ~ Ruffy wird versenkt.
  13. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 84 ~ Nojiko und Genzo wollen Ruffy retten.
  14. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 85 ~ Nojiko und Genzo ziehen Ruffys Kopf aus dem Wasser.
  15. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 86 ~ Sanji kämpft gegen Schwarzgurt.
  16. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 87 ~ Nojiko tauscht mit Genzo.
  17. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 88 ~ Ruffy atmet wieder.
  18. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 89 ~ Ruffy ist befreit.
  19. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 94 ~ Arlong ist besiegt.
  20. One Piece-Manga - Der schlimmste Typ im Osten (Band 11) - Kapitel 95 ~ Namis Abschied.
  21. One Piece-Manga - Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt! (Band 45) - Kapitel 440 ~ Nojiko nach Enies Lobby.
  22. One Piece-Manga - 100.000 vs. 10 (Band 64) - Kapitel 629 ~ Versammlung am Grab von Bellemere.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts