Nico Olvia

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Archäologin

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: Nico Olvia
Name in Kana: ニコ・オルビア
Name in Rōmaji: Niko Orubia
Rasse: Mensch
Geschlecht: weiblich
Alter: ??? <span class="explain" title="Zu Beginn der Handlung noch Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“ Jahre" border-bottom:dotted 1px;">*</span>
Alter:
Geburtstag: 6. Februar
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: Westblue, Ohara
Familie: Familie Nico
{{{optk}}}
Kopfgeld: > 999.999
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Deckname: {{{deckname}}}
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partner: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: Simone Brahmann
Japanischer Seiyū: Yuriko Yamaguchi
Zu finden in: Manga und Anime
Erster Auftritt: Manga Band 41Kapitel 393
Anime Episode 275



Nico Olvia war Nico Robins Mutter. Sie kam wahrscheinlich während des Buster Calls auf Ohara ums Leben.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Olvia sah ihrer Tochter Robin, bis auf ihre langen, weißen Haare, zum verwechseln ähnlich. Sie hatte blaue Augen und war eine schlanke, normalgroße Frau. Des Weiteren trug sie ein hellblaues Oberteil mit dunkelblauen Rändern, eine graue Hose und schwarze Schuhe. An ihrer Hose war ein hellbrauner Gürtel mit großen Schnallen befestigt. Um ihren Hals trug sie eine Kette. Auch trug sie einen hellbraunen, langen Mantel mit dunkelbraunen Rändern und als sie nach langer Zeit wieder in Ohara auftauchte trug sie auch eine dunkelbraune Mütze.

Persönlichkeit

Um die Porneglyphes zu entziffern, lässt sie ihre Tochter schweren Herzens bei ihrem Bruder. Olvia ist eine sehr mutige Frau, die sogar ihre Tochter schützen wollte, als es brenzlig wurde. Außerdem war sie sanftmütig und freundlich.

Fähigkeiten & Stärke

Über ihre Stärke ist nicht viel bekannt, außer, dass sie mit einem Gewehr umgehen kann. Zudem schien sie für die Weltregierung eine große Gefahr darzustellen, da die Marine extra einen Vizeadmiral beautragte, sie zu fangen.

Geschichte

Die Flucht vor der Marine

Sauro spricht mit Olvia

Um die Porneglyphe zu entziffern, musste Olvia schweren Herzen ihre 2-jährige Tochter Robin bei ihrem Bruder lassen und reiste mit 33 anderen Archäologen um die Welt. Doch nach einigen Jahren spürte die Marine das Archäologenteam auf. Sie wurden alle getötet, nur Nico Olvia kam mit dem Leben davon. Sie wurde von Vizeadmiral Sauro gefasst und eingesperrt. Die Regierung durchforschte die Unterlagen der Archäologen gründlich und stellte fest, dass sie aus Ohara kamen. Da das Entziffern der Porneglyphe seit 800 Jahren von der Weltregierung per Gesetz verboten war, beschloss man alle Archäologen auf Ohara zu töten. Somit hatte die Weltregierung den schon lange gesuchten Grund gefunden, um Ohara anzugreifen.

Rückkehr nach Ohara

Olvia trifft auf Spandine

Olvia konnte mit der Hilfe von Sauro fliehen. Sie erreichte die Insel Ohara vor der Marine und der CP9, um die Archäologen, darunter auch Professor Kleeblatt, zu warnen. Doch diese wollten nicht auf sie hören. Lieber wollten sie das gesammelte Wissen der Welt mit ihrem Leben verteidigen, als zu zusehen, wie es vernichtet wird. [1] Auch wollte Olvia nicht, dass Robin die Tochter einer Verbrecherin sein sollte. Als die CP9 auf die Insel kam, suchte Olvia nach Spandine und rannte unwissend an ihrer Tochter vorbei. [2] Sie schoss auf ihn mit einem Gewehr, jedoch sie traf nur den Ärmel seiner übergeworfenen Jacke. Zwei seiner Agenten schlugen sie daraufhin nieder.

Währenddessen durchsuchten die Leute der Weltregierung die Bibliothek Oharas. Schließlich tauchte Spandine mit seinen Agneten auf. [3] Einer von ihnen trug Olvia und warf sie auf den Boden. Olvia sah nun zum ersten Mal nach sechs Jahren ihre Tochter und war glücklich wie groß sie geworden war. [4] Als Professor Kleeblatt den 5 Weisen alles über seine Forschungen erzählen wollte, wurde Kleeblatt auf Befehlt der Herrscher niedergeschossen. Spandine löste nun den Buster Call aus. [5] Ein Agent der CP9 hob Olvia auf und wollte sie gerade mitnehmen, als Robin Olvia fragte, ob sie ihre Mutter sei. Olvia erinnerte sich an die Vergangenheit und versuchte sie zu ignorieren, aber als Robin weiter fragte, brach sie weinend zusammen. Auch erfuhr sie, dass auch Robin Archäologin geworden war und die Porneglyphe lesen konnte. Als Kanonenschüsse fielen, verließ die CP9 die Insel und ließ Olvia zurück. Robin stand hinter ihr und hielt ihre Hand. Schließlich umarmten sich Mutter und Tochter zum ersten Mal. [6] Olvia bat Sauro, der wenige Tage zuvor auf der Insel gestrandet und von Robin versorgt wurde, ihrer Tochter Robin zur Flucht zur verhelfen. [7] Sie selbst versuchte mit den anderen Archäologen, die Bücher der Bibliothek zu retten, in dem sie sie in einem See warfen. Olvia und die Archäologen konnten sich dafür nicht retten. [8]

Referenzen

  1. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 393 ~ Olvia warnt die Archäologen.
  2. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 393 ~ Olvia rennt unwissend an Robin vorbei.
  3. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 394 ~ Die CP9 kontrolliert Ohara.
  4. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 394 ~ Olvia trifft Robin.
  5. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 395 ~ Kleeblatt wird niedergeschossen, der Buster Call beginnt.
  6. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 396 ~ Olvia und Robin umarmen sich.
  7. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 396 ~ Sauro soll Robin retten.
  8. One Piece-Manga - Kriegserklärung (Band 41) - Kapitel 397 ~ Olvia hat den Buster Call nicht überlebt.


Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts