Minks vs Jack

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Freundeskampf

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Kampfdaten
Kontrahenten: Wanda
Carrot
Sicilian
Monjii
Inuarashi
Nekomamushi
weitere Minks
Jack
Sheepshead
Ginrummy
weitere Mitglieder von Kaidos
Piratenbande
Ort: Innenstadt, Zou
Sieger: Jack
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Kampfbeginn: Manga Band 81, Kapitel 808
Anime Episode 757
Kampfende: Manga Band 81, Kapitel 810
Anime Episode 760

Vorgeschichte

Nachdem die Strohhutbande auf Zou endlich wieder zusammengefunden hatte, trafen sie alsbald auf die Bewohner der Insel, die Minks, welche sie freudig empfingen, da sie die bereits länger anwesenden Sanji, Nami, Chopper und Brook als ihre Helden verehrten. Um dies besser zu verstehen, berichtete ihnen der Hunde-Mink Wanda von den Ereignissen von vor 17 Tagen. So fiel zu jener Zeit ein Pirat namens Jack in Gestalt eines mächtigen Mammuts und begleitet von dutzenden Männern aus Kaidos Piratenbande in Zou ein und verlangte die Auslieferung des Wanokuni-Samurais Raizou. Von diesem hatten die Minks allerdings noch nie etwas gehört, weswegen die Situation zu eskalieren drohte.

Der Kampf

Monjii wird unvermittelt angegriffen

Um dies zu verhindern, ergriff schließlich der alte Affen-Mink Monjii das Wort und versicherte Jack, dass Minks niemals lügen würden und sich Raizou nicht auf der Insel befinde. Verärgert darüber strafte "das Mammut" seinen Gegenüber kurzerhand mit einem kraftvollen Schlag seines Rüssels, woraufhin die erste Angriffswelle seiner Untergebenen auf die Minks zustürmte. Diese erwiesen sich jedoch als begabte Kämpfer und schlugen die Piraten mittels ihrer elektrisch geladenen Schläge und Tritte ohne größere Probleme nieder. Daran beteiligte sich u. A. auch Monjii, welcher den Rüsselhieb überraschend unversehrt eingesteckt hatte. Dessen erneute Bitte, eine friedliche Lösung des Missverständnisses durch ein Gespräch mit dem "Herren des Tages" Inuarashi zu suchen, verneinte Jack strikt und so kam es zu einer Schlacht zwischen den Minks und den Piraten.


Die Musketiere tauchen auf

Dieser dauerte bereits eine Weile an und war erbittert, als plötzlich die Musketiere, die stärksten Kämpfer des Königs, darunter Wanda, Carrot und Sicilian, auf dem Kampfplatz erschienen und auch Inuarashi persönlich kam hinzugeritten. Zur Verwunderung aller Anwesenden legte dieser sein Schwert jedoch direkt nieder und bat Jack ein weiteres Mal, ihnen allen sinnloses Leid und Zerstörung zu ersparen. Der direkte Gefolgsmann des Kaisers Kaido blieb aber stur und aggressiv und attackierte Inuarashi unvermittelt mit einem Rüsselhieb. Der Hunde-Mink stoppte diesen allerdings mühelos mit nur einer Hand. Daraufhin versicherte er dem Angreifer noch einmal, dass sich kein Ninja auf Zou befinde, er aber gerne ungestört nach ihm suchen dürfe, solange er Frieden walten lasse. Jack antwortete darauf uneinsichtig, dass er Zerstörung liebe und dass die Minks dafür bestraft werden müssten, sollten sie Raizou tatsächlich nicht haben. Dieser augenscheinliche Größenwahnsinn veranlasste Inuarashi schließlich dazu, sein Schwert doch wieder aufzunehmen und den Kampf seiner gegen Jacks Leute gemeinsam fortzusetzen.


Nekomamushi attackiert den Eindringling

Die Schlacht dauerte weiter an, wobei die Minks nicht unterzukriegen waren und sogar leicht im Vorteil schienen. Als es schließlich dämmerte, zogen sie sich jedoch zurück, da es an der Zeit war, dem "Herren der Nacht" Nekomamushi das Kommando zu überlassen und die eigenen Kraftreserven zu erneuern, während Jack die seinen verbrauche. Kurz nach diesem Befehl tauchte Nekomamushi auch schon zusammen mit seinen Kämpfern und unter laustarkem Gebrüll auf und sprang dem Eindringling Jack sogleich entgegen. Ohne Zeit zu verlieren, packte er den gefürchteten Piraten am Rüssel und warf ihn über seine Schulter in ein Gebäude hinein. Dadurch verwandelte der sich zurück in seine Menschenform und überblickte die Situation. Überrascht davon, ausgerechnet auf Zou so starke Krieger anzutreffen, zückte er kurzerhand zwei sichelförmig gebogene Klingen, um den Kampf aufnehmen zu können. Daraufhin entbrannte die Schlacht erneut und dauerte ganze fünf Tage ununterbrochen an, da sich die Minks Tag und Nacht abwechselten, Kaido dagegen immer neue Schiffe entsandte, um seine Truppen auszutauschen. Dennoch gewannen die Minks nach und nach die Oberhand, ausschließlich Jack selbst schien schier unbesiegbar. Um den Kampf dennoch beenden zu können, entschied sich "die Dürre" letztlich, eine von Caesar Crown entwickelte Giftgaswaffe einzusetzen, welche die gesamte Innenstadt und Teile des Waldes binnen Sekunden mit lähmendem Gas überzog und die Minks somit kampfunfähig machte. Dies nutzte Jack, um entsetzliche Folterungen durchzuführen, welche das Wissen über Raizous Aufenthaltsort erzwingen sollten, allerdings ohne Erfolg. Erst am sechsten Tag zogen sich die Piraten wieder zurück, nachdem sie von Don Quichotte de Flamingos Niederlage und dem geplanten Transport ins Impel Down erfahren hatten.

In Folge der qualvollen Torturen hatte Inuarashi sein linkes Bein, Nekomamushi seinen linken Arm verloren.

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts