Manga:Kapitel 137

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 137

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Deutschland
Carlsen-Titel: Die Lawine
Mangaband: Erfüllter Wille (Band 16)
Japan
Titel in Kana: 雪崩
Titel in Rōmaji: Nadare
Übersetzt: Lawine
Seiten: 19 (davon eine in Farbe)
Im WSJ: #26 / 2000
Datum: 29.05.2000
TOC: 1
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Drumm Arc
Anime:

Cover

Die Strohhut-Bande ohne Nami ist in einem Zimmer. Zorro und Lysop spielen eine Partie Schach, Ruffy sitzt auf dem Fensterbrett und wird von einem Vogel aufgefordert mit ihm Ball zu spielen. Sanji hat sich schick angezogen und trägt einen Blumenstrauß.

Handlung

  • Grand Line, Drumm, Big Horn: Eine riesige Lawine schießt auf das Dorf zu. Lysop, Vivi und die Bewohner sind starr vor Entsetzen.
  • Sanji und Ruffy, mit der kranken Nami auf dem Rücken, flüchten vor der anrollenden Lawine. Sanji bemerkt einen Felsvorsprung, auf den sie zustürmen, um den Schneemassen zu entgehen. Sie glauben es geschafft zu haben, als die zweite Welle sie voll trifft und in die Luft schleudert. Sanji droht im Schnee zu versinken, Ruffy kann ihn aber greifen und auf einem Baumstamm landen, der auf der Lawine Richtung Tal zurast. Plötzlich tauchen von hinten die Lapins auf, die auf Baumstämmen über die Lawine fahren. Sie greifen die beiden Strohhüte an, die nur ausweichen können. Der Baum, auf dem sie stehen, fährt genau auf einen Felsen zu. Ohne lange zu überlegen schmeißt Sanji die anderen beiden in die Luft und warnt Ruffy, gut auf Nami aufzupassen. Er selbst knallt gegen den Felsen und wird von den Lapins beim Fallen weiter geschlagen. Ruffy konnte sich am Felsen festhalten und greift nach Sanji, indem er seinen Arm dehnt. Er kriegt aber nur den Handschuh Sanjis zu fassen.
  • Big Horn: Die Dorfbewohner fliehen vor der anrollenden Lawine. Auch Wapol flieht mit Chess und Marimo auf Robson. Renn-Nilpferde sind an das Leben im Schnee angepasst. Sie haben sehr lange Beine, verzichten aus Faulheit meist aber darauf, sie zu strecken. Durch die langen Beine kann das Nilpferd auch tiefsten Schnee durchqueren. Ohne auf seine Ärzte zu achten, flüchtet Wapol. Vivi und Lysop versuchen ebenfalls, der Lawine zu entkommen.
  • Ruffy hat Nami abgelegt, ebenso wie seinen Strohhut. Er verspricht ihr wiederzukommen und springt in die Lawine. Diese erreicht das Dorf und begräbt es unter sich. Nur die Dachspitzen ragen aus den Schneemassen. Wapol frisst sich mithilfe seiner Teufelskraft aus dem Schnee und spuckt oben angekommen Chess, Marimo und Robson aus. Er ist sich sicher, dass Ruffy und seine Bande für die Lawine verantwortlich sind. Wapol will sich zum Schloss aufmachen, weil die Strohhüte laut den Dorfbewohner auf dem Weg dorthin sind, da die Seilbahn jedoch defekt ist, müssen sie hochlaufen.
  • Weiter oben versucht das Baby-Lapin seinen Vater zu befreien, der durch die Lawine begraben wurde. Nur noch seine Hand ragt aus dem Schnee. Ruffy ist auf einmal bei ihm, er trägt Nami und Sanji und zieht den Lapin mit einer Hand aus dem Schnee. Ohne ein weiteres Wort macht er sich auf den Weg zum Schloss. Er ist entschlossen, beide sicher nach oben zu bringen. Von hinten nähern sich mit lauten Rufen Wapol und seine Männer.
Manga-Bände Drumm Arc
Cover Story: Jackos Tanz-ParadiesVorgekommen in Band 15, Band 16 & Band 17

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts