K.O. Ringkampf

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zorros 15. Kampf
Sanjis 9. Kampf

◄ vorheriger Kampf □ nächster Kampf ►

Bild 1◄►Bild 2
Das Spielfeld
Kampfdaten
Kontrahenten: Zorro und Sanji
K.O.-Monster
Ort: Longring-Longland, Grandline
Sieger: Zorro und Sanji
Erstmalige Attacken: Drachen-Tornado
Troisième Haché
Bouquetiere Shoot
Armée de l'air - Power Shot
Alle Attacken von Big Bun
Alle Attacken von Hamburger
Alle Attacken von Pickles
In der Serie
Zufinden in: Manga, Anime
Kampfbeginn: Manga Band 33, Kapitel 310,
Anime Episode 211
Kampfende: Manga Band 33, Kapitel 312,
Anime Episode 212

Inhaltsverzeichnis

Die Regeln

Der K.O. Ringkampf ist die zweite Disziplin des Davy Back Fight.

Es treten jeweils 2 Mannschaften mit je 3 Spielern gegeneinander an. Gespielt wird auf einer fußballfeld-ähnlichen Fläche. Ziel des Spiels ist es, den Ballmann in den jeweiligen Ring am Ende des Feldes zu werfen. Beim Spiel sind jedoch keine Waffen erlaubt, weshalb Zorro seine Schwerter abgeben muss.


Der Kampf - Zorro & Sanji vs K.O.-Monster

Vor dem Anpfiff kommt es, wie es kommen musste. Zorro und Sanji streiten ununterbrochen, dabei kommt es bei diesem Spiel auf Zusammenarbeit an. Die K.O.-Monster lachen und sehen sich schon als Sieger.

Beim K.O. Ringkampf traten zwei Mannschaften aus den jeweiligen Piraten-Banden an. Für die Strohhutbande traten Zorro und Sanji (Ballmann) an. Normalerweise hätte Chopper noch mitkämpfen müssen, doch dieser wurde nach der Niederlage im Donut Race gewählt und musste zu Foxys Bande übertreten. Für die Foxy-Piratenbande traten Hamburger, Pickles und Big Bun (Ballmann) an. Dieses Trio bildet zusammen die gefürchteten K.O.-Monster.

Schließlich pfeift der Schiedsrichter das Spiel an. Pickles stürmt sofort los und will Sanji den Ballman mit seinem Sling Tackle angreifen. Dieser springt und will das Spiel im Alleingang gewinnen. Er weicht über Pickles aus und will Big Bun, den Ballmann der Foxy-Piratenbande mit Collier angreifen, doch der Angriff geht voll ins Leere. Sanji macht nun Bekanntschaft mit Big Buns aalglatter Haut. Da Big Bun ein Aal-Fischmensch-Riese ist, rutscht Sanji auf seiner Haut aus und hat Mühe sich auf den Beinen zu halten.

Währenddessen stürmt Hamburger nach vorn zu Sanji und Zorros Ring. Big Bun spielt ihm Sanji mit dem Punk Pass zu. Zorro versucht Hamburger zu stoppen, doch Pickles mischt sich ein und räumt Zorro mit dem Frühjahrsputz Tackle aus dem Weg. In der Zwischenzeit ist Hamburger zu Sanji gesprungen und hat diesen im Flug gefangen. Er passt ihn mit dem Gorilla Throw zu Pickles, der weiter von Zorro verfolgt wird. Wieder muss dieser einen harten Tackle von Pickles wegstecken, diesmal den Spinning Tackle. Mit ihm schleudert er Sanji wieder zurück in die Höhe, wo Hamburger, der von Big Bun dem Punk Recieve wieder hoch geworfen wurde, schon auf ihn wartet. Er fliegt nun mit Sanji auf den Ring der Strohhutbande zu. Sanji jedoch befreit sich und kickt Hamburger nach unten, während Zorro Pickles packt und ihn wegschleudert. Die beiden K.O.-Monster prallen gegeneinander und bleiben außerhalb des Feldes liegen. Der erste Angriff der Foxy-Piratenbande ist so noch einmal vereitelt worden. Sanji und Zorro streiten, wer nun Schuld habe.


Unfaires Spiel - Die K.O.-Monster benutzen Waffen

Big Bun nimmt sich die beiden Strohhüte nun allein vor. Er greift mit dem Too Bad Dance an und versucht Sanji und Zorro zu zertrampeln. Der Schiedsrichter, der zur Foxy-Piratenbande gehört ignoriert die Spikes unter Big Buns Schuhen absichtlich. Hier kommt seine Parteilichkeit zum ersten Mal zum Vorschein. Vor Wut schleudert Sanji ihm seinen Schuh ins Gesicht und kassiert dafür prommt die gelbe Karte. Während Sanji mit dem Schiedsrichter streitet, attackiert Big Bun Zorro mit einer riesigen Axt, die der Schiedsrichter wieder absichtlich übersieht.

Sanji kehrt zu Zorro zurück. Jeder der beiden will sich Big Bun nun einzeln vorknüpfen. Sie stürmen zusammen auf ihn zu, während Nami ihnen zuruft, dass sie zusammenarbeiten müssen. Sie springen auf Big Bun zu. Dieser wirft sich vor den beiden auf den Boden und setzt Schmerlen Scoop Sliding ein, sie weichen mit einem Spung aus und werden prommt im Schmerlen Racing Circus gefangen.

Während die beiden ihre Runden flutschen, kehren Hamburger und Pickles bewaffnet ins Spiel zurück. Hamburger trägt stählerne Ellenbogenschoner und Schlagringe, Pickles hat Spikes auf seinen Schulterschonern. Auch dies übersieht der Schiedsrichter absichtlich. Big Bun lässt Sanji und Zorro mit dem Schmerlen Coaster frei, die durch die vielen Umdrehungen ganz benommen sind. Pickles schleudert Hamburger mit dem Spinning Tackle in die Luft, wo dieser Zorro mit dem Hamburger Hammer zum Boden schlägt, doch der Angriff geht noch weiter. Big Bun schlägt Hamburger nun mit der Punk Attack auf Zorro zu, der anschließend einen harten Ellenbogencheck von Hamburgers stählernen Ellenbogenschonern einstecken muss.

Nun kümmern sich die K.O.-Monster um Sanji. Pickles läuft zu Big Bun, der ihn mit der Menschen Kanone auf Sanji feuert. Pickles greift erst mit dem Sling Tackle an, dann folgt die Size Attack mit dem S von Hamburger, dem M von Pickles und dem L von Big Bun. Das Teamwork der 3 K.O.-Monster macht sich bezahlt. Sanji und Zorro können sich nicht mehr auf den Beinen halten und gehen K.O.. Das Foxy-Team sieht sich schon als Sieger, denn sie müssen Sanji den Ballmann nur noch in denn Ring der Strohhutbande werfen.


Das Finale - Zorro & Sanji arbeiten zusammen

Schließlich sehen Zorro und Sanji ein, dass sie zusammenarbeiten müssen, um zu siegen. Sie reißen sich zusammen und stehen wieder auf. Da bestellt Foxy gleich einen Monster Burger. Der Monster Burger ist die verheerendste Combo-Attacke der K.O.-Monster. Hamburger holt zwei stählerne Keulen hervor, Pickles zwei Schwerter und Big Bun zwei riesige Pfannen. Auch diese Waffen übersieht der Schiedsrichter absichtlich. Sie greifen nun an.

Als Hamburger auf Sanji zurennt, springt dieser mit mehreren Flick-Flacks auf ihn zu, setzt Troisième Haché ein und katapultiert Hamburger anschließend mit dem Bouquetiere Shoot zwischen Big Buns Pfannen. Bevor dieser reagiert ist Hamburger schon zerquetscht worden und nun nicht mehr kampffähig.

Aus Rache will Pickles Sanji nun mit seinen Schwertern angreifen, wird jedoch von Zorro gestoppt. Dieser schleudert ihn mit seinem Null-Schwerter-Stil in die Luft gegen Big Bun, der nun den Angriff von Pickles Schwerter abbekommt. Von der Attacke getroffen bleibt Big Bun benommen stehen. Nun kommt Sanji wieder ins Spiel. Er macht Big Bun mit dem Anti-Manner Kick Course entgültig kampfunfähig, jedoch geht dieser immernoch nicht zu Boden. Er bleibt einfach regungslos stehen. Zorro stürmt auf Big Bun zu, bekommt es jedoch vorerst wieder mit Pickles zu tun. Jener wird jedoch von Sanji in die Zuschauermenge gekickt, und reißt auch den Schiedsrichter mit, der ironischerweise mit dem Rücken zum Spielfeld steht, was ihm nun zum Verhängnis wurde. Er will Sanji die rote Karte verpassen, zückt jedoch nur eine gefälschte Karte mit Sanji drauf hervor. Nami hatte ihm seine Karten unbemerkt gestohlen. Somit ist Pickles auch aus dem Spiel ausgeschieden.

Zum Sieg der Strohhutbande fehlt nur noch das Versenken von Big Buns Ball im Ring der Foxy-Piratenbande, was von Zorro und Sanji direkt in die Tat umgesetzt wird. Mit Armée de l'air - Power Shot schleudert Sanji Zorro hoch zu Big Buns Mund. Zorro packt den Riesen und zerrt seinen tonnenschweren Körper durch die Luft, bis der Kopf mit dem Ball schließlich im Ring der Foxy-Piratenbande einschlägt. Damit hat die Strohhutbande das ersehnte Tor erzielt. Alle Gegner der Foxy-Piratenbande wurden besiegt.

Durch einen Trick bringt Nami nun noch den Schiedsrichter dazu in die Trillerpfeife zu blasen. Sie gibt vor, dass Sanji mit dem Pfiff die rote Karte erhält, in Wirklichkeit wird dadurch das Spiel abgepfiffen und der Sieg der Strohhutbande offiziell legitimiert. Wurm brüllt laut "TOOOOOOOOOOOOOOOR" durch sein Mikrofon. Sanji und Zorro haben es durch ihre Zusammenarbeit tatsächlich geschafft, die angeblich unbesiegbaren K.O.-Monster mit ihrem riesigen Ballmann Big Bun, dem Tackle-Monster Pickles und dem Leader Hamburger zu besiegen. Die Foxy-Piratenbande jubelt teilweise für die Strohhutbande, Foxy selbst jedoch ist vor Schock außer sich.

Als Resultat für den Sieg darf sich Ruffy nun ein Mitglied aus der Foxy-Piratenbande für seine Mannschaft aussuchen. Er holt sich natürlich Chopper zurück, der vor Freude anfängt zu weinen. Dann wird es Zeit für den letzten Wettbewerb des Davy Back Fight, dem Kombatt.

Anime
Dieser Sachverhalt kommt nur im Anime vor.
Im Anime aber wählt Ruffy aber Sherry, Tondjits Pferd, das von Foxy gefangen wurde. Chopper ist bis aufs Mark erschüttert, dass Ruffy ihn nicht genommen hat. Dieser verspricht jedoch, dass er im nächsten Kampf unbedingt gewinnen wird, um das kleine Rentier zurückzugewinnen.


Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts