Gimon

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Charakter

Bild 1◄►Bild 2
Allgemein
Name: Gimon
Name in Kana: ガイモン
Name in Rōmaji: Gaimon
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: ??? <span class="explain" title="Zu Beginn der Handlung noch Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“ Jahre" border-bottom:dotted 1px;">*</span>
Alter:
Geburtstag: 5. August[1]
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: East Blue
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Deckname: {{{deckname}}}
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: Hans-Rainer Müller
Japanischer Seiyū: Oohira Tooru
Zu finden in: Manga und Anime
Erster Auftritt: Manga Band 3Kapitel 22
Anime Episode 018



Gimon ist der "Wächter des Waldes" der verlorenen Insel, um die dort lebenden, seltsamen Tiere vor Wilderern und Piraten zu verteidigen. Die Tiere, welche den eigentlichen "Schatz der Insel" ausmachen, sind heutzutage seine einzigen Kameraden. 20 Jahre zuvor war er Mitglied einer namentlich nicht bekannten Piratenbande.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Bild wählen: [1] [2]
Gimon zu seiner Zeit als Pirat

Gimon ist ein kleiner Mann mit einem großen, grünen Afro, welcher genauso wie sein ungeschnittener Bart auf der Tatsache beruht, dass er seit 20 Jahren nicht mehr die Möglichkeit hatte, sich zu rasieren. Weiterhin hat er einen breiten Mund und eine dicke, zusammengewachsene Augenbraue. Einzig seine Arme und Beine kann Gimon seit seinem Unfall noch etwas bewegen, sein restlicher Körper ist vollkommen in die Schatzkiste, in welche er einst gestürzt ist, hineingewachsen. Ohne diese Kiste, würde er auseinander fallen, weil jene seinen Körper stützt.

Zu seiner Zeit als Pirat war sein Haar noch kurz und er hatte nur einen leichten Bartflaum. Zudem trug er einen blau-violett-gestreiften Pullover, eine erdfarbene Hose, braune Schuhe und eine hellgrüne Bauchbinde.[2]

Persönlichkeit

Gimon ist gegenüber Fremden äußerst unhöflich und aggresiv. Mit Monkey D. Ruffy oder Buggy freundete er sich aber schnell an und plauderte freundschaftlich mit ihnen. Er kann auch sehr emotional sein, wie bswp. beim Abschied seiner Freunde. [3] Sein Wissen über den Rest der Welt scheint beschränkt zu sein, da er z.B. wie viele Leute in den Blues die Grandline als unbezwingbares "Piratengrab" sieht, wobei er noch nichtmal über deren genaue Lage Bescheid weiß. [2]

Fähigkeiten & Stärke

Als Pirat war Gimon im Besitz einer Pistole, mit der er ziemlich gut umgehen konnte. Trifft er auf unerwünschte Gäste, so attackiert er diese aus dem Hinterhalt. Sollte ihm sein Ziel entkommen oder er ihm nicht gewachsen sein, so zieht er Kopf und Gliedmaßen ein, um sich als Busch zu tarnen. [2][3] Obwohl er sich in der Kiste kaum bewegen kann, ist er mit dieser Kampftechnik bisher alle Feinde los geworden.

Vergangenheit

Gimon landet in der Kiste

Vor 20 Jahren machte Gimon den East Blue als Teil einer Piratencrew unsicher. Eines Tages beschloss die 200 Mann starke Bande den berüchtigten Schatz auf der verlorenen Insel zu suchen. Doch als selbst nach drei Wochen harter Suche außer einer leeren Schatzkiste nichts gefunden worden war, wollte ihr Käpt'n wieder abreisen. Als die Mannschaft sich auf dem Weg zu ihrem Schiff machte, kam Gimon auf die Idee, den Felsen, vor dem sein Kapitän all die Wochen gesessen war, zu besteigen, um dort nachzusehen. Tatsächlich fand er dort überglücklich einige verschlossene Schatzkisten. Jedoch verlor er im selben Moment den Halt und stürzte nach unten in die leere Kiste, die einzig bereits gefunden worden war. Erschrocken stellte er fest, dass er alleine nicht mehr aus der Kiste kam und kroch langsam zur Klippe, wo er das Schiff seiner Piratenbande fortsegeln sah. Seit diesem Tag versuchte Gimon es immer wieder, den Felsen zu besteigen. Auch hatte er sich mit den ungewöhnlichen Tieren der Insel angefreundet und vertrieb jeden, der sie wegen ihrer Einzigartigkeit jagen wollte.[2]

Gegenwart

Treffen mit den Strohhüten - Der geplatzte Traum

Ruffy und Gimon unterhalten
sich über die Grandline

Nach ihrem Abenteuer in Orange machte auch die Strohhut-Bande, bestehend aus Ruffy, Nami und Zorro halt auf der Insel. Letzterer war wegen seinem Kampf mit Kabaji nich zu sehr geschwächt und blieb daher auf dem Boot zurück, um sich auszuruhen. (Im Anime findet das Treffen erst nach dem Aufenthalt in Syrop statt, weshalb auch Lysop und Zorro auf Gimon treffen. [4]) Die anderen beiden erkundeten derweil die Insel und wurden dabei von Gimon angegriffen. Ruffy konnte die Pistolenschüsse dank seinem Gummi-Körper allerdings leicht abwehren. Gimon tarnte sich nun als Busch, stolperte allerdings bei einem Fluchtversuch. Schließlich freundeten sich die Piraten und der Wächter des Waldes an. Er erzählte von seiner Geschichte und den Schatzkisten auf dem Felsen. Ruffy überlegte nicht lange und wollte seinem neuen Freund helfen. Mit der Gum-Gum-Rocket katapultierte er sich hinauf. Gimon forderte ihn auf, die Kisten runter zu werfen, doch der Strohhut lehnte dies ab, da alle Kisten leer waren. Jetzt erkannte Gimon, dass der "Schatz der Insel" nicht aus Gold bestand, sondern die seltsamen Tiere damit gemeint waren. Er war sehr froh darüber, endlich die Wahrheit erfahren zu haben. Danach verabschiedeten sich Ruffy und Nami wieder von Gimon, der weiterhin auf seine Tiere aufpassen wolle. [2]

Treffen mit Buggy - Freunde für immer

Gimon und Buggy beim Saufen

Später landete auch Buggy, der Clown dank einem grünen Riesenvogel auf der verlorenen Insel. Gimon versuchte natürlich sofort, Buggy, dessen Gliedmaßen in Orange von der Diebin Nami gestohlen worden waren, zu erschießen, was dieser zu verhindern wusste. [3] Es kam zu einer Pattsituation. Danach erzählten die beiden dem anderen ihre Geschichte, wobei Gimon Ruffy als einen freundlichen Jungen, Buggy ihn hingegen als lästigen Zwerg bezeichnete. [5][6] Letzten Endes gab es auch zwischen ihnen einen emotionsgeladenen Abschied. [7]

Zwei Jahre später - Gimon & Sarfunkel

Gimon und seine neue Mitbewohnerin Sarfunkel.

Zwei Jahre später nach den Ereignissen mit Ruffy sowie Buggy hatte Gimon eine neue Freundin gefunden: Die in einem Fass fest steckende Sarfunkel ist ebenfalls auf der Insel der seltenen Tiere gelandet. Die beiden scheinen sich blendend zu verstehen.[8]

Verschiedenes

  • Ruffy unterbreitete Gimon bei ihrem Treffen das Angebot, der Strohhut-Piratenbande beizutreten.
    • Gimon lehnte dies bei ihrer Verabschiedung zu Liebe seiner Tiere ab. [2]
  • Von Ruffy wird Gimon als "Kisten-Mensch" bezeichnet. [2]
  • Die Namen Gimon und Sarfunkel sind eine eindeutige Anspielung auf Simon & Garfunkel.
  • Sowohl Gimon als auch Buggy halten den jeweils anderen für eine Missgeburt. [6][5]
  • Bei den bisherigen Abstimmungen belegte Gimon folgende Plätze:
  1. Popularitätsvotum: Platz 15 [9]
  2. Popularitätsvotum: Platz 32 [10]
  3. Popularitätsvotum: nicht unter den TOP 99 [11]
  4. Popularitätsvotum: Platz 73 [12]

Referenzen

  1. One Piece-Manga - One Piece Blue Deep ~ Geburtstag wird enthüllt (Carlsen, S. 35).
  2. a b c d e f g One Piece-Manga - Die Suche geht weiter (Band 3) - Kapitel 22 ~ Gimon trifft auf Ruffy und Nami.
  3. a b c One Piece-Manga - Das Gelübde (Band 6) - Kapitel 46 ~ Gimon duelliert sich mit Buggy.
  4. One Piece-Anime - Episode 018 ~ Gimon trifft auf Ruffy, Zorro, Nami und Lysop.
  5. a b One Piece-Manga - Das Gelübde (Band 6) - Kapitel 47 ~ Gimon unterhält sich mit Buggy.
  6. a b One Piece-Anime - Episode 046 ~ Gimon und Buggy erzählen über ihr Treffen mit Ruffy.
  7. One Piece-Manga - Das Gelübde (Band 6) - Kapitel 48 ~ Gimon verabschiedte sich von Buggy.
  8. One Piece-Manga - Otohime und Tiger (Band 63) - Kapitel 620 ~ Gimon und seine neue Mitbewohnerin Sarfunkel.
  9. One Piece-Manga - Der alte Mann (Band 7) - Kapitel 60 ~ Ergebnis des ersten Charakter-Popularitätsvotums.
  10. One Piece-Manga - Träume (Band 24) - Kapitel 226 ~ Ergebnis des zweiten Charakter-Popularitätsvotums.
  11. One Piece-Manga - Eine Heldenlegende (Band 43) - Kapitel 415 ~ Ergebnis des dritten Charakter-Popularitätsvotums.
  12. One Piece-Manga - Die Veranlagung eines Königs (Band 53) - Kapitel 520 ~ Ergebnis des vierten Charakter-Popularitätsvotums.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts