Gasbade

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Pirat (Kapitän)
Ehemaliger Marineangehöriger

Bild 1◄►Bild 2
Gasbades Gesicht.
Allgemein
Name: General Gasbade
Name in Kana: ガスパーデ将軍
Name in Rōmaji: Gasupāde-Shōgun
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: ??? Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“
Alter:
Geburtstag: ???
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: ???
Familie: ???
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Ehemaliger Rang: Admiral
Ehemaliger jap. Rang: Taishou
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: Gasbades Piratenbande
Alias:
Position: Kapitän
Kopfgeld: 95.000.000
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: Gasbades Piratenbande
Position: Kapitän
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: 95.000.000
Teufelskräfte
Typ: Logia-Frucht
Teufelsfrucht: Candy-Frucht
jap. Name: Ame Ame no Mi
Fähigkeit: Kann seinen Körper komplett in Zuckersirup verwandeln
In der Serie
Synchronsprecher: Christoph Jablonka
Japanischer Seiyū: Tarou Ishida
Zu finden in: Kinofilm
Erster Auftritt: Movie 4


Gasbade war ein ehemaliger Admiral, der die Marine verraten und ein Leben als Pirat begonnen hatte. Er hatte von der Candy-Frucht gegessen. Dass er noch lebt, ist recht unwahrscheinlich.


Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Gasbade (gezeichnet von Oda)

Gasbade war ein sehr großer und muskulöser Mann, der Ruffy sogar um mehrere Köpfe überragte. Er hatte blonde Haare und ein sehr starr wirkendes Gesicht. Auch zu seinen Piratenzeiten trug er noch den Mantel aus seiner Zeit bei der Marine. Darunter trug er eine schlichte schwarze Hose, die jedoch von einem verzierten Gürtel gehalten wurde. Um seinen Hals war ein lilafarbenes Tuch gebunden.

Persönlichkeit

Gasbade war ein ziemlich arroganter Mann, dem Menschenleben vollkommen egal waren. Für ihn war das einzig Wichtige die Durchsetzung seines Willens. Es machte ihm auch nichts aus, für seinen Zeitvertreib Menschen zu töten, wie es beim Dead End Rennen geschah, bei dem fast alle Teilnehmer umkamen. Des Weiteren provozierte er gerne unterlegene Gegner, wie beispielsweise Ruffy, dessen Strohhut er stark beschädigte. Solche Dinge waren für Gasbade nur ein „Spiel“. Obwohl er Pirat war, hasste er das Meer.

Ich bin verwirrt, wie du so etwas behaupten kannst.
Ein Pirat knüpft Freundschaften mit seiner Mannschaft?
So eine Zeitverschwendung!
Auf dem Meer gibt es die, die herrschen und die, die beherrscht werden!
Stärke ist alles!
Das ist der Grund, warum ich Pirat wurde!
Ich verachte das Meer, aber mit Macht kann ich alles beherrschen!


Gasbade redet über Piraten.


Fähigkeiten & Stärke

Aus Gasbades ganzen Körper wachsen Stacheln - sein stärkster Angriff.

Zu seiner Zeit bei der Marine hatte er als Admiral einen sehr hohen Posten inne. Als er später seine eigene Piratenbande gründete, erhielt er ein Kopfgeld von 95 Millionen Berry. Aufgrund seiner Stärke wurde er von allen anderen Piraten als Favorit des Dead End Rennens gesehen. Ihm unterstand eine große Bande, die jedoch bis auf Needless keine starken Kämpfer vorzuweisen hatte.

Wie man an seinen muskulösen Körperbau erkennen kann, hatte er gewaltige körperliche Kraft, mit der er sogar den Gummimenschen Ruffy durch seine Faustschläge verletzen konnte.

Einst hatte er von der Candy-Frucht (jap. Ame Ame no Mi) gegessen, wodurch er als Logia-Nutzer als extrem stark einzustufen war. Sein Körper konnte sich nun in eine grüne, klebrige und dickflüssige Zuckermasse verwandeln. Damit war er gegen physische Angriffe immun und seine Gegner steckten nach ihren Angriffen in seinem Körper fest. Des Weiteren konnte er diese Masse auch verhärten und so Stacheln aus seinem Körper wachsen lassen. Wenn Gasbade jedoch unerwartet getroffen wurde, war sein Körper normal und verwundbar. Dies konnte er aber durch Aufmerksamkeit verhindern. Sanji fand jedoch seine Schwachstelle, das Mehl, welches er Ruffy brachte, sodass dieser ihn verletzen konnte.

Vergangenheit

Gasbade und Needless überfallen Shuraiyas Dorf.

Zu einem unbekannten Zeitpunkt trat Gasbade der Marine bei, verließ diese jedoch wieder, nachdem er sich zu dem Rang eines Admirals hochgearbeitet hatte. Er wollte endlich durch seine Stärke herrschen und nicht mehr untergeordnet sein.

Acht Jahre vor der Handlung des Films überfiel er das Dorf von Shuraiya Bascúd und plünderte es. Dabei überlebten nur Shuraiya und seine Schwester Adelle, weshalb Shuraiya Rache schwor und Kopfgeldjäger wurde.

Gegenwart

Der Abend vor dem Rennen

Gasbade stiftet Anaguma zum Mord an.

Am Tag vor dem großen Rennen, stand plötzlich ein Mitglied von Gasbades Piratenbande vor dem Kapitän. Es war der einzige, der in der Schlägerei gegen Ruffy und Shuraiya nicht besiegt wurde, woraufhin ihn der Ex-Admiral verhöhnte. Gasbade wollte anschließend die beiden Sieger in seine Bande einladen, doch sie lehnten ab. Da Ruffy Gasbade dabei auch noch beleidigte, wurde er von Needless angegriffen, doch der Kapitän unterbrach den Kampf. Sollten die Beiden es sich anders überlegen, könnten sie jederzeit auf das Schiff kommen, sagte Gasbade bevor er ging. Zurück auf seinen Schiff kam ihm Anaguma entgegen, die Geld für die Medizin des alten Bieras brauchte. Der Kapitän sagte ihr dies zu, wenn er einen Piraten erschießen könne, was sie dann auch vorhatte. Gasbade freute sich darüber und ging in seine Kabine.

Das Dead End Rennen - Nur ein Spiel

Gasbade erledigt Shuraiya.

Am frühen Morgen begann das Rennen und Gasbade konnte schnell in Führung gehen, da er aus Spaß die Eternal-Ports nach Parthia mit welchen nach Navarone vertauscht hatte, wodurch dutzende Piraten dort umkamen. Willy durchschaute ihn jedoch und kämpfte gegen Gasbade und dessen Bande, doch Letztere konnten leicht gewinnen. Gasbade empfing nun den an Deck kommenden Shuraiya, der gegen ihn kämpfen wollte. Er ließ zunächst Needless antreten, der jedoch verlor. Gegen Gasbade konnte der Kopfgeldjäger im Kampf jedoch nichts ausrichten und wurde besiegt. Das Rennen schien gewonnen, als Gasbade aus der Ferne einen Schrei vernahm: Es war Ruffy, der vor Navarone war, nun jedoch Gasbade verfolgte um sich zu rächen, anstatt dem Rennen weiter nachzugehen.

Wer siegt, überlebt!

Gasbades Logia ist zu stark für Ruffy.
Er schleudert ihn jedoch letztendlich in den Zyklon.

Ruffy stürmte wütend auf Gasbades Schiff und trat die ganze Bande von diesem herunter. Er wollte sich nun Gasbade vornehmen, doch der besiegte Shuraiya stand wieder auf und stellte sich dazwischen. Damit er nicht getötet würde, schlug ihn Ruffy bewusstlos. Nun begann der Kampf zwischen Ruffy und Gasbade. Letzterer war zunächst weit überlegen und beschädigte er Ruffys Strohhut stark, um ihn noch mehr zu provozieren, wodurch dieser sehr wütend wurde und Gasbade härter bekämpfte, jedoch immer noch nicht viel gegen dessen Logia-Macht ausrichten konnte. Gasbade machte sich weiter lustig über ihn und betonte, dass er für ihn sowieso nur ein Spiel zum Zeitvertreib sei, was Ruffy nicht verstehen konnte. Schließlich brachte Sanji seinem Kapitän jedoch einen Sack Mehl und nach einen kurzen Schlagabtausch mit Gasbade bemerkte dieser wieso: Wenn Gasbade mit Mehl bedeckt ist, kann er seine Teufelskraft nicht einsetzen um den Angriffen zu entgehen. So konnte Ruffy ihn mit mehreren heftigen Attacken verletzen.

Du warst derjenige, der mit Piraten gespielt hat, Gasbade!
Aber das hat jetzt ein Ende!!

Ruffy zu Gasbade.

Ein Versuch, Gasbade mit der Gum-Gum-Bowgun in den tobenden Zyklon zu werfen schlug fehl, da Gasbade sich an der Gallionsfigur seines zerstörten Schiffes festhalten konnte. Er sprang mit Stacheln besetzt hinunter, doch Ruffy schlug erneut mit einer starken Gum-Gum-Bazooka zu. Er ignorierte die Stacheln, die seine Hände durchbohrten, und es gelang ihm Gasbade in den Zyklon zu schleudern. Ruffy wurde kurz darauf von Biera gerettet. Dass Gasbade überlebt hat, ist unwahrscheinlich, das er als Teufelsfruchtnutzer in einen Zyklon geriet.

Verschiedenes

  • Er ist einer der wenigen Filler- und Movie-Charaktere, die von Oda selbst entworfen wurden.
Hinweis:
  • Oft wird Gasbade als General (jap. 将軍 Shogun) bezeichnet, doch da er einst der Marine angehörte ist das ein Fehler, denn der Rang des Generals entspricht bei der Marine dem des Admirals (jap. 大将 Taishou).
  • Im Vergleich zu den anderen Admirälen ist Gasbade verhältnismäßig schwach und er ist nur ein Movie-Charakter, was bedeutet, dass man seinem Rang keine große Bedeutung bemessen kann.

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts