Franky/Handlung

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite ist eine Vorlage, die in den Artikel Franky eingebunden ist.


!!! SPOILER WARNUNG (anzeigen) !!!

Inhaltsverzeichnis

Gegenwart

Water 7

|Franky war Anführer der Familie Franky, welche der Strohhutbande 200 Millionen Berry gestohlen hat. Lysop, der das Geld beaufsichtigt hat, begab sich alleine zum "Franky House", weil er sich schämte, das Geld durch Unachtsamkeit verloren zu haben. Ausgelacht von der Familie Franky, schlugen sie die Langnase brutal zusammen und Franky machte sich mit den 200 Millionen Berry auf den Weg, um etwas auf dem Schwarzmarkt einzukaufen.[1] Um Lysops Versagen zu rächen, zerstörten Ruffy, Zorro, Sanji und Chopper das Franky House.[2] Das war der Anlass dazu, dass Franky, nachdem er von seinem Einkauf zurück gekommen war, einen Wutanfall bekam und somit Ruffy zum Kampf herausforderte.[3][4] Dieser Racheakt wurde allerdings von der Firma Galeera nicht geduldet, da das Schlachtfeld eines ihrer Docks war. Sie mischten sich ein und der Kampf endete unentschieden. Während Robin mit der Cipherpol 9 (CP9) ein Attentat auf Eisberg ausführte, verbreitete die Familie Franky auf Anordnung ihres Bosses die Nachricht, dass sie die Langnase entführt haben und töten werden, um so Ruffy aus der Reserve zu locken, damit Franky seinen Kampf beenden kann. Franky begab sich also zur Schiffswrackinsel und kidnappte Lysop samt der Flying Lamb. In seinem Unterschlupf plauderten sie aber sogar miteinander und Lysop erzählte Franky, während er diese reparierte, dass er die Flying Lamb über alles liebt, da sie bisher alle Abenteuer zusammen überstanden haben und das Schiff von seiner Freundin Kaya war. Dabei erwähnte Lysop auch die mysteriöse Gestalt, die auf Skypia die Flying Lamb reparierte. Franky wusste um die Legenden, die sich um diese mystische Gestalt rankten und nannte den Namen dieses Wesens: Der Klabautermann.[5] Während dieser Unterednung fing Franky auch an zu weinen und Gitarre zu spielen, um diese rührselige Geschichte zu verarbeiten.[6] Nachdem die CP9 in Eisbergs Villa ihr Werk verrichteten und das Gebäude entzündeten, machten diese sich auf den Weg zu Frankys Unterschlupf, um ihn mit Robin nach Enies Lobby zu bringen, da er die Baupläne der sagenumwogenen antiken Waffe Pluton besaß, die ihrer Meinung nach nicht in falsche Hände geraten durfte.[7] Als sie sahen, dass sich Lysop bei Franky befand, nahmen sie ihn gleich mitgefangen. Dabei ließ die Geheimorganisation auch gleich die Flying Lamb zu Wasser, die gerade von Lysop notdürftig repariert wurde, und überließen sie der tosenden Aqua Laguna, die das Schiff mit Sicherheit zerstören würde. Die beiden Gefangenen wurden nun mit dem Puffing Tom nach Enies Lobby gebracht, wo sie sich ihrem Urteil stellen sollten.[8] |

Franky rächt sich an Ruffy.
Franky wurde eingefangen.

|}

Das Seezugrennen

Franky kurz vor seinem Sieg.

Während der Zugfahrt wurden Franky und Lysop von Sanji (widerwillig) befreit. Franky stimmte zu, bei der Rettungsaktion von Robin mitzuhelfen. Dabei trafen die Drei auf Wanze. Sanji erklärte sich bereit diesen zu bekämpfen. Franky musste einen anderen Weg vorwärts finden und entschloss sich über die Wagondächer zu klettern. Auf dem Dach des nächsten Wagons wurde er jedoch von Nero erwartet. Es kam zum Kampf, den der Cyborg dank seiner außergewöhnlichen Waffen und Fähigkeiten gewann. Nero wurde durch Frankys Ultimate Hammer durch das Dach in den Zugwagon geschlagen.[9] Er traf auf Sanji und betrat zusammen mit ihm das Abteil der CP9. Durch ein Ablenkungsmanöver von Lysop konnte Robin (leider nur kurzzeitig) befreit werden. Nach der Abkopplung des Wagons von dem der CP9, benutzte Bruno Air Door, wodurch er Robin wieder in den Zug der CP9 zurückbringen konnte. Kalifa zog den Zug mittels ihrer Dornenpeitsche wieder an den Zug heran und Franky wurde erneut festgenommen. Lysop und Sanji konnten verschwinden und wurden später von Ruffy & Co., die dem Puffing Tom mit dem Rocketman gefolgt waren, aufgesammelt.[10]

Enies Lobby

In Enies Lobby angekommen, attackierte Franky gleich einige Marinesoldaten.[11] Auf dem Weg Richtung Justizturm war er ganz fasziniert von der Tiefe des Wasserfalls, wurde aber letztendlich im Justizturm gefesselt. Als die Strohhutbande schließlich auf die Insel kam, schaffte es Ruffy im Alleingang bis zum Gerichtsgebäude vorzudringen und konnte Bruno dort besiegen. Das war der Anlass zum Fluchtversuch von Franky. Er schnappte sich Robin und sauste mit dem Coup de Poo durch die Wand, wo er auf dem Balkon landete.[12] Dort verlangte er, dass Robin verkündet, dass sie wieder mit der Strohhutbande reisen will. Nach langer Diskussion sagte Robin, dass sie leben möchte. Die Strohhutbande auf dem Justizturm, gegenüber dem Balkon machte sich zu Kampf bereit. Spandam befahl daraufhin, Franky und Robin abzuführen. Das war der Anlass dazu, dass Franky den Bauplan der Pluton hervorholte und diesen, zum Schock der CP9 und Spandam, verbrannte.[13] Daraufhin wurde er von Spandam über das Geländer geworfen und fiel in die Tiefe. Glücklicherweise konnte er von der Strohhutbande gerettet werden, da diese mit dem Seezug in den Justizturm raste, an dem Franky sich festhalten konnte. Im Turm kam es zu Kampf der Strohhutbande und Franky mit der CP9 um die Schlüssel für Robins Handschellen. Franky, der auf dem Weg in die Küche war, um seine Cola-Vorräte wieder aufzufüllen, traf auf Eule.[14] Dieser Kampf wirkte zunächst ausgeglichen, doch als Franky nach einigen Versuchen dank Chopper an drei Flaschen Cola kam, konnte Franky den CP9-Agenten recht schnell besiegen und erhielt seine Schlüssel. Daraufhin wollte er Chopper, der sich in seine Monsterform verwandelt hatte, zur Vernunft bringen. Er tüftelte mit Nami einen Plan aus und schoss das Monster mit einem Coup de Vent ins Wasser, woraufhin Franky das nun zurückverwandelte Rentier retten konnte.[15] Nach dieser Aktion versuchte er Robin zu retten. Auf dem Weg stieß er auf die kämpfenden Ruffy und Lucci. Der Strohhut verhinderte, dass Franky von Lucci ausgeschaltet wurde.[16] Der Cyborg schaffte es schließlich auf die Brücke des Zögerns und konnte verhindern, dass die Archäologin von den Marinesoldaten erschossen wird.[17] Danach befreite Franky Robin von den Handschellen, woraufhin ein Kampf mit der Marine entbrannte. Dabei kämpfte Franky gegen Kreiselrad und Berry Good. Nachdem Ruffy den Kampf gegen seinen Widersacher gewonnen hatte, gab es keinen Ausweg mehr, von Enies Lobby zu fliehen. Die Brücke des Zögerns war von allen Seiten von der Buster Call Flotte attackiert worden und bot keinen Ausweg mehr. Dank der Flying Lamb, die aus unerklärlichen Gründen ohne Besatzung zur Justizinsel gesegelt war, konnten sich die Strohhutbande und Franky trotzdem retten. Auf dem Rückweg nach Water 7 brach jedoch die Flying Lamb auseinander. Um dem Schiff die letzte Ehre zu erweisen, schenkte Ruffy ihr den Feuertod und Franky fühlte mit der Strohhutbande mit.[18]
Franky verbrennt die Pläne.
Franky beschützt Robin.

Zurück in Water 7

Während den Geschehnissen auf Enies Lobby war auch die Ware angekommen, die sich Franky von den 200 Millionen Berry gekauft hatte. Er bot der Strohhutbande an, als Ausgleich für seine Befreiung, sein "Traumschiff" zu bauen, womit die Strohhutbande die Grandline weiter umsegeln sollte.[19] Nach deren Einwilligung fing der Zimmermann an, das Schiff zu bauen, wobei er von Pauly, Tilestone, Louie-Louie und Eisberg unterstützt wurde. In der Zwischenzeit erhielt Franky wegen den Vorfällen in Enies Lobby sein erstes Kopfgeld, welches 44 Millionen Berry betrug.[20] Daher fragten die Anhänger der Familie Franky, ob Ruffy ihn nicht mitnehmen könnte. Ruffy willigte sofort ein und hatte sowieso vor, Franky als neues Mitglied der Bande anzuheuern. Bald darauf war das Schiff fertig. Allerdings war Franky nicht anwesend, um das Schiff zu zeigen, da Franky davon ausging, dass er von Ruffy gefragt wird, ob er nicht in die Piratenbande einsteigt. Daher übernahm Eisberg den Job und präsentierte der Bande ihr neues Schiff. Dieser riet ihnen auch, dass die Strohhüte Franky vermutlich zwingen müssten, damit dieser Teil ihrer Bande wurde, weil Franky immer noch eine Art Verpflichtung gegenüber Water 7 verspürte, da er die Insel früher vor Verbrechern beschützte. Daher klaute die Familie Franky dessen Unterhose, wobei sie von den Strohhüten Hilfe erhielt. Nach einer wilden Verfolgungsjagd durch die Wasserstadt vom nackten Franky und einer langen Diskussion, entschied sich Franky mitzukommen (mithilfe eines "Denkanstoßes" von Robin). Nachdem die Bande den Anker lichtete, mussten sie noch vor Ruffys Großvater, Vizeadmiral Garp, und der Marine entkommen. Nachdem die Strohhutbande auch Lysop wieder in die Crew zurückholte, wollte sie mithilfe von Frankys neu erbautem Schiff fliehen. Bevor sie flüchteten, gaben sie dem neuen Schiff einen Namen: Thousand Sunny! Die Crew machte sich nun auf Anweisung von Franky daran, die Segel einzuholen. Unter fragenden Blicken der Marine, aktivierte Franky das Soldier Dock System und konnte mithilfe eines Coup de Bust vor den Schiffen der Marine fliehen, wobei das Schiff durch Cola-Energie 1 Kilometer weit durch die Luft geschleudert wurde.[21]
Franky erfüllt sich seinen Traum.
Franky tritt den Strohhüten bei.

Thriller Bark

Während der Reise durch das mysteriöse Dreieck lernten die Strohhüte das Skelett Brook kennen.[22] Danach erreichten die Piraten die "Thriller Bark", eine "Geisterinsel".[23] Nach dem Verschwinden von Lysop, Nami und Chopper machten sich die übrigen Mitglieder auf die Suche nach ihnen und liefen dabei einigen Zombies über den Weg, die allerdings recht bald mit dem Kopf voraus in der Erde steckten. Nachdem sie vom Herren dieser Insel, Gecko Moria, erfahren hatten, machten sich die Piraten auf den Weg zur Villa von Doktor Hogback.[24] Dort vernichteten sie einige Überraschungszombies, wobei Sanji, Zorro und Ruffy entführt wurden. Franky und Robin versuchten noch Ruffy zu befreien, wurden aber von der Affenspinne Tararan aufgehalten.[25] Diesen konnten sie aber mithilfe von Brook besiegen. Anschließend erfuhren sie, dass Salz der Schwachpunkt der Zombies war und drangen weiter vorwärts. Nach dem Erwachen von Ruffy, Zorro und Sanji auf der Thousand Sunny, wollte die Bande zurückschlagen. Auf dem Weg zu Gecko Moria stürzte allerdings die Treppe zur Mastvilla ein, da Oz aus Versehen darauf fiel. Glücklicherweise konnte Franky auf die Schnelle eine Brücke bauen.[26] Nach Zorros Kampf gegen Ryuma tauchte Oz plötzlich auf, der auf Morias Befehl hin die Strohhutbande vernichten sollte. Es kam zum Kampf.[27] Nach einer Reihe Combo-Attacken schafften es die Strohhüte diesen zu besiegen.[28] Letzten Endes schaffte es Ruffy auch, Moria zu besiegen und die Schatten kehrten wieder zu ihren Besitzern zurück. Aber es kam zu einer Begegenung mit Bartholomäus Bär, der Ruffys Kopf haben wollte. Während eines Kampfes mit Zorro, musste auch Franky von Bärs Teufelskraft einstecken.[29] Nach einem gewaltigem Ursus Shock gingen auch alle anderen Anwesenden bewusstlos zu Boden, abgesehen von Zorro, der gleich danach wieder aufstand. Er überlebte im Verlauf des Kampfes gegen den Samurai, weshalb die Strohhutbande nach Erhalt einer Vivre Card von Lola weitersegelte.[30]
Franky setzt sein Heavy Nunchaku gegen Tararan ein.

Sabaody Archipel

Nachdem die Strohhutbande Kamy und Pappag traf, die Tobiuo Riders besiegte und Duval ihr neuer Freund wurde, erreichten sie das Sabaody Archipel, um die Thousand Sunny coaten zu lassen, damit sie zur Fischmenscheninsel reisen konnten.[31] Franky, Sanji und Lysop blieben erstmal auf dem Schiff, während die restlichen Mitglieder das Archipel erkundeten. Als Chopper voller Sorge anrief, dass Kamy von Menschenhändlern entführt wurde, kontaktierte Sanji die Tobiuo Riders und zusammen rückten sie aus.[32] Bald darauf waren sie an ihrem Zielort, der Human Auction. Nach Ruffys Schlag gegen Sankt Charlos konnte Kamy aber gerettet werden. Die Strohhutbande entkam der Marine, die die Human Auction umstellt hatte, und fand sich mit Silvers Rayleigh, seines Zeichens Ex-Vize der Roger Piratenbande und professioneller Coater, in Shakuyaks Bar zusammen, der sich dazu bereit erklärte, die Thousand Sunny zu beschichten.[33] Anschließend kam es zu einer Auseinandersetzung mit einem Pacifista, welchen sie gemeinsam besiegten.[34] Doch schon gleich danach tauchten die drei mächtigsten Gegner auf, mit denen sie es je zu tun hatten: Admiral Kizaru und Sentoumaru mit PX-1.[35] Zu allem übel erschien auch noch Bartholomäus Bär, um die Strohhutbande zu bekämpfen.[36] In dessen Ausgang wurde die gesamte Strohhutbande von Bärs Teufelskraft getrennt und auf eine drei Tage und Nächte lange Reise geschickt.[37]
Die Bande trifft auf den Pacifista.

Karakuri

Dr. Vegapunks Geburtshaus.
Franky jagt Vegapunks
Labor in die Luft.

Auf diese Winterinsel wurde Franky von Bartholomäus Bär geschleudert. Zwar befand er sich immer noch auf der Grandline, allerdings getrennt von seinen Freunden. Der Cyborg wurde von den Einwohnern des Landes entdeckt und wurde sogleich vom futuristisch aussehenden Hund Taroimo angegriffen. Er überstand den Angriff weitestgehend unbeschadet, hatte jedoch mit der Kälte zu kämpfen. Um sich aufzuwärmen, vollführte er seinen üblichen Tanz, wobei er gleich die Einwohner mitriss, die seine Posen nachahmten.[38] Später wurde Franky von wütenden Tier-Cyborgs verfolgt, die ihm an den Kragen wollten.[39] Auf Karakuri entdeckte Franky auch bald Dr. Vegapunks Labor, dem Genie der Weltregierung, der auf dieser Insel geboren wurde. Von den Einwohnern erfuhr er, dass Vegapunk versuchte, die Insel mit Erdwärme zu heizen versuchte, was aber aufgrund fehlender Mittel scheiterte. Der Cyborg brach in das Labor ein, im Glauben, einen Eisbrecher zu finden, um so schnell wie möglich zurück zum Sabaody Archipel zu segeln, da er von Ruffys aktueller Lage informiert war. Unerwarteterweise waren im Labor Marinesoldaten stationiert, die Vegapunks wertvolle Erfindungen bewachten. Sie verfolgten Franky durch das Labor, wobei dieser zahlreiche Blaupausen fand, von denen er schwer beeindruckt war. Eher aus Versehen betätigte er dann den Selbstzerstörungsknopf des Labors. Es wurde in einer gigantischen Explosion zerstört. Dieser Tag ging mit dem Titel Der Alptraum von Balsimore in die Geschichte ein und Marinesoldaten benachrichtigten umgehend das Marinehauptquartier.[40] Trotz der riesigen Explosion überlebte Franky mit einigen Schäden dank seines Metallkörpers. Anschließend las er in einer Zeitung von Ruffy und dessen erneutes Auftauchen in Marine Ford. Mittels eines falschen Tattoos machte Ruffy seinen Mitstreitern auf einem der Fotos klar, dass sie sich in zwei Jahren auf dem Sabaody Archipel wiedertreffen werden. Franky entschloss sich also, in Vegapunks zweitem, geheimen Labor zu leben, um mit dessen Blaupausen für seinen Kapitän stärker zu werden. Er zog sich ein Tigerfell über den Kopf, bis er wieder eine richtige Haut besaß.[41]

Die Wiedervereinigung

Die Thousand Sunny taucht ab

Zwei Jahre hatte Franky auf Karakuri gelebt. Nun kehrte er endlich zurück zum Sabaody Archipel, um seine Freunde wiederzusehen. Nachdem er in die Bottakuri Bar ging, machte er sich schnurstracks auf den Weg zur inzwischen gecoateten Thousand Sunny auf Grove 17. Dort traf er auf Nico Robin, die sich freute, ihn und die Sunny wiederzusehen.[42] Kurz darauf tauchten auch Chopper, Lysop und Nami auf. Ersteren demonstrierte er, wie er sein Haar wieder wachsen ließ und seine kleinen Hände, die aus den großen herausfahren konnten, wovon Lysop und Chopper sehr begeistert waren. Rayleigh und Shacky gesellten sich ebenfalls dazu. Rayleigh informierte die Bande davon, dass Ruffy schon auf der Insel war und sie nun besser nach Grove 42 fahren sollten, da es der beste Standort wäre, um auf das Meer hinauszufahren. Die noch fehlenden Strohhüte waren bereits durch Teleschnecken über den Plan informiert worden.[43] Nachdem alle Strohhüte wieder vereinigt waren, verließ die Thousand Sunny, welche von Rayleigh gecoated worden war, das Sabaody Archipel und tauchte kurze Zeit später ab, mit dem langersehnten Ziel der Fischmenscheninsel.[44]


Die Fischmenscheninsel

Franky mit Den im See-Wald
Franky besiegt Ikaros Much

Kurz vorm Eingang zu Fischmenscheninsel, verspärte der Fischmensch Hammond der Bande den Weg. Er wusste von Ruffys Sieg über Arlong und stellte ihn nun vor die Wahl entweder den neuen Fischmenschenpiraten beizutreten oder vernichtet zu werden. Ruffy weigerte sich, woraufhin Franky einen Coup de Burst aktiviert um durch die Blase, welche die Fischmenscheninsel umgab zu gelangen. Das innere der Blase war jedoch mit Wasser gefüll und das Schiff geriet in eine heftige Strömung bei der die Bande getrennt wurde. Franky, Robin und Nami wurden an eine Bucht geschwemmt und trennten sich um einige Dinge zu erledigen. Der Cyborg entschied Toms Verwandte zu finden und sich für den Tot, für welchen Franky sich immernoch verantwortlich macht zu entschuldigen. Mit Toms Bruder Den ging er dann zum See-Wald, da dort viele Schiffe landen so auch die Thousand Sunny, ebenfalls sah er in der Ferne den ehemaligen Samurai Jimbei. Nachdem sich der Großteil der Strohhüte sich im See-Wald versammelt hat, begann Jimbei den Piraten die Geschichte über Otohime und Fisher Tiger zu erzählen.

Als Hody Jones erklärte, sich selbst zum König zu ernennen und alle Fischmenschen zu töten welche mit den Menschen zusammenleben wollen, setzte sich die Strohhutbande mit Jimbei und Shirahoshi in Bewegung, diesen Plan zu vereiteln. Am Gyoncorde Plaza angekommen, kämpfe die Bande erbittert gegen die Neuen Fischmenschpiraten. Franky zeigt hier erstmals die neuen Stufen Soldier Dock Systems Black Rhino FR-U 4 und Brachio Tank 5, welche sich zum Franky Shogun verbinden können. In diesem gigantischen Roboter kämpft er gegen den Kommandanten Ikaros Much und kann ihn mit seinem neuen Franky Radical Beam besiegen. Nachdem alle Neuen Fischmenschpiraten besiegt wurden, wurde eine Siegesfeier für die Bande organisiert. Die Piraten verließen danach die Fischmenschninsel und machten sich auf den Weg in die Neue Welt.

Punk Hazard

Law vertauscht die
Herzen der Strohhüte.
Im Kampf gegen die
Attentäter Baby 5 und Buffalo.

In der Neuen Welt erreichte die Strohhutbande die Insel Punk Hazard. Während ein Teil der Piraten die Insel erkundete, blieb Franky mit Sanji, Nami, und Brook auf der Thousand Sunny. Mittels Schlafgas wurden sie jedoch betäubt und gefangen genommen.[45] In ihrer Gefangenschaft trafen sie auf den zerschnittenen Samurai Kinemon, dem sie helfen wollten, seinen Körper wieder zusammenzusetzen. Auf ihrer Flucht trafen sie in Biscuits Room auf riesige Kinder, welche offenbar von ihrer Heimatinsel entführt worden waren. Der Drahtzieher der Insel – Caesar Crown – führte gefährliche Experimente an ihnen durch. Die Kinder baten die Piraten sie nach Hause zu bringen. Als sie vor dem Eingang hinaustraten, trafen sie auf den neu ernannten Samurai der Meere Trafalgar Law, der die Herzen der Strohhüte miteinander vertauschte, sodass Franky in Choppers Körper landete.[46]

Später trafen die Strohhut-Piraten mit Kinemon und den Kindern in einer Höhle im eisigen Land auf den Rest der Piratenbande. Durch ein Attentat der Yeti Cool Brothers wurde Nami, welche sich in Frankys Cyborg-Körper befand, entführt. Ruffy und Franky machten sich auf den Weg, um sie zu retten. Franky nahm einen von Choppers Rumble Balls ein. Unabsichtlich mutiert er in den Monster Point, den er nicht kontrollieren konnte und somit auch Ruffy angriff. Beim Kampf gegen die Yeti Cool Brothers wurde Franky schließlich von Ruffy ausgeschaltet.[47] Zurück in der Höhle setzte Law, mit dem Ruffy eine Allianz geschlossen hatte, Frankys Herz wieder in seinen richtigen Körper ein. Die Piraten folgten nun Laws Plan, Caesar Crown zu entführen. Ruffy, Robin und Franky stürmten deshalb den Eingang des Labors, wurden jedoch durch Caesar selbst besiegt.[48] Sie wurden mit Law, Smoker und Tashigi in einen Seestein-Käfig gesperrt. Nach einem Ablenkungsmanöver durch Franky konnten sie sich allerdings wieder befreien. Der Cyborg machte sich danach auf den Weg zur Thousand Sunny.[49]

Franky sammelte die Mini Merry ein und brachte das Schiff auf die andere Seite der Insel. Dort wartete er in seinem Franky Shogun auf seine restlichen Kameraden. Unerwartet tauchten Don Quichotte de Flamingos Untergebene Buffalo und Baby 5 auf, welche Caesar Crown abholen wollten. Ohne Vorwarnung attackierte der Pirat die beiden Attentäter.[50] Der Kampf verlief sehr zugunsten Frankys, da Buffalo und Baby 5 die Rüstung seines Shoguns nicht durchdringen konnten. Der Kampf wurde letztendlich von Lysop und Nami beendet und Caesar geschnappt. Anschließend führte die Reise nach Dress Rosa, um dort die Smile-Fabrik zu zerstören.

Dress Rosa

Franky, Lysop und Robin erfahren von Operation SOP.
Franky vs Señor Pink!

Nachdem die Strohhutbande mit ihren Gefährten Dress Rosa erreicht hatte, ging Franky gemeinsam mit Ruffy, Zorro, Sanji und Kinemon in der Tarnung alter Männer an Land, um einerseits die Smile-Fabrik zu zerstören und anderseits Kanjuurou zu retten.[51] In der Hafenstadt Acacia wurde Franky in einem Restaurant Zeuge von Fujitoras Teufelskräften, welcher beim Glücksspiel betrogen wurde.[52] Franky erkannte dabei, dass die Glücksspielbetrüger zu De Flamingo gehörten und begann mit Ruffy einen von ihnen in einer Nebengasse zu verhören. Von ihm erfuhren die Beiden, dass die Feuer-Frucht bei einem großen Turnier im Corrida-Kolosseum als Preis ausgesetzt wurde. Franky vermutete hinter der Aktion eine Falle De Flamingos für Ruffy, aber trotzdem ermutigte er seinen Kapitän sich die Frucht seines verstorbenen Bruders zurückzuholen. An der Anmeldung zum Turnier konnte der Cyborg gerade noch verhindern, dass Ruffy sich zu erkennen gibt und gab ihm die Warnung mit auf den Weg, dass er seine Tarnung während des Turniers nicht auffliegen lassen darf.[53] Franky, der nun die Suche nach der Smile-Fabrik wieder aufnehmen wollte, wurde vom Spielzeugsoldaten aufgehalten.[54] Im Inneren des Kolosseums eröffnete der Spielzeugsoldat gegenüber Franky, dass er und seine Kameraden ebenfalls die Fabrik zerstören möchten, aber zuerst die dortigen Zwangsarbeiter befreit werden müssten.

Kurz darauf sah man Franky mit dem Spielzeugsoldaten auf seiner Schulter auf dem Weg zum Blumenfeld, wo alles weitere besprochen werden sollte. Obwohl Franky sich an die Anwesenheit der Spielzeuge in Dress Rosa bereits gewöhnt hatte, wollte er dennoch erfahren, wer diese geschaffen hatte und vermutete einen Wissenschaftler, dessen Intelligenz mit der von Vegapunk vergleichbar sein müsste.[55] Einen Zwischenfall mit einem anderem Spielzeug nutzte der Spielzeugsoldat, um Franky die Wahrheit über die Spielzeuge und sich selbst zu offenbaren. So erfuhr Franky, dass jedes Spielzeug einmal ein Mensch gewesen war, bevor ein bestimmter Teufelsfruchtnutzer aus De Flamingos Bande sie verwandelt hatte, was zusätzlich bewirkte, dass sich niemand an diese Personen erinnern konnte.[56]

Nachdem sie das Blumenfeld erreicht hatten, führte der Spielzeugsoldat Franky in das Hauptquartier der Riku-Armee, wo die anwesenden Tontatta Franky für ein starkes Spielzeug hielten. Dieser war wiederum geschockt, dass die Armee nur aus Zwergen bestand, doch der Spielzeugsoldat versicherte Franky ihre enorme Stärke und Geschwindigkeit.[57] Da sich Lysop mitlerweile als Nachkomme von Noland dem Lügner namens Lysoland ausgegeben und auch die Namen der restlichen Strohhüte dabei verändert hatte, stellte sich Franky als Fraland vor.[58] Gemeinsam mit Lysop und Robin, die ebenfalls das Blumenfeld erreicht hatten, lauschte Franky daraufhin einer stürmischen Rede des Spielzeugsoldaten[59] und anschließend erfuhren die drei die Geschichte der Tontatta[60] sowie die Umstände von De Flamingos Aufstieg zum König, die Franky in Tränen ausbrechen ließen.[61] In einer Teleschneckenkonferenz mit den restlichen Strohhüten wurde Frankys Wut auf De Flamingo deutlich und er machte seinem Kapitän klar, dass er nicht tatenlos zusehen kann, wenn die Tontatta bereit sind ihr Leben für die Freiheit Dress Rosas zu riskieren. Franky bekam von Ruffy daraufhin die Erlaubnis sich frei auszutoben.[62]

Franky begab sich zum Spielzeughaus und attackierte dieses direkt, um eine Ablenkung zu starten und den Tontatta Zeit für ihre Operation SOP zu geben.[63] Anschließend sah er sich dort mit einer Übermacht in Gestalt von Señor Pink, Machvise, Dellinger und Soldaten der Marine konfrontiert. Diese waren jedoch zu unaufmerksam, sodass der scheinbar besiegte Cyborg entkommen und die Smile-Fabrik erreichen konnte.[64] Señor Pink erkannte jedoch Frankys Ziel und verfolgte diesen mit Hilfe seiner Teufelskraft. Die Beiden lieferten sich im Folgenden sowohl vor, als auch in der Fabrik einen harten Kampf der Männlichkeit, den letztendlich Franky für sich entscheiden konnte.[65] Gemeinsam mit den Tontatta zerstörte Franky nun das Innere der Smile-Fabrik. Die aus Seestein bestehenden Außenwände wiederum benutzte Franky, um Zorro bei seinem Vorhaben, den kleiner werdenden Vogelkäfig aufzuhalten, zu unterstützen.[66]

Nach der Niederlage De Flamingos ruhte Franky sich gemeinsam mit seinen Freunden in Kyros' Hütte aus.[67] Fujitora und die Marine wollten die Strohhüte unterdessen verhaften, aber dank der Hilfe der Gladiatoren, der Tontatta sowie der Bürger Dress Rosas gelang es der Strohhutbande Dress Rosa wieder zu verlassen.[68] An Bord der Yonta Maria wurde Franky nun Zeuge von der Gründung der Strohhut-Großflotte.

Zou

Nachdem sie die Yonta Maria wieder verlassen hatten, wurden Franky und die anderen von Bartolomeo nach Zou gebracht, welches auf dem Rücken eines 1000 Jahre alten Elefanten liegt. Hier wollten sie die Gruppe um Sanji sowie Laws Bande wieder treffen.[69] Auf dem Rücken des Elefanten angekommen, erlebte Franky einen kurzen Angriff auf Zorro durch Carrot, welche sich mit Wanda jedoch schnell wieder zurückzog. Gemeinsam mit Robin, Zorro, Lysop und Law erkundete Franky anschließend die Überreste der Stadt Claugh, welche anscheinend erst vor kurzem zerstört wurde.[70] Schließlich erreichten Franky und die Anderen die Festung von Ubala, in der sie von den Minks frenetisch bejubelt wurden. Hier sahen sie auch endlich Nami, Chopper[71] und Brook wieder.[72] Nach und nach erfuhr Franky von Jacks Angriff auf Zou und der Rettung der Minks durch Chopper, Sanji, Brook und Nami. Dabei wurde ebenso Sanjis Entführung durch die Big Mom-Piratenbande offenbart. In der folgenden Nacht hielt Franky mit Robin und Brook vor den Toren von Zou Wache, um Kinemon und Kanjuurou daran zu hindern die Insel zu betreten, da sie die Minks nicht erzürnen wollten. Sie schliefen jedoch ein und die Samurai konnten die Insel betreten.[73] Die wahre Verbundenheit der Minks und der Samurai wurde jedoch kurz danach aufgeklärt und Franky war bei der Befreiung von Raizou anwesend, den die Minks zu seinem eigenen Schutz im heiligen Wal-Wald gefesselt hatten. Während Ruffy nun nach Whole Cake Island zur Rettung Sanjis segelte, wollte Franky sich mit Zorro, Lysop, Robin und den Samurai bereits auf den Weg nach Wa No Kuni machen, um den Krieg gegen Kaidou vorzubereiten.[74]

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts