Episode 880

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Episode 880
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: noch nicht ausgestrahlt
Erstausstrahlung: noch nicht ausgestrahlt
Dialogbuch:
Streaming (AoD / Wakanim)
Episodentitel: Sabo tritt in Aktion – Auftritt der Kommandanten der Revolutionsarmee!
Abrufbar seit: 15. April 2019
Japan
Titel in Kana: サボ動く 革命軍全隊長登場!
Titel in Rōmaji: Sabo Ugoku – Kakumeigun Zen Taichou Toujou
übersetzt: Sabo wird aktiv – Auftritt aller Oberbefehlshaber der Revolutionsarmee
Erstausstrahlung: 14. April 2019
Produktions-Team
Drehbuch: Tomohiro Nakayama
Art Director: Miho Shiraishi
Animation: Masahiro Kitazaki
Regie: Hiroyuki Sato
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Reverie Arc
Opening:Super Powers
Umgesetzte Kapitel:
Episodenübersicht

Handlung

  • Königreich Lulusia, Hafenstadt: Piraten haben die Stadt angegriffen und wollen diese plündern. Ein Marineschiff, was zur Hilfe kam, wurde bereits versenkt und die übrigen Soldaten kämpfen gegen den Kapitän der Piratenbande. Dieser ist jedoch zu stark für die Marinesoldaten. Der Kapitän nennt sich Pinkbeard, er hat ein Kopfgeld von 52 Millionen Berry und ist ein Untergebener von Blackbeard. Die Königsfamilie, die zur Reverie gefahren ist, hat auch fast alle Soldaten mitgenommen, weshalb das Königreich schutzlos und ein leichtes Ziel für Piraten ist, erklärt Pinkbeard. Er befiehlt seinen Männern den Angriff, woraufhin diese losstürmen. Die Piraten plündern alles, was die Bewohner besitzen. Pinkbeard fällt das Milchmädchen Moda auf. Er dachte sie würde ein Glas mit Ersparnissen vor ihm verstecken, doch war es nur ein großes Glas voll mit Milch für Kinder in einem Dorf. Moda erklärt, dass ihr Land nicht sehr wohlhabend sei, woraufhin der Piratenkapitän den himmlischen Tribut fordert, das Geld was alle Könige an die Weltaristokraten zahlen müssen, da sie sonst alle getötet werden. Pinkbeard ist dies egal, er gibt seinen Männern den Befehl, danach zu suchen und das Geld einzusammeln. Moda fleht Pinkbeard an dies nicht zu tun, doch dieser schlägt sie weg. Sie landet jedoch bei einer Frau, die ihrem Verbündeten Morley wiederum den Befehl zum Angriff gibt.
  • Der Boden fängt an zu beben und wölbt sich. Aus der Wölbung steigt anschließend ein halbnackter Riese im Minirock hervor, der mit einem Dreizack bewaffnet ist. Der bizarre Anblick lässt die Piraten kurz erstarren, bevor deren Kapitän den Befehl gibt, den Riesen anzugreifen. Doch der Riese Morley weiß sich zu wehren, indem er den Boden mithilfe seines Dreizacks hochzieht und damit Wellen schlägt. Er bewegt den Steinboden, als wäre er Lehm und schiebt und bewegt diesen, wie es ihm passt, woraufhin Pinkbeard richtig vermutet, dass er ein Teufelsfruchtnutzer sein muss. Die Bewohner der Stadt sind vom Riesen und dessen Kraft beeindruckt, als plötzlich die Frau, in die Moda vorhin versehentlich stolperte, die Stadtbewohner fragt, was sie als nächstes vorhaben zu tun und bezeichnet sie als passiven Abfall. Moda fragt die Frau, wer sie und ihr Freund überhaupt seien. Plötzlich ist ein lautes Geräusch zu hören und ein kleiner Mann taucht auf, indem er mit einem Düsenantrieb zu Morley fliegt. Der kleine Mann beschwert sich beim Riesen, dass dieser vorgestürmt sei, wo er doch seine Waffe demonstrieren wollte. Pinkbeard fragt sich, was hier vorgeht und wer die ganzen Leute sind, als plötzlich auch noch ein Schwarm Krähen auftaucht. Die Krähen versammeln sich auf einem Dach, wo sie sich miteinander verbinden und einen weiteren Mann formen, der die Piraten belehrt nie wie Leute anzugreifen, die sich nicht wehren können. Einer von Pinkbeards Männern erkennt nun die vier. Normalerweise sind sie über die ganze Welt verstreut, heute aber an einem Punkt versammelt: die Vier Kapitäne der Revolutionäre. Der Riese Morley ist für die westliche Armee verantwortlich. Die Frau bei ihnen heißt Bello Betty und ist für die östliche Armee zuständig. Der kleine Mann heißt Lindbergh und hat das Kommando über die südliche Armee. Der Mann mit den Krähen heißt Karasu und ist für die nördliche Armee zuständig.
  • Momoiro: Nachdem das Hauptquartier der Revolutionäre auf Bartigo durch die Blackbeard-Piraten zerstört wurde, haben Dragon und die restlichen Revolutionäre beschlossen, hierher zukommen und ihr Hauptquartier hierhin zu verlegen. Ivankov begrüßt seine alten Kameraden. Dragon fällt auf, dass Sabo fehlt, woraufhin er Koala fragt, wo dieser ist. Doch weiß sie es selbst auch nicht. Ivankov erklärt, dass Sabo bereits vorher hergekommen sei und zeigt ihnen, dass er gerade auf einer Wiese liegt und die aktuelle Zeitung über Ruffy liest, was ihn zum Lächeln bringt. Ein großer Tisch wird aufgestellt, wo sich alle bis auf Sabo hinsetzen. Ivankov freut sich ebenfalls über Ruffys Erfolg und dessen neues Kopfgeld, er ärgert sich jedoch, dass Sanji ihm verschwiegen hat ein Prinz aus dem Germa-Königreich zu sein. Dragon erwähnt, dass die Germa nach diesem Zwischenfall von der Reverie ausgeschlossen werden wird. Koala wundert sich derweil, wo die anderen Kapitäne der Revolutionsarmee bleiben. Sabo erhält kurz darauf einen Anruf von Lindbergh, dass sie sich etwas verspäten werden, da sie auf Ärger gestoßen sind. Dragon will derweil den Plan für die kommende Reviere durchgehen, damit sie den Weltaristokraten offiziell den Krieg erklären können.
  • Lulusia: Betty fragt die Stadtbewohner, wie sie sich entschieden haben, was sie machen wollen – kämpfen oder sterben. Sie schwingt eine große Fahne und erklärt, dass sie selbst auch Helden werden können, wenn sie dies wollen. Der Wind, den sie dabei mit der Fahne macht, trifft die Stadtbewohner, die daraufhin plötzlich mutig werden und sich mit einigen Knüppeln und Holzlatten bewaffnen. Dabei fällt ihnen auf, dass auch ihre Muskeln gewachsen sind. Morley erklärt, dass Betty von der Motivations-Frucht gegessen hat und Leute, die sie anfeuert und vom Wind ihrer Fahne getroffen werden, dadurch wesentlich stärker werden. Betty befiehlt den Angriff, woraufhin die Stadtbewohner losstürmen. Lindbergh nutzt seine neue Waffe, um die Pistolen der Piraten einzufrieren. Karasu wiederum lässt seine Krähen losfliegen, damit diese die Schwerter der Piraten stehlen. Die Stadtbewohner wiederum schaffen es nun spielend leicht die Piraten zu erledigen. Selbst Moda schafft es daraufhin mit nur einem Schlag Pinkbeard K. O. zu schlagen. Die Piraten ergreifen daraufhin die Flucht und segeln mit ihrem Schiff davon. Die Revolutionäre schauen sich danach noch einmal Pinkbeards Steckbrief an und machen sich etwas über dessen Kopfgeld lustig. Der besiegte und von seinen Leuten zurückgelassene Pinkbeard meint, dass sich Blackbeard dafür an ihnen rächen wird, doch erklären ihm die Revolutionäre, dass dieser sich nicht für das Schicksal seiner Untergebenen interessiert. Betty erklärt derweil den Stadtbewohnern, dass wenn sie Pinkbeard der Weltregierung ausliefern, sie das Kopfgeld erhalten, was dann ihnen alleine gehört. Sollten jedoch weiterhin Probleme auftauchten, sollen die Stadtbewohner sie kontaktieren, woraufhin Betty Moda die Kontaktdaten der Revolutionsarmee überlässt. Betty erklärt, dass sie nie den Schwachen, die sich erhoben haben, den Rücken zukehren. Die Stadtbewohner bedanken sich bei ihren Helden, die sich daraufhin wieder auf den Weg machen.
  • Momorio: Koala erhält einen Anruf und erklärt Sabo, dass ihre Freunde jetzt auf dem Weg hierher seien. Sabo macht sich derweil fertig, damit sie die Weltaristokraten stürzen können.
TV-Episodenguide Reverie Arc (Anime)

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts