Episode 849

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 849
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: noch nicht ausgestrahlt
Erstausstrahlung: noch nicht ausgestrahlt
Dialogbuch:
Streaming (AoD / Wakanim)
Episodentitel:  ???
Abrufbar seit:  ???
Japan
Titel in Kana: 夜明け前 侠客団団長ペドロ
Titel in Rōmaji: Yoake Mae – Gaadianzu Danchou Pedoro
übersetzt: Vor der Morgendämmerung – Pedro, Anführer der Mink-Guardians
Erstausstrahlung: 12. August 2018
Produktions-Team
Drehbuch: Shōji Yonemura
Art Director: Ryūji Yoshiike
Animation: Shuuichi Ito
Regie: Katsumi Tokoro
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc: Totland Arc
Opening:Hope
Umgesetzte Kapitel:
Episodenübersicht

Handlung

  • Whole Cake Island, Küste: Ruffy hat Perosperos Kandiszucker-Wand mit nur einem Schlag zerstört, doch dahinter hat auch schon Katakuri zum Schlag ausgeholt und beide Schläge treffen aufeinander. Pedro erinnert sich wiederum, wie ihm Nekomamushi einst das Road-Porneglyph zeigte und erklärte, dass eines Tages der Morgen für eine Neue Welt anbrechen wird. In der Gegenwart geht währenddessen der Schlagabtausch unentschieden aus, als beide ihre Arme wieder einholen. Big Mom hat derweil die Gruppe eingeholt. Da sie umzingelt sind, gibt es nur eine Lösung: Ruffy muss Katakuri vom Schiff runter kriegen, damit sie los segeln können. Ohne zu zögern läuft Ruffy los und greift Katakuri an, woraufhin Pedro Erinnerungen an Gold Roger kommen. Perospero hingegen möchte nicht in einen Kampf von Big Mom oder Katakuri geraten und geht zur Küste. Jinbei springt derweil mit Nami aufs Schiff zu den kandierten Brook und Chopper. Pedro und Carrot stellen sich schützend vor das Schiff, damit sie den anderen Zeit verschaffen können, bevor Big Mom kommt. Pedro nutzt den Moment jedoch, um Carrot zu sagen, dass sie sich nicht vom Unerwarteten erschrecken lassen soll und dass er das Gefühl hat, Ruffy und seine Bande seien diejenigen, auf die der Mink-Stamm sowie der Kouzuki-Clan seit Jahrhunderten gewartet haben.
  • Sweet City: Mont d'Or erhält einen Anruf von Perospero, dass sich alle zur Südküste von Whole Cake Island bewegen sollen. Mont d'Or ist zwar überrascht, dass die Strohhüte solange überlebt haben, glaubt sich jedoch immer noch des Sieges sicher und sagt Amande über Teleschnecke Bescheid, dass sie ihre Truppen dorthin bewegen soll.
  • Küste: Nami erklärt Jinbei den Coup de Burst, da dieser das Steuer übernimmt. Jinbei kann sich den Vorgang zwar nicht ganz vorstellen, will den Coup de Burst aber dennoch vorbereiten. Pedro sagt Carrot derweil, dass sie schon aufs Schiff gehen soll, was diese auch sogleich macht. Sie rennt zu Nami, die Hilfe beim Aufstellen der Cola-Fässer braucht. Ruffy hat derweil Probleme gegen Katakuri anzukommen, der mühelos alle Angriffe einsteckt. Währenddessen bemerken die Strohhüte auf der Thousand Sunny die Kriegsschiffe von Amande, die vom Meer auf sie zu fahren. Diese feuern bereits auf sie, erreichen sie jedoch noch nicht, was aber auch nur eine Frage der Zeit ist. Zu allem Überfluss mischt sich Perospero ebenfalls wieder ein und erstellt eine große Welle von Kandiszucker, die das Schiff an der Küste festklebt und somit bewegungsunfähig macht. Die Lage scheint aussichtslos, denn entweder werden sie von Big Mom oder von den Kanonen der Kriegsschiffe vernichtet. Pedro kommt zu einer Entscheidung und rennt auf Perospero zu; ist dieser besiegt, sollte der Effekt seiner Teufelskraft verschwinden. Es kommt zu einem kurzen Kampf zwischen beiden, bei dem Perospero Pedro überwältigen kann und zu Boden drückt. Er macht sich über den Jaguar-Mink lustig und erklärt, dass sein Kopfgeld 700 Millionen Berry beträgt und er deshalb nicht so schnell besiegt werden könnte. Pedro erinnert sich an ein Gespräch mit Perospero vor einigen Jahren, nachdem Big Mom ihm 50 Lebensjahre entzogen hatte.
  • Rückblende: Perospero eskortiert Pedro und sein Schiff aus Totland heraus. Während ihrer Reise fragt er den ehemaligen Kapitän, wie alt er sei, was dieser mit 27 beantwortet. Der Erstgeborene von Big Mom erklärt, dass dies nach dem Abzug seiner Lebenszeit genauso gut als 77 gelten könnte. Er zieht ihn weiter auf, was er wohl glaube, wie lange er noch zu leben hätte und ob sich die Zeit, die er für sein Auge erspielt hat, wirklich lohnen würde. Pedro erklärt, dass er so wenigstens die Chance hat, selbst zu entscheiden, wann und wo er stirbt. Perospero muss ihn daraufhin aus Neugier fragen, was es eigentlich mit dem Namen seiner Piratenbande „Nox-Piratenbande“ auf sich hat, da Nox so viel wie Nacht bedeutet und sich somit ziemlich negativ anhört. Pedro erklärt, dass jede Nacht irgendwann zu Ende geht und Nox auch für den Moment kurz vor dem Morgen stehen würde. Pedro will die Zeit nutzen, um als Grundstein für den neuen Morgen der Welt zu fungieren, auf den Nekomamushi und alle anderen warten.
  • Gegenwart: Perospero macht sich über den am Boden liegenden Pedro weiter lustig und erklärt, dass es wohl keinen Morgen mehr für ihn gäbe, sondern nur noch die ewige Dunkelheit des Todes. Doch bezweifelt Pedro dies und erinnert sich an seine Kindheit zurück.
  • Rückblende, Zou: Alle Minks versammeln sich am Morgengrauen und sehen am Horizont, wo die Sonne gerade aufsteigt, Gold Rogers Schiff auf sie zukommen. Als Roger die Insel besuchte und später wieder los wollte, rannte der junge Pedro, damals noch ein Kind, zu ihm und wollte mit ihm kommen. Roger lehnte jedoch ab. Er erklärte, er hätte nur noch begrenzt Zeit und sein Zug wäre bald zu Ende. Pedro solle deshalb noch etwas warten, bis er an der Reihe wäre. Er solle ruhig und geduldig warten und seine Zeit würde ganz natürlich kommen und er würde es auch sofort wissen. Ein Jahr später hörte Pedro von Wanda, dass Roger von der Marine gefasst und im Eastblue hingerichtet wurde. Für den Jaguar-Mink brach eine Welt zusammen, doch entschloss er sich, eines Tages unter allen Umständen auch zur See zu fahren.
  • Gegenwart: Perospero meint, dass es für Pedro keinen Morgen gäbe, egal was er sagt. Pedro packt ihn jedoch am Bein und erklärt, dass Roger ihm einst sagte, dass jeder seine Zeit hätte und er habe das Gefühl, dass er wohl jetzt am Zug wäre. Er zeigt Perospero mit seiner anderen Hand mehrere Dynamitstangen, die er unter seinem Jackett mit sich trägt. Carrot, die dies vom Schiff aus sieht, erstarrt vor Schreck und erinnert sich an das letzte Gespräch vor wenigen Minuten. In diesem erzählte Pedro ihr, dass er das Gefühl habe, dies wäre seine letzte Reise und Carrot irgendwann sehen werde, wie wichtig es sei, dass die Strohhüte weitersegeln. Pedro hat mit seiner Zigarette die Dynamitstangen entzündet und sprengte sich zum Schock aller zusammen mit Perospero in die Luft.
TV-Episodenguide Totland Arc (Anime)

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts