Episode 746

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 746
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: noch nicht ausgestrahlt
Erstausstrahlung: noch nicht ausgestrahlt
Dialogbuch:
Streaming (AoD / Wakanim)
Episodentitel:  ???
Abrufbar seit:  ???
Japan
Titel in Kana: 群雄割拠 荒狂う新世界の怪物達
Titel in Rōmaji: Gunyuu Kakkyo – Arakuruu Shin Sekai No Kaibutsutachi
übersetzt: Viele mächtige Krieger behaupten sich im Kampf – Die in der Neuen Welt wütenden Monster
Erstausstrahlung: 19. Juni 2016
Produktions-Team
Drehbuch: Shoji Yonemura
Art Director: Miho Shiraishi
Animation: Takara Isamu
Regie: Masahiro Hosoda
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc: Dress Rosa Arc
Opening:Hard Knock Days
Umgesetzte Kapitel:
Episodenübersicht

Handlung

  • Yonta Maria: Die neu gegründete Strohhutflotte feiert immer noch. Law jedoch steht etwas abseits und schaut aufs Meer hinaus. Robin kommt dazu und bemerkt, dass man Dress Rosa gar nicht mehr sehen kann. Sie fragt Law daraufhin was er jetzt als nächstes vorhat, nachdem er sein Ziel, De Flamingo zu stürzen, erreicht hat. Law geht jedoch daraufhin und meint, dass Robin ihn in Ruhe lassen soll.
  • Dress Rosa, Gasse: Spandam, der inzwischen zur CP0 gehört, hört zu, wie sein Vorgesetzter einen Anruf erhält, in dem ein weiteres Mitglied ihnen mitteilt, dass die Listen von De Flamingos Waffenlieferungen und Kunden verschwunden seien. Es zeigt daraufhin, dass Spandams Vorgesetzter kein geringerer als Rob Lucci ist, der erklärt, dass dies wahrscheinlich die Revolutionäre waren. Nachdem das Gespräch beendet ist, fragt er sich, was der Strohhut wohl als nächstes vorhat.
  • Derweil feiern auch die Bewohner von Dress Rosa den Sieg über die De Flamingo Familie. Die Zwerge sind inzwischen auch wieder zurückgekehrt indem sie auf ihren Käfern zurückflogen. Zur Erheiterung tanzt Viola vor ihren Untertanen. König Riku hat derweil öffentlich bekannt gegeben, dass er wieder das Amt des Königs bekleidet und macht weiterhin gleich seine erste öffentliche Bekanntmachung, indem er nun offiziell die Zwerge vorstellt, woraufhin sich König Gancho und seine Tochter Mansherry präsentieren.
  • Nach der Ansprache und Feier machen sich die Bewohner von Dress Rosa wieder an die Arbeit ihr Land aufzubauen. Leo gibt derweil einem der Zimmermänner einen speziellen Bauplan.
  • Palast: König Riku hat derweil eine Einladung zur Weltkonferenz bzw. Reverie, die bald stattfindet. Viola kommt daraufhin dazu und erklärt, dass Rebecca sie zusammen mit Kyros am Abend besuchen wird, um für sie kochen. Den alten König freut, dass die Familie somit wieder zusammen kommt.
  • Einige Tage später sieht man, dass die Zwerge und die Menschen auf Dress Rosa friedlich zusammenleben. Weiterhin hat man mit dem Bau von drei speziellen Statuen in der Stadt begonnen. Eine von Kyros, eine von Lysop, wie diese Sugar mit seiner Grimasse erschreckte und eine Ruffy in seiner Lucy-Verkleidung.
  • Weit entfernt auf dem Meer macht sich derweil eine Marineflotte auf den Weg nach Impel Down. An Board sind u.a. Fujitora und Sengoku. Der Admiral erklärt dem ehemalige Großadmiral, dass er vorhat, sobald sie De Flamingo abgegeben haben, auf eine Reise zu gehen. Er erklärt Sengoku daraufhin, dass er keine Marinebasis betreten darf bis er Strohhut Ruffy und Law ausgeliefert hat. Sengoku erklärt daraufhin, dass sich der Admiral einfach bei Sakazuki entschuldigen solle und dieser dann sicherlich Milde walten lässt. Doch Fujitora weigert sich, so etwas zu tun, da er schließlich auch seinen Stolz hätte.
  • Weiter unten im Frachtraum: Hinter einer Zelle, am Boden liegend und an allen Gliedmaßen angekettet unterhält sich De Flamingo mit Vizeadmiral Kranich. Er bezeichnet Fujitora als Idioten, da alles einen anderen Verlauf genommen hätte, hätte er ihm im Kampf gegen den Strohhut geholfen. Dann wäre er immer noch derjenige, der alle Zügel in der Hand halten würde und somit auch die Monster in dieser Welt im Zaun hält. Kranich hält dies für erbärmliches Geschwätz, da man sich nicht mit seinem „was wäre wenn“ aufhalten sollte, sondern die Realität akzeptieren muss. Der ehemalige Samurai der Meere muss daraufhin lachen, dass er von ihr noch belehrt wird. Kranich fragt De Flamingo, was seine Meinung sei, wie sich wohl die Welt der Piraten jetzt ändern würde. De Flamingo kontert dies mit einer Gegenfrage, was sie glaubt, was passiert, jetzt wo er den Monster dieser Welt kein „Futter“, in Form seiner Geschäfte und Lieferungen, mehr gibt. Schon bald würde sich zeigen, wer wirklich die Meere beherrscht: die vier Kaiser, die Sieben Samurai, die schlimmste Generation oder die Marine, die aktuell noch oben stehen würde. Doch erklärt De Flamingo, dass man auch auf andere starke Personen achten sollte wie z.B. einige Mitglieder der Revolutionäre. Weiterhin erklärt er, dass die Familie mit dem „D.“ sich über Jahrhunderte hinweg im Schatten bewegt hat und sich bald zeigen wird. Aufgeregt fragt sich De Flamingo, wer mit wem sich zusammenschließt und wer wen verraten wird, um sein Ziel zu erreichen. De Flamingo verlangt, dass man die Weltaristokraten sagen solle, dass ihre Zeit bald abgelaufen sei. Vor 25 Jahren hätte Gold Roger die gesamte Grand Line erkundet und saß auf seinem Thorn. Whitebeard hätte sich später nur davor gestellt und alle im Zaum gehalten. Doch nun wo die Anzahl von Piraten immer weiter steigt und alle hinter dem Titel von Gold Roger her seien, würde es bald beginnen: die größte Schlacht des Piratenzeitalters. Zu guter Letzt bittet De Flamingo lachend, dass man ihm im Impel Down täglich eine Zeitung geben solle, da er sich somit sicherlich nicht langweilen würde.
  • Etwas weiter fernab von den Marineschiffen fährt ein einzelnes Piratenschiff entlang mit dem Symbol von Kaido auf dem Segel. Ein Pirat schaut sich mit einem Telekosp den Konvoi an und wundert sich, wie viele Schiffe und Waffen an Bord sind, als wollten die Marinesoldaten ein Land vernichten. Der Pirat rät seinem Kapitän Jack ab, den Konvoi anzugreifen, doch dieser fragt nach dem Grund denn schließlich sei er nicht irgendwer.
  • Einige Tage später auf Meer. Die Strohhutflotte hat sich getrennt und die Strohhüte selbst fahren nun mit Bartolomeos Schiff nach Zou. Dieser stellt voller Stolz sein Schiff, die Going Ruffy, den Strohhütten vor und macht eine kleine Führung, wo er überall Plätze auf seinem Schiff präsentiert, die er zur Ehrung eines Mitglieds der Strohhutbande erstellt hat. So stellt seine Gallionsfigur Ruffy da. Das Heck des Schiffes wiederum ist ein Abbild Choppers, der Steuerraum wiederum sieht aus wie die Gallionsfigur der Flying Lamp und um Nami zu ehren hat Bartolomeos Crew auch Organgenbäume auf seinem Schiff gepflanzt. Franky ist bewegt wie viel Detail und Liebe sie in ihr Schiff gesteckt haben. Zu guter Letzt zeigt Bartolomeo seinen neusten Stolz. Einen Sonderplatz für Ruffys Vivire Card die immer auf Ruffy zeigt. Kurz darauf muss die gesamte Crew des Bartolo-Clubs weinen, da sie immer noch nicht glauben können, dass so viele ihrer Helden auf ihrem Schiff sind.
  • Ruffy erinnert sich daraufhin, wie er seine Vivre Card mit allen Anführern der Strohhutflotte geteilt hat. Auch Bellamy nahm sich ein Stück wobei er erwähnte, dass dies nicht bedeuten würde, dass er der Flotte beitreten würde. Kurz darauf haben sich alle Anführer von Ruffy verabschiedet, der sie inzwischen alle gut leiden kann.
  • Wieder in der Gegenwart macht sich Lysop Sorgen, ob es Nami & Co. sicher nach Zou geschafft haben. Franky glaubt, dass dies sicherlich gut gegangen ist. Jedoch wurden sie gerade von Big Moms Schiff verfolgt, weshalb sich auch wundert, ob alles in Ordnung sei. Zorro liest derweil die Zeitung und stellt fest, dass ihre Kopfgelder erhöht wurden. Ruffy wusste davon noch nichts woraufhin Bartolomeo und seine Crew einen roten Teppich auslegen und die Strohhüte bitten, ihn in seine Kabine zu folgen, wo bereits die neuen Steckbriefe ausgehängt hat. Er erklärt Law dabei auch gleich, dass auch sein Kopfgeld inzwischen auf 500 Millionen Berry gestiegen sei, was diesen aber nicht sonderlich interessiert.
  • Kapitänskabine: Bartolomeo präsentiert die neuen Steckbriefe der Strohhüte, sowie die Autogramme, die er sich zuvor von ihnen geholt hatte. Ruffys Kopfgeld beträgt nun 500 Millionen Berry, Zorros 320 Millionen, Robins 130 Millionen und Franky 94 Millionen, was Franky selbst etwas zu niedrig hält. Weiterhin hatte man ein Bild seines General Frankys genommen anstatt eins von ihm. Lysops Kopfgeld beträgt nun 200 Millionen, was Lysop ehrt jedoch haben sie ein Bild genommen wo er gerade von Trebol und Sugar zusammengeschlagen wurde, was er nicht so gut findet. Franky ärgert es wiederum, dass ausgerechnet Lysops Kopfgeld doppelt so hoch ist wie sein eigenes. Sanji hat derweil ein Kopfgeld von 177 Millionen Berry erhalten und nun ein richtiges Foto statt einer Zeichnung. Nami hat nun ein Kopfgeld von 66 Millionen Berry, Choppers Kopfgeld stieg auf 100 Berry und Brooks auf 83 Millionen Berry wobei man jedoch statt eines Steckbriefs ein Plakat seiner letzten Show benutzte. Bartolomeo erklärt dass alle anderen Verbündeten von ihnen, die bei der letzten Schlacht auf Dress Rosa mitgekämpft haben, einen Anstieg von 50 Millionen bekommen haben, inklusive er selbst. Jedoch wundert er sich über Sanjis Steckbrief, auf dem nicht „Dead or Alive“ steht sondern nur „Only Alive“. Lysop macht sich darüber nicht so viele Sorgen und vermutet, dass Sanji wohl die Frau eines Aristokraten oder einer anderen wichtigen Person angebaggert hätte.
  • Derweil an einen unbekannten Ort isst ein Mann im Schatten ein paar dunkle Kerne, woraufhin sein Körper anfängt zu glühen. Er steht von seinem Platz aus und es zeigt sich, dass er nicht allein ist, sondern von einigen Leuten umgeben ist.
TV-Episodenguide Dress Rosa Arc (Anime)

Achtung Spoiler! Alle folgenden Episoden wurden noch nicht auf Deutsch ausgestrahlt und sind größtenteils inoffizielle Übersetzungen

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts