Episode 376

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 376
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Freunde verrät man nicht
Erstausstrahlung: 01. Februar 2010
Japan
Titel in Kana: すべてを弾くくまのニキュニキュの能力
Titel in Rōmaji: Subete O Hajiku Kuma No Nikyu Nikyu No Nouryoku
übersetzt: Bärs alles reflektierende Tatzen-Kraft
Erstausstrahlung: 09. November 2008
Episoden-Credits
Drehbuch: Takuya Masumoto
Art Director: Ryūji Yoshiike
Animation: Kenji Yokoyama
Regie: Hiroyuki Satō
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc:

Thriller Bark Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Die Waldpiraten kümmern sich um die Opfer von Bartholomäus Bärs Attacke, auf dessen Brust ein Tatzenabdruck schwelt. Lola beschwert sich darüber, wie unfair es ist, so kurz nach ihrer Befreiung von Morias Knechtschaft von einem weiteren der Sieben Samurai bedroht zu werden, und dass die Strohhüte noch von ihrem Kampf gegen Moria geschwächt sind. Sie fordert Bär heraus, weil sie und ihre Leute noch unverletzt sind, auch wenn sie sich keine Chance ausrechnet. Zorro fordert die anderen auf, sich zu verstecken, weil Bär ihn herausgefordert hat, er brauche in einem Kampf keine Hilfe. Bär komplimentiert Zorro zu seinem Ruf und Ruffy dazu, eine wirklich fähige Mannschaft zusammengestellt zu haben. Sanji, Lysop, Nami, Franky und Chopper sind davon geschmeichelt, während Robin ihre Kameraden etwas fassungslos zusieht und Lola sie anfährt, dass das kein Grund zur Freude sei. Bär fährt fort, dass der Kapitän nicht der einzige ist, dem die Erfolge der Strohhut-Bande zuzuschreiben sind.
  • Lysop ruft Zorro zu, dass ein Kampf gegen Bär sehr riskant ist, zumal er schon Knochenbrüche hat, aber Zorro sieht diesen Kampf nur als eine weitere Prüfung auf dem Weg zum besten Schwertkämpfer der Welt an, und sollte er sterben, wäre dies eben, so weit er kommen konnte. Er greift Bär mit einem Zwei-Schwerter-Stil Rashomon ein, der aber statt Bär die Ruinen hinter ihm spaltet. Bär steht mit der rechten Hand in abwehrender Geste über Zorro, dann führt er einen Schlag in Zorros Richtung aus. Der Schwertkämpfer kann mit einer Rolle zur Seite ausweichen. Auf Bärs Handfläche ist ein Muster zu sehen, dass den Tatzenabdrücken entspricht. Ein weiterer Schlag trifft Zorro am Kopf und an der Schulter. Er versucht davon unbeeindruckt einen Hieb 36 Sinnesphönix, den Bär im letzten Augenblick mit der linken Hand vor seinem Gesicht abwehrt und in die Menge der Waldpiraten umlenkt, die es durch die Luft schleudert. Zorro erkennt, dass Bärs Teufelskraft die Fähigkeit ist, alles Beliebige beiseite zu schlagen. Bär sagt, er hat von der Tatzen-Frucht gegessen, sodass er ein Tatzenmann ist. Die zusehenden Strohhüte sind erstaunt über den niedlichen Namen der Teufelsfrucht, aber als Franky Bärs Kampfkraft in Frage stellt, wird er von einem fliegenden Tatzenabdruck erwischt und in die Trümmer geschleudert.
  • Robin meint, dass Bär sogar in der Lage ist, Luft beiseite zu schlagen, da Frankys Körper normalerweise jedes Geschoss an sich abprallen lässt. Bär antwortet, dass dies die Pad Hou, eine Druckkanone, ist, mit der er Luft in Lichtgeschwindigkeit abschießen kann, die sogar Körper durchdringen kann. In der Angriffspose eines Sumoringers fordert er Zorro auf, diese Erfahrung zu teilen. Zorro macht sich bereit, die Attacke im Dreischwerter-Stil abzuwehren. Er kann Bärs Tsuppari Pad Kanone mit einem Klingenwolfgleiten parieren. Seinen aus der Parade gesprungenen Gegenangriff wehrt Bär mit beiden Handflächen ab und schleudert Zorro zurück in weiter zerberstende Trümmer. Als Zorro sich zum Erstaunen der Waldpiraten wieder aufrappelt, nähert sich Bär ihm von hinten. Sanji greift mit einem Concasser ein und trifft Bär mit voller Wucht am Kinn. Zorro beschwert sich, dass es keinen Grund für dieses Eingreifen gab, während Sanji sich sein bei dem Tritt verletztes Bein hält und Bär unbeeindruckt stehen bleibt. Bär spricht den Koch als Schwarzfuß-Sanji an und reibt sich sein Kinn. Sanji fragt, ob Bär aus Stahl sei.
  • Lysop schießt einen Firebird Star auf Bär ab, der ihn aber auf den Schützen zurückwirft und ihn als Sogeking anspricht. Bär sagt, dass seine Gegner alle schon verletzt sind, und dass es keine Bedeutung hat, sie in diesem Zustand zu töten. Dann richtet er sich auf und ruft, dass es der Befehl der Weltregierung ist, alle auf der Thriller Bark zu vernichten, und bereitet einen riesigen Tatzenabdruck vor, der sich immer kleiner zusammenzieht. Nami erkennt, dass er in dieser Blase einen ungeheuren Luftdruck erzeugt, der wie eine Bombe explodieren wird. Bär bietet an, alle am Leben zu lassen, wenn sie ihm Strohhut-Ruffy ausliefern. Er sagt, dass die Weltregierung sie nicht weiter verfolgen wird, wenn sie den Kopf ihres Kapitäns hat. Lysop und die anderen Strohhüte lehnen dieses Angebot einstimmig ab. Mit Bedauern lässt Bär die komprimierte Luft als Ursus Shock entweichen. Die Druckwelle schleudert die Trümmer und sogar den Hauptmast weit weg.
TV-Episodenguide Thriller Bark Arc (Anime)

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts