Episode 375

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 375
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Ein Unglück kommt selten allein
Erstausstrahlung: 29. Januar 2010
Japan
Titel in Kana: 終わらない危機!麦わら一味抹殺指令
Titel in Rōmaji: Owaranai Kiki! Mugiwara Ichimi Massatsu Shirei
übersetzt: Die Krise endet nicht! Der Befehl zur Auslöschung der Strohhut-Bande
Erstausstrahlung: 19. Oktober 2008
Episoden-Credits
Drehbuch: Koga Naoki
Art Director: Miyuki Sato
Animation: Masayuki Fujita
Regie: Kiichi Suzuno
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc:

Thriller Bark Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Thriller Bark, vor den Trümmern des Masthauses: Während die Schatten, die Moria aufgesogen hatte, zu ihren Besitzern zurückkehren, müssen Lysop, Franky, Brook, Nami und Chopper verzweifelt zusehen, wie Zorro, Robin und Sanji sich vom Kopf abwärts in den Sonnenstrahlen auflösen. Auch der am Boden liegende Ruffy, Lola und die Risky Brothers werden von der Sonne getroffen und zerfallen allmählich zu Staub. In den Schatten der Trümmer versteckt jammern die Waldpiraten, dass die Schatten zu spät befreit worden sind, und klagen, dass sie eigentlich hätten gewinnen sollen. Immer noch fliegen hunderte von Schatten in alle Himmelsrichtungen, ihre Besitzer ansteuernd.
  • Schwenk auf ein Piratenschiff auf der Grandline: Ein Kapitän wird aufgeregt an Deck gerufen, weil die Schatten der Mannschaft zurückgekehrt sind. Er fragt sich, wer Gecko Moria besiegen konnte, während seine Mannschaft in Jubel ausbricht. Auch auf anderen Orten der Grandline erfreuen sich die Menschen an ihren Schatten. Im West Blue lässt ein Dienstmädchen namens Margarita teure Teller fallen, als sie ihr Spiegelbild im Spiegel und ihren Schatten bemerkt. Ihr Dienstherr vergibt ihr den Verlust der Margarita verhassten Teller und fordert sie auf, die Rückkehr des Schattens zu feiern.
  • Zurück auf der Thriller Bark: Brook, Nami, Franky, Lysop und Chopper blicken ungläubig auf ihre Kameraden, die wider Erwarten wieder zu ihrer alten Gestalt zurückgekehrt sind und sich über ihre Beinahe-Tod-Erfahrung austauschen. Auch die übrigen Opfer von Moria sind mit ihren Schatten wiedervereint und feiern ihre wiedergewonnene Immunität gegen das Sonnenlicht. Robin und Sanji erklären, dass die im allerletzten Moment zurückkehrenden Schatten genau wie bei Oz' Dehnungen den zerfallenden Körpern ihre Gestalt zurückgegeben haben müssen. Zorro bemerkt trocken, dass ihm ein solcher Unfall wohl kein zweites Mal passieren wird. Sanji resümiert, dass ihm die Ereignisse auf Thriller Bark bei Tageslicht betrachtet wie ein Alptraum vorkommen.
  • Irgendwo in den Trümmern des Masthauses zerrt Hogback den benommenen Absalom bei den Überresten des Zombie-Warzenschweins Lola aus Trümmern heraus. Hogback erzählt ihm Morias Niederlage gegen Ruffy, worauf Absalom sehr geschockt reagiert. Die beiden planen nun die Flucht von der Thriller Bark.
  • Um den bewusstlosen, aber zur normalen Größe zurückgekehrten Ruffy herum versammeln sich die Strohhüte. Chopper und Lysop machen sich Sorgen über die Auswirkungen auf Ruffys Gesundheit, wenn er die Gears gegen immer stärkere Gegner einsetzt. Als Lysop den Alten Mann bemerkt, der Ruffy und seiner Gruppe am Friedhof das Versprechen abgenommen hatte, die Schatten zu befreien, hält auch er ihn zunächst für einen Zombie. Der Alte ist gekommen, um sich zu bedanken, und fragt, wie die befreiten Opfer von Moria das zurückzahlen können. Alle Waldpiraten schließen sich seinem Dank an. Lola bietet Zorro die Ehe an, was dieser dankend ablehnt, wie auch die Kompensationsversuche des Alten. Dafür erntet er eine Kopfnuss von Nami, die nichts gegen eine Geste der Dankbarkeit einzuwenden hat. Die Risky Brothers erklären, dass die Bande gerne alle Schätze der Thriller Bark mitnehmen darf, was Nami sehr freut, bis sie sich plötzlich an die Anwesenheit von Bartholomäus Bär erinnert.
  • Auf dem umgestürzten Masthaus konferiert Bär per Teleschnecke mit dem Marinehauptquartier, das seine Sorge über die erneute Niederlage eines der Samurai gegen die Strohhut-Bande ausdrückt, während Nami ihre Kameraden über Bärs Anwesenheit und seine Aktionen gegen Perona bei dem Schiff aufklärt.
  • Lola bemerkt den übergroßen Körper von Bär und erinnert sich an dessen Beinamen aus seiner Piratenzeit: Der Tyrann. Der Befehl des Hauptquartiers, jede lebende Seele auf der Thriller Bark auszulöschen und Morias Niederlage zu vertuschen, wird von Bär als einfach quittiert. Die ungläubigen Zuhörer auf dem Kampfplatz können es nicht fassen, dass ihre Freude über die Rückkehr der Schatten so kurz gewesen sein soll.
  • Zorro fordert die anderen auf, diesen Kampf ihm zu überlassen, und wird von Nami über Bärs Teufelskräfte informiert. Als Bär seinen Handschuh ablegt, warnt sie ihn davor, wie auch vor seinen Teleportationen und erinnert sich daran, wie er Perona verschwinden ließ und sich kurz danach teleportierte. Bär taucht unvermittelt in der Menge der Piraten auf, die von Lola zurückgepfiffen werden, weil sie gegen Bär keine Chance haben. Bär streckt etliche Piraten mit einer Attacke nieder, der durch die Opfer hindurchdringt und nicht auf direkte Berührung angewiesen ist. Er teleportiert sich hinter Zorro und will mit ihm als erstes beginnen.
TV-Episodenguide Thriller Bark Arc

Arc Leiste

Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts