Episode 316

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 316
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Ein denkwürdiges Treffen
Erstausstrahlung: 03. November 2009
Japan
Titel in Kana: シャンクス動く!暴走する時代への楔
Titel in Rōmaji: Shankusu Ugoku! Bousou Suru Jidai E No Kusabi
übersetzt: Shanks wird aktiv! Zeremonie zum randalösen Zeitalter
Erstausstrahlung: 1. Juli 2007
Episoden-Credits
Drehbuch: Hirohiko Kamisaka
Art Director: Kumiko Fukuzawa
Miyuki Sato
Animation: Masayuki Takagi
Regie: Takahiro Imamura
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc:

Thousand Sunny Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Die beiden Bahnhofsbeamten der Blue Station rennen hektisch durch die Straßen von Water 7. Sie reden wirres Zeug von Paulie und der Galeera. Erst nachher stellt sich heraus, dass die vermeintliche Hochzeit von Nami und Paulie gemeint ist. Die Beamten sind immer noch fest davon überzeugt, dass die beiden ein Paar sind. Die Party am Pool halten die beiden für die rauschende Hochzeitsfeier.
  • Die Party ist noch in vollem Gange. Lysop stimmt einen Sogeking-Lobgesang nach dem anderen an, es wird getanzt, getrunken und gegessen. Sanji verzückt die anwesenden Kinder mit einer Kochshow, die sich gewaschen hat. Zorro vernichtet unter tatkräftiger Mithilfe von Tilestone und Louie-Louie enorme Mengen an Bier, die Stimmung ist prächtig.
  • Von Partystimmung ist auf der Red Force keine Spur. Sie segeln zwischen etlichen Schiffswracks hindurch. Es handelt sich um Marineschiffe, die das Zusammentreffen von Shanks und Whitebeard verhindern wollten. Die Weltregierung hatte die Barrikade angeordnet, die aber ganz offensichtlich chancenlos gegen die beiden Piratenmannschaften war. Die 5 Weisen sind geschockt über die Nachricht, dass das Treffen der beiden mächtigen Piraten doch stattgefunden hat.
  • Auf Water 7 ist die Party mittlerweile vorbei. Während die meisten Gäste sich erstmal ordentlich ausschlafen, sitzt Eisberg schon wieder an den Plänen, Water 7 in ein Schiff zu verwandeln.
  • Derweil bittet Shanks Whitebeard per Morsezeichen um Erlaubnis, ihn treffen zu dürfen. Letzterer erteilt diese und das Treffen beginnt. Er meint mit einem Blick auf die Red Force, dass Shanks besser etwas wirklich gutes zu Trinken mitgebracht haben sollte.
  • Die Red Force befindet sich nun neben der wesentlich größeren Moby Dick und Shanks kommt an Bord. Marco weist alle schwächeren Crewmitglieder an, sich fernzuhalten. Diese verstehen das nicht und weigern sich, woraufhin alle ohnmächtig umfallen. Sie waren nicht stark genug, einem Piraten mit einer so mächtigen Aura und einem solchen Selbstbewusstsein gegenüberzustehen wie Shanks. Selbst Whitebeard findet seine Aura, die sogar den Rumpf der Moby Dick auf eine harte Probe stellt, beeindruckend. Die stärkeren Crewmitglieder halten diesem mentalen Druck zwar stand, aber sie sind trotz allem angespannt. Shanks entschuldigt sich für seine Brutalität. Er sagt, er müsse auf dem Schiff eines Feindes nun mal vorsichtig sein. Whitebeard sagt, dass nur der Anblick genügt, um die Wunden, die er ihm zugefügt hat, wieder schmerzen zu lassen. Shanks versucht ihn jedoch zu beruhigen. Er habe nicht die Absicht zu kämpfen und er habe etwas "Medizin" mitgebracht, wobei er auf einen riesigen Krug voller Sake deutet. Marco und Jôzu geben sich noch misstrauisch und auch Whitebeard ist nicht wirklich von den friedlichen Absichten überzeugt, nachdem Shanks einen großteil seiner Crew auf die Bretter geschickt hat. Shanks witzelt nur, ob Marco sich nicht seiner Crew anschließen wolle. Schließlich scheint Whitebeard Shanks zu glauben und sagt, dass sie die beiden allein lassen sollen.
  • Sie trinken den Sake, den Shanks aus seiner Heimat mitebracht hat und reden über die Neue Welt. Whitebeard erkundigt sich auch, wie es Buggy gehe, da dieser ja mal mit Shanks zusammen auf Gol D. Rogers Schiff, der Oro Jackson, war. Shanks sagt, dass es Gerüchte gibt, dass er noch irgendwo Pirat ist. Das zeigt, dass Buggy, der von Smoker gefangengenommen wurde, ein wirklich unwichtiger Pirat ist. Dann erzählt Whitebeard, dass alle geschockt waren, als Shanks seinen Arm verloren hatte. Er fragt, welchen Gegner er denn im East Blue getroffen habe, der mächtig genug sei, ihm einen Arm abzutrennen. Shanks erinnert sich an die Zeit im Windmühlendorf und meint, dass dies eine Investition in die nächte Generation der Piraten gewesen sei. Whitebeard meint, dass das kein Problem sei, solange sich Shanks wohl damit fühle. Shanks beendet den Smalltalk und erzählt, dass er viele Wunden in seinem Leben erlitten habe, doch die schlimmsten und schmerzhaftesten seien die über seinem linken Auge. Diese Wunden seien nicht von irgendeinem Abenteuer und er habe sie auch nicht von Mihawk zugefügt bekommen. Sie seien von jemandem aus der Whitebeard-Bande, nämlich von Blackbeard. Er sagt, dass Blackbeard gefährlich sei, und dass er auch irgendwann Whitebeard angreifen werde. Daher soll Whitebeard Ace stoppen, da dieser keine Chance gegen Blackbeard hat. Zudem solle er jede Aktion gegen Blackbeard unterbinden. Whitebeard kann darüber nur lachen. Er sagt, dass Blackbeard einen Kameraden umgebracht habe, dies sei das schlimmste Verbrechen, dass ein Pirat begehen könne. Whitebeard meint, dass er jeden aus seiner Bande, egal wie dumm er auch sein mag, als seinen Sohn betrachtet. Er sagt, dass es seine Pflicht ist, Teach zu jagen und er lässt sich in hundert Jahren nicht von Shanks sagen, was er zu tun oder zu lassen hat. Es kommt zum Kampf.
  • Auf Water 7 ist die Familie Franky dabei, das Franky House wieder aufzubauen, als die Zeitung eintrifft. Tamagon liest vor, dass die Familie Franky mit keinem Wort erwähnt wird. Zanbai ist darüber erleichtert, da er Water 7 nun nicht verlassen muss. Sanji fragt Ruffy, ob Garp vielleicht seine Finger im Spiel hatte, und die Frankies als unschuldige Mitläufer abstempelte. Ruffy braucht gar nicht lange nachzudenken, bevor er das verneint. Robin denkt, dass nur Admiral Aokiji dahinter stecken kann. Er sei jemand, den man einfach nicht verstehe. Diesen Gedanken spricht sie aber nicht laut aus. Zorro meint, dass wirklich üble Dinge über die Strohhutbande in der Zeitung stehen, und dass die Kopfgelder sich mit Sicherheit erhöhen würden. Dies veranlasst Sanji und Chopper von heroischen Bildern und horrenden Summen zu träumen.
  • Franky ist derweil am neuen Schiff für die Strohhutbande am Arbeiten, als Eisberg, Paulie, Louie-Louie und Tilestone zum Helfen kommen. Franky ist sichtlich gerührt, auch wenn er zu vertuschen versucht. Auch Ruffy hat mittlerweile erfahren, dass Franky ein neues Schiff baut und ist begeistert. Nami will ein wenig Shoppen gehen, doch als sie in den Tresor schaut, ist nur noch ein schmaler Rest von den 100 Millionen Berry übrig. Sie fragt übertrieben freundlich, wo das Geld denn geblieben sei. Ruffy antwortet bereitwillig, dass sie es für die Party benutzt haben, woraufhin er sich erstmal wieder eine Tracht Prügel einfängt. Trotz dieser Pleite für Nami gehen sie und Robin später shoppen und ziehen durch Modegeschäfte. Sanji hält sich auf dem Lebensmittelmarkt auf, Zorro hat sich mal wieder verlaufen und steckt in einer Sackgasse, und Ruffy (mit einer gigantischen Beule auf dem Kopf) und Chopper fahren auf einem Yagara Bull auf den Flüssen spazieren.

Verschiedenes

  • Dem deutschen Anime ist im Gespräch zwischen Shanks und Whitebeard ein Fehler unterlaufen, da Whitebeard darüber redet, dass die Kämpfe zwischen Shanks und Falkenauges Piratenbande legendär sind, doch wurde es im japanischen Original mit keiner Zeile erwähnt, dass Falkenauge eine Piratenbande anführte.
TV-Episodenguide Thousand Sunny Arc (Anime)
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts