Episode 314

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 314
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Das Geheimnis des Vize-
Admirals
Erstausstrahlung: 28. Mai 2008
Japan
Titel in Kana: 最強の家系?明かされたルフィの父!
Titel in Rōmaji: Saikyou No Kakei? Akasareta Rufi No Chichi!
übersetzt: Die stärkste Familienlinie? Ruffys Vater wurde aufgedeckt!
Erstausstrahlung: 17. Juni 2007
Episoden-Credits
Drehbuch: Yoshiyuki Suga
Art Director: Hiromitsu Shiozaki
Miyuki Sato
Animation: Takeo Ide
Regie: Hiroyuki Kakudō
Zusatz
Erste Auftritte:
  • keine
Arc:

Thousand Sunny Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Es stellt sich heraus, dass Garp keineswegs ein liebevoller Großvater für Ruffy war. Er wollte immer, dass Ruffy ein starker Marinesoldat wird, weshalb er ihn als Kind unter anderem in eine Schlucht warf, ihn im Dschungel alleine ließ und ihn an einen Ballon gebunden in die Höhe hat steigen lassen. Dies alles tat er aber nur, um Ruffy auf die harte Marineausbildung vorzubereiten. Aber da Ruffy ja vom "Roten" negativ beeinflusst worden sei, ist bekanntermaßen nichts aus Garps Plänen geworden. Ruffy erwidert, sein Großvater solle nicht so über Shanks reden, schließlich habe dieser Ruffy einst das Leben gerettet.
  • Garp ist so wütend, dass er Ruffy am Kragen packt und ihm einen Schlag ins Gesicht verpassen will, doch beide schlafen vorher ein. Als Garp wieder aufwacht, schläft Ruffy immer noch. Doch nicht mehr lange, da Garp ihm eine Tracht Prügel verpasst.
  • Anschließend erzählt Garp von den 4 Kaisern, von denen Shanks auch einer sei und wie sie in der Neuen Welt regieren würden. Robin ist verwundert und fragt Nami, ob Ruffy tatsächlich den Roten Shanks kennen würde. Nami bejaht, sagt aber, sie wisse auch nur, dass Ruffy einst von ihm den Strohhut erhalten habe, aber nicht, dass er so ein großer Mann sei. Robin scheint Shanks ein Begriff zu sein. Nur Ruffy interessiert das alles nicht. Er ist nur froh, dass es Shanks und seiner Bande gut geht.
  • Währenddessen kommt auch Zorro durch die Hilfe von Michael und Heuchael, die ihn eigentlich erpressen wollten, am Quartier der Strohhutbande an und muss sich schon am Eingang mit einigen Marinesoldaten auseinandersetzen. Bogart, Garps Vertrauter, bemerkt, dass es, dem Kampfstil nach zu urteilen, wohl "Zorro, der Piratenjäger" sein müsse. Garp sagt, er sei ein guter Kämpfer und befiehlt zwei Marinesoldaten ihn aufzuhalten.
  • Ruffy rennt hinterher und will Zorro zurückhalten, da es seiner Meinung nach keinen Grund zum Kämpfen geben würde. Doch einer der Beiden hält ihn mit einem Tritt auf. Ruffy will ihn packen, doch sein Gegner weicht mit Rasur aus. Ruffy kommt diese Technik sofort bekannt vor und als der Marinesoldat ihn von hinten angreifen will, konzentriert er sich alleine auf das Geräusch, das dieser macht, packt ihn am Kragen und befördert ihn zu Boden.
  • Auch Zorros Gegner, der Zorro mit seinen Kukri Schwertern angegriffen hatte, liegt mittlerweile entwaffnet am Boden. Die beiden Soldaten geben auf und geben sich zu Erkennen. Sie sind Corby und Helmeppo. Erst jetzt erkennen Ruffy und Zorro, dass es sich um Corby, ihrem Freund, der sie am Anfang ihrer Reise im Eastblue begleitete, handelt und staunen nicht schlecht.
  • Sie wollen schon in das Quartier gehen, um über alte Zeiten zu reden, da meldet sich Helmeppo zu Wort, ob man ihn denn nicht wiedererkennen würde. Ruffy und Zorro wissen nicht, wer er sein könnte und erst als Helmeppo ihnen genau erzählt, wer er denn sei, erinnern sie sich wieder - allerdings wenig begeistert. Helmeppo bricht in Tränen aus und sagt zu Corby, sie hätten ihm ja immer noch nicht vergeben. Doch Corby antwortet nur, dass man da wohl nichts machen können, geschehen sei geschehen.
  • Währenddessen befiehlt Garp seinen Leuten, sie sollten das Loch in der Hauswand, das er gemacht hat, zu reparieren. Auf die Frage, warum der Vizeamiral denn nicht einfach die Tür genommen hätte, meint dieser, dass es so doch viel cooler gewesen sei. Die Marinesoldaten aber sagen, dass sei kein vernünftiger Grund und er solle ihnen wenigstens helfen. Garp wird erst wütend, steht dann aber seine Schuld ein und beginnt mit den Reparaturarbeiten, während er beiläufig erwähnt, dass Ruffy in Loguetown ja auch seinen Vater getroffen sei, doch Ruffy weiß nicht einmal, dass er einen Vater hat.
  • Nasebohrend nennt Garp seinen Namen: Monkey D. Dragon. Nach einer kurzen Schrecksekunde werden plötzlich alle kreideweiß. Nur Ruffy weiß nichts mit dem Namen anzufangen und so bittet er Robin, ihm zu erklären, wer dieser Mann denn sei und was so schlimm an ihm sei.
  • Robin weiß nicht so recht, wie sie das Ruffy erklären soll und beginnt damit, dass Piraten nicht im Stande seien, die Weltregierung zu stürzen. Doch es würde eine Organisation geben, die sich die Revolutionäre nennen würde, schon zig Revolutionen in verschiedenen Ländern angezettelt und die Länder damit zu Sturz gebracht hätten. Ihr Anführer sei Dragon, der am meisten gesuchte Kriminelle der ganzen Welt - Ruffys Vater. Helmeppo fragt, was das bloß für eine Familie sei, schließlich sei Dragon damit nicht nur Ruffys Vater, sondern auch Garps Sohn. Garp erkennt, er hätte das nicht erzählen dürfen und meint nur zu allen, sie sollten so tun, als hätte er nichts gesagt.
TV-Episodenguide Thousand Sunny Arc
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts