Episode 043

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 43
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Ende der Tyrannei
Erstausstrahlung: 25. Juni 2003
Japan
Titel in Kana: 魚人帝国の終わり!ナミは俺の仲間だ!
Titel in Rōmaji: Gyojin Teikoku No Owari! Nami Wa Ore No Nakama Da!
übersetzt: Das Ende der Fischmenschenherrschaft! Nami ist meine Freundin!
Erstausstrahlung: 27. September 2000
Episoden-Credits
Drehbuch: Michiru Shimada
Art Director: Miyuki Sato
Animation: Kazuya Hisada
Regie: Junji Shimizu
Zusatz
Erste Auftritte:
Arc:

Arlong Arc

Umgesetzte Kapitel:

Handlung

  • Namis Arbeitszimmer: Arlong findet Ruffys Aussage bezüglich Namis Posten als Navigatorin in seiner Crew sehr amüsant. Er stellt sich als Namis Gönner dar, schließlich fördert er ja ihr Talent und ihren Traum eine Weltkarte zu erstellen. Ruffy stellt fest, dass der Federkiel, welchen Nami wohl zum Zeichnen nutzt, voller Blut ist. Er schlussfolgert, dass Namis Arbeit, Kartenzeichnen für Arlong, und ihr Traum so nicht erfüllt werden können. Er greift nach Arlongs Sägeschwert und dieser wundert sich, warum er es nicht bewegen kann. Mit einem kräftigen Handgriff zerbricht er, zu Arlongs Erstaunen, einen der Schwertzähne. Als Arlong zugibt Nami für immer zu dieser Arbeit zwingen zu wollen, beginnt Ruffy das Arbeitszimmer zu zerlegen. Er befördert diverse Teile der Einrichtung nach draußen und bringt die Anhäufungen von Namis Seekarten völlig durcheinander.
  • Vor dem Gebäude: Von dieser Zerstörung ihrer persönlichen Qual gerührt, fängt Nami an zu weinen.
  • Arlong hat es geschafft Ruffy mit seinen Zähnen am Hals zu packen, dieser befreit sich gekonnt, indem er Arlong an seiner Nase packt und diese bricht. Ruffy beschließt nun das Gebäude einzureißen und setzt zu einer gewaltigen Gum-Gum-Axt an. Arlong möchte im Gegenzug mit Shark On Tooth kontern. Er schafft es sogar noch Ruffy zu erwischen, wird aber von seinem nach unten schnellenden Fuß schwer getroffen und durch alle unteren Stockwerke des Gebäudes befördert, wo er besiegt liegen bleibt. Das Gebäude nun seiner Stabilität beraubt, beginnt über dem besiegten Arlong und dem siegreichen Ruffy einzustürzen.
  • Die Dorfbewohner, Nami, Johnny, Yosaku, Sanji und Lysop glauben nicht, dass Ruffy den Einsturz überlebt haben kann. Wiedererwarten erhebt dieser sich aus den Trümmern und gibt Nami nochmals zu verstehen, dass sie in seine Crew gehört. Von Ruffys Sieg angespornt, beginnen alle Anwesenden überglücklich den Sieg zu feiern. Nami geht zu ihrem gefeierten Kapitän und gibt ihm seinen Hut zurück. In die glücklich Szenerie tritt nun Captain Ratte auf den Plan, welcher nun Arlongs restliche Gelder und Schätze mitnehmen möchte. Noch bevor er aussprechen kann, werden er und die Marinesoldaten von den Strohhüten verprügelt. Nami macht ihm klar, dass die Marine als Wiedergutmachung die zerstörten Dörfer aufbauen, die Fischmenschen in Haft nehmen und Arlongs Geld, sowie das konfiszierte Geld von ihr selbst herausgeben wird. Kleinlaut verspricht der Marineoffizier das zu tun, bevor er sich aus dem Staub macht.
  • Genzo lässt die vergangenen acht Jahre nochmals Revue passieren und muss über die Ironie lachen, dass sie vor den Arlong-Piraten von anderen Piraten gerettet wurden.
  • 16. Marinebasis: Ratte informiert das Marinehauptquartier über die Gefährlichkeit des Strohhutpiraten Ruffy. Er verlangt, dass ein enormes Kopfgeld auf ihn ausgesetzt wird.
TV-Episodenguide Arlong Arc (Anime)
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts