Biera

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zivilist

Bild 1◄►Bild 2
Bieras Gesicht
Allgemein
Name: Biera
Name in Kana: ビエラ
Name in Rōmaji: Biera
Rasse: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: ??? Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „{“
Alter:
Geburtstag: ???
Sternzeichen: ???
Größe: ???m
Maße: ???
Körbchengröße: ???
Blutgruppe: ???
Herkunft: ???
Familie: Familie Bascúd
{{{optk}}}
???: ???
???: ???
???: ???
Marine-Daten
Rang: {{{rang}}}
jap. Rang:  ???
Einheit: Unbekannt
Untergebene:

???

Piraterie-Daten
Piratenbande: ???
Deckname: {{{deckname}}}
Position:  ???
Kopfgeld:  ???
Ehemalige Piratenbande:  ???
Ehemalige Piratenbanden:

???

Gruppierung: ???
Weltregierung
Organisation: ???
Position:  ???
Ehemalige
Organisationen:

{{{eOrg}}}

Douriki-Wert: ???
Schlüssel Nummer: ???
Baroque-Firma
Rang: {{{baroque_rang}}}
Deckname:  ???
Partnerin: ???
Kopfgeld: {{{kopfgeld}}}
Teufelskräfte
Typ: Unbekannt
Teufelsfrucht: Name unbekannt
jap. Name: Unbekannt
Fähigkeit:  ???
In der Serie
Synchronsprecher: Erich Ludwig
Japanischer Seiyū: Ichirou Nagai †
Zu finden in: Movie 4
Erster Auftritt: Movie 4




Biera kümmerte sich um den Kessel von Gasbades Schiff.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinung

Biera ist ein ältere Mann mit wenig Haaren und einem Schnauzbart. Er trägt eine typische Arbeiterkleidung bestehend aus einer Latzhose, einem blauem Hemd und Handschuhen. Außerdem zeichnet ihn seine rote Nase aus.

Persönlichkeit

Biera nahm sein Handwerk ernst und ließ nicht jeden in den Kesselraum. So beleidigte und verscheuchte er einige von Gasbades Männern, die ihre Strafe ableisten mussten. Er hat auch ein gutes Herz, da er Adelle im Fluss fand und sie wieder gesund pflegte, und sich all die Jahre um sie kümmerte. Biera zog sich lieber in seinen Kesselraum zurück, ein Indiz hierfür ist, dass viele von der Schiffscrew gar nicht wussten, dass er auf dem Schiff arbeitete.

Vergangenheit

Vor acht Jahren fand er Adelle Bascúd im Fluss und pflegte sie in dem Marineschiff, in dem er arbeitete, gesund. Kurz darauf übernahm Gasbades Bande das Schiff, solange er sich aber weiterhin um den Kessel kümmern würde, konnte Biera zusammen mit seinem Schützling dort bleiben.

Gegenwart

Während des Dead End Rennens

Im Gespräch mit Shuraiya

Im Kesselraum wollte Shuraiya mit einer Axt gerade den Boiler zerstören, als Biera auftauchte und ihn daran hinderte. Shuraiya erzählte ihm von seinem Vorhaben, sich Gasbades Kopf zu schnappen. Daraufhin nahm er sich eine Schaufel und ging von dannen. Bevor er den Raum verließ, fragte ihn aber Biera noch nach seinem Namen. Während später Ruffy und Gasbade mitten in einem Kampf waren, kam Sanji in den Kesselraum. Biera überreichte ihm dort einen Sack Mehl, der für Ruffys Kampf noch nützlich sein sollte. Auch erfuhr Sanji vom Plan des Kesselwärters, der den Boiler in die Luft sprengen wollte und damit das ganze Schiff. Dies geschah dann schließlich auch, allerdings konnte sich Biera zusammen mit Shuraiya und Ruffy retten. Auf dem kleinen Rettungsboot erzählte er Shuraiya, dass seine Schwester, Adelle, noch leben würde. Kurz vor Partia folgte dann der Abschied von der Strohhut-Bande, da diese von der Marine verfolgt wurden. Biera riet daraufhin Shuraiya, mit seiner Schwester ein neues friedliches Leben anzufangen und seinen Beruf als Piraten-Jäger an den Nagel zu hängen.

Verschiedenes

  • Biera war schwer krank und benötigte Medizin.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • Anime100
  • AnimeManga Charts